Cover-Bild Spring Storm 1: Blühender Verrat
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 27.08.2022
  • ISBN: 9783522507172
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Marie Graßhoff

Spring Storm 1: Blühender Verrat

LGBTQ+ Love Story trifft auf Dystopie

Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. An ihrem ersten Tag lernt sie dort die unnahbare King kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gerne wäre: Sie ist mutig, selbstbewusst und hat ein außergewöhnliches Talent. Aber King macht ihr schnell klar, dass sie nichts von Cora hält. Als allerdings ein Krieg zwischen Cosmics und Menschen auszubrechen droht, ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Auch zwischen Cora und King. Können sie in Anbetracht der Gefahr ihre Rivalität überwinden?


Der finale zweite Band der Spring-Storm-Dystopie erscheint im Frühjahr 2023

***Mit wunderschönen ganzseitigen Illustrationen zur dystopischen Welt von Josephine Pauluth.***

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2023

Grandioser Auftakt!

0

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen! Zumal passt es sehr gut zum Titel aber auch zum Inhalt! Der Schreibstil hatte mir auch sehr gut gefallen. Die Spannung stieg stetig bis zum Schluss! ...

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen! Zumal passt es sehr gut zum Titel aber auch zum Inhalt! Der Schreibstil hatte mir auch sehr gut gefallen. Die Spannung stieg stetig bis zum Schluss! Mir waren die meisten Charaktere sympathisch, aber einige auch wieder nicht!

Zum Inhalt des Buches: Leichte

Bei dem Buch geht es um Cora Jenkins die ihre Eltern sehr früh verliert. Und als sie dann auch noch mit 10 Jahren eine fremde Armee ein Quellfragment stehlen soll, aber es dem General nicht gibt sondern behält um es wo zu verstecken. Und später als sie dann 17 ist und Aufträge annimmt um zum Beispiel Haustiere zu finden werden ihre Kollegen von verwandelten Wölfen angegriffen, nur der Kater Bob den Cora im Wald gefunden hatte, konnte schlimmeres verhindern! Aber aus dem Grund wurde sie dann gesperrt und ihr wurden Punkte abgezogen für das Zertifikat das sie brauchte!

Als sie dann erfährt das sich auch nun Menschen an der Academy der Cosmics anmelden können, meldet sie sich da an. Und sie lernt an der Academy andere kennen und hätte nicht damit gerechnet Freunde zu finden, denn sie ist eigentlich nicht der Typ für Freunde. Aber als sie dann auch noch eingeteilt wird um Wissenschaftler zu beschützen werden sie angegriffen! Aber Cora schafft es die anderen zu beschützen.

Sie hatte so oft Teste gemacht, aber jedes mal kam heraus das sie ein Mensch ist mit sehr viel Glück.

Wer wissen will was sonst noch so passiert, lest den ersten Band!

Mein Fazit:

Mir hatte das Buch wider Erwarten sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht so ein Fan von dem Genre Dystopie bin, hatte mich das Buch doch sehr gefesselt! Bin auf den zweiten Band sehr gespannt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2022

Ein fesselnder Auftakt.

0

Ich habe durch das wunderschöne Cover sofort Lust auf die Handlung bekommen. Es geht um Cora, die, als sie sieben war, miterleben musste, wie ihre Eltern im Krieg der Dimensionen getötet wurden. Immer ...

Ich habe durch das wunderschöne Cover sofort Lust auf die Handlung bekommen. Es geht um Cora, die, als sie sieben war, miterleben musste, wie ihre Eltern im Krieg der Dimensionen getötet wurden. Immer war sie auf der Flucht und nie einen Ort, an dem sie sich zu Hause gefühlt hat. In der Welt, in der sie lebt, gibt es die Cosmics, die Kräfte durch die Strahlung haben und normale Menschen. Was hat das Schicksal vor mit ihr ?

Cora ist eine besondere junge Frau, die früh ihre Eltern verloren hat durch den Krieg. Nun versucht sie zu überleben und ahnt nicht, was auf sie zukommt.

King ist neben Cora ein Charakter, die als ihr Mentor fungieren soll, als diese an die Academy kommt. Was steckt hinter ihrer Fassade?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Cora erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse zeigt uns eine völlig neue Welt 

Die Geschichte beginnt und ich begleite im Anfang Cora und erlebe, wie sie ihrer Eltern verliert. Von da an erlebt man, wie sie sich durchschlägt. Als sich ihr die Chance bietet an der Academy Cosmic Powers aufgenommen zu werden, nimmt sie an. Dort sind eigentlich Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. Indessen, aber kommt ihre Chance und dann wäre da noch King, die sie fasziniert. Was keiner zu dem Zeitpunkt ahnt, ein Krieg kommt auf sie alle zu zwischen Menschen und Cosmics. Was hat das Schicksal vor ? Das Ende war mehr als nur eine Achterbahnfahrt und ich fiebere auf Band 2.

Das Cover sieht wunderschön aus und ich finde, die junge Frau passt perfekt zum Buch.

FAZIT :

Ein aufregender Auftakt dieser Geschichte, den uns die Autorin hier erzählt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2022

toller Auftakt

0

Inhalt: Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag ...

Inhalt: Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. An ihrem ersten Tag lernt sie dort die unnahbare King kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gerne wäre: Sie ist mutig, selbstbewusst und hat ein außergewöhnliches Talent. Aber King macht ihr schnell klar, dass sie nichts von Cora hält. Als allerdings ein Krieg zwischen Cosmics und Menschen auszubrechen droht, ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Auch zwischen Cora und King. Können sie in Anbetracht der Gefahr ihre Rivalität überwinden?

Ein unglaublich schönes Buch, welches mich von der ersten Seite an von sich überzeugen konnte. Kaum begonnen, wollte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Unglaublich spannend und rasant startet die Geschichte und ich wollte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören.
Ein ganz toller Auftakt einer vielversprechennden Dilogie. Ich freu mich unglaublich auf die Fortsetzung und kann es kaum abwarten, dass diese endlich erscheint.

Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2022

Top Auftakt

0

Spring Storm 1: Blühender Verrat

von Marie Graßhoff

Ein absolut spannender Auftakt.
Der Inhalt ist unglaublich vielschichtig, mitreißend und brillant geschrieben.
Die Autorin hat mich gleich gepackt ...

Spring Storm 1: Blühender Verrat

von Marie Graßhoff

Ein absolut spannender Auftakt.
Der Inhalt ist unglaublich vielschichtig, mitreißend und brillant geschrieben.
Die Autorin hat mich gleich gepackt und über Stunden intensiv unterhalten. Ausgezeichnet ausgearbeitet, stellt sie Geschehnisse und Protagonisten dar, dabei ziehlt sie auf einen fokkusierten und geschmeidig zu lesenen Schreibstil ab. Ihre Charaktere sind perfekt platziert und authentisch in der jeweiligen Rolle dargestellt. Jeder einzelne Charakter konnte mich völlig überzeugen. Dabei lässt sie Bilder in die Köpfe der Leser laufen, ich für meinen Teil hatte das Gefühl im Kino zu sitzen. Diesen Auftakt habe ich in Rekordzeit gelesen und nun brenne ich förmlich auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2022

Eine Geschichte abseits des Mainstreams

0

Rezension „Spring Storm 1: Blühender Verrat“ von Marie Graßhoff




Meinung

Mit „Spring Storm“ schafft Marie Graßhoof einen fesselnden und die Grenzen des Möglichen und Unmöglichen überschreitenden ...

Rezension „Spring Storm 1: Blühender Verrat“ von Marie Graßhoff




Meinung

Mit „Spring Storm“ schafft Marie Graßhoof einen fesselnden und die Grenzen des Möglichen und Unmöglichen überschreitenden Page Turner, der zugleich für mich das erste Buch der Autorin bildete. Eines ist zweifellos gewiss: es wird nicht das letzte sein!

Schon nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Welt und den Cosmics, mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten, gefangen. Die Autorin gestaltet eine Welt, die unserer so nah ist, und doch ganz anders. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwammen so nahtlos ineinander, dass ich mich vollkommen verlor.

Die Ideen und vor allem die Darbietung der Autorin war geprägt von Liebe zum Detail und jenem „Wow Faktor“, den man irgendwie nicht benennen kann. Ich erlebte den Konflikt zwischen Menschen und Cosmics ( Menschen die durch Quellstrahlung besondere Fähigkeiten erhalten haben) hautnah und intensiv.

Eindrücke prasselten auf mich ein und doch fühlte ich mich nicht erschlagen. Marie versteht es, den Leser mit Leichtigkeit durch die Seiten zu führen. Unsere Protagonistin Cora ist hinsichtlich ihrer besonderen Art genau so ahnungslos wie wir Leser und genau das bildet die zentrale Frage: Ist sie ein Mensch oder ein Cosmic? Cora stolpert wortwörtlich durchs Leben und es war spannend diese tiefen Augenblicke mitzuerleben.

Die Geschichte sprüht vor Plot Twists, Spannung, Action und vor allem Ereignissen. Es bleiben auch am Ende offene Fragen zurück, doch diese werden gewiss in Band 2 ihre Auflösung finden.



Fazit

In Punkto Ideen und Kreativität, ob in ihrem Weltenbau oder den Protagonisten, setzt Marie Graßhoff neue Maßstäbe und hebt sich damit insbesondere vom klassischen Mainstream ab. Die Grenzen des Möglichen und Unmöglichen werden hier bis aufs äußerste ausgereizt und vereinen sich zu einem fulminanten Erlebnis, dem der Leser binnen Sekunden erliegt. Und für alle Fans tierischer Begleiter: hier kommt Bob und er ist der Superstar.



Ich vergebe 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere