7 wissenswerte News aus der Buch-Welt

Artikel vom 05.12.2018

Täglich gibt es Neues aus der Welt der Bücher zu berichten, aber nicht immer hat man die Zeit, um alles zu verfolgen. Wir haben deshalb 7 News aus den letzten Wochen zusammengetragen, die euch auf den neuesten Stand bringen. Mit dabei: 100 gute Bücher, allerlei Literaturverfilmungen und ein neues Label bei dtv!

1. dtv startet ein neues Label

Unter dem Namen „bold“ kommen ab nächstem Frühjahr Geschichten von überwiegend jungen Autor*innen mit Themen wie Digitalisierung, Gender, Unisex, Feminismus usw. auf den Markt. Im ersten Programm sind z.B. Autoren wie Hank Green (Bruder von John Green) und Colleen Hoover mit dabei. Mehr zu „bold“ gibt’s hier: www.readbold.de

2. Allerlei Literaturverfilmungen

Aktuell laufen wieder einige Literaturverfilmungen in den Kinos. Mit dabei: „Das krumme Haus“ von Agatha Christie, „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte“ von Romain Puértolas und „Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand“. Also auf ins Kino!

3. „Der Report der Magd“ wird fortgesetzt

Nach der erfolgreichen Serienadaption von Margaret Atwoods Bestseller hat die Autorin angekündigt, dass sie an einer Fortsetzung des Buchs schreibt. „The Testaments“ soll das Buch im englischen Original heißen, 15 Jahre nach den Handlungen des ersten Buchs einsetzen und im September 2019 in Amerika erscheinen.

4. Argon und Droemer Knaur starten gemeinsamen Podcast

„einfach ganz leben“ heißt er und läuft seit dem 25.10. Der Podcast beschäftigt sich mit dem Themenbereich „bewusstes Leben“ und bildet damit eine Ergänzung des gleichnamigen Online-Portals von Droemer Knaur. Alle 14 Tage gibt es eine neue Folge mit Moderatorin Jutta Ribbock, die mit Autoren, Trainern, Coaches zu Themen wie Achtsamkeit, Meditation, gesunde Ernährung oder Fitness spricht. Reinhören kann man zum Beispiel hier.

5. Lesen im Zeitalter der Digitalisierung

Können wir Gelesenes genauso gut in Erinnerung behalten, wenn wir es auf einem Bildschirm lesen wie wenn wir es auf dem Papier lesen? Haben flimmernde Texte auf Bildschirmen Einfluss auf unsere kognitiven Strukturen? Mit diesen Fragen hat sich die FAZ beschäftigt und ein interessantes Interview mit Hirnforscher Wolf Singer geführt, das ihr hier nachlesen könnt.

6. Übersicht über die Preisverleihungen auf der Frankfurter Buchmesse

Von den besten Buchblogs bis hin zum Selfpublishing-Preis: Auf der Frankfurter Buchmesse werden so viele Preise und Auszeichnungen verliehen, dass man schnell mal den Überblick verlieren kann. Wer dieses Jahr was in welcher Kategorie gewonnen hat, hat das Börsenblatt in einem tollen Artikel zusammengestellt, den ihr euch hier anschauen könnt.

7. 100 gute Bücher – ein literarisches Panorama

Dass wir hier in Deutschland einige sehr gute Autoren haben, das zeigt die Liste „100 gute Bücher“, die die Kulturredaktion der Deutschen Welle zusammengestellt hat. Auf die Liste haben es deutschsprachige Bücher geschafft, die mindestens ins englische übersetzt wurden und seit 1900 erschienen sind. Spannend! Schaut doch gleich mal rein.

Ein kleines Schmankerl zum Schluss

In unseren Magazin-Artikeln (hier und hier) haben wir euch ja auch schon mal einen Einblick in die Arbeit eines Lektors gegeben. Falls ihr aber mal einem Lektor für Fantasy-Romane über die Schulter schauen wollt, können wir euch diesen Börsenblatt-Artikel empfehlen. Dort erzählt Hannes Riffel, Programmleiter bei Fischer Tor, über seinen Arbeitsalltag, bei dem Raumschiffe, Nebelwölfe und Einhörner zum ganz normalen Bürowahnsinn gehören.

Nun zu euch: Welche News waren für euch am interessantesten?

Die Verfasserin

wortmelodie

offline

MITGLIED SEIT 25.09.2016

I am a reader, not because I don't have a life, but because I choose to have many.

Nun zu euch: Welche News waren für euch am interessantesten?

Nun zu euch: Welche News waren für euch am interessantesten?

Eure Meinung

Profilbild von Buecherigel

Buecherigel

Mitglied seit 08.09.2018

Wenn ich ein Buch lese ist es wie in eine neue Welt einzutauchen<3

Veröffentlicht am 05.12.2018 um 10:32 Uhr

Mich hat Punkt 1 sehr interessiert, da ich über solche Themen sehr gerne lesen! Mir gefällt die Idee des Magazines sehr gut und ich würde mir öfter solche wünschen

Profilbild von wiechmann8052

wiechmann8052

Mitglied seit 14.07.2016

ein Buch ist wie ein Garten in der Tasche indische Weisheit

Veröffentlicht am 05.12.2018 um 18:16 Uhr

ich werde alle lesen, aber die 100 guten Bücher ist garantiert ein Highlight

Profilbild von Lesesumm

Lesesumm

Mitglied seit 01.12.2017

Ich kann niemals genug Bücher haben.

Veröffentlicht am 05.12.2018 um 18:33 Uhr

Das sind wieder sehr interessante neue Einblicke und den Artikel bezüglich dem Lesen auf Reader und Co., schaue ich mir noch genauer an, denn ich denke, man nimmt die Dinge da wirklich anders auf als auf Papier gelesene Texte.
Natürlich aber auch die 100 Bücher werde ich mir noch genauer ansehen.

Profilbild von Squirrel

Squirrel

Mitglied seit 11.05.2016

Lesen heisst entspannen.

Veröffentlicht am 05.12.2018 um 19:27 Uhr

"Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte" also den Titel finde ich total klasse. Der macht neugierig und ist sicher voll witzig.

Vielen Dank für den tollen Artikel.

Profilbild von Evy_Heart

Evy_Heart

Mitglied seit 21.01.2017

Gute Geschichte, keine Klischees. Und ein guter Stil - mehr brauch ich nicht :-)

Veröffentlicht am 05.12.2018 um 21:41 Uhr

Der Spot zu 1. hat mich an Karambolage erinnert - wenn er bunt wäre :) Ansonsten hört sich das gut aber, aber wenn ich die Namen lese, wirkt es eher, als wollte man die junge Zielgruppe ansprechen und setzt auf Leute, die auf solchen Medien aktiv sind ... eher, als würde man über den Kopf der junge Leute hinweg reden ... Ich bin noch nich überzeugt, aber bisher ist ja sehr wenig bekannt ...

Profilbild von Akantha

Akantha

Mitglied seit 12.12.2017

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one.

Veröffentlicht am 07.12.2018 um 08:23 Uhr

Falls jemand, wie ich, die Liste der 100 guten Bücher nicht sofort finden konnte, hier der unmittelbare Link:

https://www.dw.com/downloads/45774682/100gutebuecher.pdf

Ich habe bis jetzt 4 Stück davon gelesen und hab nochmal genau so viele davon auf dem SUB.

Es sind sehr viele klassische Schullektüren dabei. Auf der einen Seite finde ich es gut, sich in der Schule damit zu beschäftigen (sonst macht es manch einer nie), auf der anderen Seite glaube ich, dass man zu Schulzeiten zumeist noch VIEL zu jung ist, sich nachhaltig mit den zum Teil doch sehr gewichtigen Werken auseinanderzusetzen. Ganz abgesehen davon, dass die LesePFLICHT jemanden dauerhaft gegen ein Buch einnehmen kann.
All das trifft bei mir bspw. auf "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" zu. Ich habe nur furchtbare Erinnerungen daran, es ist bei mir als Flop gelistet und ich kann mir nicht vorstellen, mich nach mehr als 10 Jahren nochmal aufmerksamer, weiser und v.a. freiwilliger daran zu setzen. Obwohl ich wirklich daran glaube möchte, dass es viel besser ist, als ich es in der Schule erfahren habe.

Profilbild von Schnick

Schnick

Mitglied seit 27.11.2018

So viele Bücher, so wenig Zeit!

Veröffentlicht am 07.12.2018 um 10:32 Uhr

Mich haben am meisten die Punkte 5 und 7 interessiert. Punkt 5 ist deshalb interessant für mich, weil ich mittlerweile sehr viele Bücher digital einkaufe und auf einem entsprechenden Reader lese. Punkt 7 ist interessant, weil ich immer nach neuem Lesefutter Ausschau halte und da sind solche Listen manchmal sehr hilfreich für mich.

Punkt 3 war mir bereits bekannt, ist aber natürlich trotzdem eine tolle Nachricht.

Danke für die Zusammenstellung!