Cover-Bild Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 23.09.2021
  • ISBN: 9783551650702
  • Empfohlenes Alter: 8 bis 10 Jahre
Maria Kling

Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

Astrid Henn (Illustrator)

*** WILLKOMMEN IM SPUKHAUS ***

Freddy und Flo ziehen um – in ein Haus direkt am Friedhof. Schon bald merkt Freddy: Die  Nachbarn sind alles andere als normal! Doch Papa und Flo glauben ihm nicht, dass sie mit einer Hexe, einem Werwolf und einem Vampir unter einem Dach wohnen. Noch nicht mal, als Hexe Poppy durchs Fenster geflogen kommt! Also braucht Freddy Beweise – und zwar schnell, bevor der Vampir angreift!

*** Lustig, spannend und ganz und gar nicht unheimlich – großer Lesespaß für Mädchen und Jungen ab 8 Jahren ***   

Witzige Mischung aus Grusel- und Detektivgeschichte   

Mit vielen humorvollen Bildern von Astrid Henn

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2021

Sehr unterhaltsam

0

Dieses Buch fand ich schon ab der ersten Seite an ziemlich toll: Vorn befindet sich eine Zeichnung des Hauses, mit einer Kurzbeschreibung der Bewohner/innen der jeweiligen Etage, die schonmal einen tollen ...

Dieses Buch fand ich schon ab der ersten Seite an ziemlich toll: Vorn befindet sich eine Zeichnung des Hauses, mit einer Kurzbeschreibung der Bewohner/innen der jeweiligen Etage, die schonmal einen tollen ersten Eindruck vermittelt.
Im Buch befinden sich dann noch weitere schwarz/weiße Illustrationen, die die Atmosphäre und Figuren gut einfangen.

Und auch die Handlung hat mich überzeugt.
Freddy und Flo ziehen mit ihrem Vater und dessen neuer Freundin in eine neue Wohnung. Während Freddy neugierig auf alles Neue ist, hat Flo gar keine Lust – weder auf die Wohnung noch auf die Freundin. Kaum sind sie angekommen, lernen die zwei eine Nachbarin kennen, die geradewegs auf ihrem Handfeger ins Kinderzimmer fliegt. Und dann nimmt das magische Abenteuer seinen Lauf.

Im ersten Teil des Buches lernen die Geschwister die neuen Nachbarn kennen. Vor allem Freddy ahnt, dass irgendwas im Haus komisch ist, und sucht einen Vorwand, mit allen in Kontakt zu kommen. Dabei kommt es zu allerlei komischen Situationen.
Im zweiten Teil der Geschichte gilt es einen kleinen Detektivfall zu lösen, der sich rund um die Hausbewohner auftut. Hier wird es spannender, aber nicht weniger witzig.

Der Schreibstil ist klasse, anschaulich, kindgerecht und flüssig. Vor allem sind aber die übernatürlichen Bewohner total toll dargestellt. Jede/r hat seine/ ihre ganz speziellen Eigenarten, sodass es einfach Spaß macht, in die Geschichte einzutauchen und alle ein wenig näher kennenzulernen.

Fazit

Ein Kinderbuch keineswegs zum Gruseln. Zwar ist das Setting ein klein wenig düster angehaucht, aber auch nur auf den ersten Blick. Dann entwickelt sich eine farbenfrohe und spaßige Geschichte mit ulkigen Fantasywesen und einem kniffligen Kriminalfall, den die Geschwister zusammen mit ihren neuen Nachbarn lösen müssen.

Veröffentlicht am 10.12.2021

Super witzig und gruselig

0

Die Geschwister Freddy und Flo ziehen um. Eine neue Wohnung neben dem Friedhof. Während Freddy sich freut und auch ein wenig aufgeregt ist, ist Flo überhaupt nicht begeistert, vor allem nicht ...

Die Geschwister Freddy und Flo ziehen um. Eine neue Wohnung neben dem Friedhof. Während Freddy sich freut und auch ein wenig aufgeregt ist, ist Flo überhaupt nicht begeistert, vor allem nicht von den neuen Freundin ihres Vaters.
Die neuen Nachbarn sind allerdings alles andere als normal, gruselige Wesen behauptet Freddy. Flo glaubt ihm kein Wort, also muss es Freddy beweisen. Und das schnell, die Zeit tickt ...

Was für ein wunderbares Kinderbuch. Voller Humor und Witz und auch so richtig schön gruselig, aber nicht zu sehr.
Vorne ist zu allererst ein Bild des Hauses mit allen Mitbewohnern, so kann man sich schonmal an die Namen und anderen Besonderheiten gewöhnen, oder auch mal schnell zurückblättern, wenn man gerade nicht weiß, von wem die Rede ist.
Die Geschichte selbst ist in vielen kurzen Kapiteln geschrieben mir witzigen Überschriften, ich mag sowas total gerne, macht vor allem beim Vorlesen richtig viel Spaß.
Das Schriftbild ist groß und einfach zu lesen, es gibt auch immer wieder Illustrationen, die das Gelesene unterstützen
Alles in allem ein ganz wunderbares Buch das großen Lesespaß verspricht und auch hält.

Veröffentlicht am 08.12.2021

Ein super witziges Gruselabenteuer

0

Freddy und Flo müssen mit ihrem Vater und seiner neuen Freundin umziehen. Flo gefällt das ganz und gar nicht, denn sie mag Ulrike überhaupt nicht und den Umzug sowieso nicht, weil Kathi jetzt soweit weg ...

Freddy und Flo müssen mit ihrem Vater und seiner neuen Freundin umziehen. Flo gefällt das ganz und gar nicht, denn sie mag Ulrike überhaupt nicht und den Umzug sowieso nicht, weil Kathi jetzt soweit weg wohnt. Dafür ist Freddy umso begeisterter und als dann auch noch die merkwürdigen Nachbarn auftauchen, ist er ganz verzückt und schmiedet einen Spionierplan.
Es hat unheimlichen Spaß gemacht, hier zuzuhören, denn Marc-Uwe Kling ist ein wahrer Künstler der Stimmen! Fantastisch, witzig und sooooo perfekt, hätte wohl kaum einer die Figuren präsentieren können. Vielen Dank an dieser Stelle dafür.
Es wird gezaubert, gespukt, geheult und geflogen. Hier bleibt kaum ein Fabelwesen ohne Auftrag und es macht so viel Spaß. Ob Fee, Vampir, Werwolf, Geist, Zombie oder Hexe, hier ist einfach jeder dabei und gibt seinen Senf dazu. Mal qualifiziert und hilfreich, öfter allerdings eher unqualifiziert… Aber dafür umso witziger.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2021

Ab ins Gruselabenteuer

0

Schon das Cover ist toll, da es einen ersten guten Eindruck gibt um was es in diesem Buch gehen wird.
Der Autorin Maria Kling ist gelungen ein spannendes und witziges Gruselabenteuer zu schreiben. ...

Schon das Cover ist toll, da es einen ersten guten Eindruck gibt um was es in diesem Buch gehen wird.
Der Autorin Maria Kling ist gelungen ein spannendes und witziges Gruselabenteuer zu schreiben.
In diesem Buch geht es um Freundschaft die entstehen kann , wenn man Vorurteile überwindet und aufeinander zu geht.
Der Schreibstil ist toll da sich die Geschichte locker leicht , aber auch spannend lesen lässt und dadurch die Seiten nur so dahin fliegen.
Die schönen und gezielt eingesetzten Illustrationen von Astrid Henn unterstreichen die Geschichte.
Die Kapitel haben eine angenehme Länge.
Auch die verschiedenen Protagonisten wie Flo und Freddy und die Hexe und der Vampir , jeder mit seinen Stärken und Schwächen bereichern die Geschichte.
Zusammen sind sie stark und können viel erreichen.
Die Geschichte hat mir sehr gefallen und ich hätte gern mehr davon gelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2021

Gruselkomödie für Erstleser:innen

0

Das Buch wartet, wie das Cover schon vermuten lässt, mit allen möglichen Charakteren auf, welche man sich für die Gruselwelt nur vorstellen kann. Von Hexe über Geist bis Vampir und sogar Heinzelmännchen ...

Das Buch wartet, wie das Cover schon vermuten lässt, mit allen möglichen Charakteren auf, welche man sich für die Gruselwelt nur vorstellen kann. Von Hexe über Geist bis Vampir und sogar Heinzelmännchen wohnen in einem großen Mehrparteien-Mietshaus . Und mittendrin landen Freddy und Flo mit ihrem Vater und seiner Freundin. Als sie erfahren wer ihre neuen Nachbarn so sind kramen sie in ihrem Gedächtnis nach ihrem Wisen über die Gruselkreaturen. Dass das alles nur Vorurteile sind können sie ja nicht wissen. Und so behandelt das Thema auf kindgerechte und wirklich witzig geschriebene Art und Weise den Themenbereich Toleranz, Miteinander und Vorurteile. Wunderbar als Lektüre für Erstleser (ab ca. Ende des zweiten Lesejahres) geeignet! Die Geschichte ist gespickt von tollen schwarz-weiß Illustrationen, welche Halb- oder Doppelseitig daher kommen. Dadurch meiner Ansicht nach besonders toll auch zum Vorlesen für größere Gruppen geeignet (es ist nicht erforderlich dass die Kinder das Buch die ganze Zeit sehen, bei Bildern kann es rumgezeigt werden bevor es weiter geht) beispielsweise als Klassenlektüre. Das Buch hat rund um gefalllen und uns oft zum lachen und schmunzeln gebracht! Absolute Herzensempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere