Cover-Bild Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 26.07.2018
  • ISBN: 9783646301328
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
M. D. Hirt

Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey

**Tauch ein in die Welt des Vampire-Glamours**
Als die Kunststudentin Holly einen der begehrten Gästeplätze bei den wichtigsten Music and Movie Awards der ganzen Welt gewinnt, wird ein Traum für sie wahr. Doch der droht sich schnell in einen Albtraum zu verwandeln, als sie von den Bedingungen erfährt, die an diese Chance geknüpft sind. Denn dafür muss sie die erfolgreiche Band "Bloody Mary" auf Tour begleiten und die besteht komplett aus Vampiren. Nichts fürchtet sie mehr, als Nacht für Nacht, Seite an Seite mit vier unverschämt gut aussehenden, übermenschlich starken und blutdürstigen Wesen um die Welt zu reisen. Aber was tut man nicht alles für die Erfüllung seiner Träume…
//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
//Alle Bände der einzigartigen Vampirreihe:
-- Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey
-- Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut
-- Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein
-- Bloody Marry Me 4: Morgenstund hat Blut im Mund//

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2021

Jahreshighlight 2020

0

Vampire sind real, sie leben schon seit Jahrhunderten unter uns und nun sind sie geoutet. Als Holly Bane nach dem Vampire outing die einmalige Chance bekommt ihren Lebenstraum erfüllt zu bekommen, ergreift ...

Vampire sind real, sie leben schon seit Jahrhunderten unter uns und nun sind sie geoutet. Als Holly Bane nach dem Vampire outing die einmalige Chance bekommt ihren Lebenstraum erfüllt zu bekommen, ergreift sie die Chance. Doch dafür muss sie mit der vierköpfigen Band Bloody Mary auf Tour gehen. Zu allem Übel handelt es sich bei ihnen nicht nur um "Normale" Rockstar sondern um Vampire. Und nein, leider nicht die Romantische glitzernde Ausführung, eher die Bluttrinkende, Gedanken manipulierende Variante mit unglaublicher Kraft und Schnelligkeit. Doch ihr Vampir-Dasein hat sie auch unglaublich attraktiv gemacht. Lest selbst was Holly alles mit der mehr als anstrengenden Truppe erlebt.

Der Schreibstil ist Humorvoll und locker. Man kann ihn selbst nachts im total übermüdeten Zustand verstehen und sich in die Charaktere hineinversetzen.

Die Charaktere sind spannend und vielseitig geschrieben und wirken so natürlich als könnte man Holly und den anderen irgendwo in der Stadt begegnen.

Für mich ist die Reihe ein wirkliches Highlight aus 2020.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Vampire gibt es wirklich

0

Holly studiert bildende Kunst in Berlin als an einem Samstagabend vor vier Jahren auf allen Sendern der Welt berichtet wird, dass menschenfrei hergestelltes Blut kommerzialisiert wird und dass es Vampire ...

Holly studiert bildende Kunst in Berlin als an einem Samstagabend vor vier Jahren auf allen Sendern der Welt berichtet wird, dass menschenfrei hergestelltes Blut kommerzialisiert wird und dass es Vampire gibt. Ihre beste Freundin Alice reagiert ganz cool auf die Nachricht, aber Holly ist da skeptischer und ängstlicher. Bis sie bei einem Gewinnspiel gewinnt und mit der Vampir-Rockband auf Tour muss. Ob das gut geht?

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Zwischendurch musste ich des Öfteren schmunzeln. Die Vampir Rockstars fand ich klasse. Allen voran Ray. Ein Traumvampir. Über Taylors Humor und Aktionen habe ich mich köstlich amüsiert. Hollys Sprüche waren auch grandios, aber sie ist für eine erwachsene Frau recht naiv und sehr ängstlich. Ich musste wegen ihr des Öfteren die Augen verdrehen.

Der erste Teil hat mich super unterhalten, sodass ich ganz schnell wegen des Cliffhangers weiterlesen muss.

Fazit:
Gelungener Auftakt der Vampir-Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Bei dieser Story werde ich zum Fangirl

0

Inhalt:

Seit ihrer Kindheit hegt Kunststudentin Holly schon einen großen Traum: Sie möchte bei den Music and Movie Awards live dabei sein. Diese Veranstaltung ist aber Stars und ihren Begleitungen vorbehalten. ...

Inhalt:

Seit ihrer Kindheit hegt Kunststudentin Holly schon einen großen Traum: Sie möchte bei den Music and Movie Awards live dabei sein. Diese Veranstaltung ist aber Stars und ihren Begleitungen vorbehalten. Dort einen Platz zu bekommen, ist also für normale Menschen wie Holly nahezu unmöglich.

Als die junge Frau jedoch in einer Fernsehshow auf die Vampirband „Bloody Mary“ trifft, scheint ihr Traum zum Greifen nahe, denn Frontmann Ray läd sie ein, ihn zu begleiten. Dafür muss sie lediglich mit der Band auf Tour gehen. Leichter gesagt, als getan, denn tatsächlich fürchtet Holly sich vor den Blutsaugern. Doch um ihren Traum zu verwirklichen springt die junge Frau über ihren Schatten und wird dabei mehr als einmal überrascht … .


Meine Meinung:

Tatsächlich bin ich immer noch ein Fan von Vampirgeschichten, aber wie bei anderen Büchern auch, sollten diese nicht immer nach dem selben Schema ablaufen. Schon nach dem Klappentext weiß man, dass man hier einmal eine andere Story bekommt, deswegen freute ich mich sehr auf dieses Buch.

Der Einstieg ins Buch fiel mir total leicht. Im Prolog erhält man eine Erklärung, wie es dazu kam, dass die Vampire ihre Identität preisgegeben haben. Seitdem leben sie wie selbstverständlich unter den Menschen und gehen den verschiedensten Berufen nach. Die Welt hat sich auf sie eingestellt, so dass es z.B. Geschäfte gibt, die nachts geöffnet sind. Makita Hirt hat hier altbewehrte Mythen über Vampire mit neuen gemixt, so dass eine interessante Mischung entstanden ist.

Holly fand ich sofort sympathisch, wobei mir ihr Traum etwas „banal“ vorkam, aber manchmal hat man eben so Kindheitsträume und würde sich freuen, wenn diese erfüllt werden würden.

Schnell lernt man auch die Band „Bloody Mary“ kennen und was soll ich sagen: Obwohl ich nie (auch nicht als Jugendliche) Fan von irgendwelchen Boybands war, haben es mir diese Jungs wirklich angetan. Im Laufe des Buches lernt man die vier Vampire immer besser kennen und die haben es wirklich in sich. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, aber es bringt ja auch jeder seine Geschichte und Vergangenheit mit. Hier hat die Autorin wirklich ganze Arbeit geleistet, wenn es um den Tiefgang der Charaktere geht. Diese sind nämlich sehr gut ausgearbeitet. Ihre Vergangenheit geht über sehr lange Zeit zurück und Makita Hirt hat diese mit echten historischen Personen und Ereignissen verknüpft. Ich fand das richtig klasse und auch witzig, wen sie alles zum Vampir erklärt hat und warum.

Überhaupt ist dieses Buch voll von Humor. Es gibt so viele lustige Stellen, dass ich aus dem Grinsen fast nicht mehr herausgekommen bin. Gerade nach einem stressigen Arbeitstag, wo man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht, braucht man manchmal einfach etwas zum Abschalten und dafür ist dieses Buch wirklich hervorragend geeignet, denn diese Geschichte macht einfach Spaß. Die Handlung ist einfach, so dass man ihr gut folgen kann und der Schreibstil ist witzig, spritzig und lässt sich einfach und flüssig lesen. So liest man immer weiter, bis man schließlich viel zu schnell am Ende angekommen ist.

Zum Glück gibt es ja noch mehr Bände von diesen heißen Vampirjungs, denn wenn man einmal angefangen zu lesen, dann will man unbedingt mehr.

Fazit:

Mit „Bloody Marry Me – Blut ist dicker als Whisky“ hat Makita Hirt es doch noch geschafft, mich mit einer Boyband zu einem Fangirl zu machen ;), denn diese Vampirjungs sind einfach nur genial und wenn man einmal von ihnen gekostet hat, braucht man unbedingt mehr. Ein Buch, das einfach nur Spaß macht und deshalb absolut genial ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2019

Ein Buch das verfilmt werden sollte? Unbedingt dieses!

0

Ein Buch das verfilmt werden sollte? Unbedingt dieses! Schon lange habe ich keine solche Euphorie mehr gegenüber einem Vampirroman verspürt. Die Geschichte ist sowas von genial! Warum ich so begeistert ...

Ein Buch das verfilmt werden sollte? Unbedingt dieses! Schon lange habe ich keine solche Euphorie mehr gegenüber einem Vampirroman verspürt. Die Geschichte ist sowas von genial! Warum ich so begeistert bin erfahrt ihr unten im Text.

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover von Band 1 macht einen coolen Eindruck auf mich. Das Model stellt einen coolen Rockstar dar. „Bloody“ sticht durch die Gestaltung richtig hervor. Mir gefällt, dass die Schrift vom Weißen ins Rote wechselt. Alles in allem ist es richtig gut gelungen.

Meine Meinung zum Inhalt:
Im Einleitungssatz kann man es schon lesen. Ich bin von dieser Geschichte wahnsinnig begeistert! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, spritzig und überaus humorvoll. Mir gefällt die direkte Arte und ich unverblümter Umgang mit den Geschehnissen. Ihr Humor ließ mich immer wieder schmunzeln und einige Male richtig lachen.

Nach wenigen Seiten stellte sich eine begeisterte Euphorie bei mir ein. Je mehr ich las, umso aufgedrehter wurde ich. Es fällt mir schwer, dass in Worte zu fassen, aber die Geschichte machte mich glücklich. Ich wurde auch ein wenig an die Schwärmereien aus meiner Jugend erinnert – einer geliebten Band nahe sein. M. D. Hirt hat dieses Thema mit einer weiteren Leidenschaft vereint: Vampire.

In Kombination damit hat sie eine spannende, lustige und richtig gute Geschichte geschrieben. Ich hatte so viel Spaß, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Wenn ich nicht lesen konnte, dachte ich über die Szenen nach. Die Hauptprotagonistin Holly ist manchmal etwas naiv, aber das störte mich nicht. Sie war mir sympathisch, weil sie trotzdem nicht aufgab.

Das Coolste an der Geschichte sind aber die Vampire. Die Autorin hat hier die echten Vampire verwendet. Sie können nicht in die Sonne und sind während der Tagesstunden wie tot. Alle Bandmitglieder haben ihre eigene Persönlichkeit. Toll war auch, dass ich im Verlauf der Geschichte mehr über einige von ihnen erfuhr. Ganz besonders mochte ich Rays neckische Art.

Ihr merkt, dass ich viel Spaß beim Lesen hatte. Ich könnte noch einige Zeit von lustigen Szenen, coolen Ereignissen, amüsierenden Zickereien usw. erzählen. Aber das würde den Text zu sehr verlängern. Was ich allerdings noch betonen möchte: Diese Vampire sind keine Kuscheltiere! Es gibt immer wieder Szenen, in denen es brenzlig wird. Sie zeigen auch ihre gefährliche Seite. Mit dem Rest der Geschichte vermischt sich das zu etwas richtig Tollem!

Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Er war jetzt nicht emotional, aber trotzdem richtig gemein! Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht!

Mein Fazit:
Diese Vampirgeschichte hat mich derart begeistert, dass ich Stunden nach dem Lesen noch vor Freude ganz aufgedreht war. Die Autorin hat einen coolen Mix aus Jugendträumen mit genialem Humor und lustigen Ideen kreiert und daraus eine spannende Geschichte geschrieben. Diese Geschichte sollte verfilmt werden! Ich denke sie lässt die Herzen der Frauen höher schlagen und sollte definitiv noch mehr Leser erreichen. Bei mir war es jedenfalls so und ich freue mich riesig darauf, bald Band 2 zu lesen.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Veröffentlicht am 10.06.2019

Bloody marry me 1

0

M.D. Hirt - Bloody Marry Me 1 Blut ist dicker als Whiskey

Klappentext

*Tauch ein in die Welt des Vampire-Glamours* 
Als die Kunststudentin Holly einen der begehrten Gästeplätze bei den wichtigsten ...

M.D. Hirt - Bloody Marry Me 1 Blut ist dicker als Whiskey

Klappentext

*Tauch ein in die Welt des Vampire-Glamours
Als die Kunststudentin Holly einen der begehrten Gästeplätze bei den wichtigsten Music and Movie Awards der ganzen Welt gewinnt, wird ein Traum für sie wahr. Doch der droht sich schnell in einen Albtraum zu verwandeln, als sie von den Bedingungen erfährt, die an diese Chance geknüpft sind. Denn dafür muss sie die erfolgreiche Band »Bloody Mary« auf Tour begleiten und die besteht komplett aus Vampiren. Nichts fürchtet sie mehr, als Nacht für Nacht, Seite an Seite mit vier unverschämt gut aussehenden, übermenschlich starken und blutdürstigen Wesen um die Welt zu reisen. Aber was tut man nicht alles für die Erfüllung seiner Träume…
_
Mein Fazit

Ich wollte mal abtauchen in ein wenig Fantasy. Es handelt sich hier um eine Fantasybuch für junge Erwachsene. Insbesondere entführt uns die Autorin in die Welt einer berühmten Band bestehend aus Vampiren.
Der Klappentext passt für mich toll zur Reihe. Die Farbwahl und das ein Instrument mit auf dem Cover abgebildet ist, ist gut durchdacht.
Bei Dark Diamonds erscheinen handverlesene Story rund um die Fantasyliteratur.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und nimmt mich als nicht schwer begeisterte Leserin von Fantasy absolut mit auf die Reise durch das Buch.
Es war eine tolle Story, die mich mal wieder entführt hat in eine andere Welt und mal für Abwechslung gesorgt hat.

Man erfährt am Anfang des Buches, das über YouTube und im Fernseh die Menschen darüber in Kenntnis gesetzt werden, das Vampire unter uns Menschen leben und das Holly an einem Gewinnspiel teilnimmt über ihre Freundin. Sie gewinnt ernsthaft bei diesem Gewinnspiel, aber wie es meist so ist kommt alles anders als man es plant.
Sie darf im Endeffekt eine Tour der Band " Bloody Marry" begleiten. Diese Band besteht aus Vampiren und sie bekommt ein Einblick in deren Welt und Fähigkeiten. Ausserdem lernst sie den Alltag einer Band kennen und erlebt einige Situationen, die sie doch überfordern. Das krasse ist, dass sie sich zu dem Leadsänger hingezogen fühlt. Was ist sie bereit zu geben für die Nähe zu ihm? Wie kann sie mit dem Alltag der Vampire umgehen? Wie kommt sie mit dem Medienrummmel zurecht?

Das Ende hat mich so viel versprechend sitzen lassen, das ich definitiv heute noch Band 2 lesen muss.
Obwohl ich keine riesige Fantasyfan bin, hab ich das Buch absolut gern gelesen. Wer auf Fantasy, Vampire und New Adult steht ist hier genau richtig.

5 von 5 Sterne