Cover-Bild Real, not perfect
(10)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 238
  • Ersterscheinung: 15.09.2021
  • ISBN: 9783754324158
Marcella Fracchiolla

Real, not perfect

Woodland Academy
Ob sich zwei gebrochene Seelen wohl gegenseitig heilen können? Oder verdoppeln sie nur ihr Unglück, und was bleibt, ist ein einziger Trümmerhaufen?

Lana hat alles verloren, ihre kleine Familie, ihr Zuhause, aber vor allem sich selbst. Ihr bleibt nur ein Lichtblick im Leben: ihr Herzensprojekt. Sie möchte an den Eliteschulen des Landes Stipendien für Kinder und Jugendliche sozial schwacher Herkunft einrichten. Was sie nicht ahnt, ist, dass es sie zurück an die Woodland Academy verschlägt, der Ort, der damals ihr Leben verändert hat. Dort hat sie ihre große Liebe Nate kennengelernt und verloren. Doch nun ist sie wieder da, wo alles begann. Und nicht nur sie ...

Real, not perfect. Eine Geschichte über die große Liebe, Seelenverwandtschaft und zweite Chancen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.10.2021

Ich liebe dieses Spin Off

0

Inhalt:

Vor Jahren hat Lana ihre große Liebe an der Woodland Academy verloren. Jetzt steht sie wieder vor dem Nichts und will einen Neuanfang wagen. Sie möchte Stipendien für Kinder und Jugendliche sozial ...

Inhalt:

Vor Jahren hat Lana ihre große Liebe an der Woodland Academy verloren. Jetzt steht sie wieder vor dem Nichts und will einen Neuanfang wagen. Sie möchte Stipendien für Kinder und Jugendliche sozial schwacher Herkunft an Eliteschulen einrichten.

Ihre erste Anlaufstelle ist natürlich die Woodland Academy, denn dort hat sie selbst eine Chance bekommen, die ihr Leben für immer verändert hat. Doch als sie dort eintrifft, holt sie ihre Vergangenheit ein … .


Meine Meinung:

Obwohl ich das Ende von „Anything for you“ sehr mochte, gerade weil es nicht in einem Happy End gipfelte, sondern absolut authentisch war, freute ich mich doch auf ein Wiedersehen mit Lana und Nate. Die beiden sind mein Lieblingspaar aus der Woodland Academy, vor allem, weil sie so unterschiedlich sind und ich ihre Liebesgeschichte so schön fand.

Allerdings muss ich gestehen, dass das Buch für mich sehr traurig begann. Nach dem Ende von „Anything for you“ freute ich mich so sehr für Lana, aber leider hielt ihr Glück nicht an, was ich so schade für sie fand. Sie ist so eine sympathische Protagonistin, aber das Schicksal spielt ihr wirklich übel mit und sie tat mir unglaublich leid. Für mich hatte Lana einfach ein Happy End verdient. Aber ich fand es sehr schön, dass sie aus ihrer Not heraus ein tolles Projekt startet, um anderen zu helfen. Das passt so gut zu ihrem Charakter.

Doch auch Nate hat trotzdem, was er aufgegeben hat, sein Glück nicht gefunden. Ich fand es wirklich stark, wie er sich dafür entschieden hat, auf eine Behandlung seines Knies zu verzichten, um Lanas Glück nicht im Weg zu stehen. Er hat sie doch immer geliebt, muss aber jetzt mit den Konsequenzen seiner Entscheidung leben. Dass ihm das erst einmal sehr zu schaffen macht und er nicht wirklich weiß, wie es weitergehen soll, konnte ich sehr gut nachvollziehen.

Wir treffen die beiden Protagonisten also am Anfang der Geschichte ganz guten an. Beide haben alles verloren und müssen einen Weg zurück ins Leben finden und genau an diesem Punkt treffen sie sich und es entsteht die Frage, ob zwei kaputte Seelen sich gegenseitig heilen können. Eine sehr schöne und berührende Botschaft. Doch obwohl es tatsächlich vor allem um Liebe und Beziehung geht, zeigt Marcella Fracchiolla deutlich auf, dass Liebe alleine nicht alle Wunden heilen kann. Manchmal muss man sich dafür auch professionelle Hilfe holen, aber dafür braucht es den richtigen Zeitpunkt. Man muss bereit und dafür offen sein, Hilfe anzunehmen, sonst bringt das alles nichts. Und man braucht natürlich auch den Rückhalt aus seiner näheren Umgebung dafür. Diese Botschaft gefiel mir sehr gut und war in meinen Augen sehr wertvoll.

Überhaupt habe ich mit den beiden absolut mitgefiebert. Es war so schön zu erleben, wie die beiden für eine zweite Chance gekämpft haben. Eine zweite Chance für ihr Leben, aber auch eine zweite Chance für die Liebe. Ich konnte mich wirklich kaum von dem Buch lösen und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. So ein Wiedersehen an der Woodland Academy war wirklich schön und ich hoffe (nach den Andeutungen in diesem Band), dass wir auch die anderen Protagonisten noch einmal in einem Spin Off wiedersehen werden.


Fazit:

Eigentlich mochte ich das Ende von „Anything for you“, aber jetzt freu ich mich doch, dass Lana und Nate noch einmal eine Geschichte bekommen habe. Eine Geschichte über zweite Chancen im Leben, die mir so gut gefallen hat, dass ich sie fast in einem Rutsch durchgelesen habe und einem weiteren Wiedersehen an der Woodland Academy entgegenfiebere.

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Authentisch. Intensiv. Erschütternd.

0

Leseerlebnis :
Wenn nach vielen Jahren der ehemalige Star-Quarterback auf das einstige Trailergirl trifft. Beide vom Leben gezeichnet - das so ganz anders verlaufen ist, als es geplant war - kehren sie ...

Leseerlebnis :
Wenn nach vielen Jahren der ehemalige Star-Quarterback auf das einstige Trailergirl trifft. Beide vom Leben gezeichnet - das so ganz anders verlaufen ist, als es geplant war - kehren sie als Erwachsene an ihre alte Schule zurück. Ob sie vielleicht doch noch eine zweite Chance haben?
Lange habe ich mich gefragt, was wohl aus Lana und Nate wurde. Dazu gab es ja einen kleinen Vorgeschmack in  »Anything for you«
Nun entführt uns Marcella Fracchiolla wieder zurück an die Woodland Academy. Die Autorin schreibt gewohnt flüssig, vereinnahmend und sehr lebendig.
Es ist unheimlich interessant Nate und Lana als Erwachsene kennen zu lernen. Sie sind wunderbar ausgearbeitet und haben eine traumhafte Tiefe.
Der Handlungsverlauf ist sehr intensiv, interessant und niemals langweilig. Die Geschichte überzeugt durch Intensität, Authentizität und pure Romantik.
Fazit:
Eine wunderbare Fortsetzung einer meiner Lieblingsreihen mit ganz viel Netflixpotential!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Ein schönes Sequel

0

Lana und Nate - manche Geschichten brauchen einfach ein Sequel. Ich mochte beide Protagonisten so sehr, da sie beide Ecken und Kanten haben und dadurch authentisch wirken. Sowohl Lana als auch Nate müssen ...

Lana und Nate - manche Geschichten brauchen einfach ein Sequel. Ich mochte beide Protagonisten so sehr, da sie beide Ecken und Kanten haben und dadurch authentisch wirken. Sowohl Lana als auch Nate müssen einiges verarbeiten und sind beide sehr verletzlich als sie aufeinander treffen. Jedoch ergänzen sie sich auch perfekt und es war schön die beiden zu beobachten.
Den Schreibstil der Autorin liebe ich von Anfang an. Er ist so angenehm leicht zu lesen, dass ich das Buch an einem Abend gelesen habe. Für mich hat das Buch alles was ein Buch haben muss: Spannung, Emotionen, starke Protagonisten und ein schönes Setting. Ich komme gerne immer wieder an die Woodlands Academy zurück und freue mich auf weitere Geschichten.

Fazit: Eine klare Leseempfehlung für alle College Geschichten Liebhaber.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Von Träumen und zweiten Chancen ... ein gelungenes Wiederaufleben von alten Gefühlen.

0

Zurück an der Woodland Academy. Nicht nur für mich als Leser ein ganz besonderes Ereignis, denn ich habe diesen Ort wirklich lieb gewonnen, sondern auch für Lana und Nate. Mit der Academy verbinden die ...

Zurück an der Woodland Academy. Nicht nur für mich als Leser ein ganz besonderes Ereignis, denn ich habe diesen Ort wirklich lieb gewonnen, sondern auch für Lana und Nate. Mit der Academy verbinden die beiden viele wundervolle Erinnerungen, aber auch jede Menge Kummer und Schmerz.

Nate, gut aussehend, einst der vielversprechende Quarterback der Schule und aus vermögendem Hause und Lana, einfühlsam, begabt, durch ein Stipendium an die Woodland Academy gekommen, waren einst DAS Traumpaar. Zumindest bis Nate unter dem Druck seines Vaters einen Weg ohne sein Trailergirl eingeschlagen hat.

Jeder der beiden geht also seinen eigenen Weg, doch eigentlich kommen sie nie so ganz voneinander los. Das Schicksal führt sie nach einigen Jahren wieder an ihre ehemalige Schule und eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt.

Ich habe mich wieder einmal so unendlich wohl gefühlt. Marcella Fracchiolla schafft es jedes Mal aufs Neue, Sympathie und Geborgenheit hervorzuzaubern und einen atemberaubenden Charme mit ihren Geschichten zu versprühen. Ihr Schreibstil lädt förmlich zum Träumen ein, man fliegt nur so durch die Seiten, immer auf der Suche, nach dem nächsten Schritt. Nicht einmal habe ich mich gelangweilt gefühlt, oder wusste welche Handlung folgt. Für mich war es Überraschung und Freude zugleich und ich freue mich auf jeden einzelnen, der dieses Gefühl ebenso empfindet.

Nate hat sich über die Jahre eigentlich kaum verändert. Zwar hat ihm das Leben übel mitgespielt, aber tief in seinem Inneren ist er noch immer der abenteuerlustige, aufgeweckte, ehrgeizige Junge geblieben, der für seine Lana alles tun würde.

Auch Lana habe ich sofort wieder in mein Herz geschlossen. Eine sensible, emotionale und doch so starke Frau, die für alle stets ein offenes Ohr hat. Ich mag sie wirklich gern.

Richtig gelungen finde ich auch, dass einige weitere bekannte Charaktere, wie Leah, Logan und Ethan beispielsweise, ein kleines, aber doch wichtiges Comeback haben.
Mittlerweile gehören die Bücher rund um die Woodland Academy zu meinen absoluten Herzensbüchern und ich möchte diesen Wohlfühlort und all die Menschen dort nicht mehr missen.

"Real, not perfect" ist ein gelungenes Sequel, das auf weitere Einblicke hoffen lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Mega

0

Ich habe mich so so sehr auf diese Geschichte gefreut.
Aber erstmal möchte Ich euch erzählen um was es geht.

Lana hat in ihrem Leben alles verloren, ihr zuhause, ihre Familie.
Und das schlimmste ist, ...

Ich habe mich so so sehr auf diese Geschichte gefreut.
Aber erstmal möchte Ich euch erzählen um was es geht.

Lana hat in ihrem Leben alles verloren, ihr zuhause, ihre Familie.
Und das schlimmste ist, sie hat sich verloren.
Aber sie hat ein Lichtblick in ihrem Leben und das ist ihr Herzensprojekt.
Dafür muss sie aber zurück an die Woodland Academy. Der Ort an dem sie ihre Große Liebe Nate kennengelernt hat und an den Ort der alles verändert hat.
Aber auch diesmal hält das Leben eine Überraschung bereit...


Ich habe mich wirklich sehr über diese Geschichte gefreut, den Lana hat mein Herz im Sturm erobert und es war einfach toll nochmal was von ihr zu lesen.
Ich war direkt wieder in der Geschichte und habe mich so wohl gefühlt.
Es war ein bisschen wie nach einer langen Reise ,wieder nach Hause zu kommen.
Genau so hat sich dieses Buch für mich angefühlt.


Ich habe so doll mit Lana und Nate mitgefiebert ,ich war so aufgeregt während des lesens.
Die Gefühle der Protagonisten sind total auf mich übergesprungen.
Das war der wahnsinn, wie gut diese Emotionen greifbar waren.

Der Schreibstil war wie gewohnt, locker leicht zu lesen.
Die Geschichte hat Tiefe und viel Gefühl.
Die Protagonisten waren toll ausgarbeitet und ich bin Lana und Nate wieder verfallen.

Das Setting war zum Wohlfühlen und fühlt sich an wie Heimat.
Ich kann auch auch dieses Buch der Autorin wieder nur ans Herz legen.

Sie schafft es immer wieder mich abzuhohlen und mitzureißen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere