Cover-Bild Drei Frauen und ein Sommer
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 10.05.2021
  • ISBN: 9783328105558
Lucinde Hutzenlaub

Drei Frauen und ein Sommer

Roman
Drei Frauen, ein unvergesslicher Sommer und ein Ort, der Erinnerungen weckt

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag erfährt Kiki, dass der Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen wollte, eine andere heiraten wird. Ausgerechnet da bittet ihre Mutter sie, sie zu einer Reise auf die Schwäbische Alb zu Kikis Tante zu begleiten. Kiki stimmt nur widerwillig zu. Doch an einem Sommerabend am See, als die letzten Sonnenstrahlen die flachen Steine am Ufer wärmen und Kiki den Duft reifer Himbeeren riecht, beginnt sie zu ahnen, warum Tante Elsie sich diesem Ort so verbunden fühlt. Und endlich erzählt Elsie ihr die tragische Geschichte ihrer großen Liebe Kurt, den sie in den letzten Kriegsjahren hier kennenlernte. Kiki fühlt, wie sich ihre Sicht auf viele Dinge im Leben ändert – besonders, als ihr der charmante Schreiner Jakob über den Weg läuft ...

»Ein warmherziger Roman, der mit humorvoller Leichtigkeit und einer Prise Wehmut davon erzählt, dass es für die große Liebe und einen mutigen Neuanfang nie zu spät ist.« DONNA

Das Buch ist unter dem Titel »Tante Elsie hat Schwein« bereits vorab bei Weltbild erschienen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2021

bin komplett geflasht vom mit Humor gespickten Tiefsinn

0

Das Cover hat, genau wie der Inhalt, enorme Atmosphäre und Ausstrahlungskraft. Durch die Farbgebung und die Darstellungen vereint es die unterschiedlichen Generationen. Die örtlichen Begebenheiten, die ...

Das Cover hat, genau wie der Inhalt, enorme Atmosphäre und Ausstrahlungskraft. Durch die Farbgebung und die Darstellungen vereint es die unterschiedlichen Generationen. Die örtlichen Begebenheiten, die durch das Lokalkolorith gelungen in Szene gesetzt werden, kann man auch hier auf dem Cover wundervoll genießen.

Der Schreibstil kommt super locker-flockig daher. War von der ersten bis zur letzten Seite komplett mit in der Geschichte und nicht nur als Außenstehende dabei.

Der charmante Humor, der zuhauf gekonnt mit den Vorkommnissen verknüpft ist, bewirkt, dass die nötige Leichtigkeit rüberkommt. Zum anderen aber auch, dass der Tiefsinn noch intensiviert wird. Hört sich jetzt wahrscheinlich widersprüchlich an, aber, ich kann es jetzt nicht anders erklären. Also, wer erleben will, was ich meine, liest das Buch am besten selbst und weiß danach, wie ich es gemeint habe ; D.

Die Erzählstränge, die unterschiedliche Generationen und Leben darstellen, finden immer wieder gelungene Anknüpfungspunkte, der sich wie ein roter Faden hindurchzieht.

Die Autorin lässt auch interessante Informationen mit einfließen, die dem Ganzen das i-Tüpfelchen obendrauf setzen.



Mein Fazit: bin komplett geflasht vom mit Humor gespickten Tiefsinn

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2021

Ein warmherziger Sommerroman mit viel Herz & Humor

0

DREI FRAUEN UND EIN SOMMER, den man nicht so schnell vergisst. Ich liebe die Romane von der Autorin Lucinde Hutzenlaub,die es immer schafft, in ihre Geschichten viel Witz ,aber auch viel fürs Herz hinein ...

DREI FRAUEN UND EIN SOMMER, den man nicht so schnell vergisst. Ich liebe die Romane von der Autorin Lucinde Hutzenlaub,die es immer schafft, in ihre Geschichten viel Witz ,aber auch viel fürs Herz hinein zu Zaubern. Das Taschenbuch mit fast 400 Seiten ist im Penguin Verlag erschienen und das zauberhafte Buchcover hat mich sofort fasziniert. Es passt perfekt zur Geschichte.Ein ganz besonderer Stammbaum erwartet den Leser auf den ersten Buchseiten ,hier musste ich beim Lesen schon das erste mal so richtig Lachen und am Ende der Geschichte habe ich nochmals zurück geblättert und dann gefiel er mir noch besser.Doch jetzt zur Geschichte....

Kiki steht nun schon kurz vor ihrem 40. Geburtstag und hat einfach kein Glück in der Liebe. Nach einer weiteren großen Liebesenttäuschung entschließt sie sich ,mit ihrer Mutter Helga ,in Richtung Schwäbische Alb zu fahren , um dort nach ihrer geliebten Tante Elsie zu sehen. Mit über 90 Jahren ,verbringt sie dort ihren Sommer in einer Seniorenresidenz und mischt dort mit ihrer quirligen Art ,alles auf. Doch aus einer entspannten Reise dorthin ,wird leider nichts. Eine Autopanne ,eine anstrengende Mutter und ein kleines Dorf namens Ehrenweiler ,in dem das jährliche Spanferkelfest stattfindet ,stellt alles auf den Kopf. Zum Glück lernt Kiki den hilfsbereiten und sehr attraktiven Jakob kennen und bei Kiki stellt sich erstmals wieder das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch ein. Das Ehrenweiler einmal der Lebensmittelpunkt mit großer Liebe im zweiten Weltkrieg für Tante Elsie war ,kommt nach und nach ans Licht ....

Mit viel Humor und einer sehr berührenden Liebesgeschichte ,kann man das Buch einfach nicht zur Seite legen. Die Geschichte fesselt mich von der ersten bis zur letzten Seite. Abwechslungsreich führt die Autorin den Leser in zwei Zeitebenen. Die romantische Liebesgeschichte von Elsie und Kurt , kurz vor Ende des zweiten Weltkrieges berührt mich besonders und lässt so manches Tränchen kullern und die Gegenwartsgeschichte mit Kiki in Ehrweiler die Lachtränen. Ein fabelhafter Sommerroman mit viel Herz und Humor ,der 5 Lesesterne verdient und vermittelt ,das es niemals zu spät für die große Liebe und einen Neuanfang ist...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Eine tiefgründige Geschichte mit ganz viel Charme und Magie

0

Dieses ist mein erster Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und es wird defintiv nicht mein letztes Buch von ihr sein.
Dieser Roman hat mich so sehr emotional berührt und mir es richtig warm ums ...

Dieses ist mein erster Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und es wird defintiv nicht mein letztes Buch von ihr sein.
Dieser Roman hat mich so sehr emotional berührt und mir es richtig warm ums Herz gemacht.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach fantastisch, Ein leichter Stil mit klaren und verständlich gewählten Worten, die sich mit einer Leichtigkeit vor den Augen zu einem bunten und ganzen Film umwandeln und man als Leser nicht nur ein Buch liest, sondern dieses auch wahrhaftig emotional (er)lebt.
Einmal angefangen zu lesen wird man wie in einem Sog mit der Geschichte mitgezogen.
Und das mit einer tiefgründigen Geschichte, die dazu mit so viel Charme und Witz eingekleidet worden ist, dass dieses Buch zu einem absoluten Highlight geworden ist.

Die drei Ladys eine Wucht!

Elsies Geschichte hat mich besonders sehr berührt mit ihrer besonderen Liebe, die niemals geendet hat- war für mich ein absolutes berührendes Highlight.

Aber auch ihre Nichte Kiki war mir sehr sympathisch, obwohl ich ihr innerlich schon so manches mal auf die Füße getreten bin, da sie den hellen Stern einfach nicht wirklich erkennt.

Und auch ihre Mutter Helga – mit einem sehr starken Charakter hat mir mega gut gefallen. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und hat schnell ein Puzzle zusammengesetzt und findet dann dafür auch klare Worte. Herrlich- mit ihr hätte ich gerne mal auf Station gearbeitet♥

Viel zu schnell war dieses Buch zu Ende gelesen- und ich fühlte mich hinterher, als wenn der Wecker viel zu früh geklingelt und mich aus dem schönsten Träumen gerissen hat.

So ein wunderschönes Buch, mit so einer tiefgründigen Geschichte, die mich total erreicht hat und dafür gesorgt hat, dass ich einfach tief abtauchen konnte.

Das Nachwort der Autorin ist auch sehr interessant zu lesen.

Ein Super empfehlenswertes Buch!




Fazit:

Ein absolutes Wohlfühlbuch, mit dem ein tiefes Abtauchen problemlos möglich ist und dessen Geschichte nicht nur das Herz vollkommen berührt und erwärmt.
Ganz großartig geschrieben♥♥♥♥♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

Tiefgründig und viel Humor

0

MEINE MEINUNG:

Ich habe angefangen zu lesen und sofort bemerkt, dass die Geschichte Besitz von mir ergreift. Das Buch liest sich einfach so schön und man liest es nicht, sondern man schwebt mit den Charakteren ...

MEINE MEINUNG:

Ich habe angefangen zu lesen und sofort bemerkt, dass die Geschichte Besitz von mir ergreift. Das Buch liest sich einfach so schön und man liest es nicht, sondern man schwebt mit den Charakteren mit.

Der Schreibstil konnte mich gleich begeistern. Es ist so erfrischend und lebendig und liest sich sehr flüssig. Auch die Charaktere sind wunderbar gestaltet und ausgesucht. Mich konnten sie begeistern und vor allem die Geschichte von Elise ging sehr ans Herz. Sie war emotional und rührend.

Der Leser erfährt immer nur häppchenweise von ihrem Schicksal und so entseht ein Kopfkino, bis man alles erfahren hat. Es gibt dann einige Szenen mit ihr, die mir so ans Herz gingen und ich wollte nicht, dass sie enden. Es war so herzzerreissend, gerade auch, weil viele Jahre in Land gegangen sind.

Der Roman ist sehr tiefgründig und wir sind nah an den Charakteren, aber nicht nur das, sonder das Buch strotz auch nur so von viel Humor und Situationskomik. Oft konnte ich lachen und mich amüsieren. Das hat den Roman sehr aufgelockert und ihn einfach zu etwas Besonderem gemacht.

Auch sollte man unbedingt das Nachwort lesen. Dort gibt die Autorin noch einige Einblicke, die sehr interessant sind.

FAZIT:

Dieses Buch ins ein Genuß. Die Geschichte geht ans Herz und ist doch gleichzeitig erfrischend und humorvoll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Für die große Liebe ist es nie zu spät

0

„Drei Frauen, ein unvergesslicher Sommer und ein Ort, der Erinnerungen weckt“ – diese Aussage über das Buch in Verbindung mit der sommerlich leichten Buchcover hat mich sehr neugierig auf den Inhalt gemacht.

Die ...

„Drei Frauen, ein unvergesslicher Sommer und ein Ort, der Erinnerungen weckt“ – diese Aussage über das Buch in Verbindung mit der sommerlich leichten Buchcover hat mich sehr neugierig auf den Inhalt gemacht.

Die von der Liebe und dem Arbeitsleben frustrierte Fastvierzigerin Kiki wird von ihrer „Mein-
Wort-ist-Gesetz“-Mutter Heike zu einem Besuch ihrer Tante Elsie abkommandiert. Durch eine Autopanne landen beide im beschaulichen Örtchen Ehrenweiler, nichtsahnend, dass auch Tante Elsie mit diesem Ort eine Menge Erinnerungen verbindet.

Elsie hat sich schnell einen Platz in meinem Leserherz erobert. Ihre Liebes- und Lebensgeschichte ist so emotional und trotzdem ist sie nicht daran verzweifelt.

Auch Kiki war mir nicht unsympathisch. Sie hat zwar bisher nur ein Händchen für die falschen Männer bewiesen, aber vielleicht ist das bei der dominanten Mutter nicht weiter verwunderlich. Auch wenn ich sie des Öfteren gerne mal geschüttelt und daran erinnert hätte, dass Reden viele Unklarheiten im Vorfeld klären kann, hat sie letzten Endes auch ihren Weg zum Glück gefunden und es war schön, sie dabei begleiten zu dürfen.

Helga ist schon eine ganz spezielle Erscheinung und extrem anstrengend in ihrem Auftreten. Aber sie redet Klartext und war auch für den einen oder anderen Lacher verantwortlich.

Im idyllischen Fleckchen Ehrenweiler habe ich mich- obwohl Stadtkind durch und durch – sofort heimelig und irgendwie angekommen gefühlt. Diese teils schon magische Atmosphäre hat eine unglaubliche Ruhe ausgestrahlt und war für diese wunderbare Geschichte wie geschaffen. Ein Roman wie eine liebevolle Umarmung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere