Cover-Bild Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 54
  • Ersterscheinung: 29.11.2021
  • ISBN: 9783551521286
  • Empfohlenes Alter: 3 bis 7 Jahre
Marc-Uwe Kling

Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE

Astrid Henn (Illustrator)

Das NEINhorn und die KönigsDOCHter, die hatten einen Streit ...

... aber beide wissen nicht mehr, worum es geht.
Als sich der NAhUND zum Erzieher aufspielt, wird es dem NEINhorn zu blöd und es zischt ab. Nach einer langen Wanderung landet es im dichten dunklen Dschungel, wo die SchLANGEWEILE von einem Assst runterhängt und allesss sssuper schlangweilig findet! Egal, was das NEINhorn vorschlägt, sie hat keine Schlussst darauf.

Ob sich das NEINhorn von der SchLANGEWEILE einwickeln lässt?

  • Mit phänomenaler Panorama-Ausklappseite
  • Mit Schleiterspiel für noch mehr Spaß
  • Mit Eintragseite zum Mitmachen
  • Und mit vielen weiteren witzigen Tieren 


Eine neue witzige Geschichte von Marc-Uwe Kling über das schnickeldischnuckelig süße NEINhorn und seinen Umgang mit der SchLANGEWEILE – zum Vorlesen, Selbstlesen, Lachen und Entdecken. Großartig illustriert von Astrid Henn.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2022

Dieses Buch kann man nicht schlinks schliegen schlassen

0

Wir sind zurück im Herzwald: dort wo alle gliglaglücklich sind….alle bis auf das NEINhorn, das streitet sich mal wieder mit der KönigsDOCHter und weil es von Reimen und allem anderen die Einhornschnauze ...

Wir sind zurück im Herzwald: dort wo alle gliglaglücklich sind….alle bis auf das NEINhorn, das streitet sich mal wieder mit der KönigsDOCHter und weil es von Reimen und allem anderen die Einhornschnauze gestrichen voll hat, macht es sich allein auf den Weg und landet im Urwald bei der SchLANGEWEILE. Ein gelangweiltes Tier mit lusssssstigem Sprachfehler.

Auf die neue witzige Geschichte von Marc-Uwe Kling mit den tollen Bildern von Astrid Henn waren wir schon ordentlich gespannt. Schließlich bietet dieser Haufen ordentlich Zündstoff für lustige Dialoge: das NEINhorn mit seiner Antihaltung, die KönigsDOCHter ist rechthaberisch ohne Ende, der WASbär versteht eh nix und dem NahUND ist alles egal. Da friedlich mit einander umzugehen, scheint unmöglich und wenn es dann noch langweilig wird….oha.

Die SchLANGEWEILE ist auch noch äußerst unzufrieden. Was man da wohl machen kann?

Auf Erkundungstour gehen. Und Ihr werden mitbelohnt, denn es gibt eine riesige Ausklappseite mit einem heftig krassen Ausblick. Die Anleitung zum Klappen findet sich am Rand. Aber fragt beim Einklappen auch gern nach Hilfe, denn die Seite wird gaaaaaaaaaaaaaaaanz lang. Und weil man so einen Ausblick am besten mit seinen Freunden genießt, muss das Einhorn feststellen, dass man Langeweile am besten mit Freunden angeht. Da ist was Wahres dran oder?

Die Texte sind wieder sehr gelungen und haben neben den bekannten sprachlichen Tricks auch noch den lispelnden Sprachfehler der Schlange im Programm. Die kann man nicht schlinks schliegen schlassen. Auch ein paar Anspielungen für Erwachsene sind enthalten oder ist der Autor möglicherweise Dirty Dancing geschädigt, wenn das Einhorn auf seinen Tanzbereich verweist? (Zum Schmunzeln hoch 3.)

Wem jetzt noch langweilig ist, der bekommt zu tun: Ihr könnt der SchLANGEWEILE ins Freundschaftsbuch schreiben, der Doppelseite mit den Tieren den richtigen Namen zu ordnen, den Mützenklau der Zwergvogel aufklären oder das Schleiterspiel spielen. Einen Verweis zur Homepage des NEINhorns gibt es auch, da können auch noch Ausmalbilder und Bastelanleitungen ausgedruckt werden. Wir haben ein NEINhorn gemalt und vergeben volle Punktzahl für die streitlustigen Freunde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2022

Was hab ich gelacht...

0

Das NEINHORN und die SchLANGEWEILE
Ich liebe den Titel und das knallig gelbe Cover. Allein das ist es schon wert, spätestens jetzt das NEINhorn näher kennenzulernen.
Am liebsten mag ich die ganzen Wortpsiele ...

Das NEINHORN und die SchLANGEWEILE
Ich liebe den Titel und das knallig gelbe Cover. Allein das ist es schon wert, spätestens jetzt das NEINhorn näher kennenzulernen.
Am liebsten mag ich die ganzen Wortpsiele in der Namensgebung… vom NEINHORN über die KönigsDOCHter, den WASbär, den NahUND und die SchLANGEWEILE…. da kam bei mir große Freude auf und ich musste herrlich Lachen, allein schon bei dieser Idee… die Umsetzung toppt natürlich alles … und was soll ich sagen, hätte ich das NEINhorn nicht schon gekannt, so hätte ich mich spätestens jetzt in das NEINhorn verliebt. JA – ich weiß … Kinderbuch und so… aber hey… man ist für sowas nie zu alt.

SchLANGEWEILE kommt hier nicht auf
In dem Buch steckt so viel drin … da kommt so schnell keine Langeweile -bzw. SchLANGEWEILE auf…
Man trifft hier nicht nur auf das NEINhorn, das sich ständig am Streiten ist mit der KönigsDOCHter … die beide nicht mal mehr wissen, warum sie überhaupt streiten. Nein … man trifft auf den aufopferungsvollen NahUND – der trotz seinen Diätplänen sich dafür hergibt und die Lollis aufmampft, damit das NEINhorn und die KönigsDOCHter sich nicht mehr streite nund so … und man hat den WASbär an der Seite, der immer gerne mal WAS ? fragt lach… so herrlich.
Aber noch viel schöner… man geht mit dem kleinen NEINhorn auf eine Abenteuertour – und trifft dort auf die SchLANGEWEILE… und die ist nicht ohne kicher

Viel Spaß garantiert ohne tiefgründige Botschaft
Das tolle an dem Buch – es bereitet einfach ganz viel Freude. Ich finde man darf hier nicht alles auf die Goldwaage legen. Auch wenn hier der NahUND auf Diät ist und trotzdem Süßkram mampft. Oder dass hier auch mal die Äußerung fällt “Du hast wohl nicht alle Latten am Zaun” oder “doof”. Oder dass hier gestritten und rumgezickt wird… Nein – man sollte hier wirklich mit viel Humor, Spaß und Freude ans Werk gehen, denn das Buch bietet so viel.

Nicht nur dass es tolle Ideen gegen die SchLANGEWEILE mit sich bringt, indem es ein Suchspiel, ein Würfelspiel und noch andere tolle Spielideen am Ende aufzeigt… NEIN – es ist einfach das NEINhorn mit einer Menge Spaß und Freude für JUNG und ALT… für GROSS und KLEIN … für JUNGEN und MÄDCHEN … und ich LIEBE ES !!!!

Es muss also nicht immer eine tiefgründige Botschaft in Bücher stecken – sondern es darf auch einfach mal eine Menge Spaß, Fantasie, und Krabbeleien sein, die einen Schmunzeln lassen. Es gibt auf jeden Fall sehr viel zu entdecken – und die Illustrationen … oder eben die Seiten zum ausklappen – die eine Menge Freude und Spaß beim Lesen bieten.

Man sollte das NEINhorn und seine Freunde auf jeden Fall mal kennenlernen …
und wer weiß – vielleicht fallen einem ja selbst auch noch allerHAND Wortspiele und lustige Tiernamen ein. Wie ihr seht… mit dem NEINhorn geht sehr viel !!!

Veröffentlicht am 05.01.2022

So ehrlich- es ist genial!

0

Nachdem der neueste Ärger mit der KönigDOCHter dem NEINhorn zu bunt wird, verlässt es den Herzwald und landet bei der SchLANGEWEILE. Die Mission ist klar: Man kann doch nicht ständig nur gelangweilt sein ...

Nachdem der neueste Ärger mit der KönigDOCHter dem NEINhorn zu bunt wird, verlässt es den Herzwald und landet bei der SchLANGEWEILE. Die Mission ist klar: Man kann doch nicht ständig nur gelangweilt sein und das NEINhorn gibt wirklich alles um den Zustand des riesigen Tieres zu ändern!

Dieses süsse Kinderbuch bietet nicht nur wahnsinnig tolle Illustrationen, es hat auch noch einiges an Humor im Gepäck und macht sowohl den großen als auch kleinen Lesern richtig viel Spaß. Wir hatten echt viel zu lachen, haben uns sehr über die ganzen schönen Details gefreut, weil man einfach immer wieder was zu entdecken hatte und hatten den 2. Band mittlerweile sogar mehrmals in den Händen. Es ist wie eine Sucht. Fast schon besser als der erste Teil.

Am tollsten finde ich, dass man auch mal ganz frei Schnauze sagt, was los ist. Auch ein “Du hast ja wohl nicht alle Latten am Zaun.” kann mal vor kommen und ich finde das durchauswitzig. Denn unter Kindern ist nunmal auch nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen und das darf auch mal ehrlich gesagt werden. Räumen wir mit den Klischees ruhig mal auf und zeigen die nackten Tatsachen. Es war echt amüsant.

Wir wollen noch viel mehr NEINhorn!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2021

Lesespaß für Groß und Klein

0

Inhalt:


Das NEINhorn und die KönigsDOCHter streiten sich den lieben langen Tag lang, einfach um des Streitens willen. Als der WASbär vom Hummelrummel Riesenlutscher mitbringt, haben beide endlich wieder ...

Inhalt:


Das NEINhorn und die KönigsDOCHter streiten sich den lieben langen Tag lang, einfach um des Streitens willen. Als der WASbär vom Hummelrummel Riesenlutscher mitbringt, haben beide endlich wieder ein neues Konfliktthema, nämlich die Frage, wer den pinken und wer den blauen Lutscher bekommen soll.

Dem NahUND wird das alles bald zu blöd und er macht sich einen Spaß daraus, die beiden aufzuziehen. Das NEINhorn findet diese Neckereien aber überhaupt nicht lustig. Beleidigt zieht es von dannen.

Auf dem Weg durch den Wald trifft das NEINhorn dann die SchLANGEWEILE, der ständig langweilig ist und die zu allem „nein“ sagt. Das kann das NEINhorn so gar nicht verstehen. Wie kann man ständig alles ablehnen und wie kann man im Land der Träume Langeweile verspüren?

Bald schon macht sich das NEINhorn wieder auf den Weg, und muss kurz darauf feststellen, dass man die Schönheit des Lebens doch viel intensiver erleben kann, wenn man Freunde hat, mit denen man all den Spaß und die Erlebnisse teilen kann.



Meinung:


„Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE“ war nicht mein erstes Buch von Marc-Uwe Kling, allerdings mein erstes Buch aus der NEINhorn-Reihe. Ich hatte ein wenig Sorge, dass man als Leser des zweiten Bandes eventuell Schwierigkeiten haben könnte, in die Geschichte und die Figuren hineinzufinden. Das war nicht der Fall. Dieser Band funktioniert auch als unabhängige Geschichte hervorragend.

Da ich bereits die Känguru-Chroniken des Autors gelesen habe und diesen auch in einer Livelesung erleben durfte, ahnte ich, dass auch „Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE“ wieder mit einer guten Portion Humor überzeugen würde.

Bereits beim Aufklappen des Buchdeckels erwartet den Leser die erste schöne Illustration von Astrid Henn. Hier lernt der Leser das Land der Träume anhand vieler Bilder kennen. So gelingt es z.B. den „hübschen Herzwald“, den „sprudelig schäumenden Seifenblasensee“ und den „letzten Leuchtturm am magischen Meer“ örtlich besser zuzuordnen.

Es folgt ein kleines Gedicht, das bereits ein Schmunzeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern weiß. Denn mitten im Paradies, wo eigentlich alles perfekt ist und jeder glücklich sein kann, lebt das NEINhorn und das ist ein kleiner, grummeliger Miesepeter, der immer nur zu allem „NEIN“ sagt.

Das NEINhorn und die KönigsDOCHter streiten sich den lieben langen Tag. Oft auch, ohne noch zu wissen, worum es überhaupt ging. Hauptsache das NEINhorn kann alles ablehnen und die KönigsDOCHter kann das Gegenteil behaupten. Davon gelangweilt und manchmal auch ein wenig genervt, sind der WASbär, der nicht ganz so gut hören kann und deshalb immer nochmal nachfragen muss, und der NahUND, dem vieles oft auch einfach egal ist.

Marc-Uwe Kling erzählt in diesem Buch eine Geschichte über das Reisen, Abenteuer, Selbstreflexion und vor allem über Freundschaft. Das Buch wird vom Verlag an Leser/innen im Alter ab 3 Jahren empfohlen. Ich denke, dass hier Leser/innen jedweden Alters voll auf ihre Kosten kommen können.

Neben einer süßen Geschichte und einer Menge Humor gibt es dank der farbenfrohen und detailreichen Illustrationen von Astrid Henn unglaublich viel zu entdecken.

Wem das noch nicht genug ist, der findet im Anschluss ans Buch noch viele schöne Specials. Ein Ausschnitt aus dem Freundschaftsbuch des NEINhorns verrät den Eintrag der SchLANGEWEILE und fordert auf, selbst eine kleine Botschaft fürs NEINhorn zu hinterlassen. Es gibt ein Suchspiel, bei dem du während des Lesens die Zipfelmützen der Zwergvögel aufspüren kannst, ein lustiges Tierraten und auf der allerletzten Seite sogar ein Schleiterspiel.



Fazit:


„Das NEINhorn und SchLANGEWEILE“ ist ein Werk voller Herz und Humor, das von der ersten bis zur letzten Seite zu unterhalten weiß.

Marc-Uwe Kling erschafft mit dem WASbären, der SchLANGEWEILE, dem NaHUND, der KönigsDOCHter und allen voran dem NEINhorn witzige Figuren, die dem Leser mit ihren kleinen schrulligen Eigenarten schnell ans Herz wachsen. Überdies liefert Kling kreative Geistesblitze en gros.

Das Buch ist kurzweilig, aber nicht ohne Tiefgang. Themen wie Freundschaft und Rücksichtnahme spielen eine große Rolle.

„Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE“ ist eines dieser Bücher, die man immer wieder lesen kann und an wertvolle Menschen verschenken möchte. Die Geschichte garantiert Lesespaß für Groß und Klein. Und eins ist gewiss: SchLANGEWEILE kommt hier mit Sicherheit nicht auf!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2021

Ein neues Abenteuer mit dem Neinhorn

0

Wenn euch das erste Buch vom Neinhorn gefallen hat, werdet ihr hier auch viel Spaß haben. Ein kleines Gedicht zur Einführung erinnert uns daran, dass das Neinhorn keine Reime mag. Es ist ganz klar, dass ...

Wenn euch das erste Buch vom Neinhorn gefallen hat, werdet ihr hier auch viel Spaß haben. Ein kleines Gedicht zur Einführung erinnert uns daran, dass das Neinhorn keine Reime mag. Es ist ganz klar, dass man mit einer Freundin, die auf das „Nein“ „Doch“ erwidert, gut streiten kann. Die Konigsdochter und das Neinhorn wissen nicht mehr, warum sie streiten, aber das ändert nicht daran, dass sie es tun. So macht sich das Neinhorn allein auf den Weg und begegnet der Schlangeweile. Diese rotgelbe Schlange langweilt sich, weil sie immer einen Grund hat, nicht auf die Vorschläge des Neinhorns einzugehen. Damit wickelt sie ihn im wahrsten Sinne des Wortes ein. Dann wird es etwa schwierig mit der Handhabung des Buches. Nach Anweisung wird ein Art Leporello (phänomenale Panorama-Ausklappseite) aufgeklappt, dass uns den weiteren Weg ins „Land der Träume“ (Karte im Einband) schildert. „Heftig“ findet das Einhorn und es ist einfach wunderschön. Deshalb müssen die Freunde sofort kommen und sie bringen die Schlangeweile mit. So fahren alle mit dem Schlitten denn wundersamen Vulkan hinunter.
Es gibt schöne Bilder, Wortspiele und tolle Freunde in diesem zweiten Teil. Ich will auch nicht alles verraten, denn das Buch lesen ist schöner, als das Buch zu besprechen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere