Cover-Bild Je stiller der Tod
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Detektive
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 238
  • Ersterscheinung: 20.09.2021
  • ISBN: 9783746637846
Mary Ann Fox

Je stiller der Tod

Ein Cornwall-Krimi
Mistel, Mord und Marzipan. Die junge Gärtnerin Mags Blake freut sich auf Weihnachten mit ihrer Familie und auf heimelige Stunden vor dem Kamin. Kurz vor dem Fest möchte ein Fotograf mit seinem Team für ein Magazin Aufnahmen des Gartens machen, den Mags in ein wahres Winterwunderland verwandelt hat. Doch dann bricht ein Schneesturm über Cornwall herein, das Cottage ist eingeschneit. Schöne Bescherung! Mags nimmt es mit Humor – bis sie im Schnee über die Leiche des Fotografen stolpert. Die Polizei wird Stunden brauchen, um zum Cottage zu gelangen. Muss Mags den Mörder unter ihren Gästen suchen? Ein Schneesturm im malerischen Cornwall – und ein gefährliches Weihnachtsfest für die junge Gärtnerin Mags Blake

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2021

Weihnachten und Mord

0

Mags freut sich auf erholsame Weihnachten im Kreise ihrer Lieben. Aber so kommt es natürlich nicht.

Mags lässt sich überreden, das ein Fotograf mit seinem Team Aufnahmen von ihrem Garten macht. Einerseits ...

Mags freut sich auf erholsame Weihnachten im Kreise ihrer Lieben. Aber so kommt es natürlich nicht.

Mags lässt sich überreden, das ein Fotograf mit seinem Team Aufnahmen von ihrem Garten macht. Einerseits ist Mags froh über diese Werbung, andererseits stört diese Verabredung die geplanten Feierlichkeiten. Aber es soll ja nur kurz dauern.

Mags schmückt das Haus und den Garten. Es sieht alles wunderschön aus. Der Fotograf trifft ein. Gleichzeitig kommt ein Schneesturm auf. Das Team muss bleiben. Dann passiert ein Mord….

Eine etwas kurze Geschichte, aber spannend und interessant geschrieben. Es war wieder schön von Mags zu lesen. Ich mag die Serie sehr. Hoffentlich wird der nächste Band wieder etwas umfangreicher.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Klare Leseempfehlung

0

Das Cover ist toll und passt perfekt zum Buch.

Die Geschichte ist hervorragend und spannend geschrieben.

Die Charaktere finde ich ganz besonders gelungen, vor allem Agatha (die Gans).

Ein wunderbarer ...

Das Cover ist toll und passt perfekt zum Buch.

Die Geschichte ist hervorragend und spannend geschrieben.

Die Charaktere finde ich ganz besonders gelungen, vor allem Agatha (die Gans).

Ein wunderbarer Krimi.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

jestillerdertod

NetGalleyDE

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2021

Ach, liebe Mags

0

Ach, liebe Mags, wieso lässt du dich derart überrumpeln? Und dies gleich mehrmals! Hättest du erst der Fotostrecke, dann dem geänderten Datum nicht zugestimmt, dann würde er wohl noch leben, der Ersatz-Fotograf, ...

Ach, liebe Mags, wieso lässt du dich derart überrumpeln? Und dies gleich mehrmals! Hättest du erst der Fotostrecke, dann dem geänderten Datum nicht zugestimmt, dann würde er wohl noch leben, der Ersatz-Fotograf, den sie dir geschickt haben.

Sympathisch war er zwar keinem, weder dir noch deinem Umfeld. Besonders einem Menschen nicht, und deshalb steht erneut einer deiner Bekannten unter Mordverdacht. Auch wenn die Polizei nur telefonisch mit dir in Kontakt steht, weil sämtliche Strassen tief verschneit sind, die geben den Ton an - und du sitzt abgeschottet mit deinen Freunden und dem Fototeam in deinem Cottage. Einer davon ist der Mörder.

Wir Leser drücken natürlich alle den Daumen, dass dein Bekannter unschuldig ist. Doch wie es sich herausstellt, hätte er alle Gründe dieser Welt froh zu sein, dass der Fotograf nicht mehr lebt. Einige andere zum Glück auch. Wirst du schnell genug sein, um heraus zu finden, wer am meisten?

Dein weihnachtlich geschmücktes Cottage und deinen winterlich verschneiten Garten hätte ich gerne mit eigenen Augen gesehen, es muss zauberhaft ausgesehen haben. Aber bitte ohne Leiche, die da im weissen Schnee liegt. Und Agatha vielleicht auch ins Gehege sperren, zumindest für den Anfang, auch wenn ich eine Frau bin.

Weihnachten ist bei dir schon vorbei, deshalb ein Neujahreswunsch an dich: Wehr dich doch nächstes Mal, wenn deine Erfinderin dich mal wieder so naiv darstellen möchte - dann würde die Geschichte nämlich viel weniger glatt (so wie der Boden unter dem Schnee vor deinem Haus) und plump (so wie die Leute aussehen, wenn sie auf besagtem Boden ausrutschen und auf dem Allerwertesten landen) wirken, dass hast du nämlich nicht nötig. Und wir, die dich nun schon so lange begleiten, hätten mehr Freude daran, dich dann auf deinen weiteren Abenteuern zu unterstützen.

Fazit: Es war ein unterhaltsames Weihnachtsfest mit dir, Mags - bis nächstes Jahr!
4 Punkte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2021

Schöner Krimi im idyllischen Cornwall im Winter - spannungsarm aber unterhaltsam

0

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der siebte Teil der Reihe um die Gärtnerin und Hobby-Detektivin Mags Blake. ...

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der siebte Teil der Reihe um die Gärtnerin und Hobby-Detektivin Mags Blake. Ermüdungserscheinungen - wie in vergleichbar langen Reihen - sind noch nicht feststellbar. Dazu versteht es die Autorin zu gut, die Protagonisten behutsam weiter zu entwickeln und immer wieder alte und neue Figuren ein zu beziehen.

Einen wirklichen Spannungsbogen gibt es nicht. Erst etwa zur Mitte des Buches hin tritt "die Leiche" erstmals in Erscheinung. Aber auch danach ist Spannung nur sehr schwach ausgeprägt. Selbst für einen Cosy-Crime war mir das diesmal zu wenig!

Dafür hat das Wiedersehen mit den inzwischen lieb gewordenen Figuren viel Freude bereitet. Dazu kommt eine ganze Menge schöner Momente bis hin zu wirklich besinnlichen Momenten. Immerhin spielt die Handlung diesmal zu Weihnachten! Da kommt diese Stimmung natürlich gut herüber. Stade - das Buch ist etwas zu früh erschienen. Es in der Weihnachtszeit zu lesen wäre sicher noch schöner gewesen. Aber auch so hat es mir ganz gut gefallen und ich werde die Reihe sicher weiter lesen....!