Cover-Bild Die schönste und die traurigste aller Nächte

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 20.08.2019
  • ISBN: 9783499000485
Maurício Gomyde

Die schönste und die traurigste aller Nächte

Johanna Schwering (Übersetzer), Viktoria Wenker (Übersetzer)

Eine Liebe stärker als die Zeit

«Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein.
Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist ...»

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2019

Roman über die große Liebe und die Suche nach dem Glück, der den Leser packt und zum Träumen einlädt

0

Bei ihrem Abschlussball küssen sich Victor und Amanda zum ersten Mal und verlieben sich ineinander. Doch Amanda zieht schon am nächsten Tag mit ihren Eltern nach Kenia, weshalb ihre junge Liebe auch aufgrund ...

Bei ihrem Abschlussball küssen sich Victor und Amanda zum ersten Mal und verlieben sich ineinander. Doch Amanda zieht schon am nächsten Tag mit ihren Eltern nach Kenia, weshalb ihre junge Liebe auch aufgrund von Victors Gabe keine Chance erhält. Für Victor spielt Zeit eine besondere Rolle. Seit dieser Nacht wird er in glücklichen Momenten in die Vergangenheit und wenn er traurig ist, in die Zukunft versetzt. Er kann die Zeitsprünge nicht beeinflussen, die ihn auf andere wunderlich wirken lassen, weshalb er seine Heimat Brasilien verlässt und nach Italien zieht. Dort absolviert er eine Ausbildung als Winzer, bleibt aber stets für sich allein.
Zurück in Brasilien betreibt er erfolgreich ein Weingut und wird als "Schaumprinz" bekannt. Als er eine Einladung zum Klassentreffen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums erhält, zögert er zunächst, nimmt aber doch teil und ist überrascht, dort Amanda zu begegnen und vor Glück erfolgt unmittelbar ein Zeitsprung. Victor war bislang davon ausgegangen, dass Amanda bei einem Terroranschlag ums Leben gekommen ist und hofft nun, dass ihre Liebe eine zweite Chance bekommt. Doch Amanda ist verheiratet.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Victor und Amanda erzählt, wobei manche Ereignisse, die beide betreffen, sogar doppelt erzählt werden, was aber keines falls langweilt. Beide Protagonisten führen keine glücklichen Leben, obwohl gerade für Victor die Frage nach dem Glück ist. Im Verlauf des Romans fragt er verschiedene Personen, was Glück bedeutet und erhält ganz unterschiedliche Antworten.

Die Atmosphäre ist wunderschön bildhaft beschrieben. Ich mochte sowohl den Schauplatz in Brasilien auf Victors Weingut, aber auch Amandas Arbeitsplatz in "der schönsten Buchhandlung der Welt" in Argentinien.

Die Geschichte der beiden berührt und die Zeitreisen Victors bieten einen bezaubernden Hintergrund für die Romanze. Alles beginnt mit der Nacht, in der sie sich zum ersten Mal küssten und seitdem versucht Victor herauszufinden, ob die Zeitreisen Fluch oder Geschenk sind und wie diese mit Amanda zusammenhängen.

Man leidet unweigerlich mit den Figuren mit, vor allem da ihnen vom Schicksal so viele Steine in den Weg gelegt werden. Selbst ihre Wiederbegegnung nach 20 Jahren, mit der sie die Gefühle wieder für einander entdecken, führt nicht direkt zu einem Happy End. Es folgen eine Reihe von Missverständnissen und dramatische sowie gefährliche Situationen, die sie überstehen müssen.

Es ist ein Roman über die große Liebe und die Suche nach dem Glück, der den Leser packt und zum Träumen einlädt und der eher ruhig, aber wunderschön warmherzig geschrieben ist. Dabei stört auch nicht, dass es für die Zeitreisen am Ende keine realistische Erklärung geben kann.

Veröffentlicht am 26.08.2019

nicht überzeugend

0

Das Cover ist richtig schön.
Der Schreibstil ist okay, jedoch konnte mich das Buch nicht ganz fesseln. Die Idee mit den Eintragungen von Viktor fand ich interessant.
Leider hat mich das Buch dann doch ...

Das Cover ist richtig schön.
Der Schreibstil ist okay, jedoch konnte mich das Buch nicht ganz fesseln. Die Idee mit den Eintragungen von Viktor fand ich interessant.
Leider hat mich das Buch dann doch sehr enttäuscht. Hätte ich es privat gelesen hätte ich es abgebrochen - so habe ich mich weiter gequält.


Obwohl gerade Victor als Charakter sehr gut ausgebildet ist konnte er mich nicht ganz erreichen. Mir hat er mit seiner Situation leid getan. Gleichzeitig hat man die Liebe zu seinem Beruf gespürt und mich hat der Umgang mit seinen Angestellten beeindruckt.
Amanda war als Person auch nicht schlecht.

Jedoch war es für mich viel zu langatmig. Das Buch konnte mich nicht fesseln und emotional war ich so gut wie gar nicht berühren.

Dafür von mir nur 2 Sterne

Veröffentlicht am 23.08.2019

Zeitsprünge – Segen oder Fluch?

0

Inhalt:
„Eine Liebe, stärker als die Zeit
‚Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem ...

Inhalt:
„Eine Liebe, stärker als die Zeit
‚Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein. Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist …“
Quelle: Buchrücken „Die schönste und traurigste aller Nächte“ von Maurício Gomyde

Victor und Amanda sehen sich das letzte Mal auf ihrem Abschlussball und keiner hat sich getraut, dem anderen zu sagen, dass er ihn liebt. Danach sind sie weg – Victor verschwunden und Amanda zieht mit ihren Eltern in ein anderes Land. Jahre später erkennen sie sich bei einem Klassentreffen wieder … Ist es möglich, dass ihre Liebe doch Erfolg haben kann?
Amandas Eltern sind bei einem Attentat ums Leben gekommen. Seitdem ist sie ziemlich zurückhaltend und ängstlich. Leider steckt sie in einer gewalttätigen Ehe fest und beschönigt sich einiges in ihrem Leben, um damit zurecht zu kommen. Statt ihre Träume zu leben, hat sie alles aufgegeben und tut nur, was von ihr erwartet wird.
Victor lebt ziemlich zurückgezogen, aufgrund seiner Zeitsprünge, die er niemandem erklären kann. Er weiß weder warum noch was genau da immer mit ihm passiert. Deshalb kapselt er sich zur Sicherheit von allen anderen Menschen ab. Er ist Winzer geworden, da ihm das ein Leben ohne große Emotionen ermöglicht.

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch das wunderschön gestaltete Cover. Es wirkt auf mich recht südländisch und die Frau, dadurch dass sie kein Gesicht hat, scheint sehr geheimnisvoll. Im Rahmen der Abenddämmerung und einigen Pflanzen passt es perfekt zur Geschichte und auch den Titel versteht man umso besser, je mehr man von der Geschichte liest. Auf jeden Fall ein absoluter Hingucker!

Nach dem Lesen der Leseprobe hatte ich ehrlich gesagt noch ein paar Zweifel, ob mir dieses Buch wirklich zusagt und ob es auch das beinhaltet, was ich mir erhoffte. Je mehr und je weiter ich allerdings gelesen habe, umso faszinierter war ich von der Geschichte. Der Schreibstil des Autors in sehr mitreißend und gefühlvoll und trägt viel zum Verstehen des Inhalts bei. Die Hauptcharaktere sind sehr detailreich ausgestaltet und man bekommt viele Einblicke in die verschiedenen Bereiche ihres Lebens. Gerade das empfand ich als sehr positiv und dass es nicht nur um die reine Liebesgeschichte ging oder ob sie sich wiedertreffen oder nicht.

Die Geschichte von Amanda und Victor beinhaltet viele Informationen, Orte und vielen verschiedene Menschen. Alle tragen ihren Teil zur Geschichte bei uns sind zwingend notwendig, vor allem, wenn zwei unterschiedliche Leben dargestellt werden. In der letzten Hälfte wurde es nochmal richtig spannend – diesen Teil der Geschichte hatte ich so nicht erwartet. Also eine Überraschung gab es gewissermaßen auch.

Das Einzige, was ich nicht so ganz verstanden habe – dass sich in Victors Leben einiges Situationen aufgrund der Zeitsprünge doppeln ist logisch – auch bei Amanda gab es allerdings ein paar Momente, die öfter vorkamen, auch wenn sie nicht direkt identisch waren. Klar, ihre Situation wurde damit verdeutlicht und auch ein bisschen dramatisiert, allerdings finde ich nicht, dass das zwingend notwendig gewesen wäre.

„Die schönste und traurigste aller Nächte“ hat mir auf jeden Fall zwei schöne Lesenächte beschert. Ich bin mit dem Buch sehr zufrieden, vor allem, weil es doch schöner war, als ich zu Anfang gedacht hatte. Der angenehme Schreibstil hat das nur noch mehr gefördert und ich hätte nichts dagegen, noch mehr von Maurício Gomyde zu hören bzw. lesen.
Ich kann euch nur empfehlen Victor und Amanda auf ihrem Weg die Liebe zueinander zu finden zu begleiten und mit ihnen die Steine aus dem Weg zu räumen, die immer wieder vor ihnen auftauchen.

Veröffentlicht am 21.08.2019

Ungewöhnlich bezaubernde Geschichte

0

“Die schönste und die traurigste aller Nächte“ ist ein Roman von Mauricio Gomyde.
Zum Inhalt: Victor ist ein sehr spezieller Mann, denn er hat die Gabe in der Zeit zu reisen. Erlebt einen Glücksmoment, ...

“Die schönste und die traurigste aller Nächte“ ist ein Roman von Mauricio Gomyde.
Zum Inhalt: Victor ist ein sehr spezieller Mann, denn er hat die Gabe in der Zeit zu reisen. Erlebt einen Glücksmoment, reist er in der Zeit zurück und erlebt den Moment von Beginn an neu. Wenn er traurig ist, reist er einfach in die Zukunft und ist stunden oder auch mal Tage für den Rest der Welt verschwunden. Als er diese Gabe entdeckt erlebt er die zugleich schönste und traurigste Nacht mit Amanda, seiner großen Jugendliebe. Amanda ist aber keine Zeitreisende, sondern ganz im Gegensatz eine Weltreisende und muss gegen ihren Willen mit ihren Eltern durch die Welt reisen und ihre große Liebe Victor nach nur einem Kuss verlassen. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt, da ihre Eltern bei einem Anschlag sterben. Sie hat überlebt aber Victor weiß davon nicht und glaubt seine Liebe tot. Nach 20 Jahren sieht er sie bei einem Klassentreffen und ihre Liebe ist wieder da. Aber ihr beider Leben steht im Weg. Amanda lebt in einer unglücklichen zwanghaften Ehe und erlebt viel Gewalt und Victor muss sein einsames Weingut am Laufen halten, während er versucht mit den Zeitsprüngen und der verloren geglaubten Liebe zurechtzukommen.

Zum Cover: das Cover gefällt mir an sich sehr gut, ich sehe aber keine wirkliche Verbindung zum Inhalt des Buches, was ich ein wenig schade finde.

Zum Inhalt: Die Geschichte ist einfach super schön und traurig gleichzeitig, es passt also alles perfekt zum Titel des Buches. Oft wiederholen sich Szenen aufgrund von Zeitsprüngen oder dadurch, dass man nochmal alles aus der Perspektive einer anderen Person erfährt. Das finde ich allerdings nicht schlimm, denn es zeigt einen sehr schönen Überblick über die Gedanken der Personen zu jedem erdenklichen Zeitpunkt. Man fiebert immer wieder mit den Protagonisten mit, wann es denn endlich zu einer Annäherung kommen würde, doch irgendwie kommen die Vergangenheit Amandas oder die Probleme Victors immer dazwischen. Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass immer wieder Definitionen von Glück behandelt wurden, denn diese Zitate haben einen nochmal richtig schön zum Denken angeregt.

Zu den Protagonisten: Victor und Amanda sind einfach herzensgute Figuren, die ich sehr mochte. Amanda ist eine starke Frau, die erkannt hat, dass es sich lohnt für ihr Glück im Leben zu kämpfen und gegen Ende des Buches endlich beginnt ihr eigenes Leben zu leben und nicht nur in einem Leben irgendeiner Person eine x-beliebige Rolle zu spielen.
Victor habe ich ebenfalls sehr ins Herz geschlossen. Auch er ist eine herzensgute Person, was er in allen erdenklichen Situationen zeigt und das nicht nur gegenüber Amanda. Ich bin auch fasziniert davon wie liebevoll er seine Mitarbeiter behandelt, nämlich wie die große Familie die sie für ihn darstellt.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Lesen!

0

Dieses Buch hat mein Herz innerhalb von wenigen Seiten im Sturm erobert und ist ein wahrer Lesegenuss für Romantikfans, die auch vor ein wenig gut gemachtem Kitsch nicht zurückscheuen!

Denn der Roman ...

Dieses Buch hat mein Herz innerhalb von wenigen Seiten im Sturm erobert und ist ein wahrer Lesegenuss für Romantikfans, die auch vor ein wenig gut gemachtem Kitsch nicht zurückscheuen!

Denn der Roman "Die schönste und die traurigste aller Nächte" ist ein wunderbarer Liebesroman, der mit einer ebenso einfachen wie dennoch poetisch und einfühlsamen Schreibweise besticht und wahrlich zum Träumen einlädt. Ganz nebenbei verfolgt dieses Buch eine neue, moderne Form der "Zeitreise", die neben den romantischen Szenen auch noch die spannenden und absolut fesselnden Szenen zu bedienen weiß. Für mich war dieser Roman ein absolutes Highlight des Genres, welcher mich bis zur letzten Seite absolut fesseln konnte und mich an einigen Stellen zu Tränen rührte!

Mein Fazit:
Ein wunderbarer Roman, lesen!!!