Cover-Bild Sadisten
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Sachbücher / Esoterik
  • Ersterscheinung: 28.12.2020
  • ISBN: 9783838798189
Lydia Benecke

Sadisten

Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben. Ungekürzt.
Nicole Engeln (Sprecher)

Menschen, die sich daran erfreuen, andere zu quälen, ihnen Schmerz oder Leid zuzufügen, nennen wir Sadisten. Aber sie sind nicht alle gleich: Die Sadisten, die ihre Neigung als erotische Spielart oder Präferenz ausleben, lassen sich klar unterscheiden von jenen, die ihre Gewalt- und Tötungsfantasien nicht kontrollieren können, bis hin zu grausamsten Straftaten an unschuldigen Opfern.

Als Straftäterpsychologin und Ermittlungsberaterin bei Kriminalfällen, als Szene-Insider und Therapeutin ist Lydia Benecke an Tätern wie Opfern nah dran. Sie beschreibt und analysiert wahre Kriminalfälle auf der Basis aktuellster wissenschaftlicher Theorien und zeigt, wie sich die Lust an der Gewalt erklären lässt.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2021

Sehr interessant, aber nichts für schwache Nerven :-)

0

Inhalt:
Nekrophile schänden Tote, Kannibalen kochen und verzehren sie, andere missbrauchen Tiere oder quälen Menschen: Sadisten sprengen mit ihren Taten alle Grenzen. Was in der Fantasie als Spielart akzeptiert ...

Inhalt:
Nekrophile schänden Tote, Kannibalen kochen und verzehren sie, andere missbrauchen Tiere oder quälen Menschen: Sadisten sprengen mit ihren Taten alle Grenzen. Was in der Fantasie als Spielart akzeptiert wird, ufert in Verbindung mit krimineller Energie in unvorstellbare Grausamkeit aus. Als Gefängnispsychologin und Ermittlungsberaterin, als Szene-Insider und Psychologin ist Lydia Benecke an Tätern wie Opfern nah dran. Sie beschreibt und analysiert wahre Kriminalfälle und ermöglicht so einen Blick in einen dunklen Ort der menschlichen Seele.

Meine Meinung:
Die Hörbuchsprecherin Nicole Engeln kennt man bereits von anderen Hörbüchern und sie hat eine angenehme Stimme, bei der es mir Spaß gemacht hat zuzuhören.

Lydia Benecke betrachtet in ihrem Buch zumeist sexuelle Sadisten aus psychologischer Sicht. Da Sie selbst als Gefängnispsychologin vom Fach ist, weiß sie wovon sie spricht und das merkt man während des Lesens sehr genau.
Der psychologische Aspekt hat mir in diesem Buch sehr gefallen, obgleich ich einige ihrer Erklärungen bereits aus ihren anderen Büchern wie z.B. Psychopathinnen kannte.
Auch in diesem Buch werden wieder mehrere, zum Teil auch bekannte, Beispiele besprochen und eingehend erläutert.

Fazit:
Ein modernes Fach- und Sachbuch, das einem die Psychologie von Sadisten näher bringt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere