Cover-Bild The Wrong Girl – Die perfekte Täuschung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 01.02.2019
  • ISBN: 9783492313681
Megan Goldin

The Wrong Girl – Die perfekte Täuschung

Thriller
Elvira Willems (Übersetzer)

Julie West ist außer sich. Sie vermutet, dass ihr Mann Matt sie betrügt. Mit einer jungen Studentin, die seiner Ex-Frau Laura wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Laura, die unter mysteriösen Umständen ums Leben kam.
Um auf andere Gedanken zu kommen, geht Julie joggen – und wird in einen merkwürdigen Unfall verwickelt. Doch Matt versichert ihr, dass es diesen Unfall nie gegeben hat. Julie sei beim Laufen ohnmächtig geworden und habe sich alles nur eingebildet.
Zur gleichen Zeit wird in der Nähe eine Frauenleiche entdeckt. Alles deutet darauf hin, dass es sich um Laura Wests Leichnam handelt. Julie gerät unter Mordverdacht, doch sie kann sich an so vieles nicht mehr erinnern. Ist sie nicht das Opfer? Oder doch die Täterin?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2019

Erinnerungsmanipulation

0

Meine Meinung und Inhalt
Mit "The Wrong Girl" ist der Autorin Megan Goldin ein spannungsgeladener fesselnder Thriller gelungen, bei dem "die perfekte Täuschung" vor allem dem Leser nahegebracht wird.

Der ...

Meine Meinung und Inhalt
Mit "The Wrong Girl" ist der Autorin Megan Goldin ein spannungsgeladener fesselnder Thriller gelungen, bei dem "die perfekte Täuschung" vor allem dem Leser nahegebracht wird.

Der Schreibstil lässt keine Wünsche offen und ist flüssig und abwechslungsreich.

Das Cover wurde meiner Meinung nach mehr als passend gewählt und gefällt mir außerordentlich gut.

In dem Buch geht es unter anderem um Julie West, welche vermutet, dass ihr Mann Matt sie betrügt.
Sie sammelt Hinweise und schreckt nicht davor zurück, ihren Mann in der Universität aufzusuchen und ihm nachzufahren.

"Am liebsten würde ich klingeln und sie konfrontieren. Schluss mit dem Versteckspiel. Dann ermahne ich mich, dass diese Lügen der einzige Grund sind, warum wir noch zusammen sind. Unsere Ehe gründet auf Täuschungen und Lügen. ... Solange keiner von uns eingesteht, dass wir lügen, geht alles seinen gewohnten Gang. Die Lügen halten unsere Ehe zusammen wie Sekundenkleber." (ZITAT)

In einen seiner Vorlesungen wird Julie auf eine junge Studentin aufmerksam, welche Matt's verstorbenen Frau Laura zum Verwechseln ähnlich sieht.

Indem Matt jeden Abend mit einer Hand voll Ausreden verspätet nach Hause kommt, heizt er damit ihr Misstrauen nur weiter an.

Um sich abzulenken, fängt Julie wieder an, joggen zu gehen, wobei sie in einen merkwürdigen Unfall verwickelt wird. Ihr Mann versichert ihr jedoch, dass dieser nie stattgefunden hat.

Zur gleichen Zeit wird in der Nähe eine Frauenleiche entdeckt. Alles deutet darauf hin, dass es sich um Laura Wests Leichnam handelt.

Julie gerät unter Mordverdacht, doch sie kann sich an so vieles nicht mehr erinnern.
Immer neue Erkenntnisse tauchen auf und machen das Verwirrspiel perfekt. Als Leser fiebert man mit und fragt sich, wer nun Opfer und wer Täter ist.

Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Julie und Mel erzählt.

Mel ist mir von Beginn an symphatisch und wird als taffe alleinerziehende Mutter dargestellt, die mit Herzblut ihrem Job in der Mordkommission nachgeht.

Julie ist schwer einzuschätzen - die liebende Ehefrau, die versucht die Fasade aufrecht zu erhalten, oder eine verwirrte junge Frau, die auf ihre Medikamente angewiesen ist - umso interessanter wird es, je mehr man in die Geschichte hineinfindet und nach und nach mehr erfährt.

"Ich habe Panik vor dem, was mich auf der andere Seite erwartet. Mir ist, als würde ich jeden Tag ein wenig mehr ertrinken. Je stärker ich dagegen ankämpfe, desto tiefer rutsche ich in einen Abgrund." (ZITAT)

Ein perfekt ausgeklügelter Thriller, bei dem keine Langeweile aufkommt. Meine absolute Leseempfehlung!