Cover-Bild Wohlfühlgewicht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Balance
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Psychologie
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.12.2019
  • ISBN: 9783426675823
Mareike Awe

Wohlfühlgewicht

Wie du dich vom Diät-Zwang befreist und intuitiv deine Wohlfühlfigur erreichst
Mit Genuss essen, rundum wohlfühlen und nebenbei dein Wohlfühlgewicht erreichen mit der Expertin Dr. Mareike Awe.

Kalorienzählen, Verzicht und Diäten führen langfristig zu Übergewicht und Unzufriedenheit. Wir quälen uns durch immer neue Fitness- und Diät-Trends, um ein körperliches Ideal zu erreichen. Am Ende bekommen wir allerdings das Gegenteil: immer neue Frustkilos und das ungute Gefühl, versagt zu haben.

Dr. Mareike Awe kennt all dies nur zu gut aus ihrer eigenen Vergangenheit. In ihrem Buch unterstützt sie dich deshalb dabei, deinem Körper wieder zu vertrauen und somit unbeschwert und langfristig zu deiner Wohlfühlfigur zu finden.
Du erfährst die Gründe, weshalb Diäten nicht funktionieren und lernst das Geheimnis der Menschen kennen, die auf nichts verzichten müssen und trotzdem schlank sind. Mit Hilfe der vier Grundsätze des intuitiven Essens und zahlreichen Übungen zur Selbstreflexion, erfährst du, wie du ohne schlechtes Gewissen dein Essen genießt und dich von deinem Heißhunger und Gelüsten befreist.
Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei nicht das, was du isst, sondern deine innere Einstellung und deine unbewussten Gewohnheiten, die den entscheidenden und langfristigen Unterschied machen.
Mit mentalem Training deckst du deine Glaubenssätze rund um dein Selbstbild und deinen Körper auf, die dich heute noch daran hindern, dass du voller Selbstvertrauen in den Spiegel schaust. Wohlfühlen ist die Grundlage für dein Wohlfühlgewicht und nicht die Folge davon.

Dr. Mareike Awe nimmt dich in vielen emotionalen Geschichten aus ihrem eigenen Leben mit auf die Reise zu deinem persönlichen Wohlfühlgewicht und erklärt dir Schritt für Schritt, was sie bisher an sich selbst und über 15.000 Programmteilnehmern erfolgserprobt hat.

In diesem Buch erfährst du:
- die Gründe, weshalb Diäten und Hungern nicht funktionieren
- das Geheimnis der Menschen, die auf nichts verzichten müssen und trotzdem schlank sind
- wie du neue Essgewohnheiten in deinen speziellen Alltag integrieren kannst.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.03.2020

intuitives Essen leicht gemacht

0

Dr. med. Mareike Awe hat sich in diesem Buch eingehend mit dem Thema intuitiven Essen beschäftigt. Sie hat sich selbst in jüngeren Jahren mit dem Diäten-Wahnsinn auseinander setzen müssen und isch fragen ...

Dr. med. Mareike Awe hat sich in diesem Buch eingehend mit dem Thema intuitiven Essen beschäftigt. Sie hat sich selbst in jüngeren Jahren mit dem Diäten-Wahnsinn auseinander setzen müssen und isch fragen müssen warum alles so ein Zwang ist. Und warum man es nicht einfacher haben kann. Aus diesem Dilemma hat sie ein Konzept entwickelt, welches sie nun in diesem Buch weitergibt.

Die Gestaltung und die Aufmachung sind sehr hochwertig und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Die Sprache ist klar und verständlich, so das man hier locker leicht über das intuitive Essen lesen kann ohne das Langeweile aufkommt.

Ich finde wunderbar das Mareike Awe mich persönlich angesprochen hat und einen immer wieder an die Hand genommen hat. Das fand ich sehr angenehm.

Leider war mir das Konzept der Autosuggestion nicht neu und ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen. Wer aber sich noch nie mit dem Thema auseinander gesetzt hat ist, dieses Buch nur zu empfehlen.

Fazit:
Ein informativer, optisch ansprechender Ratgeber über das Thema intuitives Essen, welchen ich jedem ans Herz lege, der sich noch nicht eingehend mit dem Thema beschäftigt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2020

Gute Ansätze, aber leider auch viel Werbung für die Homepage und das Programm…

0

Inhalt siehe Klappentext:

Meinung:
Das Buch ist leicht verständlich geschrieben. Die Autorin spricht den Lesenden an und berichtet von ihren eigenen Erfahrungen.

Die Grundidee bei Hunger (wieder bzw. ...

Inhalt siehe Klappentext:

Meinung:
Das Buch ist leicht verständlich geschrieben. Die Autorin spricht den Lesenden an und berichtet von ihren eigenen Erfahrungen.

Die Grundidee bei Hunger (wieder bzw. besser) auf den eigenen Körper zu hören, so wie es Kinder in der Regel „können“ und tun, gefällt mir sehr und ist auch sehr nachvollziehbar.
Neben den Grundsätzen der intuitiven Ernährung geht es auch um das eigene Körperbild und um mentale Übungen. Diese werden leicht verständlich dargelegt. Ein paar Seiten mit ausführlicheren Alltags-Tipps und wie man die Grundsätze umsetzen kann, findet man kostenlos auf der Homepage der Autorin, der genaue Bereich auf der Webseite wird im Buch genannt. Hier hätte ich mir jedoch gewünscht, dass diese Tipps ihren Platz im Buch gefunden hätten.

Leider gefällt es mir nicht, wenn man auf der einen Seite die Diät-Industrie und die damit verbundene Geldmacherei ablehnt, aber auf der anderen Seite selber ein kostenpflichtiges Programm anbietet und wiederholt im Buch auf die Webseite und das Programm hinweist, tja, dann hinterlässt das doch einen schalen Beigeschmack.

Die Übungen bzw. Grundsätze lasen sich teilweise schwer im Alltag umsetzen. Je nach Arbeitsplatz hat man nicht die Möglichkeit seine Pausenzeit zu wählen, sondern muss sich an Vorgaben halten. Und auch wenn es hierfür auf der Webseite (siehe oben) einige Tipps gibt, wird es wohl doch einigen Personen schwer fallen diese, je nach beruflicher Tätigkeit, umsetzen zu können.

Es gibt interessante Ansätze und Übungen, jedoch hätte ich mir mehr praktische Tipps zur Umsetzung im Alltag gewünscht (die es auf der Webseite der Autorin gibt, der genaue Bereich auf der Webseite wird im Buch genannt). Auch finde ich es sehr schade, dass wiederholt auf das kostenpflichtige Programm hingewiesen wird, was bei mir einfach einen faden Beigeschmack hinterlässt, wenn man zuvor die Diät-Industrie und Geldmacherei „verteufelt“.
So gibt es für die interessanten Ansätze und Denkanstöße, wo man auf jeden Fall was für sich mitnehmen kann, gute 3 von 5 Sternen, denn die wiederholte Werbung fand ich sehr schade.

Fazit:
Gute Ansätze und Denkanstöße, was die achtsame/intuitive Ernährung betrifft, aber leider auch viel Werbung für die Homepage und das kostenpflichtige Programm.

Veröffentlicht am 01.03.2020

Gute Ansätze!

0

Rezension zu „Wohlfühlgewicht“ von Dr. Mareike Awe

Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover des Buches zeigt wahrscheinlich Frau Dr. Awe selbst. Die Texte auf der Vorderseite versprechen Befreiung vom Diät-Zwang ...

Rezension zu „Wohlfühlgewicht“ von Dr. Mareike Awe

Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover des Buches zeigt wahrscheinlich Frau Dr. Awe selbst. Die Texte auf der Vorderseite versprechen Befreiung vom Diät-Zwang und das intuitive Erreichen des Wohlfühlgewichtes.

Kurz zum Inhalt des Buches:

In dem Buch erfährt man, wie man ohne Zwang und ohne Diäten sein Wunschgewicht erreicht. Als Grundlage hierfür dienen Selbstreflexion und Tipps, wie man Heißhungerattacken und Gelüsten entkommt. In dem Wort „Wohlfühlgewicht“ steckt das Wort „wohlfühlen“ und das soll erreicht werden.

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich war sehr skeptisch, ob es sich bei dem Buch nicht wieder um eines von hunderten anderen handelt. So oft wird davon gesprochen, dass dieses und jenes Buch der Weg zum Traumgewicht beinhaltet.

Ich kann dazu nur sagen: Jein!

Dieses Buch beinhaltet sehr viele gute Ansätze und ich habe mir ein paar dieser Sachen markiert. Doch auch wie in allen Büchern muss man natürlich selbst etwas dafür tun. Es gibt leider nicht das Geheimrezept für das Wunschgewicht, sondern im Kopf muss sich etwas ändern.

Hier gibt es Vorschläge, wie man künftig mit Heißhunger und Co. Umgehen kann und vor allem, wie man auch ohne ein schlechtes Gewissen mal „sündigen“ kann.

Fazit:

Ich finde das Buch gut. Es beinhaltet viele gute Ansätze, die man anwenden kann. Ich vergebe eine Leseempfehlung und 4 von 5 Schildkröten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

ein anderes "Abnehmbuch" ;)

0

Dieses Buch ist mir schon vor der Veröffentlichung mehrfach in den Neuerscheinungslisten aufgefallen, weil ich immer wieder auf der Suche nach neuen Ansätzen, Ideen, Wissenswertem und logischen Erklärungen ...

Dieses Buch ist mir schon vor der Veröffentlichung mehrfach in den Neuerscheinungslisten aufgefallen, weil ich immer wieder auf der Suche nach neuen Ansätzen, Ideen, Wissenswertem und logischen Erklärungen bin - unabhängig vom Thema her.
Neugierig hat mich an diesem Buch gemacht, dass sich die Autorin Dr. med Mareike Awe nicht mit einem neuen, supergehypten, weltverändernden Diättrend beschäftigt, sondern sich viel mehr mit dem intuitivem Essen auseinandersetzt.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als das Buch als Rezensionsexemplar bei mir einziehen durfte. :)

Ich gebe zu, auch ich habe im Laufe der letzten Jahre das ein oder andere Pfündchen an ungewolltem Gewicht zugelegt.
Dennoch halte ich nichts von strengen Diäten oder einseitigem Essverhalten, weil es in meinen Augen auf Dauer nicht alltagstauglich & oft auch gesundheitlich fragwürdig, wenn nicht sogar gesundheitsgefährdend ist!
Und ich liiiieeebe gutes, leckeres und vor allem abwechslungsreiches Essen und bekomme schnell schlechte Laune, wenn nur ein "Salatblatt" auf meinem Teller liegt. ;)
Ich war also sehr neugierig auf "Wohlfühlgewicht" und was Frau Dr. med. Awe zu erzählen hatte. :)

Schon das Vorwort war mir sehr sympathisch, denn die Autorin erhob keinen Zeigefinger, sondern erzählte von ihren eigenen Erfahrungen und spricht ihren Lesern Mut und Akzeptanz zu.
Das Sachbuch ist in verschiedene Module eingeteilt wie z.B. "Die vier Grundsätze der intuitiven Ernährung" oder "Emotionaler Hunger".
Zusätzlich weist sie immer wieder auf die Möglichkeit hin, sich weitere Informationen, Anleitungen zur Entspannung etc. über ihren digitalen Buchbonus zu holen.
Schnell wird klar, dass sich dieses Buch gar nicht, wie klassisch von mir angenommen, nur mit dem Thema Gewichtsreduktion beschäftigt, sondern sich viel mehr an alle richtet, die sich unwohl in ihrem Körper fühlen und das Essen als solches zur Mineral-, Vitamin- und Nährstoffdeckung verlernt haben.
Und dies muss nicht immer für den Aussenstehenden im Übergewicht ersichtlich sein, sondern kann sich auch per Untergewicht bemerkbar machen.
Denn oft kompensieren wir Stress, Langeweile oder emotionalen Kummer mit ungesunden Lebensmitteln, zu vielem oder auch zu wenigem Essen.

Schon während der ersten Kapitel konnte ich mich in so vielen Textpassagen und Verhaltensweisen widererkennen.
Vieles hat mich zum Nachdenken angeregt, so dass ich mich heute häufiger hinterfrage, aus welchem Grund oder Bedürfnis ich heraus essen möchte.
Die falsch angelernten Muster sind dabei gar nicht so einfach abzulegen, weswegen ich das Sachbuch auch mehr als Begleiter und sogar Mentor ansehe, in dem man immer wieder nachschlagen kann und sich so wieder einer intuitivem Ernährung annähert & dabei hoffentlich ohne Zwang sein Wohlfühlgewicht erreicht.

Fazit

"Wohlfühlgewicht" ist ein anderes "Abnehmbuch", welches intuitives Essen lehrt & die emotionale Seite von Gewichtsproblemen beleuchtet.
Die vielen Tipps & Übungen unterstützen den Weg zum positiven Selbst und ebnen damit den Weg zum persönlichem Wohlfühlgewicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 26.02.2020

Manchmal etwas esoterisch, aber durchaus ein Denkanstoß

0

Alles essen, was ich will – aber nur so viel ich brauche.

Inhalt:
Während ihres Medizinstudiums entdeckte Dr. med. Mareike Awe intuitives Essen und mentales Training für sich und nahm mit ihrer eigenen ...

Alles essen, was ich will – aber nur so viel ich brauche.

Inhalt:
Während ihres Medizinstudiums entdeckte Dr. med. Mareike Awe intuitives Essen und mentales Training für sich und nahm mit ihrer eigenen Methode selbst 10 kg ab.
Die Ärztin und erfolgreiche Nr.1-Podcasterin deckt in Wohlfühlgewicht die psychologischen Hintergründe eines gestörten Essverhaltens auf, erklärt die vier sogenannten intueat-Grundsätze und hilft dem Leser dabei, sich mit praktischen Mentalübungen aus seinen schlechten Essgewohnheiten zu befreien.

Meinung:
Ich bin niemand der sich von einer Trend-Diät in die nächste stürzt.
Aber ich gebe zu, auch ich empfinde einige Partien meines Körpers als zu füllig
Da ich allerdings auch für mein Leben gerne esse, war der Ansatz von “Wohlfühlgewicht” – grundsätzlich erstmal keine Lebensmittel zu verbieten – für mich wirklich interessant.

Im Vorwort habe ich dann erstmal gestutzt. Das Buch beginnt mit einer “hoch dramatischen” Szene aus der Diät-Zeit der Autorin. Wo bin ich denn hier gelandet?

Das Buch schlägt insgesamt einen eher lockeren Plauderton an. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Die Anekdoten der Autorin leiten jedes neue Kapitel ein. In einigen Situationen kann man sich sicherlich selbst wiedererkennen. Da fällt es einem aber auch etwas schwer das Buch wirklich ernst zu nehmen.
Da Dr. Awe auch Personal Training anbietet bleibt es nicht aus, dass sie dafür auch in ihrem Buch Werbung macht. Darauf sollte man gefasst sein, sonst stört es wahrscheinlich beim Lesen.

Kommen wir nun mal ganz sachlich zum Inhalt:
Die meisten Tipps hat der erfahrene Diät-Mensch wohl so oder ähnlich schon woanders gelesen. Das macht sie aber nicht weniger richtig und einleuchtend.
Zwischen Termin- und Alltagsstress haben wir tatsächlich verlernt auf unseren Körper und unser Hungergefühl zu hören. Und ist es nicht wirklich so, dass gerade die Lebensmittel, die wir gerade nicht essen dürfen, in der Diät besonders reizvoll für uns sind?
Nun gibt es aber auch die Mentalübungen.
Und hier bin ich dann mental ausgestiegen. Das war mir doch ein bisschen zu esoterisch. Ich rede mit meinem Wohlfühl-Ich oder meinem Hunger? Ich glaube nicht…
Aber gut, jeder wie er oder sie oder es mag.

Fazit:
Die grundsätzliche Idee hint “Wohlfühlgewicht” gefällt mir gut und ich werde zukünftig versuchen, sie in die Tat umzusetzen.
Der Schreibstil dieses Buches und auch die Übungen, die die Autorin uns vorschlägt sind wohl Geschmackssache. Kann man so machen, muss man aber nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere