Cover-Bild Wintervanille

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 30.09.2019
  • ISBN: 9783734107887
Manuela Inusa

Wintervanille

Roman
So zauberhaft und romantisch wie ein Spaziergang im Schnee!

Mit viel Liebe führt Cecilia ihre Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley. Sie handelt aber nicht nur mit dem Gewürz, sondern stellt auch leidenschaftlich gern köstliche Produkte damit her. Leider lässt ihre Passion Cecilia kaum Zeit für ihre beste Freundin Julia, geschweige denn für ein Liebesleben. Ein TV-Bericht über Cecilias Plantage und ihre besonderen Vanillekreationen weckt das Interesse von Richard Banks, dem Inhaber eines luxuriösen Hotels, der sie prompt einlädt, dort an einem Gewürzseminar teilzunehmen und selbst Vorträge zu halten. Cecilia ist begeistert, denn das Resort liegt am verschneiten Lake Tahoe – die perfekte Gelegenheit, echte Winterstimmung zu erleben! Sie ahnt nicht, dass Richard nicht nur ihre Vanillekekse zuckersüß findet ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.12.2019

Wintervanille

0

Das Buch hat meine Aufmerksamkeit durch das tolle Cover und den Titel erweckt. Versprechen sie doch beide einen tollen Roman.
Die Autorin Manuela Inusa ist mir von zahlreichen Büchern bekannt, die ich ...

Das Buch hat meine Aufmerksamkeit durch das tolle Cover und den Titel erweckt. Versprechen sie doch beide einen tollen Roman.
Die Autorin Manuela Inusa ist mir von zahlreichen Büchern bekannt, die ich alle samt mit Begeisterung verschlungen habe.
„ Wintervanille „ ist der Auftakt einer neuen Serie, Kalifornische Träume, die im Moment drei Bände umfasst.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Als Leser verliebt man sich sofort in die tüchtige Cece, die sehr leidenschaftlich ist, in allem was sie tut.
Zur Handlung, Cece betreibt eine Vanillefarm und stellt dort auch mit Begeisterung und Leidenschaft Sachen aus Vanille her. Mit der Liebe hat sie bis jetzt kein Glück, dieses Schicksal teilt sie mit ihrer Freundin Julia.
Doch als über sie eine Fernsehsendung ausgestrahlt wird, sieht das der Hotelbesitzer Richard und ist total begeistert von ihr. Er lädt sie zu sich in sein Hotel ein, wo sie an einem Gewürzseminar teilnehmen soll.
Cece nutzt diese Gelegenheit zusammen mit ihrer Freundin, um dort ein paar tolle Tage zu verbringen. Was dort so alles passiert möchte ich hier nicht verraten.
Eine wirklich tolle Liebegeschichte, die mich sofort gefangen genommen hat und mir aufs Neue gezeigt hat, wieso Manuela Inusa eine meiner Lieblingsautorinen ist.
Ein tolles Buch das mich hervorragend unterhalten hat. Ich kann es nur weiterempfehlen und werde mir gleich die darauffolgenden Bände vorbestellen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2019

Geschichte zum Entspannen

0

Inhalt:

CeCe und Julia sind seit der Schule beste Freundinnen und füreinander wie Familie. Beide leben ihre Träume als Besitzerinnen einer Vanillefarm bzw. eines Sandwich-Restaurants und sind eigentlich ...

Inhalt:

CeCe und Julia sind seit der Schule beste Freundinnen und füreinander wie Familie. Beide leben ihre Träume als Besitzerinnen einer Vanillefarm bzw. eines Sandwich-Restaurants und sind eigentlich mit ihrem Leben sehr zufrieden. Allerdings wurden beide in der Liebe enttäuscht, aber dann werden sie zu einem Gewürzseminar eingeladen, wo sie auf die ebenfalls beste Freunde Richard und Mitchell treffen und zwischen den vieren sprühen die Funken.

Meine Meinung:

Das Buch ist eine angenehme und eher ruhige Geschichte, die ich realistisch fand und ohne Drama auskommt. Dabei wird auch so viel über Vanille gesprochen, sodass ich beim Lesen auch die ganze Zeit einen Vanilleduft in der Nase hatte.
Jeder einzelne Charakter hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Ecken und Kanten. Am besten gefiel mir CeCes unkonventionelle Großmutter.
Laut Klappentext sind CeCe und Richard die Protagonisten, weshalb ich überrascht war, dass in meinen Augen eher CeCe und Julia im Vordergrund stehen. Doch dann gefiel es mir sehr gut, dass es eher um die Leben der Frauen, ihre Geschichte und ihre Freundschaft geht. So fand ich Julia und ihre Vergangenheit am spannendsten. Besonders gut gefielen mir die Rückblicke der Frauen, weil so alles von früher, was die beiden geprägt hat, noch besser rüber gebracht wurde und man perfekt nachvollziehen kann, warum sie sind, wie sie sind. Beide leben und kämpfen für ihre Träume.
Das Buch spiegelt perfekt die Massage wieder, dass Freunde zu Familie werden können. So gefielen mir die Freundschaften CeCe/Julia sowie Richard/Mitchell sogar besser als die Liebesgeschichten Richard/CeCe und Mitchell/Julia.
Ich fand es nämlich etwas schade, dass die Liebesgeschichten erst im letzten Drittel wirklich behandelt werden. Sie hätten noch etwas mehr Raum gebrauchen können, auch fehlte mir etwas der Spannungsbogen.

Fazit: 3,75/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2019

endlich wieder Manuela Inusa!

0

{spoilerfrei}

Vorab erstmal Folgendes:
Dies ist der erste Teil der Reihe „Kalifornische Träume“. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Band 2 erscheint im Frühjahr 2020, Band 3 im Spätsommer ...

{spoilerfrei}

Vorab erstmal Folgendes:
Dies ist der erste Teil der Reihe „Kalifornische Träume“. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Band 2 erscheint im Frühjahr 2020, Band 3 im Spätsommer 2020.

Cover
Das Cover lädt zum träumen ein: winterlich und gemütlich passt es super zum Thema.
Sehr schön!
4,5 /5🦋e

Inhalt
Cecilia führt ein erfülltes Leben auf ihrer Vanillefarm und entspricht so gar nicht dem typischen Klischee einer Protagonistin in einem Liebesroman. Das gefällt mir. Sie ist alleine stark, selbstbestimmt und weiß, was sie will. Mit ihrer besten Freundin Julia und Oma hat sie die Leute um sich, die ihr am wichtigsten sind. Und man merkt schnell, dass die Liebe gar nicht so im Mittelpunkt steht, sondern viel mehr einfach Cecilias Leben und auch Julia kommt in dem Roman nicht zu Kurz.
Erst relativ spät entwickelt es sich vermehrt zu einer Liebesgeschichte, dabei geht’s mir zwischendurch etwas zu schnell und ist zu vorhersehbar - auch wenn man nicht von Anfang an weiß, in welche Richtung es gehen wird.
Im ganzen ein schöner Plot, winterlich und zum Wohlfühlen.
4 /5 🦋e

Schreibstil
Erzählt wird der Roman von einem Erzähler, der überwiegend aus Cecilias und auch Julias Perspektive beschreibt. Mir gefällt der Schreibstil wirklich gut, er erinnert mich durch diese etwas verträumte Art an die bereits erschienen Bücher der Autorin und lässt einen ins winterliche Kalifornien eintauchen.
Durch dir Beschreibungen konnte man sich alles bildlich vorstellen und auch die Dialoge waren schon gestaltet, nur in manchen Szenen wirkte es für mich ein wenig aufgesetzt.
4 /5 🦋e


Fazit
Ein schöner Auftakt zu der neuen Trilogie von Manuela Inusa, ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile!

Veröffentlicht am 26.11.2019

Winteridylle

0

Das Cover hat mich gleich wieder begeistert, es passt perfekt zur Geschichte und zum winterlichen Thema. Ich habe mich schon sehr auf ein weiteres Buch der Autorin gefreut und konnte es kaum erwarten es ...

Das Cover hat mich gleich wieder begeistert, es passt perfekt zur Geschichte und zum winterlichen Thema. Ich habe mich schon sehr auf ein weiteres Buch der Autorin gefreut und konnte es kaum erwarten es in die Finger zu bekommen.  

Die Autorin schreibt wieder genauso detailreich wie ich es von ihr gewohnt war und beschrieb die Charaktere und auch die Landschaft gut. Manchmal war die Landschaft so gut beschrieben, dass ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Die Vanille-Farm hat mir auch gut gefallen, sehr interessant und irgendwie einladend. Ich mochte die Begeisterung für Vanille, die ist direkt übergeschwappt.

Besonders gut hat mir aber die überschaubare Anzahl an Charakteren gefallen, ich mag es Mürbehaupt nicht wenn die Protagonisten so im "Gewusel" untergehen. So konnte man die unterschiedlichen Charaktere ganz gut kennenlernen und hat auch einen besseren Draht zu ihnen. 

Da ganz große Drama sucht man vergebens, finde ich aber überhaupt nicht schlimm sondern erfrischend. Ich mochte die lockere Geschichte und die Romantik!

Ich bin gespannt wie es im nächsten Band weitergehen wird und wer dort die "Hauptrolle" spielt. Ich werde auf jeden Fall wieder mit von der Partie sein!

Fazit

Wieder einmal eine sehr interessante und weihnachtliche Geschichte. Ich habe das Buch gerne gelesen und für zwischendurch auf jeden Fall empfehlenswert. Ich mag den Schreibstil der Autorin und ihre Liebe zum Detail!

Veröffentlicht am 22.11.2019

Wintervanille

0

Inhalt:

So zauberhaft und romantisch wie ein Spaziergang im Schnee!

Mit viel Liebe führt Cecilia ihre Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley. Sie handelt aber nicht nur mit dem Gewürz, sondern stellt ...

Inhalt:

So zauberhaft und romantisch wie ein Spaziergang im Schnee!

Mit viel Liebe führt Cecilia ihre Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley. Sie handelt aber nicht nur mit dem Gewürz, sondern stellt auch leidenschaftlich gern köstliche Produkte damit her. Leider lässt ihre Passion Cecilia kaum Zeit für ihre beste Freundin Julia, geschweige denn für ein Liebesleben. Ein TV-Bericht über Cecilias Plantage und ihre besonderen Vanillekreationen weckt das Interesse von Richard Banks, dem Inhaber eines luxuriösen Hotels, der sie prompt einlädt, dort an einem Gewürzseminar teilzunehmen und selbst Vorträge zu halten. Cecilia ist begeistert, denn das Resort liegt am verschneiten Lake Tahoe – die perfekte Gelegenheit, echte Winterstimmung zu erleben! Sie ahnt nicht, dass Richard nicht nur ihre Vanillekekse zuckersüß findet ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht verständlich, allerdings etwas langatmig und zu beschreibend.

Der Einstieg ist mir schwer gefallen und auch leider im weiteren Verlauf nicht gelungen. Sehr langatmig , langweilig und zäh gestaltet sich die Handlung schon am Anfang. Leider wurde es nicht besser, so dass ich das Buch leider abbrechen musste.