Cover-Bild Märchenhaft-Trilogie (Band 3): Märchenhaft erblüht
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Märchen, Mythen, Fabeln und Legenden
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 460
  • Ersterscheinung: 11.06.2021
  • ISBN: 9783038961734
Maya Shepherd

Märchenhaft-Trilogie (Band 3): Märchenhaft erblüht

Der Tag der Entscheidung rückt immer näher. Aber was, wenn Herz und Kopf gegeneinander arbeiten?
Ein Maskenball soll Prinz Lean Klarheit verschaffen. Doch seine Wahl muss warten, als erneut die Schwarze Hexe auftaucht. Sie hat sich geschworen, erst zu ruhen, wenn die Liebe im Keim erstickt ist. Das Königreich bangt nicht nur um den Prinzen, sondern auch um seine gesamte Zukunft.
Auch dieses Mal muss der Prinz nicht allein gegen das Böse kämpfen. Heera und seine Freunde stehen ihm tapfer zur Seite. Wird es ihnen gelingen, die Schwarze Hexe endgültig zu besiegen? Und wie hoch ist der Preis dafür?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2021

Märchenhaft erblüht

0

Eigene Meinung:

Ein grandioses Ende und wie wir es von Maya gewohnt sind, treffen hier einfach wieder alle Komponenten aufeinander und dadurch ist es einfach perfekt.

Es wäre hier beim 3. und finalen ...

Eigene Meinung:

Ein grandioses Ende und wie wir es von Maya gewohnt sind, treffen hier einfach wieder alle Komponenten aufeinander und dadurch ist es einfach perfekt.

Es wäre hier beim 3. und finalen Teil, Blödsinn viel über den Inhalt zu erzählen, da ich euch sonst die Lust und Freude an Band 1-2 nehmen würde.

Nur so viel sei gesagt, die schwarze Hexe und der Maskenball der anstehen, runden das Ganze einfach nochmal für mich ab.

Ich liebe ja auch Maskenbälle. Sie kommen mittlerweile etwas häufiger in Büchern vor, was ich persönlich nur gelungen finde, wenn die Autorin oder der Autor auch bildhaft genug be und umschreiben können. Aber das kann Maya einfach super, weshalb ja ihre Bücher auch so viel Spaß machen und man immer das Gefühl hat, man ist mittendrin.

Fazit:

So reiht sich auch der 3. Teil ein und ist als Trilogie ein absolutes Muss für alle Märchenfans und auch Märchen einer anderen Art.

Highlight 2021 liebe Maya <3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

ein emotionales und märchenhaftes Finale

0

Meine Meinung
Bereits die ersten beiden Teile der „Märchenhaft-Trilogie“ von Maya Shepherd konnten mich sehr gut unterhalten. Nun endlich stand mit „Märchenhaft erblüht“ der 3. Und somit letzte Teil der ...

Meine Meinung
Bereits die ersten beiden Teile der „Märchenhaft-Trilogie“ von Maya Shepherd konnten mich sehr gut unterhalten. Nun endlich stand mit „Märchenhaft erblüht“ der 3. Und somit letzte Teil der Trilogie auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover ist auch hier wieder sehr gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Sie alle haben sich bereits weiterentwickelt, diese Entwicklung hält hier aber noch weiter an.
So traf ich auch hier wieder auf Lean oder Heera, genauso wie die anderen Auserwählten erneut mit von der Partie sind. Sie haben sich selbst gefunden, sind gewachsen und haben selbst erfahren wozu sie fähig sind.
Besonders in Erinnerung ist mir hierbei definitiv Heera geblieben. Sie hat so viel durchgemacht und ist mittlerweile eine starke junge Frau, in die sich der Leser sehr gut hineinversetzen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist hier im Finale wieder richtig flüssig und do sehr gut zu lesen. Alles wird anschaulich beschrieben, so ist es für den Leser auch wieder sehr gut vorzustellen.
Geschildert wird das Geschehen kapitelweise aus verschiedenen Perspektiven. So ist die Geschichte vielsichtig, man kann als Leser auch sehr gut folgen.
Die Handlung beginnt nach dem zweiten Teil. Daher ist es auch notwendig die Vorgänger zu lesen, da man hier sonst nicht mehr mitkommt.
Ich war wieder recht schnell drin im Geschehen. Man verfolgt alles sehr gebannt und die Autorin schafft es durchaus auch wieder zu überraschen. So konnte ich auch hier wieder die eingearbeiteten Emotionen gut nachempfinden, genauso wie es auch erneut dramatisch zugeht. In der Handlung sind auch in Band 3 wieder Märchen integriert, die sehr gut zur Geschichte selbst passen.

Das Ende vom Finale ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Es passt wirklich zur gesamten Trilogie, macht sie gut rund und schließt alles zufriedenstellend ab.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Mädchenhaft erblüht“ von Maya Shepherd ein Trilogiefinale, das mich abermals wirklich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Charaktere, die mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklung immer auch nachvollziehbar ist, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, dramatisch und auch sehr märchenhaft empfunden habe, haben mir hier auch wieder wirklich tolle Lesestunden beschert.
Absolut zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Ein märchenhaftes Finale ist erblüht

0

Meine Meinung:

Und da ist es, das große Finale der Trilogie. Wie bereits in meiner Rezension zu Band 2 angekündigt, habe ich auch diesen Band verschlungen und war gespannt, wie die Autorin das Ende gestalten ...

Meine Meinung:

Und da ist es, das große Finale der Trilogie. Wie bereits in meiner Rezension zu Band 2 angekündigt, habe ich auch diesen Band verschlungen und war gespannt, wie die Autorin das Ende gestalten und die verschiedenen Fäden verknüpfen würde. Nach dem heftigen Ende des vorhergehenden Teils war natürlich meine Neugier groß, wie es nun weitergehen würde. Und ich kann euch schon sagen, es bleibt genauso spannend, wie bisher. Es gibt jede Menge Irrungen und Wirrungen, Emotionen und einen großen Maskenball, der leider nicht so fröhlich verläuft, wie er sollte. Aber zum Inhalt werde ich natürlich nicht viel verraten, zumal es ja das Finale ist und da wollen wir ja keine Spoiler.

Die Charaktere haben sich im Verlauf der Reihe sehr stark weiter entwickelt, jeder auf seine Weise. Sei es Lean oder auch Heera oder die anderen Auserwählten, jeder ist an den Geschehnissen gewachsen und jeder musste in sich selbst hineinhorchen, zu sich selbst finden, lernen, was er oder sie wirklich will. Herz und Verstand fochten hier mehr als einmal einen harten Kampf aus. Und ich habe bei jedem einzelnen mitgefiebert. Denn man hat im Verlauf alle Charaktere so ein bisschen liebgewonnen und wünscht ihnen eigentlich nur das Beste. Aber das bleibt nicht ohne Drama und Herzschmerz, das kann ich euch verraten. Mehr als einmal war ich geschockt oder überrascht, manche Szenen gingen mir sehr ans Herz und das zeigt, dass die Emotionen hier wieder sehr gut dargestellt wurden. Besonders berührt hat mich hierbei Heeras Geschichte, denn sie ist eine Protagonistin, die wirklich viel durchgemacht hat. Und man merkt jetzt sehr stark, wie das alles auf sie gewirkt hat und noch wirkt. Hier kommt sehr viel Gefühl zum Tragen und man kann gar nicht anders, als mit ihr mitzuleiden.

Der Verlauf der Geschichte ist wieder sehr packend und erneut ist es der Autorin gelungen, einen zu überraschen. Denn immer wenn man dachte, jetzt kehren endlich Ruhe und Frieden ein, dann kam der nächste Knall. Und da spielt ausnahmsweise nicht immer die schwarze Hexe eine Rolle. Doch auch die bekommt wieder ihre Auftritte, die es in sich haben.
Auch die Märchen, die hier diesmal verarbeitet wurden, haben wieder sehr gut zur Geschichte gepasst und es macht mir persönlich ja immer Spaß, die einzelnen Elemente zu entdecken. Was ich euch verraten kann, ist, dass hier zb die Schneekönigin variiert wurde und das war eines der Dinge, die mich sehr geschockt haben. Also nicht die Verarbeitung, nein, sondern die Hintergründe. Damit hätte ich nie gerechnet. Und hier muss jemand leiden, der (oder die) eigentlich schon bei weitem genug geopfert hat und dieser Erzählstrang hat mir unglaublich gut gefallen. Auch die Art, wie das Märchen hier adaptiert wurde finde ich sehr gelungen. Das war so mein kleines Highlight.

Alles in allem ist es in meinen Augen ein mehr als würdiges Finale, das den perfekten Abschluss der Trilogie bildet. Ich bin mit dem Verlauf sehr glücklich und zufrieden und bin eigentlich traurig, dass es jetzt vorbei ist. Aber es ist auf jeden Fall eine tolle Lesereise gewesen und ich glaube, die Reihe bekommt einen besonderen Platz in meinem Märchenliebhaber-Herzen.

Fazit:
★★★★★
Was für ein Finale! Ich habe mich richtig in die Reihe verliebt und kann sie Märchenfans nur empfehlen! Auch dieser Band bekommt von mir die vollen 5 Sternchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Prädikat Jahreshighlight

0

Rezension „Märchenhaft-Trilogie (Band 3): Märchenhaft erblüht“ von Maya Shepherd



Meinung

Mit „Märchenhaft erblüht“ geht eine Trilogie zu Ende, die für mich zauberhafter, abenteuerlicher, emotionaler, ...

Rezension „Märchenhaft-Trilogie (Band 3): Märchenhaft erblüht“ von Maya Shepherd



Meinung

Mit „Märchenhaft erblüht“ geht eine Trilogie zu Ende, die für mich zauberhafter, abenteuerlicher, emotionaler, märchenhafter nicht hätte sein können. Diese Trilogie hat sich von Anfang an unnachgiebig in mein Herz gedrückt. Mit seinen Abenteurern, Reisen, Charakteren und Erlebnissen, feiere ich sie als das was sie ist: Ein Jahreshighlight! Maya Shepherd gelang eine Neuinterpretation verschiedenster Märchen, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Ich feiere diese Geschichte, die mein Herz hat aufleben lassen, und werde gewiss gerne erneut zu Lean und den anderen zurückkehren.

Wo zuvor noch in den Vorgängern die Abenteuer, Gefahren, Kämpfe gegen das Böse und Entdeckungen im Vordergrund standen, bleibt das Finale in diesen Aspekten ruhiger, aber nicht so, dass es langweilig wäre. Denn im Gegenteil, unsere Helden müssen sich Herausforderungen stellen, die mich atemlos zurück ließen. Maya Shepherd hielt für das Finale erneut unzählige Überraschungen parat, die mich an den Rand des Wahnsinns trieben. Hatten unsere Helden nicht schon genug erlebt? Wie konnte das Böse immer noch Bestand haben? Mit ungläubiger Faszination und Staunen betrachtete ich das Geschehen, welches nie auch nur im Ansatz vorhersehbar war.

Geschickt spickt Maya Shepherd ihre Plottwists mit ein und webt erneut ein undurchdringliches Netz. Wie konnte ich nur jenen Vertrauen, deren hübsche Fassade doch nur Schein war? Puh, da hatte ich aber ganz schnell nichts mehr zu sagen und musste erst einmal innehalten. In Punkto Emotionalität macht Maya Shepherd in diesem Band niemand was vor. Meisterlich beherrscht sie das Spiel der Gefühle, säht irreführende Gedanken, und legt eine wahrhaft stürmische Naturgewalt hin, die mich zu Grund und Boden riss. Wie sollte man diese starken, einnehmenden, schmerzhaften Gefühle bloß aushalten?

In einem Wechselbad, getrieben von Höhen und Tiefen, drohte mein Herz zu zerreißen. Noch immer konnte die Liebe nicht über alles siegen und unsere Figuren mussten sich den Tiefen ihrer selbst stellen. Ich habe gezittert, geweint, geschrien, es konnte dich alles nicht wahr sein. Während die anderen Erwählten und ihre Herzens Männer nach und nach zusammenfanden, schien das Glück für Lean und Heera verwehrt zu bleiben. Es hat mich schier umgehauen, wie meisterlich Maya Shepherd hier mit meinen Emotionen spielte. Die Zusammenführungen aller Herzen erblühte in meinem eigenen mit Glückseligkeit und unbändiger Freude.

Jeder fand seinen Platz, wenngleich der Weg beschwerlich und mit vielen Hindernissen ausgestattet war. Ich ahnte ja bereits zuvor, wer wem gesinnt sein könnte, und doch gab es auch hier Überraschungen. Ich blicke auf diese Trilogie mit tiefster Trauer und Wehmut, denn eine Geschichte ist nun zu Ende, die alles bot, wonach sich jeder Leser sehnt. Begeisterung, Zufriedenheit und den dringenden Wunsch, noch einmal alles zum ersten Mal zu erleben.


Fazit

Betretet an der Seite der Erwählten ein Reich voller Magie, Zauber und Gefahren. In einer atemberaubend Bildgewaltigen Welt, bestreiten wir die größten Abenteuer, Reisen und Entdeckungen der Märchen Epoche. Alte Bekannte werden neu interpretiert und schaffen etwas einzigartiges, besonders, episches, allumfassendes, sodass mir am Ende nichts bleibt, als unbändige Faszination, Begeisterung und Glückseligkeit. Mit diesen Figuren erlebst du das reinste Festmahl an Emotionen und Gefühlen. Stelle dich dem Bösen und sieh hinter den Schleier.

Die Märchenhaft Trilogie ist ein Hochgenuss der Extraklasse und mein Jahreshighlight.


🌟🌟🌟🌟🌟 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Eine Märchenadaption über Liebe, Freundschaft und Magie

0

Meine Meinung

“Zudem hatte sie bewiesen, dass Mut keine Frage der Größe oder der Stärke war, sondern einzig und allein des Herzens. Sie war eine wahre Heldin.” (Märchenhaft erblüht, Kapitel 2)

Auch dieses ...

Meine Meinung

“Zudem hatte sie bewiesen, dass Mut keine Frage der Größe oder der Stärke war, sondern einzig und allein des Herzens. Sie war eine wahre Heldin.” (Märchenhaft erblüht, Kapitel 2)

Auch dieses Cover ist wirklich ein einziger Traum, märchenhaft, ein bisschen kitschig wirklich richtig genial.

Der Schreibstil ist auch im dritten Band märchenhaft und poetisch, sodass man sich gleich in eine märchenhafte Atmosphäre geführt wird. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet die wichtigsten Protagonisten.

Es war schön noch ein letztes Mal mit den wirklich liebgewonnenen Charakteren zu Reisen, ein letztes Mal Daumen drücken, damit alle ihr Happy – End bekommen. Über die Geschichte habe ich mehrere Charaktere, die ich vielleicht zu Beginn nicht mochte, doch sehr lieben gelernt. Daher war es toll auch ihre Geschichten noch bis zum Schluss mitzuverfolgen. Von Liebe, Freundschaft, Träume, dich sich erfüllen, aber auch Träume, die sich ändern – insgesamt ein tolles Paket an unterschiedlichen Individuen. Aber auch die bösen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, da sie halt typisch märchenhaft auch sehr böse waren.

Auch im dritten Band entdecken wir wieder einige märchenhafte Elemente und die Auserwählten müssen gegen böse Hexen und andere unerwartete Gegner bestehen, aber der Kampf um die Liebe geht weiter. Denn wird die Liebe siegen oder doch die Vernunft? Wir begeben uns noch einmal tief unter die Erde, in eine eisige Landschaft und durch dunkle Wälder, denn die Reise ist noch lange nicht zu Ende. Alles in allem ein wirklich schöner Abschlussband der Märchenhaft – Reihe, die nur so vor Magie, Liebe und Freundschaft sprüht inklusive märchenhafter Elemente. Natürlich wird die Geschichte schon ein bisschen kitschig und manches löst sich sehr schnell auf, es ist auch nicht wirklich düster, wie manch andere Märchenadaption. Aber ich habe die Reihe wirklich geliebt, denn sie lässt sich einfach wunderbar leicht lesen und man kann mit den Protagonisten so schön mitfiebern.

Mein Fazit

Märchenhaft erblüht ist ein schöner Abschluss einer märchenhaften Trilogie mit Liebe, Freundschaft, Magie und Prüfungen. Ein letztes Mal stürzen sich die Auserwählten in ein spannendes Abenteuer und die Frage bleibt, wird die Liebe siegen? Alles in allem eine leicht kitschige, aber dennoch absolut liebenswerte Märchenadaption auch für jüngere Leser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere