Leserunde zu "Mister Secret" von Leisa Rayven

Band 2 der erfolgreichen Romance-Trilogie
Cover-Bild Mister Secret
Produktdarstellung
(28)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leisa Rayven (Autor)

Mister Secret

Nina Restemeier (Übersetzer), Wiebke Pilz (Übersetzer)

Er ist alles, was sie nicht gesucht hat ...

Asha Tate ist eine hoffnungsvolle Romantikerin. Doch auf der Suche nach dem perfekten Mann steht der Lektorin ihre anspruchsvolle Checkliste im Weg. Um in der Liebe nicht schon wieder enttäuscht zu werden, konzentriert sie sich nun auf ihren beruflichen Traum: den nächsten Bestseller zu entdecken. Als sie dabei über das Instagram-Profil des geheimnisvollen "Professor Feelgood" stolpert, wecken dessen emotionale Texte über den Verlust seiner großen Liebe tiefe Gefühle in ihr. Doch als Asha ihn kontaktiert, ist der Verfasser alles andere als einfühlsam. Seine Arroganz und eindeutigen Flirtversuche bringen sie regelmäßige auf die Palme. Und trotzdem spürt Asha, dass hinter der Maske von "Professor Feelgood" ein Mann steckt, für den es sich lohnen könnte, ihre Checkliste zu vergessen.

"Ich liebe, liebe, liebe Leisa Rayvens Bücher. Sie verursacht die schlimmsten Book-Hangover!" E. L. JAMES

Band 2 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.05.2020 - 14.06.2020
  2. Lesen 22.06.2020 - 12.07.2020
  3. Rezensieren 13.07.2020 - 26.07.2020

Bereits beendet

Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Mit ihrem Debütroman Bad Romeo gelang ihr der internationale Durchbruch als Liebesroman-Autorin. Weitere Informationen findet ihr unter: leisarayven.com

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu dem zweiten Band der Masters-of-Love-Reihe "Mister Secret" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.07.2020

wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend

1

Dies ist der zweite Band der „Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance (Eden & Max)
2. Mister Secret (Asha & Jacob)

Asha möchte die Beförderung zur Lektorin, nur muß sie dafür den nächsten Bestseller ...

Dies ist der zweite Band der „Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance (Eden & Max)
2. Mister Secret (Asha & Jacob)

Asha möchte die Beförderung zur Lektorin, nur muß sie dafür den nächsten Bestseller suchen. Als sie schon fast die Hoffnung aufgegeben hat, entdeckt sie das Instagram-Profil von Professor Feelgood. Er postet heiße Fotos von seinem durchtrainierten Körper, und schreibt wunderschöne traurige Gedichte über seine große Liebe die er verloren hat. Asha berühren diese Postings sehr, aber als sie erkennt, wer hinter dem Profil steckt, würde sie am liebsten alles ungeschehen machen. Denn er bringt sie auf die Palme und ihre Gefühlswelt durcheinander.

Das Cover ist wieder wunderschön und beide Bände sehen zusammen richtig gut aus. Ich hätte mir nur gewünscht, das der Buchtitel „Professor Feelgood“ wie im englischen wäre, fände ich passender.
Der Schreibstil von Leisa Rayven ist einfach einmalig. Er ist einfach, fesselnd, mit Witz und Humor aber auch berührend und emotional. Sie schafft so viel Leben in die Zeilen zu bringen, das man denkt man ist mittendrin. Man fliegt regelrecht über die Seiten.
Asha ist eine zielstrebige und ehrgeizige Frau, jedenfalls im Berufsleben, da hat sie alles unter Kontrolle. Aber wenn es um Beziehungen geht, da hat sie einen Knacks weg oder teils zu wenig Selbstbewusstsein. Naja wahrscheinlich ist es die Mischung aus beiden, mit zusätzlicher nicht bewältigter Sachen aus der Vergangenheit. Ich mochte sie sehr, nur ab und an war sie zu verbohrt, aber das hat sich dann gelegt.
Professor Feelgood heißt im wirklichen Leben Jacob. Er ist ein Traum von einem Mann und er kann mit Worten umgehen. Er hat zwar auch Fehler, aber er erkennt sie und ignoriert sie nicht. Oh, er ist einfach nur Zucker. Ich kann ja auch nicht so viel hier schreiben, sonst würde ich spoilern.
Auch die Nebencharaktere sind wieder toll ausgearbeitet. Wir treffen Eden (Schwester), Nannabeth (Großmutter) und Moby Duck (Ente) und noch ein paar andere wieder.
Lest einfach das Buch, mir hat es irrsinnig viel Spaß bereitet.
Es ist ein wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend. Es ist spannend, gefühlvoll, humorvoll mit teils witzigen Dialogen und Szenen und manche gingen mir auch sehr zu Herzen. Wer nicht sosehr auf schnulzig und Happyend steht, dem ist das hier vielleicht zu viel, aber für mich war es perfekt.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.07.2020

Charmant, kurzweilig, unterhaltsam

0

"Mister Secret", der zweite Teil der "Masters of love"-Reihe von Leisa Rayven stand dem ersten Teil der Reihe in nichts nach.
Man nehme eine humorvolle, selbstironische, ehrgeizige und entschlossene Protagonistin ...

"Mister Secret", der zweite Teil der "Masters of love"-Reihe von Leisa Rayven stand dem ersten Teil der Reihe in nichts nach.
Man nehme eine humorvolle, selbstironische, ehrgeizige und entschlossene Protagonistin sowie einen charmanten, unverschämten, sexy Bad Boy. Man würze es mit viel Humor, einer hintergründigen Lovestory, großartigen Nebencharakteren und wunderschöner Poesie. Und tada - Mister Secret ist vollbracht.
Leisa Rayvens Shreibstil schafft es, den Leser zu unterhalten und geichermaßen zu fesseln.
Die Storyline schwankt zwischen Humor, tiefsinniger Poesie, überraschenden Wendungen und tiefgehender Romanze. Klingt nach der perfekten Mischung. Auch das Auftreten der Charaktere aus dem ersten Band macht den zweiten Teil sehr sympathisch.
Asha und "Professor Feelgood" beschenken uns mit wunderbaren Dialogen, teils hitzig, teils romantisch, aber in jedem Fall leidenschaftlich.
Das Buch ist für mich ein voller Erfolg und die gesamte Reihe eine Leseempfehlung von Herzen.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.07.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte um eine zweite Chance

1

Darum geht es:

Er ist alles, was sie nicht gesucht hat …

Lektorin Asha sucht den nächsten Bestseller. Und als sie dabei über das Instagram-Profil von Mister Secret stolpert, weckt dieser nicht nur mit ...

Darum geht es:

Er ist alles, was sie nicht gesucht hat …

Lektorin Asha sucht den nächsten Bestseller. Und als sie dabei über das Instagram-Profil von Mister Secret stolpert, weckt dieser nicht nur mit Fotos seines durchtrainierten Körpers ungekannte Gefühle in ihr. Seine emotionalen Texte über den Verlust seiner großen Liebe berühren Asha tief – doch der Mann hinter dem Profil ist ganz anders. Er lässt Asha nicht nur seine Arroganz und die Fähigkeit, sie auf die Palme zu bringen, spüren, sondern auch, welche Macht körperliche Anziehung über sie haben kann.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe, aber man kann die Teile unabhängig voneinander lesen, da sie ineinander abgeschlossen sind , aber man die Charaktere aus dem ersten Teil im zweiten wiederseht.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen. Die Leichtigkeit mit der sie die Leser einwickelt und nicht mehr loslässt fasziniert mich bei jedem ihrer Bücher wieder. Auch die lockere und zum Teil auch ordinäre Sprache der Charaktere hat sehr gut zu der Handlung gepasst, sodass ich auch bei dem ein oder anderen Begriff lachen musste.

Auch die Charaktere haben mir wieder einmal sehr gefallen. Sie waren authentisch, hatten ihre Fehler und man konnte sich mit ihnen identifizieren.

Asha war mir schon in dem Band zuvor, wo es um ihre Schwester ging sehr positiv aufgefallen und ich habe sie in mein Herz geschlossen, weil sie eine absolute Romantikerin ist. Nach und nach merkt man aber auch, dass mehr hinter all dem steckt und, dass Asha mit dem ein oder anderen Problem zu kämpfen hat, dass ihre Beziehungen immer belastet.

Mr Feelgood war mir zu Beginn an nicht sehr sympathisch, da er sehr von sich eingenommen wirkte und dadurch arrogant rüberkam. Auch zu erfahren, wie Asha ihm gegenüber empfand hat ihn mir irgendwie unsympathisch gemacht. Das hat sich aber im Laufe der Handlung um 180 Grad gewendet und ich habe so viel mehr in ihm gesehen, als ich zu Beginn vermutet hatte.

Ich finde beide Charaktere haben während der Handlung eine starke Wandlung durchgemacht und es war gut nach und nach mehr über ihre Vorgeschichte zu erfahren, da es sich dadurch wie ein Puzzle zusammengefügt hat und man sich auch ihre Verhaltensweisen besser erklären konnte.
Schade fand ich, dass durch ein paar Erkenntnisse aus der Vergangenheit, Asha ein wenig unsympathisch gewirkt hat. Klar, es war lange her und sie war damals ein junges Mädchen, aber trotzdem hätte ich ihr sowas nie zugetraut.
Toll fand ich dass auch Eden und Max immer mal wieder in der Story aufgetaucht sind und mir hat das Wiedersehen unglaublich gut gefallen, da ich sie in mein Herz geschlossen habe. Was ich sehr schade fand war, dass Nanabeth dieses mal nicht so eine zentrale Rolle gespielt hat wie im Band zuvor.

Die Handlung hat mir sehr gefallen, auch wenn sich die Spannung erst langsam entwickelt hat und die aufkeimende Liebe zwischen den Hauptprotagonisten erst sehr spät begann. Trotzdem war es etwas anderes und unglaublich erfrischend, da nicht die Liebe die zentrale Rolle gespielt hat, sondern auch sehr viel Vergebung und die Arbeit von Asha mit Professor Feelgood. Ihre Wortgefechte haben mich so oft zum Lachen gebracht, da man trotz allem immer die Chemie zwischen den Beiden bemerkt hat.
Als es dann endlich um die Liebe der beiden ging konnte ich nicht anders als mitfiebern, da es mich sehr berührt hat.
Die Wendungen in der Geschichte waren zum Teil schon vorhersehbar (aber keinesfalls schlecht) aber es gab auch ein paar Aspekte, die ich so nie erwartet hätte.
Ein paar Themen wurden mir zu schnell abgehakt, obwohl sie vorher so wichtig erschienen, was mich ein wenig gestört hat.

Mein Fazit:

Ich habe die Geschichte von Asha und Professor Feelgood geliebt, auch wenn es ein paar kleine Punkte gab, die mich gestört haben. Die Handlung war humorvoll, spannend und mit einer Leichtigkeit geschrieben, sodass ich mich nur in sie verlieben konnte.

Für mich 4,5 von 5 Sterne!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.07.2020

Ein gefühl- und humorvoller Geheimtipp unter den Lovestorys

0

Nachdem ich Mister Romance beendet hatte, war ich ganz traurig – es fühlte sich an wie ein Abschied von guten Freunden. Umso mehr habe ich mich auf den zweiten Band von Leisa Rayven gefreut, der meine ...

Nachdem ich Mister Romance beendet hatte, war ich ganz traurig – es fühlte sich an wie ein Abschied von guten Freunden. Umso mehr habe ich mich auf den zweiten Band von Leisa Rayven gefreut, der meine Erwartungen voll und ganz erfüllen konnte.

Cover

Dieses trifft, wie auch schon der erste Band, nicht ganz meinen Geschmack. Schön finde ich allerdings, dass es im selben Stil gehalten ist und damit ganz klar in die Reihe passt. Auch hier ist wieder ein Mann im Anzug zu sehen, dessen Gesicht verborgen bleibt.

Inhalt

Lektorin Asha sucht den nächsten Bestseller. Und als sie dabei über das Instagram-Profil von Mister Secret stolpert, weckt dieser nicht nur mit Fotos seines durchtrainierten Körpers ungekannte Gefühle in ihr. Seine emotionalen Texte über den Verlust seiner großen Liebe berühren Asha tief - doch der Mann hinter dem Profil ist ganz anders. Er lässt Asha nicht nur seine Arroganz und die Fähigkeit, sie auf die Palme zu bringen, spüren, sondern auch, welche Macht körperliche Anziehung über sie haben kann.
Quelle: luebbe.de

Beim Inhalt war ich zunächst skeptisch – wie sich jedoch herausstellte grundlos. Er hat mich genauso mitgerissen wie auch schon im ersten Band. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war nach jedem Kapitel wirklich gespannt wie es im nächsten weitergeht. Sehr gut gefallen hat mir zudem, dass die Thematik nicht nur aus einer Liebesgeschichte, sondern auch aus Vergangenheitsbewältigung besteht. Ein sehr spannendes Thema, dass sich perfekt in die Geschichte eingegliedert hat. Mein einziger Kritikpunkt: Am Ende schritt die Handlung ziemlich schnell voran. Ich hätte mir hier noch 50 Seiten mehr gewünscht, in denen ein paar Szenen einfach ausführlicher dargestellt worden wären. Alle offenen Fragen wurden zwar beantwortet, allerdings überschlugen sich die Ereignisse am Ende, was mir persönlich nicht ganz so gut gefallen hat.

Schreibstil

Wow! Ich liebe Rayvens Schreibstil! Während er mich in dem einen Moment emotional tief berührt, bringt er mich im anderen dazu, laut zu lachen. Er ist dabei sehr verständlich und leicht zu lesen. Man fliegt geradezu über die Seiten. Sowohl romantisch, erotisch, humorvoll aber auch tiefgründig – Leisa Rayven verbindet all diese Gefühle und bringt sie perfekt in die Geschichte ein. Durch ihren bildgewaltigen Stil, hat sie mich tief in die Geschichte eintauchen lassen.

Protagonisten

Ich habe mich wirklich wahnsinnig gefreut, dass alle Charaktere aus dem ersten Band wieder vertreten waren. Diesmal drehte es sich jedoch hauptsächlich um Asha und Jacob, die mir auch wieder sehr ans Herz gewachsen sind. Da die Handlung aus der Ich-Perspektive von Asha geschrieben ist, hat man hier tiefe Einblicke in ihr Gefühlsleben bekommen, wodurch sie mir besonders sympathisch geworden ist. Dadurch das man sehr viel über die Vergangenheit von Jacob und Asha erfährt, viel es mir hier einfacher, deren Handlungen zu verstehen. Beide Protagonisten sind wieder sehr ausführlich und detailreich ausgearbeitet. Man merkt, dass die Autorin sich hier wirklich sehr viel Mühe gegeben und sich mit ihren Charakteren auseinandergesetzt hat.

Fazit

Für mich eine ganz klare Kaufempfehlung. Meine Erwartungen an dieses Buch konnten erfüllt werden und es kann ganz klar mit dem ersten Band mithalten. Es ist leicht und schnell zu lesen, spielt mit den Emotionen und lässt einen am Ende mit einem guten Gefühl zurück. Auch wenn es für mich eine kleine Schwäche beim Inhalt gab, konnten Schreibstil und Protagonisten das ganze wieder aufwiegen. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band und kann Mister Secret jedem ans Herz legen, der mal wieder eine romantische und humorvolle Geschichte lesen will.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.07.2020

Das Buch hat mir sogar noch besser gefallen als Band 1!

0

Meine Meinung:

Bei dem Titel konnte ich nur zugreifen, denn diesen geheimnisvollen Mann musste ich einfach kennenlernen. Vor allem, da mir Band 1 wirklich gut gefallen hat, hatte ich wirklich große Erwartungen ...

Meine Meinung:

Bei dem Titel konnte ich nur zugreifen, denn diesen geheimnisvollen Mann musste ich einfach kennenlernen. Vor allem, da mir Band 1 wirklich gut gefallen hat, hatte ich wirklich große Erwartungen an das nächste Buch der Reihe. An dieser Stelle vielen lieben Dank an die Lesejury und den LYX Verlag, dass ich das Buch im Kreis einer Leserunde vorablesen durfte! Ich muss einfach sagen, dass die Autorin es einfach beherrscht, ausgefallene Liebesgeschichten zu schreiben, die einem komplett den Kopf verdrehen! Mit dem guten Mister Secret hat sie sogar meinen geliebten Mister Romance vom Thron gestoßen und ich hätte das nie nie niemals für möglich gehalten. Aber es ist passiert und jetzt wünsche ich mir auch einen Jacob!

Der Einstieg ins Buch war ein bisschen lang, also bis es richtig los ging, sind schon mal so 100 Seiten vergangen. Dafür konnte man sich richtig gut im Buch zurechtfinden und wurde nicht überwältigt von den Ereignissen. An sich gefällt mir die Storyline auch richtig gut, obwohl sie in meinen Augen ein bisschen zu vorhersehbar und an manchen Stellen ein bisschen zu überraschend wendig ist, wenn ihr versteht, was ich meine. Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall wieder sehr angenehm zu lesen, sodass sich die Seiten nur so aneinandergereiht haben. Die Kapitel werden aus der „Ich-Perspektive“ von der Protagonistin Asha beschrieben, die alle eine aufmerksamkeitsweckende Überschrift bekommen habe. Mir hat ihre Sichtweise wirklich sehr gut gefallen, sodass sie mir wirklich ganz schnell sehr sympathisch war!

Das Cover ist auch wieder total ansprechend und mir gefällt es richtig gut, dass man das Gesicht nicht sieht, weil es einem als Leser die Vorstellungskraft nicht raubt. Das weiße Cover mit den Farbakzenten wirkt wirklich sehr ansprechend, sodass man es einfach gern im Regal stehen hat. Ein kleines Manko ist für mich der Anzug, weil Jacob überhaupt nicht der Typ für Anzüge ist, aber heeeey! – einige wenige Male im Buch trägt er ja einen!

Kommen wir zu den beiden Protagonisten - Asha und Jacob. Die beiden kennen sich schon aus ihrer Kindheit, weil sie dort allerbeste Freunde waren. Allerdings haben einige Vorfälle dazu geführt, dass sie sich abgrundtief hassen. Und plötzlich müssen sie wieder Zeit miteinander verbringen? Nach all den Jahren der bösen Worte und negativen Gedanken? Werden sie es schaffen ihre Vergangenheit zu begraben und professionell miteinander umzugehen? Am besten lest ihr das selbst nach!

Asha ist auf jeden Fall eine tolle Protagonistin, die eher eine ruhige, empathische Persönlichkeit ist. Ihre hohen Anforderungen an Männer haben ihr Liebesleben ziemlich lange beeinflusst, aber wieso sollte sie sich auch mit weniger zufriedengeben? Asha ist wahnsinnig ehrgeizig, deswegen kämpft sie ziemlich hart für die Beförderung zur jüngsten Lektorin ihres Verlags. Dass sie gerade dieser Kampf in die Arme ihres Erzfeindes treibt, hätte sie natürlich nicht erwartet.
Jacob hingegen trauert seit einiger Zeit seiner großen Liebe nach, die er auf seinem Roadtrip kennengelernt hat. Leider hat die Zeit für die Beiden nicht gepasst, sodass sie getrennte Wege gehen mussten. Seine verletzten Gefühle postet er online in gefühlvollen Texten, jedoch hätte er wohl niemals gedacht, dass er dadurch wieder auf seine ehemals beste Freundin trifft..
Ich persönlich mochte Jacob wirklich gerne, obwohl er auch seine anderen Seiten nach außen gekehrt hat, die eher mäßig sympathisch waren.

Wie sich die Geschichte zwischen den Beiden entwickelt, müsst ihr unbedingt selbst nachlesen, denn dieses Buch ist absolut lesenswert! (Aber lest vorher Band 1, damit ihr das komplette Lesevergnügen genießen könnt!)

4,5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl