Cover-Bild „… da ist Im gnedigklich geholffen worden“

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Pustet, F
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 164
  • Ersterscheinung: 15.03.2018
  • ISBN: 9783791729503
Marianne Heimbucher, Richard Kürzinger

„… da ist Im gnedigklich geholffen worden“

Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Mirakelberichte aus Geisenfeld
Dieses neu entdeckte Mirakelbuch gelangte bei der
Aufhebung des Klosters Geisenfeld in private Hände,
hat die Zeiten am Entstehungsort selbst überdauert
und ist seither in der Familie von Generation zu
Generation weitergegeben worden. Mit diesem Werk
schließt sich eine Lücke in der Klostergeschichte von
Geisenfeld: Zwar wusste man um einen Schriftverkehr
vom Anfang des 16. Jahrhunderts, der die Etablierung
einer Wallfahrt zum Gegenstand hat, die bisher
bekannten Mirakelbücher allerdings Setzen erst sehr
viel später ein. So werden nun auch und gerade die
Anfänge dieser Wallfahrt greifbar. Das Buch wirft
zudem einen detaillierten Blick auf eine tiefe und
ungebrochene Volksfrömmigkeit in Altbayern zu
einer Zeit, in der andernorts die Verwerfungen der
Reformation begannen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.