Cover-Bild Cherringham - Folge 29

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Ersterscheinung: 12.06.2018
  • ISBN: 9783838785295
Matthew Costello, Neil Richards

Cherringham - Folge 29

Landluft kann tödlich sein. Tod in der Themse.
Sabina Godec (Sprecher), Sabine Schilasky (Übersetzer)

Folge 29.

Ein krummer Deal

Als Charlie Clutterbucks Leiche in der Themse gefunden wird, überrascht das zunächst niemanden: Der Überlebenskünstler wohnte auf einem heruntergekommenen Hausboot, hatte ein Händchen dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen und schaute häufig zu tief ins Glas. Doch Charlies Kumpel Ray ist sich sicher: Charlie hatte keinen Unfall - es war Mord. Er bittet seinen Nachbarn Jack um Hilfe. Gemeinsam mit Sarah trifft dieser bei seinen Ermittlungen auf eine ganze Reihe zwielichtiger Gestalten, die mit Charlie eine Rechnung offen hatten. Doch für die Lösung des Falls müssen die beiden in noch viel tiefere Abgründe blicken.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2018

Eine ganz gute Folge. Gern gehört.

0 0

Die Folge 29 der Cherringham Reihe fand ich ganz gut. Ein nettes Wiedersehen mit Sarah, Jack& Co. Und ein Fall, der einige falsche Fährten parat hält.
Klappentext beschreibt den Fall ganz gut: „Als Charlie ...

Die Folge 29 der Cherringham Reihe fand ich ganz gut. Ein nettes Wiedersehen mit Sarah, Jack& Co. Und ein Fall, der einige falsche Fährten parat hält.
Klappentext beschreibt den Fall ganz gut: „Als Charlie Clutterbucks Leiche in der Themse gefunden wird, überrascht das zunächst niemanden: Der Überlebenskünstler wohnte auf einem heruntergekommenen Hausboot, hatte ein Händchen dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen und schaute häufig zu tief ins Glas. Doch Charlies Kumpel Ray ist sich sicher: Charlie hatte keinen Unfall - es war Mord. Er bittet seinen Nachbarn Jack um Hilfe. Gemeinsam mit Sarah trifft dieser bei seinen Ermittlungen auf eine ganze Reihe zwielichtiger Gestalten, die mit Charlie eine Rechnung offen hatten. Doch für die Lösung des Falls müssen die beiden in noch viel tiefere Abgründe blicken...“
Jack und Sarah ermitteln wieder. Jack besucht u.a. die Drogendealer und beweist, dass er als ehemaliger NYPD Cop immer noch gut in Form ist. Sarah besucht u.a. eine Farm, deren Besitzer und seine Frau sie nett, mit einem selbstgebackenen Früchtebrot, empfangen, und ihr eine kleine Herde Kühe spezieller Rasse zeigen. Aber Sarahs Bauchgefühl sagt, dass da etwas nicht so ganz rechtens vonstattengeht. Sarahs Tochter nimmt Flugstunden bei ihrem Großvater. Der Flug über Cherringham hilft Sarah und Jack zum Schluss, den Fall zu klären.
Wie so oft sind die beschriebenen Zustände, unter denen die Figuren in Cherringham Reihe zu leben und zu leiden pflegen, etwas fragwürdig und ferner gesellschaftskritisch dargestellt worden, was ich sehr gut finde. Die Menschen sind quasi die Opfer der Umstände des herrschenden Systems, das nicht erlaubt, mit ehrlicher Arbeit, ein würdiges Leben den Familien zu ermöglichen.
Ansonsten ist es ein ganz gemütlicher Krimi, den man beim heimischen Werkeln gut weghören kann. Diesmal etwas komplexer, aber so erzählt, dass da jeder dahinterkommt, wer was warum dies getan hat. Der Mord ist komplett aufgeklärt.

Sabina Godec hat wieder sehr schön gelesen. Manchmal sehr langsam, besonders am Anfang, in der zweiten Hälfte ging es etwas schneller. Aber insg. sehr in Ordnung.

Fazit: Eine ganz gute Folge. Gern gehört.