Cover-Bild Nebelmacht
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 20.02.2020
  • ISBN: 9783750438125
Marlen May

Nebelmacht

Was bleibt, wenn alles, was du liebst, eine ganze Welt entfernt ist?

Robin hat Alyssa gegen ihren Willen in die Menschenwelt verfrachtet. Mit jedem Tag, den sie dort verbringt, wächst ihre Verzweiflung. Sie musste Lila in den Klauen der Schatten und Robin im Kampf gegen die Monster zurücklassen. Einzig Kierran ist ihr als letztes Bindeglied nach Makára geblieben, doch auch er weigert sich, sie wieder zurückzubringen.
Dorset war, seit sie denken kann, Alyssas Zuhause, doch nun ist dieser Platz besetzt. Ihr Herz hängt an Bakéa, der Stadt hinter den Nebeln, und die Lügen ihrer Mutter machen es nicht einfacher, sich wieder einzuleben. Hätte diese ihrer Tochter die Wahrheit gesagt, wäre vielleicht einiges anders gekommen.
Wird Alyssa einen Weg zurückfinden? Und selbst wenn, ist es inzwischen nicht längst zu spät? Denn eines ist sicher: Schatten kennen keine Gnade.

»Ich sah den Schmerz in seinen Augen. Alyssa, ich kann dich nicht nicht beschützen, flüsterte er.«


NEBELMACHT - die packende Fortsetzung von NEBELWIND.

Ein romantisches Fantasyabenteuer - spannend, sehnsuchtsvoll und berührend!
Denn wir dürfen nie vergessen, wer wir sein wollen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2020

Ich LIEBE einfach diese Welt

0

Cover:
Es ist wieder ein richtig gut gelungenes Cover, es sieht super aus und passt hervorragend. 😍
Was mich irritiert hat, ist die Tatsache, das Band 1 im Hochglanz ist und Band 2 nicht.
Meinung:
Dies ...

Cover:
Es ist wieder ein richtig gut gelungenes Cover, es sieht super aus und passt hervorragend. 😍
Was mich irritiert hat, ist die Tatsache, das Band 1 im Hochglanz ist und Band 2 nicht.
Meinung:
Dies ist eine Fortsetzung, auf die ich mich sehr lange gefreut habe, da mich der erste Teil dieser Trilogie total geflasht hatte.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder wundervoll!
Marlen May schreibt sehr bildlich und mit viel Liebe zum Detail, wodurch ich als Leser immer wieder die Möglichkeit habe, ein Kopfkino zu haben.
Ich LIEBE so etwas.

Es ist über 1 Jahr, das ich den ersten Teil gelesen habe, daher hatte ich etwas Sorge nicht so gut reinzukommen, doch mit jeder Seite die gelesen habe, kamen immer mehr die Erinnerungen zurück und schon nach wenigen Seiten war ich wieder voll drin.

"Nur die Raben kennen den Weg"

Wir starten wieder in unserer Menschenwelt, aufgrund der Geschehnisse möchte Alyssa unbedingt zurück nach Makara.
Ihre Sehnsucht kommt sehr authentisch rüber, sodass man fast schon mitleiden kann.
Als der Tag der Tage gekommen ist, verläuft nicht alles so, wie sie es sich gewünscht hat, dennoch spürt man ihre liebe zu dieser fantastischen Welt.
Auch mein Herzchen hat einen kleinen Sprung gemacht, als es zurückging, denn ich liebe diese Welt.
Marlen May hat mit Makara wirklich etwas ganz Wundervolles erschaffen, zu gern würde ich selbst gern mal einen Ausflug in diese fantastische Welt wagen.

Alyssa, Robin, Kierran, Maihri, aller werden wir wiedersehen.
Auch werden unsere Abenteurer neue spannende Charaktere Kennenlernen, die es wirklich in sich haben.
Nicht nur die Protagonistin glänzt hier mit tiefe und Authentizität, auch alle Nebencharaktere sind wirklich toll gestaltet.

Fazit:

Auch mit Nebelmacht (2) konnte mich Marlen May wieder absolut begeistern!

Von Anfang bis zum Ende ist es immer wieder spannend und fesselnd.
Immer wieder gibt es höhen und tiefen und ich als Leser wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Charaktere glänzen mit Tiefe und Authentizität und die Autorin, hat es sogar geschafft, mich einmal zu Tränen zu rühren.
Natürlich gibt es von mir wieder eine ganz klare Leseempfehlung! 💖
Ich danke dem Books on Demand Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2021

Nebel-Trilogie

0

So lange habe ich nach dem kleinen Pauli gesucht und endlich habe ich ihn gefunden! Dieses Kinderbuch habe ich nämlich mehr für mich selbst gekauft als für meinen Sohn. Pauli kenne ich aus meiner eigenen ...

So lange habe ich nach dem kleinen Pauli gesucht und endlich habe ich ihn gefunden! Dieses Kinderbuch habe ich nämlich mehr für mich selbst gekauft als für meinen Sohn. Pauli kenne ich aus meiner eigenen Kindheit und ich fand ihn damals richtig toll. Und auch jetzt habe ich mich wieder in den kleinen Hasen und seine Geschichten verliebt.

Die Seiten sind sehr süß gestaltet - dezente Farben, schöne Akzente ... - eher etwas für größere Kinder. Baby K. sieht zwar hin, lässt sich aber nicht von den Farben fesseln. Ich hingegen, bin vollkommen begeistert davon! Die fünf kurzen Geschichten sind ideal zum vorlesen am Abend, denn davon lässt sich der kleine Mann immer fesseln. Ihr wisst gar nicht wie glücklich mich das macht, dass mir der kleine beim vorlesen so gespannt zuhört.

Veröffentlicht am 23.05.2020

Gelungene Fortsetzung

0

„Nebelmacht“ hat direkt an seinen Vorgänger „Nebelwind“ angeknüpft und deshalb hatte ich keinerlei Probleme mich im zweiten Band zurechtzufinden. Ich konnte schnell wieder in Alyssas Welt abtauchen und, ...

„Nebelmacht“ hat direkt an seinen Vorgänger „Nebelwind“ angeknüpft und deshalb hatte ich keinerlei Probleme mich im zweiten Band zurechtzufinden. Ich konnte schnell wieder in Alyssas Welt abtauchen und, nach dem Ende von Band 1, gespannt weiterlesen!

Die Entwicklung der Geschichte rund um Alyssa, Bakéa, der kleinen Nebelwolke Lila und dem Nebel an sich mochte ich wirklich sehr! Durch die Erkenntnisse, die Alyssa und ihre Freunde über den Nebel gewinnen konnten, wurde die Geschichte, meiner Meinung nach, noch phantasievoller und spannender! Dadurch habe ich, während dem lesen, sehr mitgefiebert und mich ständig gefragt, was wohl als nächstes passieren wird!

Alyssa mochte ich ja schon in Band 1 und daran hat sich jetzt auch bei „Nebelmacht“ nichts geändert! Sie ist mir nach wie vor sympathisch geblieben!
Zu Robin habe ich jetzt in „Nebelmacht“ einen besseren Draht entwickelt. Ich fand ihn und auch seine Beziehung zu Alyssa in Band 1 ja etwas oberflächlich, aber das hat sich nun etwas geändert, da man in Band 2 etwas mehr über ihn erfahren konnte. Dadurch konnte ich ihn und die Beziehung zu Alyssa nun besser nachvollziehen und verstehen!

Insgesamt hat mir „Nebelmach“ deshalb gut gefallen und ich bin, wegen dem echt miesen Ende, sehr sehr sehr gespannt, wie es mit Alyssa und ihrer neuen Heimat weitergehen wird! ⭐️4/5⭐️ Sternen gibt es von mir!

Veröffentlicht am 10.08.2021

War nicht ganz mein Fall von der Stimmung her, aber definitiv spannend und gut gemacht!

0

Alyssa ist zurück in ihrer Welt und kann sich kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Nicht nur, dass ihr Herz mittlerweile allgemein an Bakéa hängt, die Ungewissheit wie es Lila und Robin geht, bringt sie ...

Alyssa ist zurück in ihrer Welt und kann sich kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Nicht nur, dass ihr Herz mittlerweile allgemein an Bakéa hängt, die Ungewissheit wie es Lila und Robin geht, bringt sie zusätzlich fast um den Verstand. Mehrfach bittet sie Kierran sie zurückzubringen, doch dieser weigert sich vehement. Er hat Robin versprochen Alyssa in Sicherheit zu bringen und erst wieder Bakéa zu betreten, wenn Robin ihm ein Zeichen gibt.

Character (6/10):
Was mir am meisten an den Charakteren in "Nebelmacht" aufgefallen ist, ist das sie sich ihrem Alter entsprechend verhalten. Oft frage ich mich bei jugendlichen Fantasycharakteren wie sie eigentlich schon so reif sein können. Bei der Nebel-Trilogie habe ich das Gefühl, dass sie zwar auch stellenweise sehr erwachsen und mutig sind, es aber dennoch auch eine gewissen Naivität gibt, die ich für 16-Jährige passend finde. Dennoch muss ich sagen, dass es mir persönlich manchmal ein bisschen zu naiv war. Nicht im Sinn von, dass ich es unrealistisch fand, sondern einfach, dass ich selbst fast zehn Jahre älter bin und mittlerweile anders denken und handeln würde.

Atmosphere (7/10):
Die Autorin hat auch im zweiten Band der Reihe die Welt von Makára wieder sehr bildhaft und detailliert eingefangen. Die Stimmung in diesem Buch war jedoch eine gänzlich andere. Man hat von Anfang an die Gefahr, die droht, gespürt und war dementsprechend beim Lesen eher angespannt.

Writing Style (6/10):
Auch der Schreibstil war wieder gut. Ich persönlich mag gar nicht mal so sehr diese extreme Anspannung beim Lesen, weshalb ich mich mit dem zweiten Teil nicht ganz so wohlgefühlt habe. Das sollte man aber auf keinen Fall als objektiv-negative Kritik verstehen. Es ist natürlich Sinn der Sache, dass wenn in einem Buch eine Art Krieg ansteht der/die Leser:in auch eine gewisse Betroffenheit und Anspannung erfährt.

Plot (7/10):
Die Handlung war sehr spannend und hat nahtlos an den ersten Band angeschlossen. Das Buch endet mit einem starken Cliffhanger, sodass man den letzten Teil der Reihe auch unbedingt lesen möchte.

Intrigue (6/10):
Mich hat das Buch durch die angespannte Stimmung nicht vollkommen catchen können. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich da so ein bisschen eigen bin. Normalerweise würde man ja bei so einer angespannten, packenden Handlung eher dran bleiben ... aber irgendwie ist das mir manchmal einfach ein bisschen zu viel und dann lege ich das Buch aus der Hand. Dementsprechend ist das jetzt auch keine direkte Kritik am Buch.

Logic (6/10):
Wie bereits erwähnt verhalten sie die Charaktere teilweise ihrem Alter entsprechend, was dann auch mal dazu führen kann, dass man als deutlich ältere Person nicht jede Handlung für logisch empfindet. Das ist aber natürlich auch sehr subjektiv und ich bin mir sicher, dass viele Leser:innen ganz gut zwischen ihren eigenen empfinden und den Charakteren eines Buches trennen können.

Enjoyment (6/10):
Dadurch, dass wir als Leser:innen in diesem Teil direkt in eine sehr angespannte und fast schon aussichtslose Situation einsteigen, konnte es mich nicht ganz so für sich gewinnen wie der erste Teil. Man muss hierbei natürlich positiv anmerken, dass die Autorin geschafft hat einen so empfinden zu lassen.

Fazit (6,4/10):
Alles in allem fand ich "Nebelmacht" eine sehr spannende und teilweise auch packende Fortsetzung. Ganz persönlich hatte ich ein bisschen Probleme mit der negativen Grundstimmung des Buchs, wodurch es bei mir eine schlechtere Bewertung als Band 1 erhält. Dies sollte jedoch nicht als objektive Kritik an dem Buch gewertet werden, da es ja eigentlich etwas Gutes ist, dass die Autorin geschafft hat einen so mitfühlen zu lassen. Ich bin zuversichtlich, dass wenn man den ersten Teil gelesen hat, man zum Zweiten greifen wird und dann natürlich auch die Reihe beenden möchte. Ich werde auf jeden Fall ganz bald den letzten Band lesen und bin mir relativ sicher, dass dieser mir wieder besser gefallen wird, da ich natürlich auf ein schönes Happy End hoffe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere