Cover-Bild Digitalisierte Verwaltung - Vernetztes E-Government

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

94,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schmidt, Erich
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 756
  • Ersterscheinung: 03.12.2018
  • ISBN: 9783503181391
Marion Albers, Nadja Braun Binder, Alfred G. Debus, Wolfgang Denkhaus, Daniela Heinemann, Manuel J. Heinemann, Thorsten Hennrich, Tobias Herbst, Melanie Horster, Constanze Janda, Markus Kaulartz, Kai-Niklas Knüppel, Dieter Kugelmann, Kai von Lewinski, Jörn von Lucke, Andreas Mann, Veith Mehde, Manuel Misgeld, Ralf Müller-Terpitz, Conrad Neumann, Jakob Julius Nolte, Eike Richter, Utz Schliesky, Sönke Ernst Schulz, Stephan Schwarz, Margrit Seckelmann, Thorsten Siegel, Christoph Sorge, Mike Weber, Maria Wilhelm, Markus Wojtczak

Digitalisierte Verwaltung - Vernetztes E-Government

Margrit Seckelmann (Herausgeber)

Gut vernetzt gut verwaltet. Wer mit Fragen der strategischen Steuerung, des Datenschutzes und des Verwaltungshandelns vor dem Hintergrund der Digitalisierung befasst ist, findet in diesem Band topaktuelle Antworten. Auf dem neuesten Rechtsstand – inkl. DSGVO und der Erklärung von Tallinn. Integrativ und ebenenübergreifend werden gleichermaßen die EU-, Bundes-, Landes- und Kommunalebene behandelt. Gut lesbar eignet sich der Band als Einstiegslektüre und zur Vertiefung.

Mit einem Geleitwort der Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär.

Das Wichtigste auf einen Blick:

- konturiert den Rechtsrahmen für zahlreiche Anwendungen digitalisierter Verwaltung
- enthält Überlegungen zur strategischen Positionierung
- beschränkt sich nicht auf die Analyse der Rechtsfragen, sondern untersucht auch Fragen der Führung und Akzeptanz in der digitalisierten Verwaltung
- zeigt Entwicklungsperspektiven (etwa zum Einsatz der Blockchain-Technologie in der öffentlichen Verwaltung) auf

Konkrete Antworten auf Fragen wie diese:

- Wie müssen sich Staat und Verwaltung aufstellen, um den Herausforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden?
- Was unterscheidet die digitalisierte Verwaltung vom „klassischen“ Electronic Government?
- Welche Rolle spielen Big Data-Anwendungen und eine algorithmenbasierte Regulierung?
- Wie vollzieht sich der Sprung zum Smart Government?
- Welchen Rechtsrahmen ziehen die Normen der EU, der Bundesrepublik Deutschland und der deutschen Bundesländer?
- Wie können sich Bund, Länder und Kommunen darin positionieren?
- Wie hat künftig Personalplanung und -auswahl auszusehen, um den Anforderungen digitalisierter Verwaltung gerecht zu werden?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.