Cover-Bild Der Kommissar und die Toten von der Loire

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 17.05.2019
  • ISBN: 9783746635262
Maria Dries

Der Kommissar und die Toten von der Loire

Philippe Lagarde ermittelt
Monsieur le Commissaire und der Mord aus dem Hinterhalt.

Nach einem Ritterturnier auf einem Schloss an der Loire kommt ein Pferdepfleger auf grausame Art ums Leben: Er wurde von seinen Pferden zu Tode getrampelt. Doch der vermeintliche Unfall entpuppt sich schnell als Mord. Die örtliche Polizei ist überfordert und holt sich Unterstützung von Commissaire Philippe Lagarde. Kurz darauf ereignet sich auf dem Areal eines anderen Schlosses ein ähnlicher Todesfall. Zwischen den Opfern scheint es keine Verbindung zu geben – oder doch?

Philippe Lagarde ermittelt fieberhaft vor der atemberaubenden Kulisse des Loire-Tals.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2019

Kommissar Lagarde auf Abwegen

0

Zumindest in geographischer Hinsicht: Er wird nämlich ins Loiretal beordert, wo es einen geheimnisvollen Mord mit Pfeil und Bogen gab und soll die dortige Kommissarin Yvonne Martel unterstützen, die dies ...

Zumindest in geographischer Hinsicht: Er wird nämlich ins Loiretal beordert, wo es einen geheimnisvollen Mord mit Pfeil und Bogen gab und soll die dortige Kommissarin Yvonne Martel unterstützen, die dies als Untergrabung ihrer Kompetenz sieht und alles andere als begeistert ist!

Doch Lagarde wäre nicht Lagarde, würde er sich nicht auch mit den schwierigsten Typen zusammenraufen und so entsteht allmählich ein ganz gut funktionierendes Gespann. Zudem ist Lagardes Lebensgefährtin Odette mit dabei, die ihm durch ihre Anwesenheit und ihre kulinarischen Fähigkeiten den Aufenthalt versüßt.

Auch diesen Krimi aus der Lagarde-Reihe würde ich als typisches Serienwerk bezeichnen und das meine ich keinesfalls abfällig! Denn hier kommen die großen Zusammenhänge, die Rahmengeschichte vor der Spannung. Wobei allerdings diesmal die Lösung des Falles, der zu einem Serienmord ausartet, allerdings im Gegensatz zu einigen der vorherigen Fälle alles andere als absehbar ist.

Dafür hat Lagarde seinen großen Auftritt - wie es bereits in den vorherigen Bänden der Fall war. Wenn auch diesmal nicht in der Normandie, sondern als Gastspiel im landschaftlich nicht minder beeindruckenden Loiretal. Wie immer bei den Lagarde-Fällen spielt die Landschaft eine zentrale Rolle; sie ist nämlich ein ebenso wichtiger Akteur wie die Figuren. Diesmal wird durch die Schlösser am Flussufer ein ganz besonderer Akzent gesetzt.

Wieder einmal hat der Lagarde-Krimi mich gepackt und so gefesselt, dass ich mich bereits auf den Folgeband freue und große Lust auf einen Urlaub, diesmal nicht in der Normandie, sondern im Loiretal habe. Aber bitte ohne Mord!