Cover-Bild Der Klang der Täuschung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 640
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783846600771
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Mary E. Pearson

Der Klang der Täuschung

Die Chroniken der Hoffnung. Buch 1
Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch dann wird Königin Lia auf sie aufmerksam und betraut sie mit einer neuen Aufgabe: Als Mitglied der königlichen Leibgarde soll Kazi die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Es wird vermutet, dass sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden haben. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass Jase ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren ...


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.03.2019

Fantastisches SpinOff!

0

Endlich geht es weiter in der Welt Morrighan!

Nachdem die "Chroniken der Verbliebenen"-Reihe zu meinen absoluten Lieblingen der letzten Jahre gehört, war ich unendlich froh darüber, dass die Autorin einen ...

Endlich geht es weiter in der Welt Morrighan!

Nachdem die "Chroniken der Verbliebenen"-Reihe zu meinen absoluten Lieblingen der letzten Jahre gehört, war ich unendlich froh darüber, dass die Autorin einen neuen Ableger in derselben Welt geschrieben hat. Da ich von der unglaublichen Wendung in der ersten Reihe so begeistert war, waren die Erwartungen an den Nachfolger natürlich wahnsinnig hoch. Ob "Der Klang der Täuschung" diesen entsprechen konnte, könnt ihr nun im folgenden nachlesen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Kazi und Jase erzählt, was mir persönlich immer besonders gut gefällt. So bekommt man einen guten Zugang zu den beiden Protagonisten und deren Gefühlswelt. Das Spiel der Irrungen und Wirrungen, das die Autorin bereits in der ersten Reihe so perfekt beherrschte, wird hier noch einmal auf die Spitze getrieben. Durch die wechselnden Sichtweisen ist man als Leser hin und hergerissen zwischen den verschiedenen Ansichten und Erfahrungen der Charaktere und versucht dadurch ständig herauszufinden, was denn nun der Wahrheit entspricht und was nicht.

Als Leser ist man somit nicht nur in der passiven Rolle, in der man sich schlicht berieseln lassen kann. Ich habe richtig mitgefiebert und wollte wissen, wer Freund oder Feind ist und wer hier tatsächlich die Strippen zieht. Das Buch entwickelt einen richtigen Sog, dem ich mich beim Lesen nur schwer entziehen konnte. Ich konnte es einfach kaum aus der Hand legen!

Die Autorin schafft es somit nicht nur, wirklich authentische und tiefgehende Charaktere zu schaffen, bei denen es nicht nur Schwarz und Weiß gibt, sondern bei denen jeder nachvollziehbar aufgrund seiner Vergangenheit so ist und handelt. Sie hält auch den Spannungsbogen durchgehend extrem hoch und kann auch in "Die Chroniken der Hoffnung" mit diversen Wendungen aufwarten. Auch die Romantik kommt hier nicht zu kurz - natürlich kommen sich Kazi und Jase näher. Ich liebe ja "verbotene" Lovestorys, bei denen beide eigentlich gegnerischen Fronten angehören. Und diese hier ist wirklich besonders gut umgesetzt. Man fiebert richtig mit und auch hier bewegt sich Mary Pearson fernab vom Kitsch, sondern bleibt authentisch. Ich fand die Lovestory großartig!

Gegen Ende nimmt die Spannung dramatisch zu. Es kommt zum lange erwarteten "Showdown", bei dem die Masken fallen und die Protas sich für eine Seite entscheiden müssen. Dabei hatte ich als Leser das Gefühl, dass noch längst nicht alle Geheimnisse und Intrigen aufgedeckt wurden und somit noch genug Raum bleibt für einen weiteren Teil.

Dennoch schien "Der Klang der Täuschung" eigentlich in sich abgeschlossen zu sein, man dachte schon an ein Happy End - wäre da nicht die letzte Seite gewesen! Holy Moly, diese eine Seite hat noch einmal alles auf den Kopf gestellt, was man auf den letzten 30 Seiten gelesen hatte. Hier hat die Autorin mal wieder ihr Können in Sachen Turning Points bewiesen und mich erneut vollends von sich überzeugt!

Insgesamt hat mir "Der Klang der Täuschung" bisher sogar noch einen Tick besser gefallen als "Die Chroniken der Verbliebenen, was für eine Folgereihe schon enorm schwer ist. Ob dieser Eindruck auch beim nächsten Teil bestehen wird, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall hat Mary Pearson auch hier wieder einen großen Wurf in Sachen Fantasy gelandet, der dieses Jahr bei meinen Favoriten weit vorne mitspielen wird!

Veröffentlicht am 15.03.2019

Ich bin Schock verliebt

0

Inhalt:

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von ...

Inhalt:

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren ...

Cover:

Ich muss sagen das ist das erste Buch was ich von Mary E. Pearson lese, und hat das Cover eine große Rolle gespielt.
Ich finde ja das der Titel des Buches einen schon neugierig macht und da trägt das Cover noch etwas geheimnisvolleres mit sich. Da man das Gesicht nicht sieht lässt es dem Leser genug Fantasy über.

Schreibstil:

Das Buch lässt sich flüssig und leicht von den Lippen lesen, somit hat man eine Seite in Gefühlte paar Sekunden schon durch und kommt auf die nächste Seite.
Sie bringt die Gefühle, Gedanken und die Handlungen der Person perfekt Bildlich rüber. Ich habe die 500 seiten innerhalb 4 Tage durchgelesen da ich mich davon nicht trennen konnte, und mit jeder Seite neugieriger wurde wie es weiter geht, wie sich die Handlung weiter verändert und welche Überraschungen es parat hält.

Handlung:

Ich finde es eine tolle Mischung aus Fantasy, Liebe und alter Welten.
Kazi ist eine Junge Frau die früh lernen musste auf eigenen Beinen zu stehen und als die Königin sie in ihre Obhut nahm und in ihre Garde aufnahm, schwor Kazi ein leben lang an ihrer Seite zu sein und für sie zu Kämpfen.
Als sie sie zusammen mit Wren und Synove nach Hellnebel schickte um im geheimen und falschen Vorwand, einen flüchtigen Straftäter ausfindig zu machen und der Königin persönlich auszuhändigen, traf sie auf Jase Ballanger..
Jase war seit dem Tag der Ankunft der neue Patrei der Ballanger.
Die Ballangers sahen sich selbst als die Herscher und Beschützer von Hellnebel und besetzen Torsfeste.
Kazi wusste nur das die Ballangers das Land unerlaubt regierten.

Kazi und Jase hatten beide Ziele die sie mit aller Macht umsetzten wollten. Sie stehen beide zu ihren Familien und würden alles für sie machen.

Als das Schicksaal zuschlug und beide von Menschenhändlern entführt worden waren und erst 2 Tage später mit dem Geschick von Kazi entkommen konnten, mussten sie gemeinsam den Rückweg antreten. Auf ihrem langen weg erfuhren beide mehr übereinander - trotz allem vertrauten sie sich noch immer nicht 100% über den weg.
Eines hatten beide gemeinsam - ihre Ziel stehts im Auge.

Ich will hier gar nicht zu viel erzählen, da man das Buch einfach selber lesen muss - und ich hier die Spannung nicht nehmen will.

Ich habe mich von den ersten paar Seiten an, in dieses Buch verliebt und kann es gar nicht erwarten bis der 2 Teil rauskommt.
Es bietet alles, von tollen Charakteren, Spannung, Entriegen, Überraschungen bis hin zu wunderschöne Landschaften, man fühlt beim Lesen die Liebe die die Autorin in diese Buch gesteckt hat.

Von mir gibt es eine klare Lese Empfehlung.






Veröffentlicht am 12.03.2019

ein schockierendes Ende

0

Inhalt
Kazi wurde mit einem Auftrag nach Thorfeste geschickt, um die Verräter des großen Krieges zu finden. Doch stattdessen findet sie mitten unter den Rebellen die Liebe ihres Lebens. Kann etwas eine ...

Inhalt
Kazi wurde mit einem Auftrag nach Thorfeste geschickt, um die Verräter des großen Krieges zu finden. Doch stattdessen findet sie mitten unter den Rebellen die Liebe ihres Lebens. Kann etwas eine Zukunft haben, wenn es von vorneherein auf Lügen aufgebaut ist?

Eigene Meinung
Wie ich mich gefreut habe endlich wieder in die Welt von "Die Chroniken der Verbliebenen" abzutauchen. Zwar geht es nur sekundär um die Charaktere von damals, doch der Zauber ist der gleiche.

Kazi ist eine tolle Protagonistin. Rebellisch, aber gleichzeitig so unglaublich liebenswert. Genau so haben ihre Freunde Wren und Synove die Gschichte bereichert.

Die Kurzbeschreibung ließ ja keine Spekulation zu und so war schnell klar, für wen Kazis Herz schlägt. Dennoch hat mich die Liebesgeschichte wieder voll überzeugen können.

Man fühlt sich das ganze Buch über total behaglich und zufrieden und dann kurz vor Schluss kommt ein Hammer nach dem anderen. Ein fulminales Ende, das Mary E. Pearson sich wieder hat einfallen lassen. Leider müssen wir nun wieder viel zu lange auf die Fortsetzung warten.

Fazit
Der Auftakt von "Chroniken der Hoffnung" steht den "Chroniken der Verbliebenen" in nichts nach. Wir treffen alte Bekannte wieder und bekommen eine gleichwertige, großartige Story geliefert.

Veröffentlicht am 09.03.2019

Ein so gutes Buch!

0

Cover: Ich finde es so toll. Es passt perfekt zu der ersten Reihe und noch dazu bin ich absolut in die warmen Farben verliebt die für das Cover gewählt wurden.

Schreibstil: Mary E. Pearson gibt den Worten ...

Cover: Ich finde es so toll. Es passt perfekt zu der ersten Reihe und noch dazu bin ich absolut in die warmen Farben verliebt die für das Cover gewählt wurden.

Schreibstil: Mary E. Pearson gibt den Worten einen so wunderschönen Klang das ich immer wieder aufs Neue begeistert bin. Die Rätsel die mit eingefügt wurden und die Kapitelanfänge in denen aus der Vergangenheit erzählt wurden sind super.

Meinung: Wie aus dem Nichts war dieses Buch plötzlich da und ich freute mich riesig darüber. Zwar spielt die neue Reihe einige Jahre nach „Die Chroniken der Verbliebenen“ und wir begleiten eine neue Hauptfigur auf ihre Abenteuer, aber das war gar nicht so schlimm wie gedacht.
Anfangs vielleicht sehnte ich mich immer wieder nach den altvertrauten Figuren die am Rande erwähnt wurden aber nie auftauchten, doch nach einigen Seiten in denen ich mit den neuen Figuren warm wurde war ich gefesselt.
Denn dieses Mal geht es über die Grenzen von Venda, Dahlbreck und Morrighan hinaus und wir lernen neue Länder und Gebräuche kennen.
Absolut klasse fand ich die Rätsel die im Verlauf der Handlung immer wieder eingebaut wurden und die es zu lösen gilt.
Dadurch fiebert und kombiniert man richtig mit und hängt an jeder einzelnen Silbe.
Mindestens genauso toll fand ich die beiden Hauptfiguren.
Kazi und Jase sind so verschieden, immer wachsam und doch so toll zusammen. Die Beziehung zwischen den beiden fand ich schön und passend und irgendwie auch verständlich. Ich habe jede Sekunde genossen die sie zusammen verbracht haben.
Insgesamt mochte ich auch das gesamte Setting, den Familienzusammenhalt der besonders hervorkam, die Vergangenheit von Kazi die sich langsam offenbarte und und und. Meiner Meinung nach war es immer spannend oder aufregend und man hat so viel geboten bekommen das man aufnehmen konnte.
Ja und dann kam auch schon das Ende… Eins kann ich sagen, ich benötige unbedingt und auf der Stelle sofort Band 2.
Am besten schon vorgestern bitte.
Was für ein fieser Abschluss für diesen Auftakt, aber die Freude weiterzulesen ist dadurch natürlich umso größer.

Fazit: Also eine klare Empfehlung an alle die bereits die erste Reihe gelesen und geliebt haben. Das Buch war grandios und durch und durch spannend.

Veröffentlicht am 07.03.2019

Abenteuer, Spannung und eine unbändige Chemie zwischen den Protagonisten

0

Kurzbeschreibung: Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. ...

Kurzbeschreibung: Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren …

Cover: Ich liebe es, dass das Cover zur Vorgängerreihe "Die Chroniken der Verbliebenen" passt und es fügt sich auch optisch perfekt in die Welt ein.

Meine Meinung: Eine Anmerkung vorweg: Ich empfehle euch zuerst die Chroniken der Verbliebenen zu lesen, denn diese Reihe beinhaltet definitiv Spoiler zum Vorgänger.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass es neue Bücher aus der Welt von Morrighan, Venda & Co. geben wird. Kurz war ich enttäuscht, dass die Geschichte von Lia, Rafe und Kaden nicht weitererzählt wird, aber spätestens nach 100 Seiten von "Der Klang der Täuschung" wusste ich, dass ich dazu absolut kein Grund habe - im Gegenteil.

Zugegeben auf den ersten hundert Seiten fühlte ich mich ein wenig an die länger gezogenen Erzählungen der Chroniken der Verbliebenen erinnert. Aber dann passiert etwas, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe und die Geschichte nahm eine Wendung, die mich wirklich begeistert hat. Danach habe ich das Buch regelrecht inhaliert.

Die Chemie zwischen den beiden Protagonisten Kazi und Jase war einfach der Wahnsinn. Unbändig, unvermeidbar. Durch gemeinsame Abenteuer werden sie zusammengeschweißt, aber dennoch stehen sie auf verschiedenen Seiten und genau das steht die ganze Zeit zwischen ihnen. Und dieser Zwiespalt gibt der Geschichte einen richtigen Suchtfaktor.

Und auch drumherum hat mir alles gefallen. Mit dieser Reihe taucht man noch tiefer in die Welt ein und lernt neue Ecken und Legenden kennen, die einem bisher verborgen geblieben sind. Und ab und zu schaut auch noch ein alter Bekannter aus den Chroniken der Verbliebenen um die Ecke. Ich habe mich gefreut zu erfahren, wie es ihnen allen in den letzten Jahren ergangen ist.

Kazi als Hauptcharakter verkörpert eine genauso starke Kämpferin, wie es Lia eine war. Zusätzlich trägt sie allerdings noch eine schwere schwere Vergangenheit auf den Schultern, was sie in meinen Augen noch stärker erscheinen ließ. Jase war nicht weniger interessant. Er liebt seine Heimat und seine Familie und tut alles um diese zu beschützen. Und das ist genau richtig, denn es gibt nicht nur alte Feinden, die Venda bedrohen, sondern auch Intrigen, die gegen sein Reich gesponnen werden. An Spannung, Action und Abenteuern mangelt es dieser Geschichte daher definitiv nicht. Das Buch endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger, sodass ich jetzt UNBEDINGT weiterlesen möchte und sehnsuchtsvoll auf Band 2 warten muss.

Fazit: Zu behaupten "Der Klang der Täuschung" hätte mich absolut begeistert, ist überhaupt nicht übertrieben. Ich fand es sogar besser als die Chroniken der Verbliebenen. Es war spannend, voller Abenteuer und es gab eine unbändige Chemie zwischen den Protagonisten. Ich habe das Buch verschlungen.

Mehr Rezensionen & Buchtipps findet ihr auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/