Leserunde zu "All of Me" von K.L. Kreig

Alles hat seinen Preis. Wie hoch ist deiner?
Cover-Bild All of Me
Produktdarstellung
(10)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

K.L. Kreig (Autor)

All of Me

Antje Althans (Übersetzer)

"Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will."

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen - das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag ...

"K. L. Kreig ist die Königin von Drama und sexy Romance!" ILSA MADDEN-MILLS, WALL-STREET-JOURNAL-Bestseller-Autorin

Auftakt des heißen "Finding-Me"-Duetts von USA-TODAY-Bestseller-Autorin K.L. Kreig

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 17.02.2020 - 08.03.2020
  2. Lesen 16.03.2020 - 05.04.2020
  3. Rezensieren 06.04.2020 - 19.04.2020
    Rezensieren

Er bezahlt sie, um sein Image aufzupolieren. Dass er sich in sie verlieben könnte, stand nicht im Vertrag ...

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "All of Me" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 06.04.2020

Spannend, düster und eine Geschichte zum verlieben, mit tollen Charakteren!

3

“Es muss erst ein ganz besonderes Mädchen kommen, um einen Jungen die Augen dafür zu öffnen, was direkt vor ihm steht. Willow. Aber wenn er es erkennt, wird er auf Leben und Tod um sie kämpfen und nur ...

“Es muss erst ein ganz besonderes Mädchen kommen, um einen Jungen die Augen dafür zu öffnen, was direkt vor ihm steht. Willow. Aber wenn er es erkennt, wird er auf Leben und Tod um sie kämpfen und nur für sie.”

Zum Inhalt:

Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter Geschäftsmann, doch bei Nacht hat er ganz andere Dinge im Sinn..
Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles um sich ein neues Image zu beschaffen.
Es sollte rein geschäftlich sein: Geld gegen eine gespielte Beziehung, kein Sex und schon gar keine Gefühle.
Doch je länger Shaw und Willow allen das glückliche Paar vorspielen, desto heißer brennt die Leidenschaft zwischen ihnen.
Bis ein schreckliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit aufgedeckt wird und alles gefährdet ...
Doch brauchen die beiden einen Vertrag oder ist ihre Liebe stark genug?

Meinung:

Cover


Dieses Cover hat mich direkt angesprochen, als ich es das erste mal erblickt habe.


Das grau im Hintergrund und die leichten Akzente in schwarz, oben und unten vom Buch machen das Cover einfach sehr besonders und erzeugen eine Spannung.


Zudem finde ich auch die Schrift so wunderschön, da vor allem das Wort "of" in einer anderen Schriftart gewählt wurde, ergibt es insgesamt ein tolles Gesamtbild.


Ehrlich gesagt ist dieses Cover eines meiner liebsten in meinem Regal, weil es schlicht und doch perfekt wirkt.


Schreibstil


Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, weshalb ich umso gespannter war in die Welt von Willow und Shaw einzutauchen.


K.L.Kreig schreibt locker, spannungsvoll und doch mit einer Ernsthaftigkeit, wie kaum jemand anderes. Die Charaktere wurden einfach ganz wundervoll beschrieben, sodass man sich gut in sie hineinversetzen konnte, auch wenn man erst später mehr über diese erfahren hat.


Trotzdem wollte ich das Buch eigentlich direkt in einem Rutsch lesen, weil die erzeugte Spannung mich nicht mehr losgelassen hat, sodass es schwer war, dass Buch nach ein paar Kapiteln schon wieder weglegen zu müssen.


Ein fesselnder Schreibstil, der ab und an vielleicht auch ein wenig oberflächlich wirkt, aber genau diese Art von Geschichte möchte man doch auch lesen.


Handlung


Durch den kurzen Epilog konnte ich mich gut in Willow hineinversetzen und ihre Denkweise verstehen.


Danach nahm die Handlung ihre Lauf und auch wenn diese zunächst sehr einfach und flach wirkt, hat die Autorin es geschafft, dem Buch das gewisse Etwas zu verleihen.


Die beiden Charaktere fühlten sich zueinander hingezogen, doch würden sie den Schritt wagen, wäre alles bis zu diesem Moment vorbei und niemand könnte einen Schritt zurückgehen.


Das sich Willow und Shaw sich gegenseitig öffnen, finde ich dabei auch gut beschrieben, weil man das Gefühl hatte, dass es wirklich echt ist und die beiden sich auch gegenseitig unterstützen, ob ein Paar oder nicht.


Das Ende war natürlich vorhersehbar, dass diese Geschichte mit einem Cliffhänger enden würde, aber dieser konnte mich ein wenig überraschen. Trotzdem habe ich den eigentlichen Hintergrund nicht so sehr verstanden, weshalb ich auf den zweiten Band sehnsüchtig warte.


Charaktere


Willow


Willow ist eine mutige und sehr starke Person, denn vor allem hat sie mir gezeigt, dass man sich für nichts schämen muss, wenn es die Umstände erfordern. Sie bleibt sich in gewissen Punkten wirklich selbst treu, bis sie auf Shaw trifft, der ihr total den Kopf verdreht. Und doch bleibt sie anfänglich auch bei ihm stark und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren, auch wenn dies schlussendlich sinnlos ist.


Außerdem ist Willow ein Familienmensch, welche genauso wie Shaw für ihre Familie alles tun würde und versucht für sie in den Momenten stark zu sein, wenn es ihre Mutter alleine nicht mehr schafft.


Ihr eigentlicher Beruf, und zwar das aufnehmen von Hörbüchern finde ich spannend, da ich bisher nie nie in einem Buch darüber gelesen habe.


In meinen Augen hat Willow etwas einzigartiges an sich, sodass sie ein guter Charakter ist, der vielleicht nicht immer alles richtig macht, aber doch immer ihr bestes gibt.


Besonders bezogen auf ihre Vergangenheit wurde am Anfang schon ihr "großer Fehler" gelüftet, doch bis kurz vor Ende des Buches, wusste man nicht mehr darüber. Wie sie es gemacht hat, war vielleicht nicht unbedingt richtig, aber irgendwie konnte ich dadurch mit ihr mitfühlen und habe sie als echten Charakter ins Herz geschlossen.


Shaw


Zunächst die Shaw der richtige Draufgänger, der auch einfach einmal fremde Autos demoliert und gegen andere fährt. Aber genau diesen Charakter brauchte man auch um seinen Background zu verstehen.


Er ist reich, die Frauen liegen ihm zu den Füßen, doch das einzige was er will ist Willow. Sein Goldlöckchen, welcher ihm nicht mehr aus dem Kopf geht, ab der Minute, wo sie das erste mal aufeinander treffen.


Wie erwartet spielte er direkt den arroganten Typ, doch schnell wurde auch deutlich, dass er eigentlich ein totaler Familiemensch ist und vor allem für seine Schwester alles tun würde, da sie schön länger durch dick und dünn gehen.


Irgendwann wurde Shaw jedoch auch sehr besitzergreifend und energisch, was man verstehen kann, jedoch hat er selbst noch nie eine Beziehung geführt. Also wieso will er jemanden etwas vorschreiben, wie er zu handeln hat, wenn er es selbst nicht weiß?


Reid


Dieser ist einfach nur Falsch.

Okay Willow hat Fehler gemacht, aber er nimmt dies alles so hin wie es ist und bleibt bei seinem Standpunkt.

Doch das was danach passierte war vielleicht auch nicht ganz richtig.


In meinen Augen ist er ein verlassener Mann, der mit der Tatsache nicht zurechtkommt, dass Willow ihn nicht liebt und trotzdem alles versucht, damit sie seine Liebe erwidert. Und dann ist auch noch die Tatsache im Raum, dass er Shaw versucht eins reinzudrücken, obwohl dies einfach nicht nötig wäre...


Zusammenfassung


Ein wirklich gutes Buch, auf dessen Fortsetzung ich sehr gespannt bin.

Düster, spannend und einzigartig ist die Geschichte von Willow und Shaw, weil sie zeigt, dass man so viel mehr sein kann, mit der richtigen Person an deiner Seite!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.04.2020

Wow – Ein Pageturner der besonderen Art – Heiß, Heißer, All of Me!!!!

3



Oh mein Gott! Oh mein Gott! Oh mein Gott!
Gerade habe ich das Buch beendet – und mir fehlen fast die Worte……

Hinweis: Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bedanke mich bei dem Verlag ...



Oh mein Gott! Oh mein Gott! Oh mein Gott!
Gerade habe ich das Buch beendet – und mir fehlen fast die Worte……

Hinweis: Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bedanke mich bei dem Verlag für die Bereitstellung. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keinesfalls.

So, nachdem ich jetzt mal tief Luft geschnappt habe, versuche ich jetzt einfach, mal in Worte zu fassen, welche Gefühle das Lesen dieses Buches bei mir ausgelöst hat – und das Ganze, ohne zu spoilern….


Cover:

Das Cover hat mich schon gleich beim ersten Blick an meinem PC verzaubert. Als ich es das erste Mal in den Händen hielt, stellte ich fest, dass es gedruckt noch sehr viel schöner aussieht als auf dem PC. Es ist schon ein echter Eyecatcher……

Nachdem ich das Buch aber gelesen habe, finde ich, dass auch die Darstellung von All of Me um so besser gewählt ist, weil sie total zu dem Verhalten der beiden Protas passt. Aber ich möchte nicht mehr verraten, denke aber, dass Ihr es nach dem Lesen des Buches sehr viel besser versteht…… - insofern: das Cover passt hervorragend zu einem unfassbar gutem Buch!


Schreibstil:

Von K.L. Kreig hatte ich bis zu diesem Buch nichts gelesen – nur gehört, dass die Bücher von ihr total klasse sein sollten. Nun ja, geschrieben wird sehr vieles, besonders wenn man (zukünftige) Leser auf ein Buch oder einen Autoren aufmerksam machen will ….
Aber nachdem ich das Buch gelesen habe, finde ich, dass Kreig wirklich ein Händchen dafür hat, den Leser auf die Reise mitzunehmen.
Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Willow und Shaw und ich fand es bereichernd, beide Sicht-, Denk- und Handlungsweisen nachvollziehen zu können.
Sie hatte mich von Anfang an –und hat mich nicht mehr losgelassen, bis das Buch beendet – und ich auf der letzten Seite angelangt war…. Sie nimmt uns auf eine emotionale Achterbahnfahrt mit, spielt mit den Gefühlen der Protagonisten – und mit der Gedankenwelt des Lesers. Oft glaubte ich zu wissen, was als nächstes kommt – aber das war NIE das, wie sie die Situationen darstellte. Sie war total unvorhersehbar – und ich habe es geliebt – und liebe es noch!

Allerdings möchte ich eine Warnung an die Leserinnen aussprechen, denen Gefühle und ein langsameres Kennenlernen sehr wichtig sind: Es geht hier heiß her – sehr heiß. Und auch Dominanz und Unterwerfung spielen eine Rolle – abgesehen von sehr heißen Sexkapaden natürlich…..


Protagonisten:

Von der sexuellen Anziehungskraft abgesehen hat es mich fasziniert, dass die Heldin – Willow – eine starke Heldin ist, die zwar auch ihre Päckchen (zugegebenermaßen: sehr, sehr viele!) zu tragen hatte, aber dennoch nicht zerbrochen ist. Im Gegenteil, sie hat eine Stärke an sich, die die Fragilität die sie zuweilen ausstrahlt Lügen straft. Auch dass nicht nur die Anziehungskraft im Vordergrund steht, sondern eben auch tiefe Gefühle, sorgt für eine Ausgewogenheit des Ganzen.

Ihr Gegenüber – Shaw – ist ein Held, der nicht einfach ist. Kreig schafft es bei seiner Darstellung immer, auf Messers Schneide einen Drahtseiltanz zu wagen. Gerade weil bei manchen Dingen (nein, ich sage nichts weiteres dazu ) viel auch schnell zu viel sein kann….
Aber für meinen Geschmack blieb sie immer auf dem Drahtseil und es gab definitiv keinen Absturz.

Dass bei Shaw nicht nur das Sexuelle eine große Rolle spielt – und das tut es, wie bei allen Alphas -, sondern er auch durchaus zu tiefen Gefühlen fähig ist, war in meinen Augen ein zusätzlicher Bonus – und eine angenehme Überraschung in Bezug zu sonstigen Büchern.


Fazit:

Generell hat mir das Buch mehrmals den Atem stocken lassen, und was ich besonders toll finde und fand ist, dass Kreig den beiden Hauptpersonen sehr viel Luft ließ.
Wenn man weiß, dass es so heiß hergeht, scheint dies nicht möglich zu sein, aber ich empfand es so. Es sind so viele Gedanken und tiefsinnige Situationen geschildert, dass man nach Luft schnappen muss…. Und dennoch wird das ganze fast schon direkt danach durch eine andere Situation aufgelockert…..


Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber……

Ja, so begeistert ich von diesem Buch auch bin, es gibt ein großes „aber“: es gibt einen total fiesen Cliffhanger am Ende dieses Buches, der mich sprachlos und fassungslos zurücklässt…… vor allem auch deshalb, weil ich jetzt noch bis Ende Mai warten muss, bis ich wieder in die Geschichte eintauchen kann…..

Aber glaubt mir, auch dieses Warten ist das Buch definitiv wert! Ich liebe Willow, ich liebe Shaw, ich liebe die liebevoll gezeichneten anderen Personen, die mehr oder minder große Rollen spielen und ich freue mich schon jetzt auf das Wiedersehen!!!

Gibt es also eine Leseempfehlung???? Aber sowas von!!!! Klar!!!! Lest selbst und bildet Euch Eure Meinung!!!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.04.2020

Wahnsinns Auftakt, wunderschön und bitte, bitte Nachschub!

2

„Sie ist nichts, was ich wollte, aber alles, was ich brauche!“

„Die Menschen können dich nicht lieben, wenn du sie nicht lässt, Willow!“

Zum Inhalt:

Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter, eiskalter ...

„Sie ist nichts, was ich wollte, aber alles, was ich brauche!“

„Die Menschen können dich nicht lieben, wenn du sie nicht lässt, Willow!“

Zum Inhalt:

Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter, eiskalter Geschäftsmann, der alles dafür tut, seine Familie zu beschützen. Als ein Skandal sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, verpasst er sich selbst ein neues Image, um von den Skandalen in seiner Familie abzulenken: Der Mann, der endlich sein Herz verloren hat!

Nur kann man leider die Liebe nicht erkaufen? Oder doch! Rein geschäftlich, versteht sich, wird Willow seine bezahlte Gespielin. Für 25.000 Dollar mimt sie die „Neue“ an seiner Seite. Sie müssen beide eine Beziehung vorspielen, damit sie glaubwürdig gegenüber den Medien wirkt! Doch ist das wirklich nur ein Geschäft? Die sich langsam entwickelnde Leidenschaft, das Feuer lässt Shaw schon lange nicht mehr kalt. Auch Willow’s Mauern bekommen Risse, die sie nicht mehr kitten kann! Beide versinken in einem Strudel aus Gefühlen, Anziehung und vielleicht doch Liebe… Bis ein verhängnisvolles Ereignis aus der Vergangenheit aufgedeckt wird! Können sie auch diese Hürde überwinden?

Das Cover hat mir vom ersten Augenblick sehr gut gefallen. Das Cover strahlt in meinen Augen eine gewisse Ruhe aus, die jedoch auch täuschen kann. Zwei Welten prallen aufeinander, schwarz und weiß! Auch der Titel ist verheißungsvoll! Genau das richtige für mich!

Den Schreibstil habe ich unheimlich genossen. Diese Arroganz, Charme und doch Witz ist wunderbar vereint worden. Ich liebe ihre lockere „Zunge“. Es hat mich einfach in den Bann gezogen. Die Szenen sind sehr eindringlich ausformuliert und eingehend beschrieben! Die Spannungsbögen waren fast nicht auszuhalten. Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen, was ich jedoch anhand der Leserunde musste. Gott, war das eine Strafe für mich!!!

Die Charaktere sind wirklich gut gewählt und austariert. Ich mag die gewisse Dominanz der Männer, aber auch das Emanzipierte der Frauen. Sich nicht einfach zu unterwerfen, sondern dem Herrn eben auch mal die Stirn bieten! Das ist genau mein Genre. Obwohl ich das „Geschäft“ - Liebelei gegen Bezahlung - schon fast Gefühlsprostitution finde, fand ich jedoch die Einstellung und den Grund von Willow wirklich bemerkenswert!

Dabei macht es Willow wirklich sehr stilvoll. Dafür bewundere ich sie. Shaw ist zum Anbeißen, mal abgesehen vom Körperbau! Ich mag seine Ansichten und auch, wie er instinktiv Willow markieren will und muss, einfach weil Shaw Shaw ist! Nachdem er sich immer wieder fragt, was es mit diesem komischen „Kribbeln“ im Bauch auf sich hat, schließlich kennt er das Gefühl ja nicht wirklich, beginnt er für Willow einzustehen und sogar Partei zu ergreifen. Beide kommen sich auch partnerschaftlich näher!

Ehrlich gesagt, wusste ich nicht, dass es einen zweiten Teil geben wird, da ich mich gern bei Leserunden immer überrasche! Deshalb habe ich mit DIESEM Cliffhanger wirklich nicht gerechnet. Ich bin gestorben, als ich feststellte, schei... es ist zu Ende?! Wo und wann geht es weiter! Ohne Witz, ich habe hinter das Buch geschaut, um die Fortsetzung zu finden… Das könnte ihr mit mir doch nicht machen! Und jetzt muss ich so lange warten bis ich Fortsetzung lesen kann. Ich halte das einfach nicht aus! Das ist eine Qual!

Ich muss mich bremsen hier nicht zu viel zu verraten! Auf alle Fälle werde ich es nicht mehr abwarten können bis Band 2 in meinen Händen liegt. Und dann, dann wird es einer meiner Lieblingsreihe …

Fazit:
Wer auch mal weg von der Realität will und ganz viel Herzschmerz, Liebe und Erotik gerade nötig hat, der sollte es unbedingt lesen!
Volle 4,9 Sterne! 5 wären es geworden, wenn ich den Teil 2 schon hätte augenzwinker


  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.04.2020

Außergewöhnlich überraschend

2

Inhalt:

Willow arbeitet beim Escort Service um die Rechnungen und die Pflege ihrer kranken Mutter zu bezahlen. Shaw ist Geschäftsmann mit Leib und Seele. Will keine Frau, kein Liebesleben nur seine Arbeit ...

Inhalt:

Willow arbeitet beim Escort Service um die Rechnungen und die Pflege ihrer kranken Mutter zu bezahlen. Shaw ist Geschäftsmann mit Leib und Seele. Will keine Frau, kein Liebesleben nur seine Arbeit und seine Familie. Als er Willow, die einen anstrengenden Tag hinter sich hat, in den Kofferraum fährt wird sie zur Furie und schreit ihn an. Gespielt ungerührt gibt er ihr die Karte. Für Willow ist das ganze bald vergessen. Sie hat echt andere Sorgen. Shaw aber bekommt die kleine aufgebrachte Hexe nicht mehr aus seinem Kopf. Durch die Bitte seines Vaters sich endlich eine Freundin zu suchen, damit seine Bürgermeisterkandidatur gesichert ist, engagiert er mithilfe seines besten Freundes Noah seine neue fake Freundin Summer. Und siehe da. Summer ist die Frau, die Shaw nicht mehr aus seinem Kopf bekommt. Vom ersten Moment an entbrennt ein heftiges Feuer in beidem. Aber Willow fängt nichts mit Kunden an. Egal wie heiß sie sind und wie heftig die Anziehung zwischen ihnen ist. Denn die Beziehung ist auf Zeit und sie will sich keinem Mann öffnen, der sie danach nur verletzt. Aber Shaw gibt nicht aus. Und nach einiger Zeit müssen sich beide überlegen, ob die Liebe zwischen ihnen wirklich nur gespielt ist. Oder haben sich die beiden, die niemals eine Beziehung wollten etwas in einander verliebt?

Meinung:

Ich habe lange nicht mehr einen so guten Schreibstil gesehen. Er ist einfach super. Egal an welcher Stelle ich aufgehört habe zu lesen, ich war nach 2 Sätzen wieder mitten im Geschehen. Er ist flüssig und angenehm zu lesen. Bitte mehr von K.L Kreig.

Das Cover ist genauso wie alle LYX-Cover unglaublich schön gestaltet. Einfach super. Das Silber mit den schwarzen Rändern und dieser herrlich verschnörkelten Schrift einfach der Hammer.

Willow hat kein leichtes Leben. Sie ist emotional nicht so offen, vertraut sehr wenigen Leuten und ist sehr verschlossen. Das muss sie aber auch sein, denn neben ihrem richtig coolen Job als Hörbuchsprecherin arbeitet sie als professionelle Begleiterin für Schwerreiche. Als ich das erfahren habe war ich erstmal ein wenig geschockt. Umso erleichterter war ich dann als ich gemerkt habe, dass sie sich nicht Prostituiert. Das Geld braucht sie für ihre Mutter, die schwerkrank ist. Ich mochte Willow sehr gerne. Sie hatte einige Geheimnisse, die ich während des Lesens herausgefunden habe und so haben sich Fragen, die ich mir gestellt habe, auch geklärt. Da sie und Shaw durch einen Vertrag die Dauer ihrer Beziehung festgelegt haben will sie sich auf keinen Fall auf den Mann einlassen, zu dem sie schon vom ersten Moment an eine Verbindung spürt. Zu groß ist die Angst verletzt zu werden und sich zu öffnen. Shaw dagegen nimmt das alles sehr locker. Die Beziehung zu Willow ist nur dadurch entstanden, dass der Wahlkampfmanager seines Vaters ihm ein gutes Image verpassen wollte. Zur großen Überraschung wird die Frau, die sich Noah (sein bester Freund) aussucht, diejenige die er nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Seit Moment 1 verspricht er Willow, dass es unvermeidbar wäre etwas miteinander zu haben, dafür ist die Anziehung und die sexuelle Spannung einfach zu groß. Shaw ist sehr von sich eingenommen und hält sich für unwiderstehlich (was er ja auch ist lach). Noch nie musste er um eine Frau kämpfen und noch nie hat eine Frau ihm Kontra gegeben. Dass Willow all das tut, ist ungewohnt für ihn und deswegen verhält er sich oft ruppig. Was da in großen Stücken auch dazu spielt ist die Eifersucht, die Shaw auf jedes männliche Wesen in Willows Nähe. Für ihn ist sie unerklärbar. Die Anziehung der Beiden war für mich im gesamten buch spürbar. Es war einfach prickelnd und heiß zwischen den Beiden. Im Laufe des Buches haben beide eine Wandlung hingelegt. Shaw, der nie eine Beziehung wollte fragt sich, ob es nach diesen 4 Monaten wirklich zu Ende gehen soll, denn er will Willow eigentlich niemals wieder gehen lassen. Und Willow fängt an sich wenigstens etwas zu öffnen.

Noah fand ich richtig super. Ich hätte es toll gefunden, wenn er öfter vorgekommen wäre, aber immer dann wenn er vorkam war er super lustig und charmant. Shaws Familie kommt richtig liebenswert rüber und ich hoffe in Band 2 lernen wir sie auch noch ein bisschen besser kenne. Das einzige Mitglied der Familie, das ich recht unsympathisch fand war einfach Shaws kleine Schwester Annabelle. Ich fand sie einfach nur ziemlich undankbar und unmöglich und habe in keinster Weise verstanden warum sie sich so aufführt. Und da ich niemanden hier spoilern möchte,´nenne ich jetzt keinen bestimmten Namen, aber es gibt da einen Charakter, den ich am liebster in die Hölle schubsen möchte. (teuflisch grins, Hände reib)

Dieses Buch ist einfach ein überraschendes Paket. K.L. Kreig hat einfach so unerwartete Handlungen und Wendungen in das Buch eingeflochten, dass es einfach ein andauerndes Bangen und Hibbeln war, was als nächstes passiert. Ich habe denke ich noch nie ein Buch mit so unerwarteten Wendungen gelesen. Man denkt es ist alles gut: weit gefehlt. Hinter der nächsten Ecke wartet die nächste Überraschung. Einfach nur wow.

Ich muss sagen, wer nicht auf Erotik steht für den ist das Buch wahrscheinlich nichts. Es geht nämlich heiß her. Und das oft. Perverse Gedanken und ausgeprägte Sexszenen findet man in dem Buch zur Genüge. Mir hat das aber wirklich gar nichts ausgemacht. Für mich gehört es schon fast zu einem New Adult Buch dazu, dass es Sexszenen gibt, denn das ist doch normal in dem Alter oder nicht?

Ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Neben den unerwarteten Wendungen, geht es dennoch hauptsächlich um die sich entwickelnde Beziehung und das beginnende Vertrauen zwischen Shaw und Willow. Das Ende hat mich aber nochmal vollkommen überrascht, denn es ist ganz anders gekommen als ich dachte.

Fazit:

Ich bin in love mit dem Schreibstil von K.L. Kreig und will unbedingt mehr lesen. Wie in fast jedem Buch gibt es einen Cliffhanger, der bei mir super viele Fragen und Vermutungen aufgeworfen hat. Diese müssen natürlich schnellstmöglich geklärt werden. Das Buch ist aber eine wirklich riesige Empfehlung von mir.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.04.2020

Auftakt des heißen "Finding-Me" Duetts

2

Es ist der erste Band der Autorin K. L. Kreig. Der zweite folgt Ende Mai. Das Buch "All of me" ist ein großartiges Buch. Das Cover wirkt sehr edel. Es ist sehr gut und flüssig geschrieben, so das man es ...

Es ist der erste Band der Autorin K. L. Kreig. Der zweite folgt Ende Mai. Das Buch "All of me" ist ein großartiges Buch. Das Cover wirkt sehr edel. Es ist sehr gut und flüssig geschrieben, so das man es kaum aus der Hand legen kann. Das war bei mir sehr häufig der Fall. Ich wollte es am liebsten gleich in einem Ruck durch lesen.

Das Buch endet mit einem für mich sehr großen Cliffhanger.

Aber erstmal worüber es geht:

Shaw Mercer ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, nur bei Nacht wird er ein Playboy. Das könnte ihm jetzt, aber zum Verhängnis kommen. Sein wildes Liebesleben könnte seinem Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten und er macht alles um sich ein neues Image aufzubauen. Ein Image das er endlich sein Herz verloren hat. Er engagiert die unglaubliche Willow Blackwell. Sie ist bereit für 250.000 Dollar seine Freundin zuspielen. Aber sich zu verlieben oder in seinem Bett zu landen stand irgendwie nicht im Vertrag...

Meine Meinung :

Es ist ein unglaublich gutes Buch. Ich bin sehr froh das ich bei dieser Leserunde von Lesejury dabei sein durfte.

Sobald ich das Buch hatte, habe ich angefangen zu lesen. Ich kam sofort rein. Der Anfang ist ein bisschen Düster, aber Willow habe ich gleich ins Herz geschlossen. Sie ist eine starke Frau, die zwar sehr though wirkt, aber auch verletzlich ist und die nie vergessen hat auch mal zu lachen. Ihre beiden Freundinnen, vorallem Sierra haben mir sehr gut gefallen. Shaw ist ist arrogant und gut aussehend, so wie man sich einen erfolgreichen Geschäftsmann vorstellt. Auch die ganzen Nebencharaktere werden gut vorgestellt, so das man sich wirklich jeden einzelnen gut vorstellen kann. Auch die Umgebung, Shaws Haus zum Beispiel werden gut dargestellt. Die Handlung gefällt mir gut. Die beiden Harmonieren perfekt zusammen.

Er verhält sich Ihr gegenüber manchmal wie ein Höhlenmensch, aber er scheint ihr gut zutun, genau wie anders herum.

Auch die Erotik kommt bei dem Buch nicht zu kurz. Mir persönlich war es nicht zu viel es war in einem guten Maß. Das Buch endet mich einem Dunkeln Geheimnis und das führt zu dem großen Cliffhanger.

Es ist ein großartiges Buch, ich kann kaum den zweiten Teil abwarten.

Danke an Lesejury das ich es lesen durfte.

Es ist eine absolute Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik