Cover-Bild Mein Glück in deinen Händen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 18.01.2021
  • ISBN: 9783734108549
Mary Simses

Mein Glück in deinen Händen

Roman
Carolin Müller (Übersetzer)

Manchmal muss man die Vergangenheit endlich hinter sich lassen, um neues Glück zu finden ...

Sara und ihre Schwester Mariel waren nie ein Herz und eine Seele. Doch als sich Mariel Hals über Kopf in Saras Freund Carter verliebt – und er sich in sie – herrscht endgültig schlechte Stimmung. Dass nun ihre Schwester ihre große Liebe heiraten wird, trifft die sonst so erfolgreiche Frau schwer. Aus verletztem Stolz kommt ihr nur eine Idee: Den schönsten Tag der beiden etwas sabotieren und ganz nebenbei Carters Herz zurückerobern. Aber ein gebrochenes Herz ist kein guter Ratgeber, und manchmal ist es vielleicht gut, nicht zu bekommen, was man will, denn eventuell wartet schon etwas viel Besseres an der nächsten Ecke …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.02.2021

Highlight

0

"Mein Glück in deinen Händen" ist ein Roman von Mary Simses.

Sara und ihre kleine Schwester waren unzertrennlich - bis Mariel Saras Freund ausgespannt hat.
Dass diese beiden nun auch heiraten trifft Sara ...

"Mein Glück in deinen Händen" ist ein Roman von Mary Simses.

Sara und ihre kleine Schwester waren unzertrennlich - bis Mariel Saras Freund ausgespannt hat.
Dass diese beiden nun auch heiraten trifft Sara schwer. Aus ihrem Schmerz heraus fällt ihr nur eine Lösung ein: sie muss die Hochzeit sabotieren und Carter für sich zurückerobern. Aber dann kommt doch alles anders als man denkt.

Das Cover ist einfach wunderschön. Es ist ein einziger Traum aus Blumen mit ganz viel Pink-Anteil was mein Herz höher schlagen lässt.
Der Buchschnitt ist der schönste Buchschnitt, den ich je gesehen habe: wunderschön rosa marmoriert mit blauen Blümchen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Das Buch hat sich absolut flüssig lesen lassen.

Die Charaktere konnten mich sehr von sich überzeugen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, und habe bis zum Schluss mit ihm mitgefiebert.

Die Story fand ich einfach super cool.
Eine ganz besondere Geschichte, die es mir wirklich angetan hat.
Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.
Eine tolle Geschichte für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2021

Humorvoll und mit wunderschönem Setting!

0

Titel: Mein Glück in deinen Händen

Autor: Mary Simses

Verlag: Blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0854-9

Seiten: 394

Bewertung: 4/5



Inhalt

Sara hat ihr Leben in L.A. aufgegeben und ist nach Chicago gezogen. ...

Titel: Mein Glück in deinen Händen

Autor: Mary Simses

Verlag: Blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0854-9

Seiten: 394

Bewertung: 4/5



Inhalt

Sara hat ihr Leben in L.A. aufgegeben und ist nach Chicago gezogen. Der Grund für diesen Schritt ist ausgerechnet ihre Schwester Muriel, die ihren Freund ausgespannt hat. Die Beiden waren nie ein Herz und eine Seele, aber dass übertraf alles. Sara möchte nie wieder etwas mit ihrer Schwester zu tun haben und geht ihr aus dem Weg. Doch das Schicksal hat andere Pläne, denn Saras und Muriel Mutter, bittet beide zu ihr nach Connecticut zu kommen, da sie krank sei. Allerdings entpuppte sich diese Nachricht als Vorwand, da Muriels Hochzeit mit Carter, dem Ex von Sara bevorstand. Die Schwestern sollen endlich das Kriegsbeil begraben, dass wünscht sich jedenfalls ihre Mutter. Doch für Sara kommt das nicht in Frage, Muriel hat ihr die große Liebe gestohlen. Sara möchte so schnell wie möglich wieder abreisen, doch da trifft sie auf David. Allerdings ist ihr Kennenlernen alles andere als harmonisch, denn Sara zerstört einen wichtigen Gegenstand. David und Sara versuchen eine Lösung zu finden und verbringen viel Zeit miteinander. Es scheint etwas in der Luft zu liegen, aber eigentlich will Sara doch Carter zurück. Oder doch nicht?



Cover/Buchgestaltung

Das Cover ist ein absoluter Traum. Die Farben sind zart und harmonieren perfekt. Die Blumen sehen frühlingshaft aus und versprühen gute Laune. Was aber ganz besonders heraus sticht, ist der farbige Buchschnitt. Das zarte Rosa und die filigrane Blume sehen einfach toll aus. Dieses Buch ist definitiv eines meiner schönsten im Bücherregal.



Meinung

Der Schreibstil ist locker und humorvoll, durch die kurzen Kapitel liest sich das Buch sehr schnell. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und war direkt gefesselt.

Sara ist eine ehrgeizige und selbstständige Protagonistin. Sie arbeitet in Chicago als Eventmanagerin und ist sehr erfolgreich in ihrem Beruf. Ihre Wut auf ihre Schwester konnte ich sehr gut nachvollziehen. Der eigenen Schwestern den Freund ausspannen ist ein absolutes No-Go, egal aus welchen Gründen.

Muriel war mir von Anfang an unsympathisch. Sie ist arrogant, selbstverliebt, unselbstständig und ihr scheint nur wichtig zu sein, ein Teil der gehobenen Gesellschaft zu sein.

Das Saras Mutter eine Krankheit erfindet, um ihre Töchter nach Hause zu holen, fand ich etwas daneben. Sie hat keinen anderen Weg gefunden, um die Beiden zusammen zu bringen, dennoch war das geschmacklos. Das Sara nicht auf die Hochzeit ihrer Schwester und ihrem Ex gehen möchte, ist absolut verständlich. Dennoch empfand ich, dass Sara sich durch die Wut zu ihrer Schwester, selbst keinen Gefallen getan hat.

Die erste Begegnung mit David fand ich amüsant. David allerdings empfand das alles andere als komisch, er war eher verzweifelt. Für Sara gibt es aber kein Problem, dass nicht zu lösen sei und bietet ihre Hilfe an.

Die Ereignisse überschlugen sich und in Sara wuchsen die Emotionen. Auch Muriel wurde mir immer unsympathischer, sie hat irgendwie überhaupt kein Taktgefühl und somit konnte ich den Rachefeldzug von Sara nachvollziehen. Saras Pläne waren zwar gemein, dennoch haben sie mich sehr gut unterhalten. Richtig witzig war, dass in dem ganzen Drama noch ein kleiner Krimi eingearbeitet wurde. Die Auflösung war richtig gut und hat es noch etwas spannender gemacht.

Das schönste im Buch, ist für mich das bildhafte Setting. Die Umgebung ist wunderschön beschrieben und ganz besonders schön, fand ich die Pferde. Für mich als Pferdemädchen war es eine schöne Überraschung, dass Pferde einen großen Teil in der Geschichte einnehmen.

Was man aber beachten sollte, dass es sich hier nicht unbedingt um eine Liebesgeschichte handelt, sondern eher um die Beziehung zwischen Mutter und Töchter. Es gab vieles was über Jahre unausgesprochen blieb und zu Missverständnissen führte.

Sara hat im Laufe der Geschichte eine große Entwicklung durchgemacht, Muriel und deren Mutter allerdings nicht. Auch am Ende hat Muriel total überzogen reagiert und hat wiederholt bewiesen, dass es ihr nur um Ansehen geht. Sie scheint nicht zu wissen, was Liebe und Selbstlosigkeit ist.

Umso besser, dass Sara sich von ihrer Vergangenheit lösen konnte und nach vorne schaut.



Fazit

Eine humorvolle Geschichte, in der es um Neuanfänge geht. Die Vergangenheit hinter sich zu lassen und an sein eigenes Glück zu denken. Die Liebesgeschichte ist eher nebensächlich, es geht vielmehr um die Beziehung in der Familie. Das Setting ist ein Traum und ich habe bei der Beschreibung der ,,Rolling Pin Bakery'', den Duft der Backwaren förmlich spüren können. Die Charakteren im Buch waren mir nicht alle sympathisch, aber so ist es im wahren Leben nun mal. Nicht jeder handelt nachvollziehbar, aber entscheidend ist, wie man selbst handelt. Eine Geschichte in der es ums Verzeihen geht, um den Mut nach vorn zu blicken und einer neuen Liebe eine Chance zu geben.



Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Schöner Roman für zwischendurch

0

Zuerst muss ich sagen, dass dieses Buch schon ein totaler Hingucker ist. Reden wir über dieses schöne Cover und den rosa Schnitt mit blauen Blüten. Einfach nur Mega!

Sara und ihre Schwester Mariel waren ...

Zuerst muss ich sagen, dass dieses Buch schon ein totaler Hingucker ist. Reden wir über dieses schöne Cover und den rosa Schnitt mit blauen Blüten. Einfach nur Mega!

Sara und ihre Schwester Mariel waren nie die besten Freundinnen. Als sich Saras Freund Carter und Mariel ineinander verlieben, reden die Beiden nicht mehr miteinander. Mit einer List bringt ihre Mutter es fertig, dass Sara zur Hochzeit kommt.
Dies wäre die geniale Gelegenheit um die Feier zu ruinieren und Carter zurück zu gewinnen.
Doch wie passt der sexy Unbekannte ins Bild, der durch einen kleinen Unfall in Saras Leben tritt? Wird am Ende alles gut?

Die Idee der Story ist an für sich nicht schlecht, man kommt sich aber zunehmend vor wie im Kindergarten. Von einer Erwachsenen in den Dreißigern erwartet man eigentlich etwas mehr Verstand. Schön fand ich es allerdings, dass sie am Ende versucht hat den Schaden so gering wie möglich zu halten. Die Geschichte rund um David und die kaputte Hand hingegen hat mir sehr gut gefallen. Ohne die versuchte Sabotage der Hochzeit hätte mir die Geschichte noch besser gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Chaotische Liebesgeschichte, aber leider ohne Romantik

0

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das zwar durch sein wunderschönes Cover und dem tollen Buchschnitt besticht, die Geschichte dazu konnte mich aber leider nicht so ganz begeistern.
Sara und ihre Schwester ...

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das zwar durch sein wunderschönes Cover und dem tollen Buchschnitt besticht, die Geschichte dazu konnte mich aber leider nicht so ganz begeistern.
Sara und ihre Schwester Mariel haben seit 18 Monaten kein Wort mehr miteinander gesprochen. Mariel hat ihrer Schwester ihre große Liebe Carter ausgespannt und die beiden wollen heiraten.
Mit einer List hofft ihre Mutter, dass sie die beiden Schwestern wieder vereinen kann. Doch Sara bleibt stur, läßt sich aber erweichen, da sie Eventmanagerin ist, Mariel bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen. Doch sie tut dies nur aus einem Grund, nämlich die Hochzeit zu sabotieren ...

Sara mochte ich am Anfang eigentlich ziemlich gerne, sie ist selbstbewußt und etwas chaotisch. Ich konnte auch mit ihr fühlen, es ist alles andere als schön, wenn die Schwester einem den Freund ausspannt.
Doch dann kamen eben ihre Sabotagepläne und die hatten für mich leider Kindergartenniveau. Sie hat dafür gesorgt, dass das Brautkleid zu eng genäht wird, hat die Sitzordnung umgestellt, hat statt der gehobenen Speisen Fastfood geordert, hat die Liederliste umgeändert und Blumen bestellt, auf die Mariel allergisch ist.
Man muß wissen, Sara ist 38 Jahre und da verhält man sich einfach nicht so kindisch.
Sie bekommt zwar auch eine eigene Liebesgeschichte, doch das drumherum mit der Hand und dem Kuchen hat mir auch nicht wirklich gefallen.
Man kann das Buch zwar mit Humor betrachten, aber bei einem Liebesroman mit dazu passendem Cover erhoffte ich mir schöne romantische Lesestunden. Doch die konnte ich leider nicht finden.
Fazit: Mich konnte die Geschichte zwar leider nicht überzeugen, aber wer vielleicht von vorne herein weiß, dass die Geschichte wenig romantisch ist sondern eher chaotisch, dem kann ich das Buch jedoch gerne empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2021

Liebe auf Umwegen

0

Sara war scheinbar glücklich, doch als ihre Schwester sich in ihren Freund verliebt und umgekehrt, bricht eine Welt für Sara zusammen. Sie zieht sich zurück, verlässt die Stadt und bricht den Kontakt komplett ...

Sara war scheinbar glücklich, doch als ihre Schwester sich in ihren Freund verliebt und umgekehrt, bricht eine Welt für Sara zusammen. Sie zieht sich zurück, verlässt die Stadt und bricht den Kontakt komplett ab. Als Sara zur Hochzeit ihrer Schwester eingeladen wird, ist für sie klar, dass sie nicht hingehen wird. Doch ihrer Mutter bricht es das Herz, sodass diese Sara unter einem Vorwand in ihre Heimat lockt. Dort angekommen heckt Sara einen Plan aus wie sie die Hochzeit manipulieren kann. Dabei begegnet sie jedoch einem Mann, der ihre Welt auf den Angeln hebt.

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es erinnert mich an eine schöne Blumenwiese im Frühling, wenn alles blüht. Der Buchschnitt ist einfach der Hammer. Alle drei Seiten sind rosa mit einer blauen Blume. Das rundet das Buch richtig schön ab. Es ist ein wunderschönes Buch mit vielen Details. Der Schreibstil von Mary ist sehr angenehm und locker. Das Buch ist zudem sehr humorvoll geschrieben und hat einen großen Entertainment-Faktor.

Sara ist eine junge Frau, der man den Mann ausgespannt hat und leider von keiner geringeren Person als ihrer Schwester. Der Schmerz und Schock sitzt entsprechend tief. Denn für sie war Carter die Liebe ihres Lebens. Mariel hingegen kann ihre Schwester nicht verstehen, denn aus ihrer Sicht war die Beziehung zwischen Sara und Carter schon längst beendet – nur keiner hat sie endgültig beendet. Carter ist ein erfolgreicher Anwalt, der sich im Bereich der Stars und Sternchen bewegt. David Cole ist das absolute Gegenteil von Carter. Er ist charmant, humorvoll, bodenständig und ein wirklich anständiger Kerl, den man einfach nur gern haben will.

Ich möchte mir das gar nicht vorstellen wie es wäre, wenn meine Schwester und mein Mann vor einmal ein Paar wären. Daher kann ich Sara auch total verstehen, dass sie eigentlich mit den Beiden nichts mehr zu tun haben möchte. Denn jede Begegnung reißt die Wunden nur immer wieder auf. Als sie auf ihre Schwester trifft kann ich das Gefühlschaos und ihre Gedankengänge auch total verstehen. Denn irgendwie ist es doch ein absolutes Tabu, dass man den Mann der Schwester nimmt. Wobei ich der Meinung bin, dass Liebe immer ihren Weg findet. Aber halt auf welche Kosten? Das ist die Frage dabei.

Die Geschichte ist wirklich turbulent und temporeich. Sara versucht die Hochzeit zu sabotieren und dabei sind ihre keine Mittel zu wenig Aufwand. Die Ideen sind schon richtig witzig. Das hat mich echt zum Lachen gebracht. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Auch die Geschichte zwischen David und Sara ist sehr lustig, aber auch gefühlvoll, denn bei ihm öffnet sich Sara und lässt in ihre Gedankenwelt blicken. Allein die Geschichte mit der Hand ist einfach nur absurd und super witzig. Wer so etwas erlebt hat, der hat eine Geschichte fürs Leben.

Für mich gibt es jedoch einen Kritikpunkt: Es wird Saras Situation mit Mariel und Carter beschrieben, die Sara sehr erschüttert. Aber ist es nicht die gleiche Geschichte zwischen Sara, David und seiner Freundin? Für mich gibt es da zu viele Parallelen, die vor allem das Ende für mich nicht so rund gemacht haben.

Dieser Liebesroman hält eine temporeiche, humorvolle und emotionale Geschichte bereit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere