Cover-Bild Sommerflimmern
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.05.2020
  • ISBN: 9783785780961
Marie Merburg

Sommerflimmern

Ein Ostsee-Hörbuch.
Ilka Teichmüller (Sprecher)

Ariane lebt auf Rügen, doch das, was sie am meisten brauchen könnte, ist Urlaub! Sie muss nicht nur die Hochzeit ihrer Freundin planen, sondern auch noch den Verkupplungsversuchen ihrer Mutter entgehen. Schließlich kann sie eins im Moment überhaupt nicht gebrauchen: einen Mann. Doch dann taucht der Schriftsteller David auf der Ostseeinsel auf, um sich um seine kranke Großmutter zu kümmern - und bringt Arianes Haltung ins Wanken und ihr Herz zum Klopfen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2020

Ein schöner Sommerroman, dem diesmal etwas die Leichtigkeit fehlt

0

Inhalt
Ariane lebt schon von klein auf an auf der wunderschönen Insel Rügen. Sie ist hier aufgewachsen und kennt die Bewohner und ihre Geschichten Bestens, zumindest dachte Ariana das bislang. Doch als ...

Inhalt
Ariane lebt schon von klein auf an auf der wunderschönen Insel Rügen. Sie ist hier aufgewachsen und kennt die Bewohner und ihre Geschichten Bestens, zumindest dachte Ariana das bislang. Doch als sie die rüstige Dame Trudi mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus einliefert, berichtet sie Ariane von ihrer Tochter Astrid, der sie Bescheid geben soll. Doch eine Telefonnummer und einen Nachnamen erhält Ariane nicht. Also begibt sie sich in die Wohnung der älteren Dame und durchsucht ihre Fotoalben. Hier stößt sie auf eine Vergangenheit, die sie Trudi nicht zugetraut hätte. Wie es scheint hat Trudi nicht nur eine verschollene Tochter, sondern auch Enkelkinder. Ariane weiß nicht wieso der Kontakt zu Astrid und ihren Kindern abgebrochen ist, aber sie macht sich auf die suche nach Astrid und stößt stattdessen auf den liebevollen und etwas ungepflegten Enkelsohn. David ist wirklich so herzallerliebst und entspricht auch noch Arianes Geschmack. Allerdings versucht er irgendwas vor ihr Geheim zu halten. Hat eine Beziehung einen Sinn, wenn David Ariane nicht gänzlich vertraut und er ihr seine Geheimisse nicht anvertrauen mag?

Beschreibung
Dies ist nun die dritte Geschichte von Marie Merburg aus der Rügen-Reihe, die mich erneut sehr begeistert hat.
Diesmal ist das Ganze etwas mehr in der Vergangenheit angesiedelt, die Stimmung leicht bedrückend und dennoch wieder mit ganz viel Liebe, Romantik und Herz geschrieben. Allerdings hält das Cover diesmal nicht unbedingt das, was es verspricht. Denn die wundervolle Landschaft kommt in diesem Teil etwas zu kurz, dafür kommt der Familiengeschichte etwas mehr Aufmerksamkeit zu. All das hat mich aber überhaupt nicht gestört, ganz im Gegenteil. Für mich war es ein erfrischender Teil, der gezeigt hat, dass Marie Merburg mehr drauf hat, als nur leichte Sommerlektüren zu schreiben. Es werden teilweise sehr ernste Themen behandelt, wie die Krankheit MS - die tatsächlich aber erst am Ende des Buches thematisiert wird, der Bruch mit der Familie, Fehlgeburten, Mutter-Tochter-Beziehungen uvm. Dennoch bleibt die Stimmung auf der Insel Rügen leicht und fröhlich und tut dem Sommerroman keinen Abbruch. Was ich dennoch etwas schade fand war, dass auch Jule hier mit sich selber zu kämpfen hat und unter der aktuellen Situation mit ihrer Tochter teilweise sehr leidet. Übertrieben und weit her geholt war das keinesfalls, aber es hat die Stimmung in diesem Buch etwas herunter gezogen.
Ähnlich wie in Teil eins und zwei trifft man auch hier wieder auf einige bekannte Gesichter und somit ist das Wohlbefinden gleich wieder vorhanden. Die Hauptrolle übernimmt in diesem Teil Ariane, die man bereits in Teil zwei genauer kennen gelernt hat. Schon in diesem Teil mochte ich Ariane sehr gerne und somit bin ich in ihrer eigenen Handlung gut angekommen und konnte mich sofort auf sie einlassen. Schön fand ich auch, dass hier wieder ein Charakter erschaffen wurde, der bodenständig und authentisch ist. Denn mit dem Geschäft von Ariane läuft es nicht gut und auch ihre Figur entspricht nicht denen eines Models. Hinzukommt noch, dass sie wieder bei ihren Eltern einziehen musste und man hautnah miterlebt, dass Arianes Mutter ein Problem mit dem Lebensstil von Ariane hat. Und obwohl Ariane ihrer Mutter immer wieder zu verstehen gibt, dass sie sich nicht in ihr Leben einmischen soll, tut sie es immer wieder. Diese Handlungsstrang zieht sich durch das gesamte Buch und wird immer mal wieder erwähnt. Dies zeigt, dass Marie Merburg alle Handlungsstränge geschickt miteinander in Verbindung setzt und keinen außer acht lässt.

Fazit
Auch diese Handlung hat mir wieder sehr gut gefallen und ich habe sie erneut ganz schnell weggehört. Ich habe mich regelrecht in die Rügen-Reihe verliebt und werde mich nun dem - hoffentlich - vorerst letzten Teil der Reihe widmen. Ich hoffe so sehr, dass es danach ganz schnell weitergeht! Für Teil drei der Rügen-Reihe gibt es diesmal nur 4,5 Sterne. Das Handlungsgerüst war gut aufgebaut und gewählt, auch die Teile aus der Vergangenheit fand ich schön und mal etwas Neues, Ariane ist mir sehr sympathisch gewesen. Allerdings war mir die Geschichte etwas zu bedrückend, da nicht nur die traurige Geschichte von Trudi und Astrid thematisiert wird, sondern auch die kleinen Probleme von Ariane und ihrer Mutter und dann auch noch die Überforderung, die Jule so sehr zu schaffen macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere