Cover-Bild Spring Storm 1: Blühender Verrat
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 27.08.2022
  • ISBN: 9783522507172
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Marie Graßhoff

Spring Storm 1: Blühender Verrat

LGBTQ+ Love Story trifft auf Dystopie

Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. An ihrem ersten Tag lernt sie dort die unnahbare King kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gerne wäre: Sie ist mutig, selbstbewusst und hat ein außergewöhnliches Talent. Aber King macht ihr schnell klar, dass sie nichts von Cora hält. Als allerdings ein Krieg zwischen Cosmics und Menschen auszubrechen droht, ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Auch zwischen Cora und King. Können sie in Anbetracht der Gefahr ihre Rivalität überwinden?


Der finale zweite Band der Spring-Storm-Dystopie erscheint im Frühjahr 2023

***Mit wunderschönen ganzseitigen Illustrationen zur dystopischen Welt von Josephine Pauluth.***

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2022

So spannend

0

„Spring Storm“ von Marie Grasshoff macht mit einem schönen und passenden Cover Lust auf die Geschichte und hat mich direkt in seinen Bann gezogen.
Cora, die Protagonistin in „Spring Storm“, hat kein einfaches ...

„Spring Storm“ von Marie Grasshoff macht mit einem schönen und passenden Cover Lust auf die Geschichte und hat mich direkt in seinen Bann gezogen.
Cora, die Protagonistin in „Spring Storm“, hat kein einfaches Leben und überzeugt mit einer tollen Mischung aus Badass und Depri. Ich finde sie sehr authentisch und es macht wirklich Spaß ihre Geschichte zu verfolgen, die wir nach und nach im Laufe des Buches erfahren. Was mir besonders gut an dem Buch gefallen hat, ist das Setting und die Geschichte. Für mich hatte „Spring Storm“ einfach die richtige Tiefe, es gab einige spannende Dinge in dieser Welt zu entdecken, ohne dass es zu detailreich wurde. Hier und da gibt es ein bisschen Gesellschaftskritik und auch eine kleine Lovestory, die aber nicht überhandnimmt.
Der Schreibstil von Marie Grasshoff ist mitreißend und so flogen die Seiten nur so dahin, sodass das Buch schneller durch war als eigentlich beabsichtigt. So bleibt mir nur zu hoffen, dass wir nicht zu lange auf den zweiten Band warten müssen.
„Spring Storm“ ist ein Endzeit-Fantasyroman, der mit einer spannenden Geschichte, realistischen Protagonisten und einem tollen Schreibstil punktet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2022

Absolute Empfehlung

0

Mir hat es sehr gut gefallen!

Ich vergleich zu den anderen Büchern, die ich von Marie Graßhoff kenne, würde ich dieses hier doch eher als "jugendlicher" beschreiben.

Das hat mich jedoch nicht gestört.

Die ...

Mir hat es sehr gut gefallen!

Ich vergleich zu den anderen Büchern, die ich von Marie Graßhoff kenne, würde ich dieses hier doch eher als "jugendlicher" beschreiben.

Das hat mich jedoch nicht gestört.

Die Autorin hat es auch mit diesem Buch wieder geschafft, mich zu begeistern. Sie erschafft spannende Geschichte, fantastische Zukunftsszenarien und interessante Charaktere.

Ihre Geschichte sind für mich persönlich nie sonderlich vorhersehbar und verlieren somit für mich nicht an Spannung - so ging es mir auch mit "Spring Storm" und auch wenn das Ende offen ist hat es mich dennoch nicht intimer Verzweiflung zurück gelassen, dass ich noch ziemlich lang auf den nächsten Teil warten muss.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte unbedingt weiter lesen! Aber ich mach diese überdramatischen Cliffhanger nicht sondern genau das, was die Autorin hier tut. In gewisser Weise einen Abschluss schaffen und dennoch die Neugier auf mehr am Leben erhalten.

Besonders begeistert hat mich auch hier wieder die Zukunft, die Marie Graßhoff in ihrer Geschichte geschaffen hat. Eine spannende Verbindung zwischen Urban Fantasy und Sci-Fi. Einfach genial und einer der Gründe, wieso sie bereits seit einiger Zeit auf meiner Buying-Blind Liste steht.

Von mir gibts definitiv eine Empfehlung für diesen Roman!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2022

Ich möchte Band 2

0

Als aller ersten hat mich bei diesem Buch das Cover angesprochen. Dieses Cover sowas von ein eyecatcher! Die Farbkombinationen aus gold und schwarz lassen es zum einen sehr elegant und zum anderen düster ...

Als aller ersten hat mich bei diesem Buch das Cover angesprochen. Dieses Cover sowas von ein eyecatcher! Die Farbkombinationen aus gold und schwarz lassen es zum einen sehr elegant und zum anderen düster wirken. Und durch den aufplatze Gesicht und die daraus wachsenden Blumen wirkt es dazu noch mysteriöse und voller action.
Demnach wollte ich sofort den Klappentext lesen und dieser hat mich gleich überzeugt. Superkräfte, eine Schule für die magisch begabten und ein drohender Krieg? Dieses Genre lese ich mit am liebsten!

Deshalb habe ich mich sehr auf die Geschichte gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu verstehen. Es macht Spaß in die Geschichte zu tauchen und die neue Welt der Autorin zu erkunden. Sie beschreibt alles sehr detailliert und liebevoll. Sie schreibt unfassbar facettenreich und situationsangepasst.

Auch die Charaktere mochte ich. Die Protagonistin Cora hat schon einiges durchmachen müssen. Ich mag ihre Bodenständigkeit und ihre sympathische Seite. Cora kann man nur ins Herz schließen. Und auch Bob ist mir sofort dort hinein gepurzelt. So einen hätte ich auch gern.

Besonders die Darstellung und Beschreibung der Cosmics hat mir sehr gefallen. Die Fähigkeiten und wie sie diese erhalten haben aber auch der Konflikt mit den Menschen sind toll herausgearbeitet, waren schlüssig und das perfekte Thema für dieses Buch gebildet.
Es gibt Geheimnisse, Action, Spannung pur aber auch humorvolle und süße Szenen.
Absolute Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 04.10.2022

Tolles Fantasybuch

0

Spannung, Eine einnehmende Protagonistin, neue unglaubliche Ideen, Freundschaft, Action, Tiefgründigkeit, ein perfekter Schreibstil

Und all das vereint.
Spannung: die Story hat mich von der ersten bis ...

Spannung, Eine einnehmende Protagonistin, neue unglaubliche Ideen, Freundschaft, Action, Tiefgründigkeit, ein perfekter Schreibstil

Und all das vereint.
Spannung: die Story hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und ist so unfassbar spannend und fesselnd, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen.
Die Protagonisten: Cora ist nicht die perfekte Heldin, nein, sie ist ein unwissender, unerfahrener und zweifelnder Mensch. Aber sie ist auch mutig, lieb, neugierig und einfach einnehmen. Sie ist für mich nicht die perfekte Protagonisten die alles kann, aber gerade das und ihre Charaktereigenschaften und ihr Handeln machen Sie einfach perfekt. Und auch ihre Beziehungen zu den anderen Charakteren sowie generell die weiteren Personen in dem Buch sind einfach toll.
Neue Ideen: mit ihrer Geschichte generell, sowie vor allem der fantastischen Welt die die Autorin erschafft, bringt sie neue Ideen, eine Erde auf der so viel mehr möglich ist und tolle neuartige Dinge und Fähigkeiten mit, die mich von vorne bis hinten begeistert und inspiriert haben.
Freundschaft: wie oben erwähnt sind auch die Beziehungen zwischen den Charakteren umwerfend gerade die entstehenden Freundschaften sind unfassbar toll zu lesen und lassen einen noch mehr mit den Charakteren fühlen. Auf Grund ihrer Vergangenheit gönnt man der Protagonistin diese Freundschaft auch einfach und ist selbst mit vollem Herzen dabei. Wobei auch die Feindschaft hin nicht zu missachten sind. :)
Action: Davon hat man mit der spannenden Story nicht zu wenig. Sondern einfach gerade perfekt.
Tiefgründigkeit: auch diese muss man in dem Buch betonen. Gerade bei Cora als Protagonistin, wobei auch die anderen Personen immer mal wieder zu kämpfen haben mit der Last, die ihnen aufgebürdet ist. Die Emotionen die sie dabei haben haben mich berührt und auch Gefühle in mir geweckt.
Der Schreibstil: was will man dazu sagen, außer dass er einfach mitreißend ist und ein en völlig in das Buch zieht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2022

Mega. Großartig. Highlight.

0

Leseerlebnis:
Ich bin ein großer Fan von Marie Graßhoffs Büchern und somit sind die Erwartungen bei jedem Buch von ihr meinerseits extrem hoch. Erstaunlicherweise schafft es die Autorin jedes Mal noch ...

Leseerlebnis:
Ich bin ein großer Fan von Marie Graßhoffs Büchern und somit sind die Erwartungen bei jedem Buch von ihr meinerseits extrem hoch. Erstaunlicherweise schafft es die Autorin jedes Mal noch eine Schippe draufzulegen und mich wieder einmal komplett zu begeistern. Die Welten, die sie erschafft sind einfach genial.
"Spring Storm - Blühender Verrat" ist der erste Band der gleichnamigen Reihe und wird hauptsächlich aus der Perspektive der Protagonistin Cora in der Ich-Form erzählt. Im Verlauf kommt die Sicht von King dazu, wodurch die Geschichte zusätzlich an Tiefe und Facetten gewinnt.
Alle Charaktere werden sehr gründlich beschrieben und wirken sehr authentisch. Ich mag es sehr, dass sie so unterschiedlich und "unperfekt" sind. Mein persönliches kleines Highlight war natürlich Bob, die blühende Katze.
Die Welt der Cosmics und ihre jeweiligen Fähigkeiten empfand ich als ultra spannend und überaus faszinierend und ich wäre gerne ein Teil dieser Story. Zudem finde ich es einfach genial, dass die von zwei überaus starken Frauen geprägt und dominiert wird. Ich habe diese Welt gelebt, gefühlt und geatmet und sie hat mich im Gegenzug inhaliert, gefesselt und vereinnahmt. Ich bin in ihr versunken und nur widerwillig wieder aufgetaucht.
Der Handlungsverlauf war immer wieder überraschend, beeindruckend in seinem Worldbuilding, bedrückend und gleichzeitig mit Herzflattern beflügelnd.
Dieser Auftakt endet natürlich an einer sehr spannenden Stelle, nichtsdestotrotz ist der Cliffhanger aber so erträglich, dass er mich nicht verzweifeln, aber bereits den Frühling herbeisehnen lässt.
Fazit:
Eine absolute Leseempfehlung meinerseits für alle Fans von Dystopien. Für mich ein unvergessliches Leseerlebnis.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere