eBook Leserunde zu "Broken Dreams" von Anne-Marie Jungwirth

Ein Bad Boy findet auf den rechten Weg zurück
Cover-Bild Broken Dreams
Produktdarstellung
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne-Marie Jungwirth (Autor)

Broken Dreams

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.07.2019 - 18.08.2019
  2. Lesen 26.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Bereits beendet

Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes - doch ihre Liebe überwindet alle Hindernisse

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

---

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.09.2019

"Broken Dreams" - Zwei Welten prallen aufeinander

1

Inhalt:

Das Ebook „Broken Dreams“ von Anne-Marie Jungwirth handelt von Tyriq, der 5 Jahre im Gefängnis saß, für eine Tat, die er nicht begangen hat. Nun ist er entlassen worden und ist fest entschlossen ...

Inhalt:

Das Ebook „Broken Dreams“ von Anne-Marie Jungwirth handelt von Tyriq, der 5 Jahre im Gefängnis saß, für eine Tat, die er nicht begangen hat. Nun ist er entlassen worden und ist fest entschlossen nicht der zu werden, der er einmal vor dem Gefängnis war - nämlich ein Gangmitglied von „Nuestra Esquina“ zu sein und mit Drogen zu dealen. Doch gleich am ersten Tag seiner Entlassung findet er den Geldbeutel der Innenarchitektin Avery und will ihn ihr wieder zurück geben. Als sie sich treffen, ist es, als würden zwei Welten aufeinander prallen, denn Avery gehört nicht zu den Menschen, denen er oft begegnet.
Doch schon bei ihrer ersten Begegnung sprühen die Funken und es entsteht mehr zwischen ihnen.

Meinung:

Mit dem Auftakt der „Only by Chance“-Reihe hat Anne-Marie Jungwirth eine wunderschöne Romanze zwischen Tyriq und Avery erschaffen. Für mich war das Buch von Anne-Marie Jungwirth der erste Roman, den ich von ihr gelesen habe - und ich muss sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Das Cover passt meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge und lässt einen schon ungefähr erahnen, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. Der Schreibstil lässt sich wunderbar und flüssig lesen und ist manchmal sogar etwas humorvoll, was mir sehr gefallen hat.

In abwechselnder Reihenfolge erzählen Tyriq und Avery jeweils aus ihrer Sicht, was uns die Möglichkeit gibt, beide Seiten besser kennen zu lernen und zu verstehen. Avery, die ein eigenes Innenarchitektenbüro betreibt, liebt ihren Job über alles und hat es sich zum Ziel gemacht, darin sehr erfolgreich zu werden. Mit der Zeit hat sie das auch geschafft und versucht nun, ihren guten Ruf zu steigern. Avery ist ein sehr liebenswerter, netter, verständnisvoller und konsequenter Charakter, der niemals so leicht aufgibt. Bei Avery muss ich allerdings sagen, dass sie nicht ganz so authentisch wirkt, wie ich es mir am Anfang vorgestellt habe. Sie hat es nicht wirklich geschafft mich für sie zu begeistern, auch wenn sie ein sehr vorbildlicher Charakter ist.
Tyriq hingegen ist das völlige Gegenteil von Avery und hat hart mit seinem Leben zu kämpfen, denn er hat kein Geld und auch keine wirklich prickelnd aussehende Zukunft.
Er hat schon viele krumme Dinge in seinem Gangleben gemacht und versucht sich jetzt ein besseres Leben aufzubauen. Für mich war Tyriq nie wirklich ein Bad Boy, denn er hat ein gutes Herz und hat sich für seine Familie aufgeopfert und versucht diese auch zu beschützen. Er bereut seine Taten und fühlt sich schuldig und das ist das Wichtigste: Dass man sich die Schuld eingesteht und aus seinen Fehlern lernt. Aber leider wird er von seiner Vergangenheit eingeholt.

Die Spannung ist auf jeden Fall vorhanden: Sei es mit Tyriq und seinem ehemaligen Gangleben, das ihn einzuholen droht oder seine Beziehung mit Avery, die leidenschaftlich, emotional und in manchen Szenen auch erotisch ist. Überraschende Wendungen gab es für mich nicht wirklich. Aber während dem Lesen habe ich trotzdem mitgefiebert und mich gefragt, ob sie am Ende wirklich zusammen sein werden oder ob doch noch irgendwas passiert, was es den beiden unmöglich macht, zusammen zu sein.

Fazit:
„Broken Dreams“ ist ein wundervoller Liebesroman, der zwei verschiedene Welten aufeinander prallen lässt. Das Buch liest sich super - und wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Der einzige Kritikpunkt meinerseits ist der Charakter von Avery, da er einfach noch authentischer hätte sein können. Ansonsten ist es eine lesenswerte Geschichte, die ich einfach nur weiterempfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 02.09.2019

Broken Dreams ist der erste Teil der" One - by- Chance"-Serie

1

Inhaltsangabe:

Tyriq saß 5 Jahre im Gefängnis und jetzt nach seiner Entlassung, will er ein neues Leben beginnen. Einen neuen Job hat er bereits, aber dafür muss er sich neu einkleiden. Dank seiner Geldnot ...

Inhaltsangabe:

Tyriq saß 5 Jahre im Gefängnis und jetzt nach seiner Entlassung, will er ein neues Leben beginnen. Einen neuen Job hat er bereits, aber dafür muss er sich neu einkleiden. Dank seiner Geldnot beschließt er seine Sachen Secondhand zu kaufen. Auf dem Parkplatz von diesem Geschäft findet er eine Geldbörse inkl. Kreditkarten. Tyriq hadert mit sich. Abgeben oder behalten? Mit behalten wäre er schlagartig seine Geldsorgen los, aber er will sie seiner rechtmäßigen Besitzerin zurückgeben und das ist die Innenarchitektin Avery. Beide vereinbaren ein Treffen und als sie sich gegenüberstehen, knistert es schon gewaltig. Trotz diverser Zweifel lassen sie sich von ihren Gefühlen treiben und ihre Treffen werden zu heißen Liebesnächten. Wird Tyriq es schaffen, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Wie wird Averys soziale Umfeld auf ihren neuen Freund reagieren?

Broken Dreams ist der Auftakt zu der neuen "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth. Nicht nur das Cover hat meine Neugierde geweckt, sondern auch der Klapptext und hier wusste ich sofort, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und holt den Leser sofort in die Geschichte von Avery und Tyriq ab. Der ständige Perspektivenwechsel zwischen den beiden fand ich klasse, denn so erhielt ich einen sehr guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden. Dadurch konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Die Charaktere waren allesamt sehr gut ausgearbeitet und wirkten authentisch. Ganz egal welche Person man hier herausfischen würde, sie hatten ihren Platz und bereicherten so die Geschichte.
Auch die detaillierte Kulisse gefiel mir sehr gut. Avery, wie sie in ihrem Nobelviertel wohnt und Tyriq, der aus ärmlicheren Wohnverhältnissen stammt.
Die Handlung ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die nicht unterschiedlicher sein können. Arm trifft auf Reich und da „trifft“ man ganz schnell auf das eine oder andere Vorurteil. Avery und Tyriq lassen sich dadurch aber nicht entmutigen und halten an ihre Liebe fest. Was nicht immer gelingt, denn Tyriqs Vergangenheit holt ihn schneller ein als ihm lieb ist und dann kommt es auch schon zu der ersten Bewährungsprobe der beiden. Wird ihre Liebe dem Stand halten können?
Ich fand beide Hauptpersonen sehr gut herausgearbeitet:
Tyriq, wie er immer wieder seine Vergangenheit und seine Gefühle in Frage stellt. Seine Selbstzweifel und Emotionen wurden perfekt eingefangen und wiedergespiegelt.
Avery, die wohlhabende Innenarchitektin, die sich gegen Vorurteile stellt und an ihrer Liebe zu Tyriq festhält.


Das Ende dieser Geschichte fand ich sehr gut gewählt und rundet sie perfekt ab.


Broken Dreams war ein sehr unterhaltsamer Roman, der Lust auf die nächsten Teile macht. Vielleicht gibt es sogar das eine oder andere Wiedersehen mit den beiden…..wer weiß????

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 02.09.2019

Eine zweite Chance

0

Tyriq hat 5 Jahre wegen eines Verbrechens im Knast verbracht, welches er eigentlich nicht begangen hat. Und in den 5 Jahren hat er für sich beschlossen aus der Gang auszusteigen. Nur ist das so gut wie ...

Tyriq hat 5 Jahre wegen eines Verbrechens im Knast verbracht, welches er eigentlich nicht begangen hat. Und in den 5 Jahren hat er für sich beschlossen aus der Gang auszusteigen. Nur ist das so gut wie unmöglich. Denn die Gang Nuestra Esquina macht einem einen Ausstieg unmöglich. Tyriq wird von seinem Freund Pepe am Tag seiner Entlassung abgeholt, und nach Hause gefahren. Seine Mutter und er sind die einzigen, die es in dieser Familie noch gibt. SeinVater und auch den Bruder sind Opfer des Bandenterrors. Tyriq möchte damit nichts mehr zu tun haben. Er sucht sich einen Job und versucht sein Leben auf die Reihe zu bekommen, ohne die Gang. Er findet durch Zufall einen Geldbeutel, und lernt dadurch Avery die Eigentümerin kennen. Avery denkt zuerst das Tyriq ein richtiger Bad Boy ist. Das war Tyriq sicher auch irgendwann, aber die Zeit im Gefängnis hat ihn verändert. Und ich empfand Tyriq als einen in sich ruhenden jungen Mann, der einen Neuanfang braucht. Avery ist in einer komplett anderen Welt zuhause. Zwei Welten prallen aufeinander. Avery ist durch den erfolgreichen Vater, der Mutter die sich der Kunst verschrieben hat, und dann eine Ehe mit einer Frau anstrebt, in sich gefangen. Sie arbeitet als Innenarchitektin, aber der Job und auch das Leben das sie führt, sind nicht mehr das was sie möchte. Mich hat der Roman emotional berührt, Tyriqs Wunsch, endlich ein neues Leben mit Avery aufzubauen, und dann die Realität. Und die Beziehung der beiden zueinander, beide geben sich soviel. Der Roman ist aus der Sicht von Tyriq und Avery geschrieben. Es hat mich sehr berührt. Der Wunsch der beiden in Ruhe leben zu können, und die Hindernisse die es doch so schwer machten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, und ich habe mich nicht eine Minute gelangweilt. Der Schluss war für mich eine Überraschung, ich hätte nicht gedacht, das es so klappen kann. Aber es war ein schöner Schluss. Beide haben diesen so verdient, und das Tyriq zum Schluss endlich seinen Traum leben kann, und auch Avery einen Neuanfang hat, ist einfach nur schön

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 02.09.2019

Straße trifft auf High Society

0

Das Cover hätte wohl eher nicht meine Aufmerksamkeit erregen können, denn es stehen momentan einfach zu viele Bücher dieses Genres in den Regalen unserer Buchhandlungen. Die kurze Inhaltsangabe jedoch ...

Das Cover hätte wohl eher nicht meine Aufmerksamkeit erregen können, denn es stehen momentan einfach zu viele Bücher dieses Genres in den Regalen unserer Buchhandlungen. Die kurze Inhaltsangabe jedoch hat mein Interesse geweckt und mich neugierig auf diese Geschichte rund um Avery und Tyriq gemacht.

Und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich nicht enttäuscht wurde. Der Schreibstil der mir bis dato unbekannten Autorin Anne-Marie Jungwirth ist locker und leicht verständlich, ich konnte mich ohne Probleme sofort in ihrer Geschichte zurechtfinden und mich von ihr "abholen" lassen.

Die beiden Hauptprotagonisten könnten kaum unterschiedlicher sein. Tyriq hatte eine 5jährige Haftstrafe abgesessen und versucht auf Biegen und Brechen, ein besseres Leben auf die Reihe zu bekommen. Dies gestaltet sich schwieriger als gedacht. Avery dagegen kommt aus einer gut situierten Familie. Sie ist zwar nicht "reich" im herkömmlichen Sinne und muss definitiv für die Aufträge, die sie für ihre eigene kleine Firma an Land zieht kämpfen und hart arbeiten, doch sie bewegt sich einwandfrei in einer anderen Gesellschaft als Tyriq. Trotzdem dieser gravierenden Unterschiede oder vielleicht auch gerade deswegen verlieben sich die beiden ineinander und so nehmen die Dinge ihren Lauf...

Tyriq mag ich total gerne, er ist mir im Laufe des Buches so richtig ans Herz gewachsen. Avery mag ich im Grunde eigentlich auch, doch hier hatte ich zwischenzeitlich immer mal wieder den Eindruck, dass sie für meinen Geschmack "zu leicht zu haben" ist. Ihre Gefühle Tyriq gegenüber kommen meiner Meinung nach nicht authentisch genug rüber, hier wirkt das Ganze manchmal nicht glaubwürdig genug auf mich. Bei Tyriq ist das absolut nicht der Fall. Ihm habe ich vom ersten Moment an abgekauft, dass aus seinem Interesse an Avery Kapitel für Kapitel mehr wird.

Die Hürden, die die beiden Charaktere aufgrund ihrer verschiedenen Herkünfte zu meistern haben, scheinen zwischenzeitlich immer mal wieder unüberwindbar zu sein, doch letztendlich wird dann zum Glück doch alles gut! Hier erreicht den Leser ganz klar die Message, dass man alles schaffen kann, wenn man es will und entsprechend an sich glaubt!

Die Nebencharaktere dieses Buches, wie zum Beispiel Avery´s Vater oder aber ihr Halbbruder, sind mir leider ein bisschen zu farblos. Aber da es sich hier bei dieser Geschichte um den Auftakt der "Only by Chance"-Serie handelt, lernen wir Avery´s Familie und Freunde dann vielleicht in den nächsten Geschichten etwas besser kennen.

Fazit:
Alles in allem ein tolles Buch, welches ich sehr genossen habe und auf jeden Fall weiter empfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 02.09.2019

Unterschiedliche Welten...

0

Das Cover passt zum Buch und spiegelt Tyriq wieder. Ob ich ohne den Klappentext zu dem Buch gegriffen hätte kann ich nicht sagen,da immer unterschiedliche Impulse mich da leiten.
Der Schreibstil von Anne ...

Das Cover passt zum Buch und spiegelt Tyriq wieder. Ob ich ohne den Klappentext zu dem Buch gegriffen hätte kann ich nicht sagen,da immer unterschiedliche Impulse mich da leiten.
Der Schreibstil von Anne Marie Neuwirth ist flüssig und verständlich.
Ich hab eine weile gebraucht um wirklich in die Geschichte eintauchen zu können.Mit Tyriq war ich sehr schnell warm aber bei Avery hab ich eine ganze Zeit gebraucht.Während man bei Tyriq unweigerlich auf Hürden in seinem Leben wartet, kommen die auch bei Avery,was mir die Geschichte authentischer gemacht hat.Nicht nur das die beiden gemeinsam Probleme haben zusammen zu sein,sondern auch das in beiden Leben,ob nun arm oder reich, nicht alles eitel Sonnenschein ist.
Trotz aller Hindernisse bekommen die beiden ihr verdientes Happy End.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik