Cover-Bild Sister of the Moon
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 22.09.2020
  • ISBN: 9783966984867
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Marah Woolf

Sister of the Moon

Von Siegeln und Knochen
„Wir sind, was wir tun.“

Vianne hat den Angriff der Dämonen überlebt, aber nun sind sie und ihre Schwestern Gefangene am Hof des Hochkönigs von Kerys. Er will sie zwingen, ihm schwarzmagische Artefakte zu beschaffen, die ihm unbegrenzte Macht verleihen. Macht, die er gegen die gesamte Menschheit einsetzen wird.

Um einen Ausweg zu finden, bleiben Vianne nur wenige Wochen. Danach wird Regulus seine Drohung wahr machen und sie und ihre Schwestern mit einem Dämon vermählen. Sie darf niemandem trauen, denn alles, was sie bisher zu wissen glaubte, entpuppt sich nun als Lüge.

Düster, romantisch und herzzerreißend. Band 2 der HexenSchwesternSaga!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2020

Spannend, magisch und einfach wieder genial!

0

Und schon wieder ein Buch von Marah Woolf, das mich komplett begeistern, mitreißen und umhauen konnte!
Nach Band eins konnte ich es kaum erwarten wieder in die Geschichte einzutauchen und „Sister of the ...

Und schon wieder ein Buch von Marah Woolf, das mich komplett begeistern, mitreißen und umhauen konnte!
Nach Band eins konnte ich es kaum erwarten wieder in die Geschichte einzutauchen und „Sister of the Moon“ konnte mich sogar noch mehr überzeugen. Ich sag nur: Highlight!!!

Schon nach ein paar Seiten wurde ich wieder mitgerissen und auch die Spannung lässt nicht lange auf sich warten. Nachdem mich schon die erste Wendung sofort umgehauen hat, war ich wieder komplett an die Seiten gefesselt und bin tief in diese Welt eingetaucht.
Der Hof des Hochkönigs bietet einfach ein super spannendes Setting mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Oft hat es sich so angefühlt als wäre ich selbst dort, weil ich mir alles einfach richtig gut vorstellen konnte.
Es gab auf jeder Seite etwas Neues zu entdecken, da die Welt und besonders ihre Bewohner extrem vielfältig sind und Marah Woolf einfach unglaublich viele, kreative Ideen eingebaut hat.

Vianne mag ich immer noch sehr gerne, auch wenn ich sie in manchen Momenten gerne einfach nur geschüttelt hätte. Aber auch wenn sie manchmal etwas naiv handelt und nicht versteht, dass Ezra nicht der Richtige für sie ist, hat sie doch auch oft sehr mutig gehandelt und viel Stärke gezeigt.
Am meisten ins Herz geschlossen habe ich Maëlle mit ihrer rebellischen, schlagfertigen und direkten Art, aber auch hilfsbereit und mit einem großen Herzen.
Auch Aimeé ist einfach ein toller Charakter, immer bedacht und klug, und zusammen sind die drei einfach genial. Sie ergänzen sich perfekt, bilden so eine gute Einheit und die Verbindung zwischen ihnen ist beständig und sichtbar.
Mehr über die anderen Charaktere zu erzählen, würde ziemlich sicher spoilern, da einfach in jedem noch mehr steckt, als man denkt und man sich nie sicher sein kann, auf welcher Seite er steht. Was ich aber sagen kann ist, dass alle Charaktere mit jeder Seite mehr Tiefe bekommen und extrem realistisch und facettenreich sind.
Mega schön fand ich auch die Illustrationen der Charaktere in diesem Buch, sie waren einfach wunderschön und detailliert und haben auch meine Vorsellungen echt gut getroffen.

Marah Woolfs Schreibstil ist einfach großartig! Ich fliege immer durch die Seiten, weil er sich so flüssig liest und mich ihre wundervollen Geschichten immer inhalieren lässt. Die Charaktere und Orte werden jedesmal lebendig, die Gefühle reißen mich mit und die Spannung ist echt atemberaubend.
Die Liebesgeschichte in diesem Teil konnte mich so viel mehr fesseln als im ersten, da es zum Glück jemand Neuen für Vianne gibt. Und ich liebe ihn! Die Verbindung zwischen den beiden war einfach vom ersten Moment an vorhanden und er ist einfach mega, weshalb ich total gespannt bin, wie sich die Beziehung zwischen den beiden weiterentwickelt.
Es gab wieder so so viele Wendungen und Überraschung und die Story ist fast komplett unvorhersehbar. Besonders das Ende konnte mich total überrumpeln, ich habe das Buch erstmal sprachlos aus der Hand gelegt.
Die Enden der zweiten Teile von Reihen von Marah Woolf zerstören mich echt immer komplett!

Fazit: Marah Woolf hat hier wieder ein geniales und wundervolles Buch geschrieben! Die Spannung war atemberaubend, die neue Liebesgeschichte einfach wunderschön, die Charaktere werden immer tiefgründiger und der Schreibstil wie immer grandios! Ich kann es kaum erwarten in den dritten Teil einzutauchen, weil mich das Ende komplett zerstört und sprachlos zurückgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Eine fantastische Fortsetzung...

0

KLAPPENTEXT:

Düster, romantisch und herzzerreißend. Band 2 der HexenSchwesternSaga!

Vianne hat den Angriff der Dämonen überlebt, aber nun sind sie und ihre Schwestern Gefangene am Hof des Hochkönigs ...

KLAPPENTEXT:

Düster, romantisch und herzzerreißend. Band 2 der HexenSchwesternSaga!

Vianne hat den Angriff der Dämonen überlebt, aber nun sind sie und ihre Schwestern Gefangene am Hof des Hochkönigs von Kerys. Er will sie zwingen, ihm schwarzmagische Artefakte zu beschaffen, die ihm unbegrenzte Macht verleihen. Macht, die er gegen die gesamte Menschheit einsetzen wird.

Um einen Ausweg zu finden, bleiben Vianne nur wenige Wochen. Danach wird Regulus seine Drohung wahr machen und sie und ihre Schwestern mit einem Dämon vermählen. Sie darf niemandem trauen, denn alles, was sie bisher zu wissen glaubte, entpuppt sich nun als Lüge.

MEINE MEINUNG:
Nachdem mich der erste Band der HexenSchwesternSaga von Marah Woolf so begeistert und fassungslos zurückgelassen hat, konnte ich es natürlich kaum abwarten mich diesem Buch zu widmen und zu erfahren wie es weitergeht.
Ich habe schon mehrere Reihen der Autorin gelesen und geliebt und war dementsprechend schon an ihren angenehmen und sehr flüssigen Schreibstil gewohnt, der dafür gesorgt hat dass ich einen super guten Lesefluss hatte. Ehe ich mich versah, war ich deshalb schon mit dem Buch durch.
Vianne ist eine wirklich tolle Protagonistin und war mir von Band 1 an schon wirklich sympathisch. Sie ist selbstbewusst, stark und ich liebe die tiefe Bindung, die sie zu ihren Schwestern hat. Nur finde ich, dass sie sich oft naiv in Bezug auf Ezra verhält, aber die Liebe macht bekanntlich etwas blind.
In diesem Band konnte man viele weitere neue Charaktere kennenlernen und ich war selbst überrascht wie viele ich davon ins Herz geschlossen habe. Die meisten Charaktere haben einfach Tiefe und sind so authentisch, dass ich sie einfach gern haben musste.
Die Liebesgeschichte hat in diesem Band eine Richtung eingeschlagen, mit der ich wirklich niemals gerechnet hätte. Anfangs wusste ich nicht so recht, was ich davon halte soll doch mit jeder Seite wurde ich immer mehr überzeugt und bin einfach nur begeistert!
Die Handlung war mal wieder von Anfang bis Ende spannend und ich war gefesselt von all den Ereignissen und den Entdeckung, die die Schwestern gemacht haben. Das Ende hat mich dann mal wieder mit einer großen Vorfreude auf den nächsten Band zurückgelassen.

FAZIT:
Der zweite Band der HexenSchwesternSaga ist meiner Meinung nach sogar noch überzeugender als der erste! Marah Woolf konnte mich mal wieder in eine ihrer fantastischen Welten entführen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

  • Cover
Veröffentlicht am 09.10.2020

Interessante Story, viele Überraschungen, aber irgendwie konnte mich das Buch nicht packen

0

Die Dämonen konnten die Barriere durchbrechen und sind in die Welt der Hexen und Menschen eingedrungen. Sie wollen ihren Platz in der Welt und den holen sie sich mit Gewalt. Durch eine List landen die ...

Die Dämonen konnten die Barriere durchbrechen und sind in die Welt der Hexen und Menschen eingedrungen. Sie wollen ihren Platz in der Welt und den holen sie sich mit Gewalt. Durch eine List landen die drei Hexenschwestern in der Dämonenwelt. Sie werden dort gefangengehalten und gezwungen, dem Hochkönig drei der Artefakte zu bringen. Vianne muss dem Folge leisten, um ihre Schwestern zu beschützen und macht sich auf die gefährliche Suche nach den Artefakten...

Die Geschichte beginnt sehr actionreich, nämlich genau an der Stelle, wo das erste Buch endete. Wir landen direkt mitten in einem blutigen Kampf. Mit den Namen hatte ich kurz Probleme, weil ich doch viele wieder vergessen hatte... Im ersten Moment wusste ich nicht, wer jetzt gegen wen kämpft und wer verletzt ist und grade um sein Leben ringt. Es war ein großes Durcheinander. Der erste Teil war einfach doch schon wieder ein Stückchen her.

Die vielen magischen Wesen haben mir wieder sehr gut gefallen Magiefresser, Greife usw. Einfach sehr kreativ und schön beschrieben, dass das Kopfkino mitlaufen konnte.

Auch die Figuren haben mir gut gefallen. Von manchen war ich überrascht, von einigen auch enttäuscht und von wieder anderen hat mir die Entwicklung auch echt gefallen. Einige neue Charaktere fand ich auch sehr spannend, aber keine von ihnen hat nach meinem Empfinden die gewohnte Tiefe erlangt. Sie waren jetzt nicht flach, aber ich bin von der Autorin einfach anderes gewohnt. Dieses Mal hat die Autorin es einfach nicht geschafft, mich zu fesseln. Ich konnte nicht mitfühlen und miträtseln, habe die Geschichte teilweise nur desinteressiert verfolgt. Die Geschichte an sich ist es, glaube ich, die ich nicht so gelungen finde.

Es plätscherte eigentlich nur so dahin. Es gab zwei, drei kurze spannende Momente, die mich wirklich packen konnte und ich dachte, jetzt kann ich mich richtig in die Geschichte fallen lassen, aber dann wurde es wieder lahm und ich musste mich fast zwingen, weiterzulesen. Wie auch beim ersten Teil, waren die letzten Seiten wieder richtig aufregend und es passierte sehr viel.

Nichts war vorhersehbar und es gab schöne Momente und auch die Beziehungen entwickeln sich in eine angenehme Richtung (ohne Klischees), die ich so nicht erwartet hätte. Trotzdem bleibe ich nicht 100% zufrieden zurück...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2020

Unfassbar spannend!

0

•Sister Of The Moon von Marah Woolf•
Schon der erste Band der neuen Reihe von Marah Woolf war für mich ein absolutes Jahreshighlight, aber Band 2 hat noch einmal alles übertroffen! Im Großen und Ganzen ...

•Sister Of The Moon von Marah Woolf•
Schon der erste Band der neuen Reihe von Marah Woolf war für mich ein absolutes Jahreshighlight, aber Band 2 hat noch einmal alles übertroffen! Im Großen und Ganzen war es einfach nur ein Traum, so wunderschön, viele schockierende und unerwartete Wendungen. Ich bin einfach nur unfassbar doll geflasht!💛

Auch wenn mir die Farbe des Covers nicht ganz so gut gefällt, ist die Gestaltung wieder einmal der Hammer und das nicht nur von außen, sondern auch von innen! Es ist wirklich ein wahres Meisterwerk und ich bin total verliebt in die Illustrationen. Aber auch der Schreibstil war wieder einmal super schön, emotional, mitreißend und flüssig, dass dieses Buch noch einen größeren Suchtfak für mich hatte als Band 1.

Nach wie vor mag ich Vianne immer noch total gerne, weil sie wieder einmal bewiesen hat, wie stark und mutig sie ist und wie gefasst sie sein kann, einfach nur ein tollee Charakter, auch wenn mich ihre Gefühle in Bezug auf einen gewissen Mann regelrecht verwirrt und schockiert haben! Ezra hingegem ist mir in diesem Buch irgendwie etwas fremd geworden, was vielleicht daran lag, dass er nicht viel auf der Bildfläche erschienen ist oder einfach, weil er Dinge getan hat, die mich sehr enttäuscht haben!

Dafür habe ich plötzlich gefallen gefunden an Aarvand, keine Ahnung, wann das passiert ist, aber dadurch, dass er so eine große Rolle gespielt hat, mochte ich ihn plötzlich total. Noch dazu ist er ein absolut interessanter und selbstloser Charakter. Maëlle, Aimee und Caleb sind nach wie vor toll, auch wenn ich Caleb kurzzeitig gerne erwürgt hätte. Ansonsten habe ich mich sehr darüber gefreut, ein paar neue Charaktere aus der Dämonenwelt kennenzulernen, vor allem Neah war mega.

Was bei Band 2 definitiv noch viel viel stärker war als Band 1, war die Spannung. Denn wow, ich konnte das Buch kaum aus der Habd legen, weil immer wieder so unvorhersehbare und schockierende Dinge passiert sind und sich Ereignisse gewendet haben, wie ich es niemals, wirklich niemals erwartet hätte. Mein Kopf war am Ende nur noch Matsch, genauso wie mein Herz, das ordentlich gelitten hat, vor allem zum Ende hin. Keine Ahnung, was das da bitte genau war, aber omg was hat die Autorin da bloß gemacht?! Ich bin noch immer total überwältigt! Aber auch die Welt der Dämon und den Königshof dort besser kennenzulernen bzw. die Leute darin war ein absolutes Highlight für mich. Alles wurde so so gut umgesetzt und es wurde immer besser! Ich bin so so gespannt auf Band 3!

Fazit:
Alles in allem bekommt dieses Buch definitiv 5 von 5 Sterne von mir, weil ich einfach absolut überwältigt und schockiert wurde, aber auf die gute Weise! Ich glaube, es kann nur noch besser werden nach diesem krassen Handlungsverlauf und der Entwicklung der Charaktere!😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

…schockierend, mutig und voller überraschender Wendepunkte & erstaunlicher Persönlichkeiten…

0

Das ist der zweite Band der Hexen Schwester Saga, ihr müsst den vorherigen Teil lesen um diesen folgen zu können.

Schon das Cover entzückt und begleitet uns auf die magische Reise, lässt zum träumen ein ...

Das ist der zweite Band der Hexen Schwester Saga, ihr müsst den vorherigen Teil lesen um diesen folgen zu können.

Schon das Cover entzückt und begleitet uns auf die magische Reise, lässt zum träumen ein und hat mich besonders unter dem Umschlag des Hardcovers verzaubert, dort erscheint ein wunderschönes Muster mit blumigen Hintergrund, der im Detail außergewöhnlich gestaltet ist.

In diesem Werk geht es um Magie, unerfüllt Liebe und den Kampf ums überleben.
Uns werden drei Schwestern, unterschiedlicher denn je mit eindrucksvollen Charakter als auch magischen Talenten geboten.

Vi, die sich mutiger den je zeigt um ihre Schwester und ihren Schicksal zu entrinnen. Ihre Kräfte als auch die Gunst der Göttinnen zerrt an ihrer Stärke, steigert ihrer eisernen Willen spiegelt aber auch die Verletzlichkeit und ihr Gefühlschaos.

Aimée, die schockiert mit ihren Empfindungen an den Veränderungen nagt und doch sich voller Mut dem Schrecken stellt.
Maelle, die mit ihrer Heilkunst und Raffinesse erstaunt und einen eisernem Tatendrang auf die Lösung hin arbeitet.

Die drei Schwestern werden von dominante männlicher Präsens begleitet, versucht in ihrer Kraft eingeengt zu werden, sie zu beflügeln, beschützen sowie natürlich allzu oft zu irritieren und viel zu viele Nerven zu kosten.

Caleb, der Favorit des ersten Teil zeigt viel zu sehr seine dämonische Seite, zieht in einen Bann und lässt viel von seinem schauspielerischen Talent aufblitzen, so dass kaum weiß welcher Schritt sein nächster wird.
Sein Bruder und Fürst Aarvand der ihn an meiner Bookboyfriend Stelle ablöste und in diesem Teil im Vordergrund stand, glänzte, reizte und in seinen Präsens perfekt eingenommen hat.
Besonders seine Ziele und seine Absichten bleiben perfekt im Dunklen und lassen einen zu den wildesten Spekulationen treiben.

Natürlich spielt auch Ezra wieder eine wichtige Rolle, war mir jedoch sehr unsympathisch, regelrecht feige und in seinen Gedanken doch viel zu oft bei Vi, die es besser hätte haben sollen. Er versucht immer an höhere Ziele fest zu halten, wobei er nicht merkt das dieser Weg der falsche sein könnte.

Wie ihr merkt werden uns wieder die komplizierte Persönlichkeiten geboten, die einen in ihre Zwecke, Gefühle als auch ihre komplexe Entscheidungen ziehen.
Herausstechend natürlich die magische als auch fantasievollen Elemente, die einen im wahrsten Sinne verzaubern, verblüffen und einnehmen, von der Persönlichkeiten und den Zielen spannungsgeladen mitreißen lassen.

Was sich natürlich am genialen Schreibstil von Marah Woolf liegt; dieser ist einnehmend, gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannend aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.
Das Konstrukt, dass durch die mythologischen Geschichte sowie eine Sammlung der Hexenkunst und Kräuterkunde gefestigt ist und das Werk untermauern sind genial auserwählt und spiegeln das Interesse und Fachwissen der Autorin wieder..
Der Leser wird sofort wieder den spannungsgeladenen Handlungsstrang gezogen, hat direkt wieder die Verbindung zu den Protagonisten, teilt deren Leid sowie das aufwühlende und gefährliche Leben, wird merklich in Vi Sichtweise gezogen und kämpft mit ihr an im aktionsgeladenen Kampf.

Eine wundervoll fantasievolle als auch emotional gestaltete Geschichte, die voller spannungsgeladener Details und erschreckender Wendepunkte, Herausforderungen steckt, die mit viel Aktionismus sowie frechen Sprüchen und einen erstaunlichen emotionalen Begebenheiten untermauert werden.

Emotionsgeladen, intensiv und schockierend


Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller Magie, Gefühle, überraschender Veränderungen und in die Geschichte einer Protagonistin, die nervenaufreibenden Kampf für ihre Kräfte, ihre Gefühle als auch die sichere Zukunft für ihr Land eintritt.


Zum Fazit;

___________________

Ich habe mich nach dem genialen Cliffhanger und dem gewaltigen Entwicklung sehr nach dem zweiten Teil gesehnt und konnte endlich dazu greifen, habe es in einem Rutsch verschlungen und bin sehr begeistert, eingenommen und ergriffen wurden.

Schon mit den ersten Zeilen verstrickt man sich wieder vollkommen in dem Geschehen und kann sich den spannungsgeladenen Verlauf nicht mehr entziehen.

Man glaubt es kann aber man wird immer wie die Protagonisten an seine eigenen Grenzen und darüber hinaus gezogen, wird teil der schrecklichen Welt in dem Vi versucht ihre Schwester und ihre Welt zu retten.
Die emotionsgeladenen Entwicklungen und die schockierenden Wendepunkte einen nicht mehr los lassen, der mythologischen Teil und die Hexenkunst einen vollkommen einnehmend.

Marah Woolf schafft es mich immer wieder zu begeistern und zu überraschen, auch wenn die eigenen Spekulationen oder Vorahnungen zutreffen, bringt einen das wiederum zum Grübeln in welchen Ausmaßen die Nachwirkungen entwickeln.

Ich muss euch daher wieder vorwarnen, da dieser Teil mit einem Cliffhanger endet und einen im Gefühlschaos und mit der Sehnsucht auf den nächsten Teil zurück lässt.

Das Werk war wieder genial mit einem roten Faden gestrickt, schockiert und überrascht im Hinblick auf die Protagonistin in ganzer Linie. Hebt die anderen Charaktere hervor, ob es positiv oder negativ ist bestimmt der Leser selbst, jedoch ist jede Entwicklung von verschiedene Seiten zu deuten und lässt viel Spielraum für Interpretationen.

Besonders die viele Antagonisten die es Vi und ihren Schwestern schwer machen belegen das Buch mit einem Aktionismus und bringen eine Vielfalt an Charakteren, die nicht in ihren dunklen Schatten auch dunkle Absichten verbergen.
Die vielen starken Persönlichkeiten können aber auch in ihren giten Absichten die Schlechte sein, daher lest selbst und findet heraus wer auf welcher Seite des Kampfes Dämonen, Hexen und Menschen steht.

Mein neuster Bookboyfriend Caleb wurde übrigens schnell um die wenigen Stufen durch seinen Bruder Aarvand herab gesetzt, diesem bin ich mit seiner Präsens und seinem verwirrenden, beschützendem aber auch fordernden Sein Das Sahnehäubchen in dem fesselnde Werk hat mir das Lesen natürlich sehr versüßt, hat Vi nicht nur zur Verzweiflung, an ihren körperlichen Grenzen als auch in köstlich amüsante Schlagabtausche gezogen und stach mit seiner Rolle hervor und hat für mich des öfteren die anderen Protagonisten in den Schatten gestellt.

Ich bleibe daher vollkommen zufrieden, sehr von Vi, ihrem Kampf als ihrer magischen Talent, den überraschenden Verwicklungen, Offenbahrungen sehr erstaunt , ergriffen, beeindruckt und sehr neugierig auf den nächst Teil zurück.

Vielen Dank für das äußerst spannungs- und gefühlsgeladene Lesevergnügen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere