Leserunde zu "Game on - Mein Herz will dich" von Kristen Callihan

Gefühlvoller College-Roman
Cover-Bild Game on - Mein Herz will dich
Produktdarstellung
(29)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kristen Callihan (Autor)

Game on - Mein Herz will dich

Christian Bernhard (Übersetzer)

Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher, dass daraus nicht mehr als ein One-Night-Stand werden darf. Daher stellt sie gleich ein paar Regeln auf, um ihr Herz vor dem charmanten Footballspieler zu schützen. Aber Drew will Anna für sich gewinnen. Und wenn er beim Football eins gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

"Sexy und sehr gefühlvoll. Uneingeschränkt empfehlenswert!" DEAR AUTHOR

Auftaktband der GAME-ON-Reihe von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.05.2020 - 14.06.2020
  2. Lesen 22.06.2020 - 12.07.2020
  3. Rezensieren 13.07.2020 - 26.07.2020

Bereits beendet

Der New-Adult-Klassiker erscheint in neuer Ausstattung!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Game on - Mein Herz will dich" sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.09.2020

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

0

Klappentext
Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten ...

Klappentext
Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

Meine Meinung
Ich liebe dieses Buch! Ich habe es zum ersten Mal vor ca. zwei Jahren gelesen und es gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsbücher im NA-Bereich. Mittlerweile habe ich auch schon mehr von Kristen Callihan gelesen und ich habe jedes einzelne Buch unglaublich genossen! In diesem Genre ist sie einfach eine Queen.

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist genau wie ich ihn in Erinnerung habe: Locker, leicht zu lesen, unglaublich gefühlvoll und von der ersten Seite absolut fesselnd. Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Anna und Drew, was ich bei New Adult-Romanen am liebsten mag. Denn so kann man beide Protagonisten besser kennenlernen und ihre Handlungen auch viel besser nachvollziehen. Die Neuauflage finde ich wunderschön und ich kann es kaum erwarten die ganze Reihe zusammen im Bücherregal zu sehen.

Kristen Callihan hat hier eine unglaubliche Liebesgeschichte erschaffen, die mich auf vielen Ebenen erreichen konnte. Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Sie waren facettenreich, haben Tiefe und ihre Ecken und Kanten. Drew hat mich direkt fasziniert. Ich mochte seine offene Art und seinen Ehrgeiz sehr. Egal welche Steine Anna ihm in den Weg geworfen hat, er hat nicht aufgegeben und weiter um sie gekämpft. Auch Anna ist mir super schnell ans Herz gewaschen. Sie ist eine unglaublich starke Protagonistin, die ich unheimlich gerne verfolgt habe. Drew und Anna ergänzen sich wirklich gut und das Knistern zwischen ihnen war auf jeder Seite spürbar. Ich liebe die Geschichte der beiden und bin mir sicher, dass ich sie in Zukunft noch öfter lesen werde. Auch die Nebencharaktere waren toll und haben die ganze Geschichte perfekt abgerundet. Für alle NA-Fans definitiv ein must-read!

Fazit
Ich liebe dieses Buch und kann das gar nicht oft genug sagen! Es besitzt eine unheimliche Tiefe, starke Emotionen und authentische Charaktere, die man einfach lieben muss. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die weiteren Teile der Reihe und kann es kaum erwarten mehr von Kristen Callihan zu lesen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 21.07.2020

Reinste Achterbahn an Emotionen mit unglaublicher Tiefe

0

Anna Jones lebt mit ihrer besten Freundin Iris zusammen und möchte einen guten Collegeabschluss. Sie gehört zu den Menschen, die sich gerne im Schatten verstecken und sich im Licht nicht wohlfühlen unter ...

Anna Jones lebt mit ihrer besten Freundin Iris zusammen und möchte einen guten Collegeabschluss. Sie gehört zu den Menschen, die sich gerne im Schatten verstecken und sich im Licht nicht wohlfühlen unter der ganzen Aufmerksamkeit. Wie soll sie damit umgehen, nachdem sie mit dem Star-Quarterback Drew Baylor einen One-night-stand hatte und er nicht mehr genug von ihr bekommt? Wenn ernste Gefühle hochkommen und sein Ehrgeiz dafür sorgt, dass er nicht aufhören kann um sie zu kämpfen?



Kommen wir zu Anna. Sie nimmt keinen Blatt vor den Mund und ist sehr witzig meiner Meinung nach. Obwohl sie nicht so beliebt ist lässt sie sich nicht unterkriegen und zeigt hauptsächlich ihre starke Seite. Leider ist sie ab und zu verunsichert. Das liegt daran, dass sie früher eine Einzelgängerin war mit weniger Selbstbewusstsein, aufgrund ihrer pummeligen Figur die sie besaß.

Deshalb baute sie sich Schutzmauern auf und will Drew auch nicht an sich ranlassen.

Drew ist der Star-Quarterback vom sagenhaften Footballteam. Trotzdem gefällt ihm diese ganze Aufmerksamkeit nicht. Er ist sehr ehrgeizig und lässt nicht zu, dass Anna ihn abweist. Er will sie unbedingt für sich gewinnen.

Ihre Gespräche bringen mich zum Schmunzeln. Zwischen ihnen ist es wirklich heiß und knistert ununterbrochen. Auch wie er Anna absichtlich provoziert, weil ihre temperamentvolle Art ihm gefällt. Ich liebe, wie beide vor Gefühlen füreinander explodieren, aber trotzdem nichts preisgeben wollen und versuchen cool zu bleiben. In kurzer Zeit hat Drews Leben durch Anna mehr Farbe, mehr Geschmack und mehr Leidenschaft, als er es jemals erlebt hatte, bekommen.

Ich habe die Charaktere sehr tief in mein Herz geschlossen.



Der Schreibstil ist auch einfach genial. So viele witzige Dialoge und Monologe. Ich war so fasziniert, wie die Autorin auf so gute Vergleiche jedes Mal kommt. Es schmückt es richtig aus und verleiht mehr Leben. Sehr oft musste ich lachen und wünschte ich könnte mir alle Vergleiche merken.

Mir gefällt auch, dass man Annas und Drews Perspektive sehen kann. Es beinhaltet viele sarkastische Elemente und ich liebe diesen Humor.



Besonders das letzte Drittel war die reinste Achterbahn. Ich bekam so viel Gänsehaut und musste mehrfach weinen. Die Liebesgeschichte ist einfach der Wahnsinn. Ich liebe Anna und Drew einfach sooo sehr. Besonders in harten Situationen habe ich Anna bewundert, weil sie so unglaublich stark war und an Drews Wohl gedacht hat. Wenn es Streit gab wurde so gut damit umgegangen, dass man nur noch stärker hinaus kam. Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch beendet und euer Herz einfach blutet und weiterlesen wollt? Hier ist es der Fall und es ist einer meiner Favoriten geworden. Ich habe absolut nichts zu bemängeln. Drews bester Freund Gray habe ich auch so lieb gewonnen. Er ist glaube ich der Protagonist im zweiten Teil? Ich brauche es!!!!

Ihr müsst dieses Buch lesen!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.07.2020

Zum verlieben

1

Klappentext:

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten ...

Klappentext:

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

Meinung:
„Game On mein Herz will dich“ von Kristen Callihan war einfach der Wahnsinn und ein richtiges Wohlfühlbuch. Auch der Schreibstil hat mich sehr überzeugt, ließ sich leicht und vor allem flüssig lesen.

Mit Anna und Drew konnte ich mich sofort indentifizieren und habe sie so sehr ins Herz geschlossen. Ich muss zugeben, dass Drews so unglaublich süß ist und man sich einfach nur in ihn verlieben kann. Jeder wünscht sich glaube so einen wundervollen Junge wie Drews.
Anna ist nicht so wie die üblichen Mädchen, die sich gleich an den Hals der Männer wirft und das gefällt mir unglaublich gut. Beide haben viele Sachen in der Vergangenheit durchmachen müssen, was oft tiefe Wunden hinterlassen hat.
Ihre Freundin Iris hingegen, konnte ich überhaupt nicht leiden und empfinde sie als böse und gemein gegenüber Anna.
Die Geschichte ist abgeschlossen, aber es folgen noch 3 weitere Bücher der Reihe.
Das Buch hat von mir 5/5⭐️ erhalten.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.07.2020

Bis zur Wendung ein absolutes Lieblingsbuch, aber trotzdem noch sehr gut

2

Achtung: Band 1 einer Reihe (aber in sich abgeschlossen)


Niemals hätte Anna gedacht, dass sie je die Aufmerksamkeit von Drew Baylor auf sich ziehen würde. Er ist der Quarterback des College Football-Teams ...

Achtung: Band 1 einer Reihe (aber in sich abgeschlossen)


Niemals hätte Anna gedacht, dass sie je die Aufmerksamkeit von Drew Baylor auf sich ziehen würde. Er ist der Quarterback des College Football-Teams und total beliebt. Anna sieht sich eher als Außenseiterin. Sie hat in ihrer Kindheit und Jugend ziemlich viel mit Mobbing zu tun gehabt und das hat sie geprägt.
Doch so sehr Anna Drew auch auf Abstand hält, er gibt nicht auf. Anna ist die Eine für ihn und er ist nicht umsonst auf dem Weg in die NFL, er wird um sie kämpfen.


Ich war sofort "drin" in diesem Buch! Ich fand es so toll, wie hier die erste Begegnung aus beiden Sichtweisen geschildert wird. Aus Annas Sicht denkt man sich: "So ein arroganter Vollidiot" und man fühlt mit ihr, wegen ihrer Vergangenheit. Aus seiner Sicht wird klar, dass er einfach nur total unsicher ist, weil sie ihm den Boden unter den Füßen weggerissen hat und er das einfach nicht kennt. Beide sind total unsicher, aber wirken auf den jeweils anderen überhaupt nicht so, was das alles nicht unbedingt leichter macht.

Mich haben beide echt total gepackt. Drew aus seiner Sicht war so herzerweichend süß! So unglaublich niedlich und heiß und einfach zum knutschen. Und das, obwohl er sich so richtig in die Nesseln gesetzt hat. Aber es ist einfach toll dabei zu sein, wie er es merkt, aber nicht weiß, wie er die Situation noch retten kann.

Und bei jedem Aufeinandertreffen ist da diese heiße Leidenschaft, obwohl es immer wieder damit endet, dass Drew abblitzt und genau das finde ich super. Ich finde es toll, dass Anna nicht die typische Protagonistin ist, die beim Anblick von Muskeln sofort als Sabberpfütze am Boden endet. Ja, sie findet ihn heiß, aber sie wirft sich ihm nicht an den Hals.
Bei Drew merkt man auch, dass es nicht nur die Jagd ist, die ihn anmacht, es ist Anna. Nicht nur ihr Körper, sondern einfach alles, ihre Stimme, ihre Augen, einfach alles. Sie trifft ihn, wie keine andere Frau jemals zuvor. Und dass er nicht weiß, wie er bei ihr landen kann, macht ihn wahnsinnig und das ist so süß.

Anna hat so viel durchgemacht. Ja, Drew auch, aber anders. Bei Anna hat ihre Vergangenheit tiefe Wunden verursacht, die immer wieder aufgerissen werden, durch Drews Nähe. Nicht durch ihn, sondern durch alle anderen, die sich lautstark fragen, was er, der superheiße Quarterback an ihr findet, obwohl sie keine Modelfigur hat. Drew bekommt das einfach nicht mit, er hat nur Augen für Anna. Doch nicht nur diese Unsicherheit trägt sie mit sich herum, das alles geht noch viel, viel tiefer und es bringt einen beim Lesen wirklich fast um, wie sie versucht sich selbst einzureden, dass sie ihn nicht will, damit sie nicht verletzt werden kann.

Was mich am meisten gestört hat, ist ihre beste Freundin Iris. Ich empfand sie als verletzend und gemein. Ich kann sowieso nicht verstehen, wie sie bei ihrem Freund bleiben kann, so wie der drauf ist, aber sie hat es sich bei mir echt endgültig versaut, als sie ihren Frust an Anna auslässt und das mehr als einmal.


Fazit: Es gibt ein paar Wendungen in diesem Buch, nicht jede war mein Fall, aber alles war für mich sehr glaubwürdig. Gut, das Ende hätte für mich noch ausführlicher und weniger abrupt sein dürfen, aber ansonsten hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich bin dahingeschmolzen, habe gelacht, geweint, mitgefiebert, hatte Wutanfälle und bin einfach nur fertig.
Drew und Anna sind unheimlich sympathische Charaktere. Man fühlt direkt mit ihnen und will einfach nur, dass sie glücklich sind. Das Buch schickt einen durch eine emotionale Achterbahn, aber auch wenn man ab und an gern gewalttätig geworden wäre, hat es sich gelohnt das Buch zu lesen, weil es wirklich wunderschön ist.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.07.2020

Eine echte Überraschung...

0

Zum Inhalt:

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten ...

Zum Inhalt:

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.


persönliche Wertung:

Ich muss gestehen, dass mir persönlich das Cover der Neuauflage leider gar nicht gefällt. Für mich hat es einfach nichts mit der Geschichte zu tun und außerdem finde ich es leider sehr nichtssagend. Mir wäre es im Laden nie ins Auge gestochen. Wäre ich nicht über die Lesejury auf das Buch aufmerksam geworden, hätte ich eine wundervolle Geschichte verpasst, was wirklich sehr schade gewesen wäre... Das Cover wird diesem wundervollen New Adult Buch überhaupt nicht gerecht und kann dem Alten absolut nicht das Wasser reichen. Ich bin sogar echt ganz schön traurig, dass ich das Buch und zukünftig die Reihe nicht in seiner alten, wunderschönen Optik in meinem Regal stehen habe... :( Aber solang die Geschichte mich von sich überzeugen kann, kann ich über das Cover hinweg sehen. Find es nur sehr schade, dass es meiner Meinung nach nichts dafür tut, dem Leser ins Auge zu springen.
Ich habe mich in der Geschichte gleich sehr wohl gefühlt. Schon die Leseprobe hatte mich absolut in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil von Autorin Kristen Callihan konnte mich bereits auf den ersten Seiten absolut fesseln. Der Witz, den sie in ihrer Erzählung rüber bringt, ist herrlich.

"... Ich werde jetzt nicht behaupten, es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen. Nein, es war mehr so etwas wie Oh-zum-Teufel-ja-bitte-das-hätte-ich-gerne."
Kapitel Prolog, Seite 15

Diese absolut tollen, humorvollen Dialoge zwischen Anna und Drew sind der Hammer. Sie haben mir mein Leseerlebnis versüßt und die Geschichte für mich zu etwas ganz Besonderem werden lassen! ♥ Ich liebe die Stimmung zwischen Anna und Drew. Die Anziehungskraft zwischen den Beiden ist vom ersten Augenblick an greifbar. Die Funken fliegen nur so durch die Gegend und springen mir als Leser förmlich ins Gesicht. Diese Energie zwischen zwei Menschen, welche Kristen Callihan in ihrem Buch beschreibt ist für mich einfach nur faszinierend. Genau diese Energie möchte ich in meinem Leben auch einmal spüren, genau diese Verbindung erleben. Kristen Callihan schafft es mit ihren Worten einfach, mich absolut zum Träumen zu bringen und auch irgendwie dahin, weiterhin an die große Liebe zu glauben. Daran, dass es irgendwo auf dieser Erde einen Menschen gibt, der nur auf mich gewartet hat und dem dies genau wie mir im ersten Augenblick der Begegnung klar wird! Auch wenn sich dieser Gedanke wahnsinnig kitschig und unrealistisch anhört, so liebe ich Bücher einfach dafür, dass sie die Kraft haben mich genau davon träumen zu lassen.
An Anna gefällt mir besonders, dass sie so herrlich schlagfertig ist. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und lässt sich vor allem in keine Schublade stecken. Ich mag die Stärke die sie nach außen hin zeigt und kann die Unsicherheit in ihrem Inneren so wahnsinnig gut nachvollziehen. Der Welt nur das zu zeigen, was sie sehen soll kommt mir einfach so wahnsinnig bekannt vor.
Besonders begeistern konnte mich Drews Kampfgeist. Ich liebe Männer, die wissen was sie wollen und sich davon nicht abbringen lassen. Dass er sich um Anna bemüht, um sie kämpft, hat ihn für mich zu einem absoluten Traummann werden lassen. Und auch obwohl es so scheint, als wäre sie gegen seinen Charme absolut resistent, er gibt nicht auf.
Toll finde ich auch, dass die Geschichte anders ist, als ich sie erwartet habe, anders als ich es von New Adult Büchern gewöhnt bin. Ich mochte diese Abwechslung super gern und war überwältigt, dass mich ein Buch dieses Genres mit seiner Art und Weise wie es erzählt ist, noch so überraschen kann. Und wie ihr wisst lese ich zu 85%, wenn nicht sogar noch mehr, New Adult Bücher! Eine Geschichte die sich von anderen Bücher aus ihrem Genre abhebt, egal wodurch, ist immer etwas sehr fesselndes und für mich absolut faszinierend.

"Was genau an unserer Bekanntschaft hat dich darauf gebracht, dass ich irgendeine Ähnlichkeit mit den Mädchen haben könnte, die du sonst so kennst?"
Kapitel 31, Seite 402

Viele werden als negativen Punkt wahrscheinlich anmerken, dass sich im Laufe der Geschichte sehr viel zwischen Anna und Drew um Sex dreht. Mich persönlich hat dieser Umstand tatsächlich nicht gestört. Ja der Anteil an Sexszenen war tatsächlich sehr hoch, aber für mich hat dies zur Geschichte gepasst. Vielleicht hätte es an der ein- oder anderen Stelle ein bisschen mehr Tiefgang haben können, aber alles in allem war es für mich sehr stimmig.
Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil dieser Buchreihe, dieser wird sich nämlich um Gray, Drews besten Freund, drehen. Gray ist mir schon in dieser Geschichte mit seiner Art sehr ans Herz gewachsen und ich kann es kaum erwarten auch seine Geschichte zu lesen.


Fazit:

Dieses Buch konnte mich mit seiner Geschichte wirklich überraschen. Eine absolute Empfehlung, wenn man mal eine etwas andere New Adult Geschichte lesen möchte. Ganz besonders begeistern konnte mich die Energie zwischen den beiden Hauptprotagonisten Anna und Drew. Ich hatte wahnsinnig oft während des Lesens ein Lächeln auf den Lippen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, immer ein sehr gutes Zeichen! :)

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl