Cover-Bild Der Junge, der immer in Ohnmacht fiel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Eichborn
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Medizin und Gesundheit
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Ersterscheinung: 31.08.2018
  • ISBN: 9783732560509
Martina Frei

Der Junge, der immer in Ohnmacht fiel

Neue unglaubliche Fallgeschichten aus der Medizin

Warum kann es beim Autofahren durchaus Sinn machen, seine Geldbörse aus der vorderen oder hinteren Gesäßtasche zu entfernen? Was hat es mit der so genannten Silofüller-Krankheit auf sich? Und warum kann ein schöner Body-Builder-Rücken die Bewegungsfähigkeit des Kopfes so einschränken, dass das Linksabbiegen im Auto zum Glücksspiel wird?

Mit Sachverstand und feinem Humor präsentiert die Medizinerin und Journalstin Martina Frei in ihrem neuen Buch ein Kabinett aus skurrilen Verletzungen, Diagnosen und Fehldiagnosen, unbeabsichtigten Nebenwirkungen und verblüffenden Spontanheilungen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2018

Stimmt das wirklich?

0

In sechzehn Kapiteln führt die Autorin Martina Frei den Leser durch die Welt der skurillen Krankheitsfälle. Ob es um Explosionen im OP geht, Zement im Körper oder Blinde Passagiere - ich hatte nach jeder ...

In sechzehn Kapiteln führt die Autorin Martina Frei den Leser durch die Welt der skurillen Krankheitsfälle. Ob es um Explosionen im OP geht, Zement im Körper oder Blinde Passagiere - ich hatte nach jeder Story diesen "Kann das wirklich sein?"-Moment. Besonders ein Kapitel, "Auf den Hund gekommen", war so absurd und dennoch realistisch, dass ich das Buch erstmal eine Weile zur Seite legen musste.
Es geht hier jedoch nicht darum, die Patienten oder die Ärzte aufs Korn zu nehmen. Das Buch hat einen ernsten Unterton und gibt auch allgemeines Grundlagenwissen und Warnungen weiter. Skurril, lustig und dennoch bdiert alles auf medizinischen Fakten.
Alles in allem ein super Lesespass, gerade durch die kurzen Kapitel kann man immer mal wieder etwas zwischendurch lesen. Deshalb kann ich das Buch weiterempfehlen. Nur Hypochonder oder leicht zu verunsichernde Patienten sollten sich fernhalten - Inspirationsgefahr!

Veröffentlicht am 17.09.2018

Kann es sein, dass ...?

0

Martina Frei berichtet über Erstaunliches, Unglaubliches. Die Ärztin hat eine Sammlung skurriler Patientengeschichten dargelegt, die faszinieren und mit Schrecken, sogar mit Besorgnis oder Unwohlsein zu ...

Martina Frei berichtet über Erstaunliches, Unglaubliches. Die Ärztin hat eine Sammlung skurriler Patientengeschichten dargelegt, die faszinieren und mit Schrecken, sogar mit Besorgnis oder Unwohlsein zu lesen sind.
Man erfährt, dass es Patienten gibt, die Untersuchungsgeräte in Brand setzen können, dass Nitroglyzerinpflaster bei Einsatz eines Defilibrators explodieren können, sich E-Zigarettenteile gern mal in Halswirbeln verstecken, Gallensteine ausgehustet werden, sich Vogelmilben in Krankenhäusern wohlfühlen, Zement sich in Herzen findet. Sogar Lepra gibt es in Europa, unerwartet. Genau wie Diphterie, schwer identifizierbar und fast noch schwerer, Medikamente dagegen zu besorgen. Erschreckend, dass Endoskope Bakterien verbreiten, Allergien durch Pilzstämme u.a. in Zügen auftreten, hervorgerufen werden können durch Kontakt mit Fischfutter, Igeln, Hunden oder durch Fleisch, Kupfer, Aromaöle, Teebaumöl in Shampoos, Honig. Überraschend: Erhitztes Teflon tötet Vögel.
Dann gibt es noch solche Sachen wie Babys mit Soldatenkrankheit, die Erdbeerpflückerlähmung oder die Bongotrommel- Krankheit.
Hat man so nicht gewusst.
Akribisch wurden hier extreme Fälle gesammelt, im umfangreichen Anhang mit Quellen belegt und dem staunendem Leser zur Kenntnis gegeben. Mitunter sogar mit leisem Humor gewürzt.
Ein absolut interessantes Buch aus dem Bastei Lübbe Verlag.

Veröffentlicht am 12.12.2018

Sehr skurril und zum Teil schwer zu glauben. Nicht mein Fall.

0

Selbst wenn Ihr Arzt heute auch noch nach bestem Wissen behaupten mag: „Das kann nicht sein“! – warten Sie ab. In der Geschichte der Heilkunst mussten Mediziner schon oft vermeintliche Erkenntnisse über ...

Selbst wenn Ihr Arzt heute auch noch nach bestem Wissen behaupten mag: „Das kann nicht sein“! – warten Sie ab. In der Geschichte der Heilkunst mussten Mediziner schon oft vermeintliche Erkenntnisse über Bord werfen zugunsten, überraschender Einsichten – von denen die Patienten in manchen Fällen bereits Monate früher hörten als ihre Doktoren.

Eckdaten
eBook
265 Seiten
Eichborn Verlag (Bastei Entertainment Verlag)
Untertitel: Neue unglaubliche Fallgeschichten aus der Medizin
2018
ISBN: 978-3-7325-6050-9


Cover
Macht zusammen mit dem Titel neugierig.

Inhalt
Warum kann es beim Autofahren durchaus Sinn machen, seine Geldbörse aus der Gesäßtasche zu entfernen? Was hat es mit der sogenannten Silofüller-Krankheit auf sich? Und warum kann ein schöner Bodybuilder-Rücken die Bewegungsfähigkeit des Kopfes so einschränken, dass das Linksabbiegen im Auto zum Glücksspiel wird? Mit Sachverstand und feinem Humor präsentiert die Medizinerin und Journalistin Martina Frei in ihrem neuen Buch ein Kabinett aus skurrilen Verletzungen, Diagnosen und Fehldiagnosen, unbeabsichtigten Nebenwirkungen und verblüffenden Spontanheilungen.

Autorin
Dr. Martina Frei, geboren 1965, hat in Freiburg und München Medizin studiert. Acht Jahre lang arbeitete sie als Ärztin in Deutschland und der Schweiz. Ungefähr nach der 1368. Mittelohrentzündung wechselte sie auf die Ringier-Journalistenschule und arbeitet heute als Wissenschafts-Redakteurin beim Züricher Tages-Anzeiger. Die unglaublichen Medizin-Fälle erscheinen seit Oktober 2009 als wöchentliche Kolumne im Tages-Anzeiger. Martina Frei lebt in Zürich.

Meinung
Ich finde das Buch klingt allein vom Klappentext recht unterhaltsam. Normalerweise lese ich dieses Genre eher seltener, weil es mir oftmals zu sachlich ist oder ich den Humor nicht nachvollziehen kann. Mal sehen, wie es mir mit diesem Buch ergehen wird. ;)
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht sicher bin, ob ich dem Geschilderten immer Glauben schenken soll oder nicht. Denn vieles hört sich für mich einfach so unglaublich an, dass es gar nicht wahr sein kann. XD
Es war ganz amüsant und unterhaltsam zu lesen, aber nicht so wirklich mein Fall. ich hatte eine lustigere Schreibweise erwartet, doch der Schreibstil war doch recht nüchtern für meinen Geschmack. Vom Inhalt war ich auch nur mäßig begeistert. Vom Klappentext her hatte ich etwas anderes erwartet, mehr etwas wie eine humorvollere Erzählweise. Es waren zwar einige erstaunliche Dinge dabei, aber so recht konnte ich dem keinen Glauben schenken. Ich weiß nicht, woran es lag.

❤❤❤ von ❤❤❤❤❤