Cover-Bild Someone behind your eyes

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 270
  • Ersterscheinung: 15.05.2018
  • ISBN: 9782919800414
Maddie Holmes

Someone behind your eyes

Eine Geschichte zwischen Verrat und echter Liebe – wild, sexy und verführerisch.

Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen – bis ihr Vater stirbt und sie ein vermögendes Versicherungsunternehmen erbt. Kaum im Besitz der Hestand-Gruppe, soll sie diese auch schon wieder abgeben. Zumindest, wenn es nach dem CEO des größten Konkurrenzbetriebs geht. Um die Firma in seinen Besitz zu bringen, schickt er seinen ungeliebten, unehelichen, aber äußerst attraktiven Sohn Zac vor, der Savannah Gefühle vorspielen soll.

Aber mit Gefühlen spielt man nicht. Und so entwickelt sich eine dramatische Liebesgeschichte zwischen Verrat und echter Liebe, heißen Nächten und einer nicht ganz einfachen Vaterbeziehung. Ob am Ende die wahre Liebe, das Geld oder die Geschäfte des Vaters den Ausschlag geben, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass sich die Liebe ihren eigenen, verschlungenen Weg bahnt. Auf welche Weise auch immer …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.07.2018

„Someone behind your eyes“ von Maddie Holmes

0 0

Eckdaten
PDF-Dokument
272 Seiten
Roman
2018
ISBN: 978-2-919-80041-4
Montlake Romance Verlag (Amazon Verlag)

Inhalt
Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen - bis ihr Vater stirbt und sie ein ...

Eckdaten
PDF-Dokument
272 Seiten
Roman
2018
ISBN: 978-2-919-80041-4
Montlake Romance Verlag (Amazon Verlag)

Inhalt
Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen - bis ihr Vater stirbt und sie ein vermögendes Versicherungsunternehmen erbt. Kaum im Besitz der Hestand-Gruppe, soll sie diese auch schon wieder abgeben. Zumindest, wenn es nach dem CEO des größten Konkurrenzbetriebes geht. Um die Firma in seinen Besitz zu bringen, schickt er seinen ungeliebten, unehelichen, aber äußerst attraktiven Sohn Zac vor, der Savannah Gefühle vorspielen soll.
Aber mit Gefühlen spielt man nicht. Und so entwickelt sich eine dramatische Liebesgeschichte zwischen Verrat und echter Liebe, heißen Nächten und einer nicht ganz einfachen Vaterbeziehung. Ob am Ende die wahre Liebe, das Geld oder die Geschäfte des Vaters den Ausschlag geben, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass sich die Liebe ihren eigenen, verschlungenen Weg bahnt. Auf welche Weise auch immer...

Autorin
Maddie Holmes ist das Pseudonym von Simone Olmesdahl, unter dem sie zeitgenössische Liebesromane schreibt. Sie lebt zusammen mit ihrem Hunderudel in einem winzigen Dorf im Hochsauerland, wo ihre Ideen fließen.
Die Autorin ist seit 2013 Mitglied der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren (DELIA).

Meinung
Für mich ist dieses Format immer wieder eine neue Herausforderung, weil ich es ungewohnt finde bzw. ich lese nur meine Unimaterialien in diesem Format, wobei nicht mal das so oft der Fall ist. Aber ich schweife vom Thema ab. XD

Die Autorin ist mir gänzlich unbekannt, aber ich freue mich umso mehr. Denn wer weiß, ob man nicht seine neue Lieblingsautorin oder -autor damit findet? ^^

Es wird sofort zu Beginn deutlich, was für ein Mistkerl Zacs Vater ist. Gott, ich bekomme wirklich Lust, ihm eine reinzuhauen, wenn ich das könnte. Der Mann hat echt nicht mehr alle Tassen im Schrank!

Zac ist leider auch kein so unbeschriebenes Blatt, was direkt am Anfang deutlich wird. Aber es stellt sich heraus, dass er doch gänzlich anders ist, als sein Vater.

Savannahs Vater ist tot, aber es kümmert sie eigenartigerweise nicht wirklich. Die Hintergründe dafür werden in der Geschichte beleuchtet. Weshalb es für sie natürlich ein Schock war, als sie erfährt, was sie von diesem erbt: eine Firma! Natürlich ist da ein großes Gefühlschaos vorprogrammiert.

Auch die Begegnung zwischen Zac und Savannah ist ungewöhnlich, denn sie wissen anfangs nicht, wer der jeweils andere ist. Aber natürlich kommt alles ans Licht und ab da wird es kompliziert.

Wie der Klappentext schon andeutet, die Liebe sucht sich immer ihren Weg und so ist es wirklich in der Geschichte. Es herrscht aber auch ein großes Chaos, was die Handlung betrifft. Erst gegen Ende löst sich alles auf.

Die Geschichte ließ sich auf jeden Fall lesen, aber sie war nur mäßig interessant. Für zwischendurch durchaus lesbar, aber nicht übermäßig fesselnd.

❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 08.06.2018

unterhaltend und reizvoll trotz dem vielen Drumherum

0 0

Obwohl sich Savannah sich besseres vorstellen könnte, als der Beerdigung ihres verhassten Vaters beizuwohnen, ist sie nach Baltimore gereist, um dieses Kapitel abzuschließen.
Doch schon am ersten Tag findet ...

Obwohl sich Savannah sich besseres vorstellen könnte, als der Beerdigung ihres verhassten Vaters beizuwohnen, ist sie nach Baltimore gereist, um dieses Kapitel abzuschließen.
Doch schon am ersten Tag findet sich Savannah vollkommen überfordert auf der Stufe eines Wohnhauses wieder. Bis plötzlich Zac vor ihr steht ...
Sein Leben verläuft absolut nicht nach Plan – die letzte Affäre endete katastrophal und seine Karriereaussicht ist derzeit auch nicht rosig.
Mit Savannah erhält er die Möglichkeit es seinem Vater zu beweisen - wenn er es schafft ihr die geerbte Firma abzuluchsen …

„Someone behind your eyes“ ist eine sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Vernachlässigung, Komplikationen und Vertrauen.
Sie entstammt der Feder von Maddie Holmes.

Das Buch war für mich ein „Cover“-Kauf.
Ich liebe die Farben, das Geheimnisvolle und Sinnliche.
Der Klappentext trug natürlich zur Leseentscheidung bei.
Er klang nach einer verzwickten und intensiven Lovestory.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig.
Abwechselnd schlüpft man in die Perspektive von Savannah und Zac
und erhält so auch einen tollen Einblick in die Hintergründe, Gefühle und Gedanken.

Der Einstieg in die Story war angenehm.
Langsam wird man in die Hintergründe eingeführt,
ehe sich die Geschichte zunehmend aufbaut.

Alles was Savannah will, ist „die Sache“ hinter sich bringen
und ihr Leben weiterleben.
Viel zu oft wurde die junge Frau schon enttäuscht.
So ist Savannah zwar sehr selbstständig,
dennoch ist sie auch vorsichtig und verschlossen.
In der Gegenwart von Zac,
der ihr ähnlicher ist, als sie zunächst annahm,
lernt Savannah erneut Vertrauen zu fassen.

Zac ist zwar selbstbewusst,
kämpft jedoch innerlich mit der Verachtung seines Vaters
und dessen neuer Familie.
Trotzdem nimmt er das Leben längst nicht so ernst,
wie manch Anderer.
Auf den ersten Blick macht er den Eindruck des typischen Bad Boys ;).

Ich habe mich auf eine gefühlvolle und knisternde Liebesgeschichte
von Maddie Holmes gefreut!
Doch währenddessen ich vom Einstieg und der ersten Begegnung
begeistert war,
zog sich das erste Drittel leider etwas zu sehr in die Länge …
Es wird viel auf die Hintergründe eingegangen,
weshalb die Lovestory mehr und mehr in den Hintergrund rückte.
Etwas Drumherum ist zwar toll,
war hier leider etwas zu viel des Guten.
Die Beziehung zwischen ihnen kam nur langsam in Fahrt,
das Knistern ist mehr ein leichtes Glimmen im Hintergrund.

Ich konnte das Buch zwar kaum aus der Hand legen,
doch eine überraschende Wendung blieb hier leider aus …
Selbst der große Knall ist recht harmlos und
steht dem erhofften Happy End nicht im Wege ;)

Zwar etwas zu viel Drumherum,
trotzdem unterhaltend und reizvoll.

4 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 07.06.2018

„Someone behind your eyes

0 0

Inhalt:

Eine Geschichte zwischen Verrat und echter Liebe – wild, sexy und verführerisch.

Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen – bis ihr Vater stirbt und sie ein vermögendes Versicherungsunternehmen ...

Inhalt:

Eine Geschichte zwischen Verrat und echter Liebe – wild, sexy und verführerisch.

Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen – bis ihr Vater stirbt und sie ein vermögendes Versicherungsunternehmen erbt. Kaum im Besitz der Hestand-Gruppe, soll sie diese auch schon wieder abgeben. Zumindest, wenn es nach dem CEO des größten Konkurrenzbetriebs geht. Um die Firma in seinen Besitz zu bringen, schickt er seinen ungeliebten, unehelichen, aber äußerst attraktiven Sohn Zac vor, der Savannah Gefühle vorspielen soll.
Aber mit Gefühlen spielt man nicht. Und so entwickelt sich eine dramatische Liebesgeschichte zwischen Verrat und echter Liebe, heißen Nächten und einer nicht ganz einfachen Vaterbeziehung. Ob am Ende die wahre Liebe, das Geld oder die Geschäfte des Vaters den Ausschlag geben, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass sich die Liebe ihren eigenen, verschlungenen Weg bahnt. Auf welche Weise auch immer …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm, emotional, schnell und flüssig zu lesen. Das Buch hat mich nach anfänglichen leichten Startschwierigkeiten immer mehr in seinen Bann und die Handlung gezogen.

Die Handlung hat mir gut gefallen, vor allem da sie viel tiefer ging als zuerst erwartet und mich in dieser Hinsicht überrascht hat. Sie kommt ohne großes Drama oder unvorhersehbare Entwicklungen aus, ist dennoch spannend, wirkt dadurch sehr realistisch und authentisch und punktet durch ihre Emotionalität.

Die Gefühle sind sehr intensiv und lebendig beschrieben. Ich konnte mit Zac und Savannah richtig fiebern, ihren Schmerz, die Wut, die Unsicherheit fühlen, aber auch das Knistern und Kribbeln, die Hoffnung.

Zac und Savannah waren mir beide überaus sympathisch. Sie wirkten sehr lebensnah und natürlich, handelten authentisch und nachvollziehbar. Auch die Nebencharaktere fügten sich gut in die Handlung ein und waren gut ausgearbeitet.

Eine schöne Geschichte, die mich gut unterhalten und mir eine spannende und angenehme Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Leseempfehlung für diesen gefühlsgeladenen Roman.

Veröffentlicht am 05.06.2018

Liebesgeschichte mit viel Drama

0 0

Studentin Savannah reist nach dem Tod ihres Vaters von New York zurück in ihre Heimatstadt Baltimore, um der Beerdigung beizuwohnen. Eigentlich wollte sie nie wieder dorthin, nachdem ihr Vater ihre Mutter ...

Studentin Savannah reist nach dem Tod ihres Vaters von New York zurück in ihre Heimatstadt Baltimore, um der Beerdigung beizuwohnen. Eigentlich wollte sie nie wieder dorthin, nachdem ihr Vater ihre Mutter verließ, als diese krebskrank im Sterben lag. Überraschend erbt sie seine Firma und ist damit CEO eines großen Versicherungsunternehmens. Doch sogleich wartet schon ein gieriger Käufer auf die Übernahme desselben. Und während sie noch verbittert und unsicher ist, was sie tun soll, lernt sie den hübschen Zac kennen, nicht ahnend, dass es sein Vater ist, der ihre Firma haben will. Um fast jeden Preis.

Maddie Holmes hat hier ein Drama geschrieben, dass zwei junge Menschen zusammen bringt, die beide schwer an den komplizierten Beziehungen zu ihren Vätern zu knabbern haben. Bei Savannah ist es das Ungesagte, das sie belastet, bei Zac eher das Gesagte. Bei beiden sieht man auf unterschiedliche Weise, wie wichtig es ist, ein offenes und vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern zu haben. Und wie zerstörerisch und verletzend, wenn es nicht so ist.

Diese Thematik steht fast mehr im Vordergrund als die aufkeimende Liebe zwischen Savannah und Zac. Aus beider Perspektive geschrieben gelingt es der Autorin gut, den Weg von Verrat und Misstrauen zu wahrer Liebe darzustellen. Ein schnöseliger Exfreund und eine verhasste Stiefmutter auf ihrer Seite stören dabei ebenso wie arrogante Stiefgeschwister auf seiner. Die erotischen Szenen sind wohl dosiert und nehmen nicht den wichtigsten Platz im Buch ein. Hätte auch nicht gepasst, da es hier um viel wichtigere Dinge als Sex geht.

Dem Buch hätte ein paar Zeilen mehr oder ein Epilog am Ende gut getan. Nach der letzten Seite war ich erstaunt, dass es zu Ende war. Mir fehlte da irgendwas, dass ich nicht mal genau benennen kann. Nicht unbedingt ein süßes Happily Ever After, aber ein paar Blicke in die Zukunft des Paares oder ob die Beziehung wirklich die Stärke entwickelt, die sie benötigt.

Ich bedanke mich herzlich beim Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar. Es hat meine ehrliche Meinung aber nicht beeinflußt.

Veröffentlicht am 21.05.2018

Eine nette Geschichte für zwischendurch.

0 0

Vorab bedanke ich mich bei netgalley deutschland und Montlake Romance , das ich someone behind your eyes vorablesen durfte , dies beeinflusst meine hier hinterlegten Worte in keinster Weise !

Someone ...

Vorab bedanke ich mich bei netgalley deutschland und Montlake Romance , das ich someone behind your eyes vorablesen durfte , dies beeinflusst meine hier hinterlegten Worte in keinster Weise !

Someone behind your eyes sprach mich optisch und auch vom Klappentext her an .

Der Schreibstil ist modern und locker , flüssig zu lesen und verständlich.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Savannah und Zac geschrieben , die beide sympathisch und authentisch rüberkamen , ich war schnell verliebt in Beau <3

Die Geschichte war nicht wie im Klappentext beschrieben dramatisch, allerdings gibt es Familienprobleme bei Savannah und Zac und es geht um Business, Geld , Macht & Liebe .

Ich muss gestehen , mehr als nett fand ich die Geschichte nicht , denn das einzige , was mich wirklich mitgerissen hat , waren die Momente mit Savannah und Zack , die mein Herz haben aufgehen lassen , weil die beiden einfach so süß zusammen sind und Zac ein Traumboy ist

Alles andere hat mich wenig berührt und das viel zu schnelle Ende , welches bei mir viele Fragezeichen hinterließ machte das ganze nicht besser ...