eBook Leserunde zu "Broken Dreams" von Anne-Marie Jungwirth

Ein Bad Boy findet auf den rechten Weg zurück
Cover-Bild Broken Dreams
Produktdarstellung
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne-Marie Jungwirth (Autor)

Broken Dreams

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.07.2019 - 18.08.2019
  2. Lesen 26.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Bereits beendet

Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes - doch ihre Liebe überwindet alle Hindernisse

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

---

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.09.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

0

Dieses Cover mit diesem Titel wirken auf mich sehr ansprechend. Als ich den Klappentext gelesen habe wirkte Broken Dreams noch ansprechender! Dank der Lesejury durfte ich das Buch dann Lesen und wurde ...

Dieses Cover mit diesem Titel wirken auf mich sehr ansprechend. Als ich den Klappentext gelesen habe wirkte Broken Dreams noch ansprechender! Dank der Lesejury durfte ich das Buch dann Lesen und wurde überrascht!

Man entwickelt ja schon beim Lesen vom Klappentext eine gewisse Vorstellung wie die Geschichte und ihre Protagonisten sein werden. Doch hier wurde ich von den Protagonisten überrascht, besonders von Tyriq! Frisch aus dem Gefängnis entlassen versucht er ein normales Leben zu führen ohne Gangs und illegale Geschäfte. Dabei kreuzt sich sein Weg mit dem von Avery. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein! Avery, die wohlerzogene Tochter aus gutem Hause. Tyriq der junge Mann aus schlechter Gegend und frisch aus dem Gefängnis.

Doch Tyriq hat mich auch überrascht! Ich dachte, dass er der typische böse Junge ist, doch ich habe mich getäuscht! Tyriq ist nur auf die schiefe Bann gekommen, um seinen Bruder zu beschützen und dabei ist er nicht der typische Typ Mann, der in einer Gang ist. Mich hat auch die Unsicherheit von Tyriq positiv überrascht. Am Ende ist es so das Tyriq genau das Gegenteil, von dem war was ich erwartet habe.

Avery ist dafür das typische Töchterchen aus dem goldenen Käfig. Was ich manchmal etwas anstrengend fand. Aber Avery war mir trotzdem sehr sympathisch! Zusammen mit Tyriq bilden sie ein wirklich tolles Paar. Die beiden harmonieren wirklich toll miteinander und ich fand es unglaublich spannend, wie sich ihre Beziehung entwickelt hat. Auch wenn es am Anfang etwas schleppend war, doch im Verlauf der Geschichte hat sich das gelegt.

Der Schreibstil ist wirklich schön flüssig und einfach zu Lesen. Die ganzen Protagonisten haben mir wirklich gut gefallen und die Story hat einfach Spaß gemacht. Gefühle, Erotik, Humor und Spannung, alles ist vertreten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 14.09.2019

Liebesgeschichte zweier Liebende aus gegensätzlichen Welten

0

Zum Inhalt (Klappentext):

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu ...

Zum Inhalt (Klappentext):

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth

Meine Meinung:

Der Titel und das Cover haben meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Da mir auch die Leseprobe gut gefallen hat, habe ich mein Glück bei der Leserunde probiert und hatte tatsächlich Glück.

Der Schreibstil fand ich von Anfang an sehr gut. Es liest sich leicht und man kann sich leicht mit den Protagonisten identifizieren. Es ist sowohl als Tyriqs als auch aus Averys Sicht geschrieben, sodass man von beiden deren Gedanken und Gefühle mitgeteilt bekommt.

Tyriq lernen wir als erstes kennen. Es fängt damit an, dass er aus dem Gefägnis entlassen wird und seinen Weg zurück in die Gesellschaft finden muss. Dabei will er aber nichts mehr mit seiner Gang zu tun haben. Warum er in der Gang ist, was passiert ist, dass im Gefägnis landet und letztendlich warum er nichts mehr mit denen zu tun hat, müsst ihr selber lesen, da ich nicht spoilern will.
Tyriq ist auf jeden Fall ein sehr lieber Kerl. Er versucht, ein besserer Mensch zu werden und das obwohl die Umstände nicht die besten sind. Für ein Bad Boy, wie es angespriesen ist, ist er mir aber doch zu weich. Klar, er war in einer Gang, wo es viel um Drogen, Gewalt und Mord geht, aber das lebt Tyriq nicht. Wenn er mal so war, dann hat er sich komplett verändert. Ich persönlich finde das nicht schlimm, aber wer auf der Suche nach richtigen Bad Boys ist, wird hier nicht fündig werden. Ich weiß auch nicht, ob die Autorin Tyriq nicht ein bisschen zu sehr "verweiblicht" hat. Mir hat es aber gefallen, dass Tyriq ein gefühlvoller junger Mann ist.

Avery ist da ein bisschen anders. Sie ist tough und schlägt sich in der HIgh Society ihren Weg. Sie ist sehr selbständig und sie weiß, was sie will. Eigentlich. Denn schnell wird klar, richtig glücklich ist sie in ihren selbst ausgesuchten Job nicht mehr. An der einen oder anderen Stelle zeigt sie ihren Humor, das hätte gerne öfters sein können. Dafür, dass sie aus der High Society kommt, zeigt sie Tyriq und seiner Familie gegenüber sehr viel Verständnis und Mitgefühl. Ich weiß nicht, ob ich es an ihrer Stelle das auch könnte.

Natürlich wird Tyriq als Latino und (Ex-)Gang-Mitglied mit vielen Vorurteile konfrontiert. Jedoch muss auch Avery gegen Vorurteile kämpfen. Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Das fand ich super gut.

An romatischen Gefühle und Erotik kommt dieses Buch nicht zu kurz. Tyriq ist natürlich ein toller Liebhaber, da er auch sehr gut aussehend ist. Aber Avery hat mir auch sehr gut gefallen, da sie kein graues Mäuschen ist und sie weiß, dass sie gut aussieht und ihre Reize hat. Mir gefällt, wenn die Protagonistin ein gesundes Selbstvertrauen haben. Es gibt also einiges an heißen Szenen, die sich aber nicht extrem in den Vordergrund drängen. Die eigentlich Geschichte, vor allem wie sich Tyriq durch das neue Leben schlagen muss, kommt nämlich auch nicht zu kurz.

Nicht so gut gefallen, hat mir das Ende. Es ist ja in Ordnung, dass Tyriq nicht immer die besten Entscheidungen getroffen hat, alles andere wäre unrealistisch. Jedoch erschien mir das Ende doch etwas unrealistisch. Es war mir irgendwie ein bisschen zu viel. Ich hätte mir das was anderes gewünscht.

Fazit: Wer auch Liebesromane mit viel Gefühl und Erotik gerne liest, wird hier vollkommen zufrieden gestellt. Ich denke, dass ich der Reihe treu bleiben werde und gerne auch die nächsten Bände lesen möchte. Ich weiß jedoch nicht, ob es sich dort, weiterhin um Tyriq und Avery drehen soll oder einer der anderen Charaktere ihre Auftritte bekommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 11.09.2019

Zwei unterschiedliche Welten treffen auseinander

0

In dieser Geschichte treffen zwei Menschen aufeinander , die es unterschiedlicher nicht geben kann.
Tyriq der nach einer 5 jährigen Haftstrafe entlassen wird,möchte mit seiner ehemaligen Gang nichts mehr ...

In dieser Geschichte treffen zwei Menschen aufeinander , die es unterschiedlicher nicht geben kann.
Tyriq der nach einer 5 jährigen Haftstrafe entlassen wird,möchte mit seiner ehemaligen Gang nichts mehr zu tun haben und unbedingt ein besseres Leben führen . Dies gestaltet sich schwieriger ,als Gedacht. Er findet vor einem Second-Hand-Laden die Brieftasche von Avery. Sie stammt aus einem nicht geraden armen Elternhaus und ist eine renommierte Architektin mit eigener Firma, die aber hart für ihre Aufträge arbeiten muss. Sie bewegt sich aber doch in einer ganz anderen Gesellschaftsschicht als Tyriq.
Bei der Übergabe der Brieftasche merken beide wie sympathisch sie sich finden , wobei es auch ganz schön knistert und vereinbaren ein erneutes Treffen.
Obwohl, oder gerade weil sie sich so total unterscheiden nimmt das Leben seinen Lauf und sie verlieben sich in einander. Probleme sind da vor programmiert und ihre Liebe auf die harte Probe gestellt.

Buchtitel und das Cover passen sehr gut zusammen. Es spiegelt das Seelenleben und die negativen Selbstzweifel von Tyriq wieder.

Die Autorin hat eine locker leichten Schreibstil, der sich leicht lesen lies, so das man sich gleich in die Geschichte ein finden konnte. Durch den ständigen Perspektivenwechsel der beiden, konnte man einen sehr guten Eindruck auf deren Gedanken - und Gefühlswelt bekommen.
Im Großen und Ganzen ist es eine schöne Geschichte, die ich weiter empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 03.09.2019

Broken Dreams- Zwei unterschiedliche Welten und die große Liebe

4

Cover:
Das Cover spiegelt meiner Meinung nach perfekt einen der Hauptcharakter (Tyriq) wieder. es spiegelt seine tiefe Verzweiflung im Innern, denn er will nach dem Gefängnis ein neues Leben anfangen, ...

Cover:
Das Cover spiegelt meiner Meinung nach perfekt einen der Hauptcharakter (Tyriq) wieder. es spiegelt seine tiefe Verzweiflung im Innern, denn er will nach dem Gefängnis ein neues Leben anfangen, wird jedoch aber von seiner Vergangenheit verfolgt.

Erzählstil:
Der Erzählstil von der Autorin Anne-Marie Jungwirth war einsame Spitze. Dadurch, dass die Autorin aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben hat, konnte man sehr gut in die Gefühlswelten der beiden Charaktere eintauchen und ihre Gedanken nachvollziehen.

Handlung:
Der Roman handelt von Tyriq, der nach fünf Jahren Gefängnis endlich entlassen wird. Er möchte sein Leben wieder in den Griff bekommen und sucht sich deshalb einen Job. Als Tyriq ein Portmonee auf den Gehweg findet ändert sich sein Leben schlagartig. Wie sich herausstellt gehört das Portmonee keiner geringeren als Avery, die ein großes Architekturunternehmen leitet. Beide kommen sich immer näher und zwei Welten- Armut und Reichtum- prallen aufeinander. Doch gelingt es Tyriq sein Leben zu leben wie er es möchte oder holt ihn doch seine Vergangenheit wieder ein?

Charakter:
Die Charaktere hat Anne-Marie Jungwirth meiner Meinung sehr gut gestaltet.
Tyriq ist ein sehr melancholischer Mann, der eine tragische Vergangenheit mit sich trägt. Er versucht dennoch einen Neuanfang zu starten und seiner Zukunft sogpositiv wienmöglich entgegenzublicken.
Avery ist das genaue Gegenteil. Sie ist eine sehr selbstbewusste junge Frau, die schon sehr viel in ihren Leben erreicht hat. Dennoch scheint sie nicht ganz glücklich in ihrem Leben zu sein und lässt sich so auch au etwas neues ein.

Gefühl/Erotik:
Gefühle und Erotik kommen in diesem Roman definitiv nicht zu kurz und seist sehr schön mit anzuschauen , wie die Liebe der beiden sich entwickelt.

Fazit:
Auch wenn das Buch am Anfang etwas schleppend zu sein scheint und der Humor an der ein oder anderen Stellen etwas zu kurz kommt, kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Die ernste Thematik der zwei Welten, welche Tyriq und Avery repräsentieren kommt sehr gut zu Geltung und gibt den Leser einen etwas anderen Einblick und regt zum Nachdenken an.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 03.09.2019

Broken Dreams

0

Cover & Titel:
Das Cover gefällt mir sehr gut und der Titel passt zum Inhalt des Buches.


Schreibstil:
Die Autorin Anne-Marie Jungwirth hat einen Schreibstil, welcher angenehm zu lesen ist. Sie schmückt ...

Cover & Titel:
Das Cover gefällt mir sehr gut und der Titel passt zum Inhalt des Buches.


Schreibstil:
Die Autorin Anne-Marie Jungwirth hat einen Schreibstil, welcher angenehm zu lesen ist. Sie schmückt die wichtigen Stellen mit Details und macht die Geschichte so greifbarer. Ich werde sicher noch das eine oder andere Buch der Autorin lesen.


Charaktere:
Tyriq ist ein Mann der in seinem Leben schon viel durchgemacht hat. Leider gibt er sich für einiges davon die Schuld. Doch in seinem Inneren ist er ein guter Mensch und er tut alles, um das auch unter Beweis zu stellen.
Avery ist aus gutem Hause, doch auch ihre Kindheit und Jugend war nicht immer unbeschwert. Sie hat ein eigenes Unternehmen und dies spannt sie zeitlich sehr ein.


Inhalt:
Tyriq kommt nach einigen Jahren endlich aus dem Gefängnis. Mit seiner alten Gang will er nichts mehr zu tun haben, er möchte ein ehrliches Leben führen. Auf dem Parkplatz eines Shoppingcenters findet er Averys Geldtasche. Obwohl er das Geld darin sehr gut brauchen könnte, beschließt er sein Leben ehrlich zu führen und so kontaktiert er Avery, sodass sie ihre Geldtasche wieder bekommt. Den Finderlohn möchte Tyriq nicht annehmen, aber auf einen Drink lässt er sich gerne einladen.
So beginnt ihre Geschichte ...
die beiden haben von da an einige Höhen und Tiefen zu überwinden immerhin kommen sie aus zwei verschiedenen Welten.
Doch Tyriq tut sich schwer außerhalb des Gefängnisses ein gutes und ehrliches Leben zu beginnen. Schafft er es sich von seiner Gang loszueisen?
Und kann Avery damit umgehen? Mit seiner Vergangenheit?


(Ich möchte nicht zu viel verraten daher fällt meine Inhaltsangabe etwas kurz aus)


Meine Meinung:
Für mich hätte das Buch an ein paar Stellen mehr Details vertragen. Doch die Geschichte von Avery und Tyriq finde ich sehr schön. Ich war von Anfang an gefesselt und habe das Buch auch fast in einem Rutsch gelesen. (:
Avery hat zudem einen trockenen Humor der die Geschichte auch immer wieder lockert.
Zudem ist das Buch für mich auch etwas Gesellschftskritisch. Es gibt nunmal diese Schere zwischen Arm und Reich (auch wenn sie nicht immer so extrem ist wie hier) und es gibt Leute die glauben, dass sie etwas besseres sind als andere. Mir gefällt auch dieser Aspekt des Buches.


Lieblingszitate (vorsicht Spoiler!!):
Benjamin: „Mit welchem Billigplunder bestichst du Bill heute?“
Avery: „Hängt davon ab.“
Benjamin: „Wovon?“
Avery: „Wenn ich dir die Flasche Wein jetzt über den Kopf ziehe, habe ich nur mehr einen Kerzenleuchter.“


Avery lädt Tyriq gerade zu einer Party ein:
Avery: ...“Du weißt ja nicht, von wem sie (die Party) ist.“
Tyriq: „Donald Trump?“
Avery: „Schlimmer.“
Tyriq: „Da fällt mir niemand ein.“
Avery: „Von meiner Mutter.“


Fazit:
4 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik