Cover-Bild HELIX - Sie werden uns ersetzen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Techno
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 648
  • Ersterscheinung: 31.10.2016
  • ISBN: 9783764505646
Marc Elsberg

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Roman
»›Helix‹ ist ein Pageturner. Wer Thriller mag und sich ein wenig für Wissenschaft interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei.« Deutschlandfunk »Auslese kompakt«

Sie sind perfekt. Sie sind außer Kontrolle. Sie werden dich ersetzen!
Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt erzählt ihnen von einem inoffiziellen Forschungsprogramm, das über hundert »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat. Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen überall auf der Welt hin …

»Große Fragen, großes Kino.« ZEIT Wissen
»Diesmal geht es um Gentechnik, und wieder überkommt einen beim Lesen das pure Grauen …« NDR Kultur

Lesen Sie auch:

Blackout. Morgen ist es zu spät.
Zero. Sie wissen, was du tust.
Helix: Sie werden uns ersetzen.
Gier. Wie weit würdest du gehen?
Der Fall des Präsidenten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2017

Interessante Geschichte

1

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich sofort interessiert, als ich gelesen habe, dass Gentechnik bzw -manipulation hier im Fokus steht. Ab und an lese ich wissenschaftliche Krimis sehr gerne. Mark Elsbergs ...

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich sofort interessiert, als ich gelesen habe, dass Gentechnik bzw -manipulation hier im Fokus steht. Ab und an lese ich wissenschaftliche Krimis sehr gerne. Mark Elsbergs Helix gehört definitiv dazu.

Gentechnik ist ein Thema, das mich seit dem ich vor ein paar Jahren „Brave New World“ gelesen habe, zunehmend interessiert. Dieses Buch geht wirklich gut mit diesem komplexen Thema um. Ich denke, dass Elsberg hier eine wirklich gute Leistung abgegeben hat, indem er diesen anspruchsvollen Stoff so aufgearbeitet hat, dass auch Normalos, sprich Leute ohne einen Doktortitel der Biochemie, in der Lage sind die Prozesse und Zusammenhänge, welche dieses Thema umkreisen logisch nachzuvollziehen. Natürlich beinhaltet dieses Buch eine zum Teil recht wissenschaftliche und fachgerechte Sprache, aber dabei versperrt diese dem Leser keinesfalls den Blick auf die logischen Prozesse der Forschung, diese werden anschaulich erklärt.

Gut gefallen hat mir, dass der Autor das Thema Genetik und Genmanipulation etc. aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Das Buch weißt selbstverständlich auf die Gefahren hin, aber gibt auch immer wieder Ausblicke auf die vielen verschiedenen Perspektiven, die sich durch Genforschung auftun. Auch, wechselte ich während des Lesens meine Meinung über Charaktere, die am Anfang eine klare Position bezüglich dieses Themas bekleideten. Ihre Handlungen sind im Laufe der Handlung für mich so logisch nachvollziehbar geworden, dass meine erste Einschätzung revidiert werden musste. Das hat mir gefallen. Es ist immer wieder erfrischend, wenn die Charaktere eines Buches eine unerwartete Entwicklung machen, die auch noch vollkommen verständlich ist. Ich war positiv überrascht von der Wandelbarkeit einiger Charaktere.

Neben den wissenschaftlichen und politischen Aspekten wartet Elsberg, wie gewohnt, mit Spannung und Action auf. Meiner Meinung nach startet das Buch bereits an einem Spannungshöhepunkt. Man wird unvermittelt in die Geschichte reingeworfen und muss sich erst mal zurechtfinden. Dabei ist die Situation bereits sehr spannend, was durch diesen abrupten Einstieg noch gesteigert wird. Auch die Schnelligkeit des Romans spielt einer spannenden Storyline in die Hand. Die Kapitel sind durchweg kurz und enden meistens an einer Spannungsspitze. Diese harten Brüche animieren den Leser stets zum Weiterlesen.

Durch diesen häufigen Perspektivwechsel ist es zunächst schwer eine Bindung zu den Charakteren aufzubauen. Man lernt sie häppchenweise nach und nach kennen. Viele Handlungen der einzelnen Charaktere ergeben erst im Laufe der Handlung Sinn. Vieles erschließt sich nicht gleich. Es bleibt wirklich spannend bis zur letzten Seite.

Der Schreibstil hat mir hervorragend gefallen. Zwischen nüchterner Analytik bis hin zur spannungsgeladenen Action ist alles dabei. Auch die zwischenmenschlichen Interaktionen kommen nicht zu kurz. Dabei lässt es sich stets flüssig lesen. Schleppende Stellen gibt es nahezu gar nicht. Auch nach Lesepausen konnte ich stets wieder gut ins Buch finden.

Insgesamt hat mich die Thematik des Buches beeindruckt. Diese wurde in einer spannenden Geschichte und einen ziemlich aktuellen Kontext untergebracht. Selbstverständlich ist es bereits auf Grund des anspruchsvollen Themas kein Buch für Zwischendurch. Man muss stets voll bei der Sache sein und sich eindenken. Aber genau das habe ich an diesem Buch sehr geschätzt. Ich bin wirklich begeistert und kann es allen Freunden von anspruchsvollen Wissenschafts-Thrillern empfehlen.

Veröffentlicht am 20.12.2019

Ein spannender und dramatischer Roman

0

Inhalt:
Sie sind perfekt. Sie sind außer Kontrolle. Sie werden dich ersetzen!

Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames ...

Inhalt:
Sie sind perfekt. Sie sind außer Kontrolle. Sie werden dich ersetzen!

Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt erzählt ihnen von einem inoffiziellen Forschungsprogramm, das über hundert »sonderbegabte« Kinder hervorgebracht hat. Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen überall auf der Welt hin …

Meine Meinung:
"HELIX. Sie werden uns ersetzen" von Marc Elsberg ist ein spannender und sehr dramatischer Kriminalroman, der zum Nachdenken anregt.
Nachdem ich schon "Blackout" und "Zero" von Elsberg gelesen habe, wollte ich unbedingt herausfinden, ob dieses Buch mich genauso fesseln kann. Und was soll ich sagen? Ja, das konnte es definitiv.

Mit über 600 Seiten bietet dieses Buch wirklich viel Handlungsspielraum.
Es startet mit vielen verschiedenen Schauplätzen und vielen verschiedenen Personen, die alle mit unterschiedlichen Ereignissen konfrontiert werden, die wohl alle miteinander in Zusammenhang stehen, der sich im Laufe des Buches herauskristallisiert. Als Leser wird man mitten in das Geschehen hineingeworfen und da den Überblick zu behalten, ist wirklich nicht ganz einfach. Gerade am Anfang sollte man schon sehr aufmerksam lesen und definitiv am Ball bleiben, auch wenn es zunächst verwirrend scheinen mag.

Anfangs habe ich mich wirklich gefragt, wo das alles hinführen mag und teilweise habe ich mich auch wirklich gefragt, ob diese Ausführlichkeit mit technischen Details wirklich nötig ist, aber nach den ersten 100 Seiten war ich dann so sehr gefesselt, dass ich das Buch kaum noch aus den Händen legen konnte. Alles fügte sich langsam immer besser ins Bild ein: wie ein Puzzle, das man nach und nach zusammensetzt.
Die Spannung steigert sich kontinuierlich und scheint gar nicht mehr abnehmen zu wollen.

Hier sind so viele Personen, deren Perspektiven man mitbekommt und in deren Lagen man sich hineinversetzen könnte. Zum einen ist da Jessica, die als Leiterin einer Sonderermittlung eingesetzt wird. Zum anderen sind da jedoch auch Helen und Greg mit ihrem Kinderwunsch, die mich immer wieder hin und her überlegen lassen haben: Wie würde ich an deren Stelle handeln? Was würde ich tun?
Es entwickeln sich Sympathien und Antipathien, Mitleid, Aufregung, Sorge und manchmal weiß man gar nicht mehr, was man überhaupt noch denken soll, was richtig und was falsch ist, auf wessen Seite man nun stehen soll.
Und dann sind da noch die "sonderbegabten" Kinder, in die man sich hineinzuversetzen versucht. Es ist nicht leicht und man wird hier zunehmend mit Gedanken konfrontiert, die man sich durch den Kopf gehen lassen sollte. Was zum Vorteil des einen ist, kann zum Nachteil anderer sein.

Das Buch ist somit sehr spannungsgeladen und sorgt definitiv dafür, dass man einem Gefühlschaos ausgeliefert wird und über sehr wichtige Dinge nachdenkt.

Das Ende ist zum Teil offen gehalten und genau das hat mich fast wahnsinnig gemacht. Denn ich hätte mir gewünscht, dass ich zumindest in einer Hinsicht erfahre, wie es mit ein paar Charakteren weitergeht. Aber es bleibt eine entscheidende offene Frage, die hier natürlich sicherlich taktisch gesetzt wird.

Fazit:
"HELIX. Sie werden uns ersetzen" von Marc Elsberg ist ein spannendes und dramatisches Buch, bei dem der Einstieg zwar verwirrend und nicht ganz leicht zu sein scheint, das aber im Verlauf der Handlung so viel für den Leser bereithält, dass man es einfach lesen muss. Es bietet sehr viel Spannung, Unmengen an Gefühlen, die sich beim Lesen entwickeln können, und vor allem viele Dinge, die sehr zum Nachdenken anregen. Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2018

Erschreckend nah an der Realität

0

Die Story
Wenn sie die Wahl hätten, würden sie ihr Kind genetisch deutlich verbessern? Es schlauer, stärker oder hübscher machen?
Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, das auf natürlichem Weg keine Kinder ...

Die Story
Wenn sie die Wahl hätten, würden sie ihr Kind genetisch deutlich verbessern? Es schlauer, stärker oder hübscher machen?
Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, das auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen kann, hat die Möglichkeit bei einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm mitzumachen, was genau das ermöglicht.
Doch auf einmal erscheinen auf der ganzen Welt genmanipulierte Tiere und Pflanzen, die es so gar nicht geben kann. Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München an einem seltsamen Bakterium. Zur selben Zeit verschwindet eins der hochbegabten Kinder und alles deutet auf einen Zusammenhang zwischen diesen sonderbaren Ereignissen hin.

Das Cover
Das Cover ist sehr schlicht gehalten und passt super zum Thema des Buches. Der Hintergrund ist hauptsächlich schwarz und besitzt leicht gelbe Streifen. Im Vordergrund befindet sich eine neongelbe Doppelhelix einer DNA, in der der Titel „Helix“ steht. Des Weiteren steht an der dünnsten Stelle der Helix (auf Höhe des I) der Titelzusatz „Sie werden uns ersetzen“. Der Name des Autors „Marc Elsberg“ steht in weißen Großbuchstaben am oberen Rand des Covers.

Der Schreibstil
Das Buch ist keine leichte Kost, denn es werden unter anderem viele wirtschaftliche und biologische Hintergründe erläutert, was das Buch umso attraktiver macht. Trotzdem ist es nicht zu kompliziert geschrieben und man braucht von derartigen Wissenschaften auch keine Ahnung zu haben.
Die Spannung in dem Buch ist jeden Moment greifbar, sodass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Außerdem hat Marc Elsberg die Hintergründe richtig gut recherchiert und Reaktionen verständlich nachgeformt, sodass man zu keinem Zeitpunkt an der Echtheit der Geschichte zweifelt. Sehr gut umgesetzt ist auch das Ende, denn man hat hier mit einer sehr schwierigen wirtschaftlichen/politischen und ethnischen Thematik zu tun, sodass es schwierig ist eine akzeptable und reale Lösung zu finden. Aber auch hier hat der Autor eine Lösung gefunden, die in meinen Augen perfekt zum Buch passt und auch in der Realität am wahrscheinlichsten wäre.

Die Charaktere
Die Story wird um mehrere Charaktere aus verschiedenen Ländern erzählt. Es wirkt dennoch nicht verwirrend oder von Charakteren überladen, denn man braucht die vielen Sichtweisen, um die Zusammenhänge und die Ausmaße von Genmanipulation zu begreifen.
Am meisten mitreißend ist die Sichtweise des Ehepaars, welches Kinder bekommen möchte und nun die Möglichkeit besitzt, das Kind gentechnisch zu verbessern. Man fragt sich jede Sekunde, ob man genauso entscheiden würde und wägt pro und contra ab. Durch diese Fragen wird die Verbindung, die man mit dem Buch hat, noch enger und man fängt an, sich damit zu identifizieren, was alles noch realer erscheinen lässt.

Fazit
„Helix – Sie werden uns ersetzen“ ist ein Buch, welches unglaublich nah an der Realität spielt und voll mit wirtschaftlichen und ethnischen Diskussionen unserer Zeit ist, sodass es auch Realität sein könnte. Die Umsetzung ist eine wahre Meisterleistung und fesselt einen noch über das Buch hinaus.

Veröffentlicht am 19.06.2018

Helix

0

Bereits “Blackout” und “Zero” des Autors konnten mich komplett begeistern , von daher wusste ich, daß ich unbedingt auch “Helix lesen musste.
Hierbei war ich vor allem darauf gespannt wie er die Grundthematik ...

Bereits “Blackout” und “Zero” des Autors konnten mich komplett begeistern , von daher wusste ich, daß ich unbedingt auch “Helix lesen musste.
Hierbei war ich vor allem darauf gespannt wie er die Grundthematik umsetzen würde, denn diese empfand ich doch als ziemlich interessant.
Es ist selten, daß ich Schwierigkeiten haben eine Rezension zu verfassen. Doch hier war es so. Ich habe das Buch bereits vor einigen Wochen gelesen und ehrlich gesagt, ich wusste nicht, was ich davon halten sollte.
Denn dieses Buch hat mich doch schwer beschäftigt, was vor allem an der Umsetzung lag.
Ich bin eigentlich recht gut in das Geschehen hineingekommen. Aufgrund der vielen Handlungsstränge denkt man zunächst, es könnte schwierig werden. was es aber eigentlich nicht war.
Es beginnt sofort mit dem Tod des US-Außenministers. Zeitgleich erfährt man von einem Paar , daß sich in einer Wunschklinik befindet und schließlich ist da noch eine hochintelligente Studentin, die scheinbar spurlos verschwindet.
Das klingt ziemlich interessant und gerade am Anfang konnte es mich auch fesseln. Dies ließ jedoch nach den ersten 100 Seiten immer mehr nach.
Die Spannung konnte leider nicht aufrechterhalten werden, zudem gab es Logikfehler, die mein Lesevergnügen nicht unbedingt positiv beeinflusst haben.
Es tauchen immer mehr Charaktere auf, wodurch ich schon Probleme hatte, ihnen überhaupt zu folgen.
Für mich ist es wichtig, das ich mich den Charakteren und dem Handlungsverlauf emotional nähern kann und demzufolge auch sich bei mir verschiedene Emotionen einstellen.
Doch da liegt auch hier der Knackpunkt. Sie waren mir einfach zu blass, ich konnte sie nicht erreichen.
Anfänglich hatte ich das Gefühl, gerade Jessica und Jill könnten ziemlich interessant werden, doch das ließ dann immer mehr nach.
Wie gewohnt hat der Autor sein Buch in viele kleine Kapitel unterteilt, wodurch man zwar recht gut vorankommt. Gleichzeitig ermüdete es mich trotzdem, da es stellenweise einfach zu langatmig wurde.
Gegen Mitte des Buches lief dann zwar doch einiges zusammen und man konnte sich kurzzeitig besser in die Thematik vertiefen, dennoch so richtig warm wurde ich damit leider nicht.
Doch meine Vorstellungskraft und meine Gedankengänge liefen hier auch weiter auf Hochtouren und im Prinzip war es für mich doch schon etwas beängstigend, was sich hier offenbart.
Vor allem weil man so seine ganz eigene Vorstellung hat, wohin es führen könnte.
Schlussendlich kann ich leider nur sagen. Obwohl die Thematik und auch einige Figuren recht interessant waren, konnte mich die komplette Handlung und die Umsetzung leider nicht überzeugen.
Es gab einige Schwachstellen, die es mir erschwert haben und auch der Epilog konnte es am Ende auch nicht mehr rausreißen.
Ich hoffe nur, das nächste Buch des Autors kann mich wieder mehr fesseln.

Hierbei erfahren wir verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Z.b. die von Jessica oder Jill.
Die Charaktere sind blass, verstehen es aber stellenweise für sich einzunehmen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren nicht immer nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten.
Den Schreibstil empfand ich als schwierig, er war langatmig, konnte mich aber gleichzeitig auch für sich einnehmen.
Das Cover und der Titel sind ansich stimmig.

Veröffentlicht am 03.03.2018

Grausig, aber langatmig

0

Marc Elsberg ist mittlerweile ein Begriff, wenn es um dystopische Romane geht.

In Helix- sie werden uns ersetzen, begibt er sich in den Bereich der Biochemie. Der Außenminister stirbt und auf seinem ...

Marc Elsberg ist mittlerweile ein Begriff, wenn es um dystopische Romane geht.

In Helix- sie werden uns ersetzen, begibt er sich in den Bereich der Biochemie. Der Außenminister stirbt und auf seinem Herzen wird das Helix Zeichen gefunden. Was hat das zu bedeuten? Handelt es sich um einen neuen Virus? Werden die Menschen nun von diesem punktuell ausgelöscht?

Helix behandelt die Thematik des Klonens, der Auswahl von Kindern, des Zusammenmischens von Genmaterial um das Kind zu erhalten, dass Mutti und Vatti endlich glücklich macht. Doch wo führt das hin?

Diese und viele andere Fragen verpackt der Autor in diesen wuchtigen Roman.

Mich konnte er leider nicht fesseln, denn es hat mich nicht mitgerissen. Ich habe mich auf halber Strecke so sehr gelangweilt, dass ich es wieder und wieder zur Seite legen musste, bis ich nun entschieden habe es 3/4 gelesen in mein Regal zu stellen. Schade :/