Leserunde zu "Mister Romance" von Leisa Rayven

Mister Romance: charmant, sexy und unwiderstehlich!
Cover-Bild Mister Romance
Produktdarstellung
(29)
  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leisa Rayven (Autor)

Mister Romance

Wiebke Pilz (Übersetzer), Nina Restemeier (Übersetzer)

Denn wir alle brauchen Träume ...

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

"Ich habe mein Herz an Leisa Rayvens Bücher verloren. Und ich hoffe, der Rest der Welt tut es auch!" COLLEEN HOOVER

Band 1 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.10.2019 - 17.11.2019
  2. Lesen 02.12.2019 - 22.12.2019
  3. Rezensieren 23.12.2019 - 05.01.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Mister Romance" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.12.2019

Eden & Max und die Magie der Liebe

0

Dies ist er erste Band der „„Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance
2. Mister Secret (29.06.2020)

Eden Tate ist Journalisten und auf eine Story gestoßen, die ihr endlich die lang ersehnte Beförderung ...

Dies ist er erste Band der „„Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance
2. Mister Secret (29.06.2020)

Eden Tate ist Journalisten und auf eine Story gestoßen, die ihr endlich die lang ersehnte Beförderung verspricht. Es soll hier in New York einen Escort geben, der die Träume seiner Kundinnen wahr machen kann, egal ob Rockstar oder CEO, wenn er das passende Kleingeld hat. Man nennt ihn Mister Romance, seine Identität ist geheim.
Wird das wirklich ihr großer Durchbruch oder kommt doch alles ganz anders.

Das Cover finde ich toll, durch die Farben ist es ein absoluter Hingucker.
Der Schreibstil ist einfach, humorvoll und voller Gefühl. Es lässt sich leicht und flüssig lesen. Der Humor ist ein trockener Humor, so das ich des öfteren laut auflachen musste.
Ich wurde regelrecht in die Geschichte eingesaugt, habe sie inhaliert. Man war nicht nur dabei sondern mittendrin, füllte alles hautnah mit.
Eden ist eine Frau die mit beiden Beinen im Leben steht. Sie vertraut nur sich selbst, vielleicht noch ihrer Schwester und Nan, aber nie einem Mann. Liebe ist was für Träumer, aber mit so einem Romantik Mist, gibt sie sich nicht ab. Sie hat One-Night-Stands, das reicht an Gefühl, alles andere braucht und will sie nicht.
Max ist ein Traum eines Mannes, er kann sein, wen immer du willst. Aber auch wenn er nur Max ist, ist er ein echter Traummann. Er ist lieb und zuvorkommend, hilfsbereit und gibt nicht so schnell auf.
Beide haben ihr Herz verschlossen, aber jeder aus einem anderen Grund, denn die Vergangenheit hat Spuren hinterlassen.
Ab dem Zeitpunkt an dem sich Eden und Max das erste Mal treffen, sind die Treffen der Beiden wie ein stilles Vorspiel. Man fühlt und spürt die Spannungen, die Elektrizität zwischen ihnen mit einem latenten erotischen Knistern. Denn bei Max und auch bei Eden spielen die Gefühle verrückt. Was ich super finde ist, das diesmal die Frau sich sträubt, sich die Gefühlen einzugestehen und Max da ja schon fast offen ist. Und das der Erotikanteil niedriger ist als gedacht.
Auch die anderen Charaktere schließt man bei lesen schnell ins Herz. Da wäre Edens Schwester Asha und ihre Oma Nannabeth, der Zusammenhalt und Herzige der Drei ist super, da spürt man die Liebe und das Vertrauen. Und dann gibt es da noch Moby Nannabeth’s Ente, sie ist so süß .
Es hat mir großen Spaß gemacht das Buch zu lesen, es war gefühlvoll, emotional, herzig und humorvoll.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 05.01.2020

Ein Liebesoman mit großem Unterhaltungswert

3

Inhalt
Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen ...

Inhalt


Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

Meinung


Zuerst muss ich zugeben, dass ich eigentlich nicht allzuviele Bücher lese, in denen es vordergründig um Liebe geht, da ich oft das Gefühl habe, "dass sie eh alle gleich sind". Trotzdem versuche ich, möglichst vielen Büchern eine Chance zu geben. Und im Falle "Mister Romance" habe ich es nicht bereut.

Schon zu Beginn des Romans lernen wir Eden, die Hauptfigur, recht gut kennen. Sie ist in jeder Hinsicht ziemlich direkt und spricht offen über ihre Wünsche und Sorgen. Ich fand sie auf Anhieb sympathisch und habe mich sofort in den lustig-lockeren Schreibstil der Autorin verliebt.
Dieser war auch einer der Gründe, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte, obwohl es eigentlich nicht ganz mein Genre ist.

Ein weiterer Grund war die Idee, die Leisa Rayven in dem Buch umgesetzt hat. Obwohl die meisten Liebesromane letztendlich dann doch sehr ähnlich enden, war es spannend, die vielen verschiedenen Rollen kennenzulernen, die Mister Romance dargestellt hat. Genau wie bei Eden war auch bei mir oft die Frage, was davon nun der echte Max Riley ist und was davon nur Schauspiel ist.
Anders als Eden konnte ich mich aber auf die Rollen einlassen und habe die gespielten Charaktere akzeptiert. Eden hat mich dann immer ein bisschen aus der Handlung gerissen, wenn sie zwischendurch in Gedanken daran gezweifelt hat, dass er eine andere Person ist. Er war zwar auch keine andere Person, aber eben ein anderer Charakter. Das hat Eden ein kleines bisschen kaputtgemacht.

Durch diese "gespielten" Dates und die vielen Regeln, die das ganze erschwert haben, hatte ich lange Zeit das Gefühl, dass die Autorin nun doch mal etwas völlig Anderes geschaffen hat. Das hat sich zum Ende hin jedoch gewendet und es wandelte sich leider doch noch in eine "Standard"-Liebesgeschichte. Das fand ich persönlich etwas schade.
Die spannenden Nebenhandlungen konnten da zum Glück noch was rausholen und es wurde der wunderbare Schreibstil beibehalten, sodass die Seiten wie im Flug vergingen.

Fazit


Eigentlich ist dieses Genre recht neu für mich, aber das Buch hat mich positiv überrascht. Vor allem hatte ich das Gefühl, dass Leisa Rayven sich etwas sehr Kreatives ausgedacht hat und nicht die typischen Figuren verwendet.
Am besten fand ich den witzigen und direkten Schreibstil, mit dem das Buch wirklich nie langweilig wurde.

  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 04.01.2020

Dein persönlicher Prinz aus den Liebesromanen

0

Das Cover
Das Cover gefällt mir wirklich gut! Ich finde es total schön. Das Motiv ist eigentlich echt typisch und würde nicht unter dem ganzen anderen Büchern herausstechen, aber durch die Farben ist ...

Das Cover
Das Cover gefällt mir wirklich gut! Ich finde es total schön. Das Motiv ist eigentlich echt typisch und würde nicht unter dem ganzen anderen Büchern herausstechen, aber durch die Farben ist es total einzigartig.

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen einfach und flüssigen Schreibstil. Ich bin nur so durch das Buch geflogen und habe jede Seite genossen. Es war auch zu keiner Zeit langweilig oder langatmig. Insgesamt ist es echt ein schönes Buch, das man gut und gerne lesen kann.

Die Handlung
Bei der Handlung bin ich einerseits total begeistert und auf der anderen seite auch etwas enttäuscht. Die Handlung ist wirklich total neu und einzigartig. Es war spannend, lustig und fesselnd. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen, weil es mir so gut gefallen hat. Der kleine Kritikpunkt, den ich habe, ist dass es doch ziemlich viel nur um körperliche Anziehung ging und darüber viel diskutiert wurde. Bis zu dem letzten Drittel des Buches war die Handlung für mich nicht vorhersehbar und hatte einige Überraschungen. Am Ende sind einige Sachen passiert, die man sich schnell denken konnte oder die ich als unnötig empfunden habe (um nicht zu spoilern, verrate ich nicht um was genau es geht). Dennoch muss ich sagen, dass die Handlung mich insgesamt sehr gut unterhalten hat und ich viel lachen und mitfühlen konnte.

Die Charaktere
Bei den Charakteren ist meine Meinung ebenfalls ein bisschen zwigespalten. Einerseits mag ich sie total gerne, aber andererseits fand ich manche Eigenschaften von ihnen nervig. Erst einmal zu dem positiven: die Charaktere sind lustig, stark und haben eine eigene Persönlichkeit, die deutlich dargestellt wird. Der Leser lernt sie langsam kennen und taucht in ihre Welt ein. Es war lustig und emotional die Charaktere zu begleiten. Was mir jedoch nicht so gut gefallen hat, ist dass die Charaktere oft einfach nur an das eine zu denken schienen. Auch der Protagonistin schien am Ende ständig erregt zu sein und steif zu stehen, sobald er nur einen Blick auf die Protagonistin erhascht. Ab und zu hat mich das leider genervt.

Fazit
Insgesamt ist es ein Buch, das ich gerne empfehlen kann. Es ist lustig, neu, emotional und fesselnd. Die kleinen negativen Kritikpunkte fallen nicht so stark ins Gewicht und machen das Buch nicht unlesbar. Ich habe mich durch das Buch gut unterhalten gefühlt und konnte auch oft lachen. Mir hat die Atmosphäre und der Umgang zwischen den Charakteren sehr gefallen. Und natürlich darf man nicht vergessen, dass der Schreibstil der Autorin einfach fantastisch zu lesen ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 02.01.2020

humorvolle Liebesgeschichte

0

Eden Tate klug, gebildet, ehrgeizig, ehemalige Herausgeberin der Washington Square News und Gewinnerin des Hearst Awards hat es satt immer nur die Klatschspalten mit ihren Artikeln zu befüllen. Sie will ...

Eden Tate klug, gebildet, ehrgeizig, ehemalige Herausgeberin der Washington Square News und Gewinnerin des Hearst Awards hat es satt immer nur die Klatschspalten mit ihren Artikeln zu befüllen. Sie will eine seriöse Journalistin sein, doch ihr Chef verheizt ihr Talent indem er sie Clickbait-Artikel schreiben lässt. Bis sie ihm ein unmoralisches Angebot macht. Sie liefert ihm einen Exklusivbericht über einen geheimnisvollen Mann, der es sich zur Aufgabe gemacht hat wohlhabende Frauen glücklich zu machen. Wohlgemerkt für einen kleinen Unkostenbeitrag in Höhe von 5.000 Dollar pro Date. Eden ist sich sicher, dass der Typ die armen reichen Frauen einer Art Gehirnwäsche unterzieht um ihnen so ihr Geld aus den Taschen zu ziehen. Sie glaubt nicht an Romantik oder die große Liebe, aber sie glaubt an Betrug, Sex, Erpressung und Intrigen. Und ganz besonders diesem Mister Romance traut sie alles zu. Das könnte die Story ihres Lebens werden. Vor allem da es sich dabei um die gehobene Gesellschaft handelt, um prominente Damen, verheiratete Frauen an der Seite reicher einflussreicher Männer. Sie sieht den Skandal und die Schlagzeilen schon vor sich. Nun muss sie die ganze Sache nur noch ihrem Chef verkaufen und sich dem Escorttyp als Lockvogel anbieten.

Gemeinsam mit der Klatschreporterin Eden Tate begebe ich mich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Mister Romance und erlebe dabei ein paar sehr amüsant-unterhaltsame Lesestunden. Die Autorin hat neben einem sehr angenehmen Schreibstil auch einen herrlichen Humor und versteht es, diesen auf ihre Figuren zu übertagen. Stellenweise saß ich laut lachend auf dem Sofa. Es war einfach köstlich. Sowohl die Dialoge als auch die Situationskomik.

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, mag ich den Roman sehr, dennoch muss ich erwähnen, dass die Geschichte im letzten Drittel ein bissel sehr ins Klischeehafte abdriftet. Das ist sehr Schade, denn das hätte es bei den witzigen Dialogen und sympathischen Figuren wirklich nicht gebraucht. Dennoch hatte ich eine Menge Spaß beim Lesen des Buches und freue mich auf den Folgeband »Mister Secret« welcher laut Verlag am 29.06.2020 erscheint.

Fazit: »Mister Romance« Lesenswerter, unterhaltsamer Auftakt zur »Masters-of-Love« Reihe von Leisa Rayven. Schöne, humorvolle Liebesgeschichte - amüsant, witzig, kurzweilig - Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und ganz besonders erfreute mich der feine Humor. Liebesromanleser dürften hier voll auf ihre Kosten kommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 29.12.2019

schöne Liebesgeschichte

0

Ich hatte von der Autorin bisher "bad Romeo" und "broken Juliet" gelesen. Beide Bücher hatten mir sehr gut gefallen. Umso mehr freute ich mich nun, ihr neues Werk "Mister Romance" im Rahmen einer Leserunde ...

Ich hatte von der Autorin bisher "bad Romeo" und "broken Juliet" gelesen. Beide Bücher hatten mir sehr gut gefallen. Umso mehr freute ich mich nun, ihr neues Werk "Mister Romance" im Rahmen einer Leserunde bei der Lesejury lesen zu dürfen.

Der Schreibstil der Autorin ist modern und witzig-spritzig, sodass ich mich sehr rasch in die Geschichte hineinlesen konnte. Sie erzählt die Handlung lediglich aus Edens Sicht. Ich bin es inzwischen gewohnt, Bücher aus beider Sicht zu lesen, sodass das ein wenig ungewohnt für mich war. Allerdings hat die Tatsache, dass hier lediglich ihre Sichtweise geschildert wird, zur Folge, dass es um Max sehr geheimnisvoll bleibt, was hier auch zur Geschichte passt.

Ich mochte beide Protagonisten sehr gern. Eden kam mir ein wenig tollpatschig vor, aber ich mochte an ihr, dass sie Max nicht sofort verfällt, sondern ihn dafür arbeiten lässt, sie für sich zu gewinnen. Bei Max hatte ich eine Zeitlang Probleme zu erkennen, wann er als Darsteller einer Rolle handelte, und wann man den echten Max zu Gesicht bekam .

Die Handlung an sich fand ich sehr gut gestaltet, es gab immer wieder Twists, die den weiteren Verlauf nicht unbedingt vorhersehbar gemacht haben. Ich musste bei den Wortwechseln der beiden immer wieder schmunzeln, es fehlte aber auch nicht an Romantik und ein wenig Drama. Insofern hat die Autorin nichts falsch gemacht. Auch die Tatsache, dass es eben nicht gleich zum Sex kam (womit ich insgeheim gerechnet hatte), sondern die Handlung eher romantisch verläuft, fand ich sehr gut. Das erotische Prickeln allerdings war von Beginn an vorhanden.

Was aber die lange Zeit in meinem Kopf bestehende fünf-Sterne-Wertung zerstörte, war das letzte Drittel des Buches. In den ersten beiden Dritteln verliefen die Entwicklung der Charaktere und die Handlung eher langsamer, was mir sehr gut gefallen hatte. Gegen Schluss steigerte sich aber plötzlich das Tempo so sehr, dass ich das Gefühl hatte, die Autorin wollte das Buch nur noch zu einem schnellen Ende bringen. Und was mich auch störte - Eden wandelte sich total. Ich fand das sehr schade, denn davor war sie sehr authentisch gewesen. So endete das Buch für mich persönlich mit einem ein wenig schalen Nachgeschmack.

Fazit: "Mister Romance" ist eine süße Liebesgeschichte, die mich allerdings im letzten Drittel in klein wenig enttäuscht hat. Trotzdem vergebe ich eine Leseempfehlung für alle, die gern Liebesgeschichten lesen, die nicht nur vor Erotik strotzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung