Cover-Bild Herzschlag des Bösen
(12)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MainBook
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 270
  • Ersterscheinung: 07.07.2021
  • ISBN: 9783948987077
Matthias Soeder

Herzschlag des Bösen

Thriller
Du glaubst, die große Liebe gefunden zu haben.
Du hast keine Ahnung, dass du von einem bestialischen Serienmörder gejagt wirst.
Du weißt nicht, dass er etwas mit dir vorhat. Und das ist abgrundtief böse …
Der hochintelligente Psychopath Igor Poljakow ist ein Meister der Tarnung. Er hört jedes deiner Worte, sieht jede Bewegung. Wie ein unsichtbarer Geist ist er immer bei dir. Im blindwütigen Hass wird die Rache zu seinem Lebensinhalt. Während der Jagd kommt er dir so nahe, wie noch keinem seiner Opfer zuvor.
Erbarmungslos zeigt der Thriller einen schockierenden Blick in die dunkle Seele des Wahnsinns.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.09.2021

Perfider Racheplan eines hochintelligenten Psychopathen

0

Matthias Soeder gelingt mit "Herzschlag des Bösen" ein unglaublich intensiver packender Psychothriller mit einer intelligent konstruierten Geschichte, einem faszinierenden Killer und interessanten technischen ...

Matthias Soeder gelingt mit "Herzschlag des Bösen" ein unglaublich intensiver packender Psychothriller mit einer intelligent konstruierten Geschichte, einem faszinierenden Killer und interessanten technischen Einblicken in die Tätigkeit des Piloten.

Der Titel "Herzschlag des Bösen" ist Programm, alles Wesentliche verrät der Klappentext, der hochintelligente Psychopath Igor Poljakov sinnt auf Rache. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der drei Hauptprotagonisten erzählt, neben Igor Poljakov sind das die zielstrebige und etwas naive Journalistin Hanna Engels, die sich von ihrer Geiselhaft bei den Boko Haram in Nigeria erholt, und der erfahrene Frachtpilot und Sicherheitsspezialist Jens Bachmann mit Harley Davidson und Haus am Wald.

Die Geschichte verwebt die Handlungsstränge der drei Protagonisten und der Leser sieht Hanna immer weiter in das Netz des Psychopathen rutschen. Faszinierend zu lesen sind dessen Planungen und penible Vorbereitungen sowie sein Kampf mit seinen Erinnerungen und Zwängen, denen er hilflos ausgeliefert ist, ein "schockierender Blick in die dunkle Seele des Wahnsinns".

Die Geschichte wird abgerundet durch gut gezeichnete Nebencharaktere und durch erstaunlich interessante technische Ausführungen und ist angenehm flüssig zu lesen.

Blutiger und packender Psychothriller mit faszinierendem Killer und vorläufigem Ende, Fortsetzung folgt im Januar 2022.

Unbedingte Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2021

Kannst du dem Bösen entkommen ?

0

★★★★★ (5 von 5 Sterne)



Matthias Soeder - Herzschlag des Bösen

Inhalt:

Hannah Engels ist eine junge Journalistin die für Gerechtigkeit kämpft. Doch der Einsatz im Rebellengebiet in Nigeria läuft ...

★★★★★ (5 von 5 Sterne)



Matthias Soeder - Herzschlag des Bösen

Inhalt:

Hannah Engels ist eine junge Journalistin die für Gerechtigkeit kämpft. Doch der Einsatz im Rebellengebiet in Nigeria läuft nicht wie geplant und kurz darauf kämpft Hannah um ihr Leben.
Igor ist ein Mann mit vielen Gesichtern, aber für Hannah zeigt er sein "ganz besonderes Gesicht". Eine alte Geschichte verbindet Hannah und Igor. Währenddessen ahnt Hannah nicht, was Igors Plan ist, denn sie ist frisch verliebt und ihre Aufmerksamkeit gilt den gutaussehenden Jens. Doch das Böse kommt immer näher.

Meinung:

Action, Gewalt und Liebe, hat der Autor Matthias Söder in seinem neusten Werk eingebracht. Eine emotionale Kombination die ihm gelungen ist. Er selbst bindet auch seinen ehemaligen Beruf als Frachtpilot mit ein, wodurch die Geschichten von ihm glaubwürdig erscheinen und man gebannt von Seite zu Seite fiebert. In einem Thriller darf natürlich der Serienmörder nicht fehlen, den Matthias Söder mit der Figur "Igor" erschaffen hat. Ein Protagonist, der mit Bösartigkeit und Raffinesse überzeugt. Der Titel passt auch bei seinem zweiten Thriller perfekt zur Geschichte, denn gleich auf den ersten Seiten, geht es rasant zu und der eigene Herzschlag beschleunigt beim Lesen. Die Protagonisten haben ihre eigenen Eigenschaften, wodurch sie gut zu unterscheiden sind. Das finde ich persönlich in Büchern sehr wichtig. Diesmal gehen auch einige Szenen zurück ins 16. Jahrhundert, was ich absolut Klasse fand und mich diese Szenen extrem fesselten. Zum Ende hin, schwächt die Geschichte etwas ab, aber durch den Cliffhanger zum Schluss, wurde die Spannung wieder aufgebaut. Eine Geschichte die sehr Facettenreich geschrieben wurde und mich begeistern konnte.

Fazit:

Nichts für schwache Nerven. Auch in seinem zweiten Thriller von Matthias Söder, wird man von der ersten Seite in eine spannende Geschichte mitgenommen, die nicht vorhersehbar ist und auch durch die verschiedenen Orte, eine kleine "Weltreise" macht. Wer Spannung, Action und auch Emotionen mag, dem kann ich diesen Thriller sehr empfehlen.



Inhalt: 5/5 Sterne
Titel und Cover: 5/5 Sterne
Die Charaktere: 4/5 Sterne
Der Schreibstil: 5/5 Sterne
Spannung: 4/5 Sterne
= 4,6 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

nichts für schwache Nerven

0

Die junge Journalistin Hanna reist für eine Kampagne nach Nigeria. Dort passiert ihr etwas furchtbar schlimmes, dass ihr Leben komplett verändert. Als sie auf dem Weg der Besserung ist, sieht sie im Piloten ...

Die junge Journalistin Hanna reist für eine Kampagne nach Nigeria. Dort passiert ihr etwas furchtbar schlimmes, dass ihr Leben komplett verändert. Als sie auf dem Weg der Besserung ist, sieht sie im Piloten Jens die Liebe ihres Lebens und ihr Leben scheint wieder einen Sinn zu haben. Doch der hochintelligente Psychopath Igor Polkakow hat sie auch im Visier und kommt ihr dabei näher als sie sich vorstellen kann.
Ich möchte zum Inhaltlichen gar nicht mehr viel schreiben um nicht zu spoilern.
Matthias Soeder hat es mit dem Buch Herzschlag des Bösen geschafft, einen ziemlich abartigen und brutalen Thriller zu schreiben, der einen vollkommen in den Bann zieht. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen.
Hanna empfand ich zu Beginn des Buches etwas naiv und blauäugig, doch hat sie im Laufe der Geschichte immer mehr an Stärke gewonnen.
Mein Highlight war selbstverständlich der Charakter von Igor. Unvorstellbar und erschreckend, wie intelligent er ist und diese Fähigkeiten auch für seine „Jagd“ nutzt.

Der Schreibstil lässt sich super lesen und man hat das Buch – obwohl man an sehr vielen Stellen schlucken muss – in einem Rutsch gelesen. Und dann kommt der Schluss… Ein Ende, das man so nicht erwartet hätte und das die Vorfreude auf Band 2 nochmals in die Höhe treibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Spannend und brutal

0

"Herzschlag des Bösen" von Matthias Soeder ist ein knallharter Thriller und der erste Band einer Dilogie. Es ist so spannend geschrieben, dass ich es kaum erwarten kann, die Fortsetzung zu lesen.
Hanna ...

"Herzschlag des Bösen" von Matthias Soeder ist ein knallharter Thriller und der erste Band einer Dilogie. Es ist so spannend geschrieben, dass ich es kaum erwarten kann, die Fortsetzung zu lesen.
Hanna Engel ist Reporterin und möchte in Nigeria mit den Rebellen sprechen, für eine Reportage über die unterdrückten und mißhandelten Frauen und Mädchen dort. Wir bekommen hier ihre Erfahrungen hautnah geschildert.
Jens ist Pilot und fliegt um die Welt. Dadurch ist er viel unterwegs und erlebt viel spannendes, aber auch den Neid unter Kollegen. Hanna verliebt sich in ihn und träumt von einem gemeinsamen Leben.
Igor ist ein hochintelligenter Mann, der es meisterhaft versteht sich zu tarnen und zu verstecken. Er ist ein Psychopath, grausam und böse und er träumt Erinnerungen aus der Zeit der Hexenverfolgungen und Inquisition. Und er glaubt Hanna wieder zuerkennen.
Das Buch beginnt gleich unglaublich spannend und schafft es auch, diese Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Die Konstellation der Handelnden untereinander bietet immer wieder Raum zu Spekulationen und es treten durchaus unerwartete Wendungen ein.
Irgendwie dreht sich alles um Igor, der sehr genau gezeichnet wird und doch das größte Rätsel von allen bleibt. Eine Person mit sehr vielen Facetten, die sich hier nach und nach erschließen.
Gewalt ist hier sehr viel und oft im Spiel, blutig und grausam, teils in Einzelheiten beschrieben, das muss man wissen, ehe man sich auf dieses Buch einlässt.
Sehr gespannt bin ich darauf, wie der Autor die vielen Handlungsstränge, die hier beginnen, in ein stimmiges Ende überführt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Sehr emotional

0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Herzschlag des Bösen " testlesen .
Autor : Matthias Soeder

Handlung des Buches :
Du glaubst, die große Liebe gefunden zu haben. Du hast keine Ahnung, dass du von ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Herzschlag des Bösen " testlesen .
Autor : Matthias Soeder

Handlung des Buches :
Du glaubst, die große Liebe gefunden zu haben. Du hast keine Ahnung, dass du von einem bestialischen Serienmörder gejagt wirst. Du weißt nicht, dass er etwas mit dir vorhat. Und das ist abgrundtief böse … Der hochintelligente Psychopath Igor Poljakow ist ein Meister der Tarnung. Er hört jedes deiner Worte, sieht jede Bewegung. Wie ein unsichtbarer Geist ist er immer bei dir. Im blindwütigen Hass wird die Rache zu seinem Lebensinhalt. Während der Jagd kommt er dir so nahe, wie noch keinem seiner Opfer zuvor. Erbarmungslos zeigt der Thriller einen schockierenden Blick in die dunkle Seele des Wahnsinns.

Mein Fazit :
Das Coverbild ist sehr auffällig gestaltet und aussagekräftig. Das Auge im oberen Teil : Das Böse hat dich im Blick......passt perfekt zur Geschichte.

Die Handlung der Geschichte hat es in sich und ist auf jeden Fall nicht für Leser mit schwachen Nerven und Hang zu Alphträumen geeignet .

Die Hauptprotagonisten Robert Schäfer und Hanna Engel sind Freunde und kennen sich aus der Schulzeit. Hanna ist Reporterin und gemeinsam wollen sie in Nigeria recherchieren und das Leid unterdrückter Frauen öffentlich machen. Trotz aller Warnungen des Chefs von Hanna brechen sie mit Hilfe von Regierungssoldaten auf und erleben durch die Rebellen ein Martyrium der schlimmsten Art . Dem Leser werden die Schilderungen sehr zu Herzen gehen und das Blut in den Adern gefrieren lassen . Robert findet dabei.....und Hanna wird durch die Rebellen so schwer misshandelt , daß ihr Leben am seidenen Faden hängt. Die Frauen in Nigeria werden Zwangsverheiratet, geschändet, Gliedmaßen abgehackt und zu Attentätern ausgebildet. Natürlich gegen den Willen der Frauen. Kein Mensch kann sich ihr Leiden im entferntesten vorstellen.

Hanna als Charakter ist etwas naiv in ihrer Art , sie hat einen Dickkopf , lebt für Gerechtigkeit und ist sehr beliebt bei Kollegen . Nur bei einem nicht : dem Serienkiller und Psychopath Igor Poljakow . Er mordet im Accord und das auf grausamste Art und Weise...... Welches Motiv aber hat er Hanna zu schaden ? Ihr Leid anzutun ? Er ist skrupellos und sehr bösartig . Er geht auf die Jagd !!! Einerseits ist Igor sehr intelligent, aber ein Mensch mit Abgründen und bestialischen Phantasien die er an seinen Opfern auslebt. Und die sind sehr gruselig und lassen dem Leser einen kalten Schauer über den Rücken laufen.........

Der Schreibstil des Autors ist sehr ungewöhnlich , seine Aussprache zum Teil sehr derb , aber das passt zu dieser Geschichte .
Die Greueltaten der nigerianischen Rebellen, die ein Teil der Geschichte am Anfang sind , sind gut recherchiert durch den Autor und in die Geschichte eingebaut worden. Der Spannungsbogen steigert sich im Laufe der Geschichte immens und hält sich bis zum Schluß.

Was für eine Geschichte. Ich bin jetzt noch ganz beeindruckt und meine Emotionen haben mich teilweise überrollt . Die Spannung war kaum auszuhalten und die Geschichte ist noch nicht zu Ende......, denn es gibt 2022 Teil 2.
Meiner Meinung nach gehört " Herzschlag des Bösen " auf die Bestsellerliste 2021. Eine Wahnsinnsgeschichte !!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere