Cover-Bild Die jüdische Gemeinde Wüstensachsen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,50
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 96
  • Ersterscheinung: 21.06.2022
  • ISBN: 9783746923673
Margitta Köhler-Knacker

Die jüdische Gemeinde Wüstensachsen

Memoiren von David und Alfred Gruenspecht in Auszügen
In dem Rhöndorf Wüstensachsen lebten vor 1938 etwa 30 bis 40 jüdische Familien mit der überwiegend katholischen Bevölkerung in aller Regel friedlich zusammen. Durch die Propaganda der Nationalsozialisten änderte sich dieses Zusammenleben. Die jüdischen Menschen waren zahlreichen Schickanen ausgesetzt . Etwa die Hälfte der Familien konnten sich durch Emigration retten. Die anderen Menschen wurden im Holocaust ermordet. Ein jüdischer Metzgermeister hat im New Yorker Exil dieses Schicksale nachgeforscht und es in seinen Memoiren aufgeschrieben. Einer seiner Söhne erinnert wiederum in seiner Biografie an seine Jugend- und Kindheitsjahre in Wüstensachsen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.