Cover-Bild Des Pudels Kern
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 30.06.2022
  • ISBN: 9783492505666
Manuela Sanne

Des Pudels Kern

Kriminalroman | Humorvolle Cosy-Crime an der Küste um eine ermittelnde Buchhändlerin

Auf den Hund gekommen – ein humorvoller Cosy Crime mit einer resoluten Hobbydetektivin an der Nordseeküste

»›Ich möchte mir süße Goldies ansehen? Hast du eine Überraschung für mich geplant, Schatz?‹, stellte Sebi sich ahnungslos, aber das Zucken um seine Mundwinkel verriet ihn.«

Warum ist Hundefigaro Ricci Rossi unauffindbar? Rosa, neuerdings stolze Mitbesitzerin der Pension Zum Jadebusen, vermutet Schlimmes: Sie hat genau gesehen, wie erst Pudel Fiete und dann Riccis Eltern von zwei Mafiosi bedroht wurden. Sogar Rosas Mann Sebi ist alarmiert und stellt Nachforschungen an, obwohl er vor der Neueröffnung der Pension genug andere Probleme hat. Doch die Ehefrau des Verschwundenen gibt sich unbesorgt. Schon bald wird klar, dass jeder in der Familie Rossi Geheimnisse hütet – und ein besonders pikantes könnte Ricci zum Verhängnis werden. 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2022

Handlung für einen Wohlfühlkrimi ausgesprochen spannend

0


Inhalt:
Warum ist Hundefigaro Ricci Rossi unauffindbar? Rosa, neuerdings stolze Mitbesitzerin der Pension Zum Jadebusen, vermutet Schlimmes.

Fazit:
Der Traum von Sebi und Rosa ist nun endlich wahr geworden. ...


Inhalt:
Warum ist Hundefigaro Ricci Rossi unauffindbar? Rosa, neuerdings stolze Mitbesitzerin der Pension Zum Jadebusen, vermutet Schlimmes.

Fazit:
Der Traum von Sebi und Rosa ist nun endlich wahr geworden. Sie haben Wuppertal verlassen und leben nun an der Nordsee, da sie dort die Pension übernommen haben, in der sie ihre Urlaube verbrachten. Doch kehrt damit nun auch Ruhe ein und sie können ein beschauliches Leben führen? Wäre fast zu schön, um wahr zu sein und auch nicht unbedingt in Rosas Sinne.

Rosa wird Zeugin, als die Besitzer ihrer Lieblingseisdiele bedroht werden. Treibt etwa die italienische Mafia ihr Unwesen am beschaulichen Jadebusen? Wie sind sonst diese bedrohlichen und dunklen Gestalten zu erklären? Rosas Schnüffelnase juckt wieder einmal.

Als dann auch noch der Hundefigaro verschwindet, wohlgemerkt der Sohn der Eisdielenbesitzer, ist sogar Sebi alarmiert. Auch wenn Rosa und Sebi wenig Zeit haben zu ermitteln, weil sie die Pension renovieren müssen, aber für ihre Freunde machen sie eine Ausnahme.

Die Eltern von Ricci machen sich große Sorgen um ihren Sohn, während seine Frau Britta eher sorglos bleibt, da sie ihn bei einer Fortbildung wähnt. Macht es Sinn trotzdem nach Ricci zu suchen, oder ist abwarten die bessere Wahl? Diese Frage stellt sich für Rosa erst gar nicht, da sie ihrer Nase eher traut. Also stürzt sie sich kopfüber in die Ermittlungen, unterstützt von Sebi, dem Personenschützer Patrick Geist und dem Polizisten Florian Drossel. Schon die Namen brachten mich immer wieder zum Schmunzeln.

Der Fall ist auch bei tatkräftiger Unterstützung nicht einfach zu lösen und ein Familiengeheimnis der Rossis macht dem Ermittlerteam zusätzlich das Leben schwer. Ob sie dem Geheimnis auf die Spur kommen können? Hat dieses Geheimnis überhaupt etwas mit Riccis Verschwinden zu tun? Kann Ricci wieder gefunden werden und dann auch noch gesund und munter? Das könnt ihr erfahren, wenn ihr das Buch lest, es lohnt sich.

Auch dieser Wohlfühlkrimi wurde wie gewohnt flüssig und bildhaft geschrieben, so dass das Lesen ein Genuss war. Die Seiten flogen wieder regelrecht dahin und ich war viel zu schnell am Ende, da ich den Krimi kaum aus der Hand legen konnte. Durch den bildhaften Schreibstil konnte ich mir die Handlungsorte und skurrilen Charaktere sehr gut vorstellen und hatte schon aus diesem Grund häufiger Lachtränen in den Augen. Der Humor hat mich bei den Vorgängerbänden schon überzeugt und auch bei diesem Band hatte er die richtige Dosierung. Durch die gelungene Mischung aus Humor und Spannung wurde die Handlung stimmig und rund. Toll gemacht.

Ich hatte tolle Lesestunden mit diesem humorvollen, spannenden und unterhaltsamen Wohlfühlkrimi und vergebe eine überzeugte Kauf- und Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Der dritte Fall von Rosa und Sebi

0

Ich habe es als Ebook gelesen !
„Des Pudels Kern“ ist bereits der 3.Fall von Rosa Fink und ihren Sebi-ich habe schon „Für die Katz“ gelesen und war da auch schon sehr begeister.Den 2.Fall „Aus der Puste“ ...

Ich habe es als Ebook gelesen !
„Des Pudels Kern“ ist bereits der 3.Fall von Rosa Fink und ihren Sebi-ich habe schon „Für die Katz“ gelesen und war da auch schon sehr begeister.Den 2.Fall „Aus der Puste“ werde ich mir unbedingt auch noch holen.Ich liebe diese humorvolle Gosy-Crim.

Der italienische Besitzer Ricci Rossi des örtlichen Hundesalons ist spurlos verschwunden.Und seit neusten treiben dunkle Gestalten sich an Rosas Lieblings Eisdiele bei den Besitzern Rossi rum.Rosa und Sepi die sich am Jadebusen eine neue Existenz -eine Pengsion aufbauen wollen,stecken mitten in der Renovierung.Eigendlich haben die Beiden keine Zeit um zu ermitteln.Aber Riccis Eltern,Besitzer der Eisdiele-machen sich Sorgen um ihren Sohn.Seine Frau Britta erst nicht ,da er sich auf einen Fortbildungskurs von ihr abgemeldet hat.Aber dann erreicht sie ihren Mann nicht mehr.So überredet Rosa Sebi gemeinsam mit ihr mal nach dem rechten zu sehen.Ihnen zur Seite steht der Personenschützer Patrick Geist den Riccis Eltern angestellt haben,wegen der dunklen Gestalten vor ihrem Eiscaffe.Und auch der Polizist Florian Drossel hilft beim Auffinden von Ricci mit, Drossel hat zudem ein Auge auf Agnes geworfen,die in der Pengsion von Rosa und Sebi arbeitet.Ein gut gehütendes Geheimnis der Familie Rossi macht die Aufklärung des Falles schwer.Aber Rosa wäre nicht Rosa wenn sie den Fall nicht klären würde.

Die Autorin Manuela Sanne hat einen fließenden und bildhaften Schreibstil.Schnell war ich anRosas und Sebis Seite.Es hat unheimlich viel Freude gemacht zu lesen,und so manchen Schmunzler hatte ich zu dem im Gesicht.Die Mischung aus Spannung und Humor machte auch wieder diese Geschichte rund.Sehr gerne leider nur 5 Sterne -ich würde sehr viel lieber noch mehr Sterne geben.Nun hoffe ich auf den nächsten Fall wo Rosa und Sebi ermitteln.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2022

Spannung und Humor halten sich hier die Waage

0

Auch wenn es sich bereits um den dritten Fall der Serie mit Rosa Fink handelt, so bin ich ohne Vorkenntnisse gut in die Handlung hineingekommen. Allerdings bin ich zugegebenermaßen neugierig auf die Vorgängerbände ...

Auch wenn es sich bereits um den dritten Fall der Serie mit Rosa Fink handelt, so bin ich ohne Vorkenntnisse gut in die Handlung hineingekommen. Allerdings bin ich zugegebenermaßen neugierig auf die Vorgängerbände geworden.
Ein verschwundener Hundesalonbesitzer, zwei verdächtige Mafiosi, ein Familiengeheimnis und einiges andere erwartet euch (und Rosa Fink) in diesem Cosy Crime.
Für Rosa und Sebi steht die Neueröffnung der Pension „Zum Jadebusen“ bevor. Doch Rosa ahnt, dass hinter dem Verschwinden des Hundefigaros Rossi ein Kriminalfall stecken muss. So lässt sie nicht locker und beginnt nachzuforschen und zu ermitteln, sehr zum Leidwesen ihres Mannes Sebi, der bis vor kurzem als Detektiv gearbeitet hat.
Die Charaktere sind toll gewählt und etwas skurril. Allein schon durch die Eigenheiten dieser Protagonisten musste ich beim Lesen immer wieder lachen. Aber auch ansonsten hat mich Autorin Manuela Sanne mit ihrem Humor und ihrem Wortwitz voll erreicht. Hier ein Beispiel für den charmanten und witzigen Wortwechsel, der mich so begeistert hat. „Für einen solchen Drachen hältst du mich also?“ „Als wüsstest du nicht selbst, dass du Feuer speien kannst.‘“ (S. 85)
Die Handlung ist für einen Softkrimi ausgesprochen spannend. Dies alles hat dazu beigetragen, dass ich gerade so über die Seiten geflogen bin und im Nu dieses Buch gelesen hatte.
Fazit: Unterhaltung pur, mit viel Wortwitz und Situationskomik, einer ordentlichen Portion Spannung, sowie liebevoll ausgearbeiteten Protagonisten! Für mich war dies ein richtig toller Softkrimi und die perfekte Sommerlektüre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2022

Der dritte Fall für Rosa Fink

0

Mit „Des Pudels Kern“ hat Manuela Sanne ihren dritten Fall für Rosa Fink veröffentlicht, der im Juli 2022 im Piper Verlag erschienen ist. Leider muss gestehen, dass ich weder die Autorin noch ihre vorherigen ...

Mit „Des Pudels Kern“ hat Manuela Sanne ihren dritten Fall für Rosa Fink veröffentlicht, der im Juli 2022 im Piper Verlag erschienen ist. Leider muss gestehen, dass ich weder die Autorin noch ihre vorherigen Bänder dieser Cosy Crime Reihe kenne. Da ich sehr gerne neuen Autoren und ihren Werken eine Chance gebe, mir zudem der Klapptext vom Buch sehr gut gefiel und meine Neugierde geweckt wurde, ließ ich mich auf dieses Debüt ein.

Hinweis: Jeder Fall ist hin sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden!



Der angenehme flüssige und leichte Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an ihren Bann ziehen und so tauchte ich ab in die Welt der Finks. Aber nicht nur mit den Schreibstil konnte Manuela Sanne punkten, sondern auch mit ihren facettenreichen Charakteren. Egal wenn man hier rauspicken würde, sie waren auf ihre Art und Weise (mal mehr - mal weniger) sympathisch. So wie im richtigen Leben. Die Handlung ist ein humorvoller und zugleich spannender Krimi. Nachdem Hobbydetektive Rosa und Sebi Fink ihre Brücken in Wuppertal abgebrochen haben, wohnen sie nun in Dangast an der Nordseeküste. Dort haben sie eine Pension gekauft, die sie nun aufwendig renovieren, um sie zu eröffnen. Aber Rosa wäre nicht Rosa würde sie nicht einen neuen Fall wittern. Der Hundesalonbesitzer Ricci Rossi ist spurlos verschwunden. Seine Frau Britta behauptet zwar, dass er wäre auf Fortbildung sei, aber so ganz glaubt Rosa ihr nicht. Schon gar nicht, als zwei italienische Männer in Mafioso-Style in der Eisdiele „Gelato“ seiner Eltern auftauchen. Trotz Arbeit ohne Ende und Neueröffnung seiner Pension unterstützt Sebi seiner Frau wo er nur kann, um Ricci zu finden. Wo ist Ricci und wer sind die beiden Italiener? Haben sie was mit dem Verschwinden von Ricci zu tun? Die Finks übernehmen auf ihre Art, die Ermittlungen und dabei geht es nicht nur spannend zur Sache, sondern auch humorvoll. Wer jetzt einen blutigen Krimi erwartet, denn muss ich enttäuschen. Des Pudels Kern ist mit einen oder anderem Augenzwickern zu genießen und da darf durchaus mal lauthals gelacht werden. Während des Lesens hatte ich an einigen Stellen das Gefühl, dass mir Vorkenntnisse, obwohl die Autorin einige nennenswerte Informationen als Rückblicke wohl dosiert eingestreut hat, fehlten. Dies ist aber mein persönliches Empfinden.

Die Auflösung des Falls fand ich sehr stimmig und gut umgesetzt und macht Lust auf den nächsten Fall von Rosa Fink.


Des Pudels Kern macht der Bezeichnung Cosy Crime alle Ehre: ein leichter, humorvoller und spannender Krimi, der den Leser von Anfang bis Ende unterhält.

4 von 5 Sternen und wer Lokalkrimis liebt, der wird ihn ebenfalls lieben

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2022

Zwei kleine Italiener, die träumten von ... Dangast?

0

Darum geht es:
Rosa und Sebi Fink haben sich ihren Traum erfüllt. Sie haben in Wuppertal alle Zelte (und auch ihre Detektei) abgebrochen und sind nach Dangast gezogen. Dort haben sie die Pension von Wiebke, ...

Darum geht es:
Rosa und Sebi Fink haben sich ihren Traum erfüllt. Sie haben in Wuppertal alle Zelte (und auch ihre Detektei) abgebrochen und sind nach Dangast gezogen. Dort haben sie die Pension von Wiebke, in der sie schon seit vielen Jahren ihren Urlaub verbringen, übernommen. Diese will Sebi in Eigenarbeit renovieren. So weit, so gut. Doch bei einem Besuch in ihrer Lieblings-Eisdiele „Gelato“ fallen ihnen zwei komische Italiener auf. Die sehen aus, als wären sie direkt von der Mafia. Als die Inhaber, das Ehepaar Rossi, die beiden entdecken, fährt ihnen der Schreck in die Glieder. Zumal die beiden seit ein paar Tagen ihren Sohn Ricci nicht mehr erreichen können. Von ihrer Schwiegertochter werden sie hingehalten, denn auch sie hat seit kurzem keinen Kontakt mehr zu ihrem Mann. Als die beiden Italiener dann auch vor dem Hundesalon von Ricci auftauchen, kann das doch nur eines bedeuten. Die beiden haben etwas mit Riccis verschwinden zu tun. Und schon bald ist die Renovierung der Pension erst einmal Nebensache, denn in Rosa und Sebi erwacht der Detektiv und die beiden begeben sich auf Spurensuche. Was die beiden dabei herausfinden? Lest es selbst!

Meine Meinung:
Was für ein toller Cosy Crime. Ich bin restlos begeistert. Tolle Charaktere, wundervolles Setting, Spannung, zum Mitraten und mit Humor … Herz, was willst Du mehr?

„Des Pudels Kern“ ist der inzwischen 3. Band um das Detektiv-Ehepaar Rosa und Sebastian (Sebi) Fink. Man kann das Buch aber ohne weiteres auch als Einzelband lesen. Vorkenntnisse aus den Vorgängerbänden sind hier nicht unbedingt erforderlich, wobei man sich natürlich um eine Menge Lesevergnügen bringt.

Der Schreibstil ist gewohnt leicht und flüssig. Es lässt sich alles sehr angenehm lesen und man kommt zügig voran.

Das ca. 210 Seiten lange Buch ist in insgesamt 19 Kapitel unterteilt. So lässt es sich bequem in einem Rutsch aber auch in mehrere Abschnitte unterteilt lesen.

Mein Fazit:
Ein wundervolles und leichtes Krimi-Vergnügen für jedermann. Cosy Crime vom Feinsten, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Meine absolute sommerliche Leseempfehlung für alt und jung. Von mir gibt es hier satte 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere