Cover-Bild Like water in your hands
(45)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 24.11.2021
  • ISBN: 9783736315518
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Mehwish Sohail

Like water in your hands

"Ich denke, Heimat ist auch Ankommen bei den richtigen Leuten."

"Bei der richtigen Person."

Die 19-jährige Arwa ist gerade erst für ihr Studium nach Wien gezogen. Aber statt Freundschaften zu knüpfen, verliert sie sich in ihrer Kunst und meidet den Kontakt zu anderen, wo sie nur kann. Das ändert sich, als sie auf Tariq trifft, der vom ersten Augenblick an nie gekannte Gefühle in ihr weckt. Doch Tariq, dem es zunehmend schwerer fällt, die Traditionen seiner Familie mit dem Wunsch nach Freiheit zu vereinbaren, kämpft gegen seine eigenen Dämonen. Und je näher sich Arwa und Tariq kommen, desto klarer wird, dass ihre Liebe nur eine Chance hat, wenn sie sich ein für alle Mal ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft stellen ...

"Mit Like water in your hands schenkt uns Mehwish Sohail die Stimme der Vielfältigkeit und Sichtbarkeit, die uns solange gefehlt hat. Einblicke in Mental Health, die Angst vor den persönlichen Grenzen und die Suche nach Antworten münden in eine zarte Liebe voll widerstreitender Gefühle." DINABLOGSYOU

Die New-Adult-Trilogie von Mehwish Sohail:

1. Like water in your hands

2. Like words on your our skin (28. April 2023)

3. Like feathers between my ribs (24. November 2023)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2022

Eine Lesehighlight

0

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich so gefreut und mal ehrlich das Cover ist schon ein echter Hingucker, aber das Besondere steckt in den 480 Seiten der Geschichte von Arwa und Tariq.

Schon ...

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich so gefreut und mal ehrlich das Cover ist schon ein echter Hingucker, aber das Besondere steckt in den 480 Seiten der Geschichte von Arwa und Tariq.

Schon auf den ersten Seite merkt man, dass das Buch anders ist. Es ist getragen von so vielen Emotionen und Gefühlen der Protagonistin. Es überrollt den Leser und man merkt das Geschichte eine gewisse Schwere mitbringt. Es ist nicht lockere leichte New Adult Geschichte, sondern das komplette Gegenteil. Aber das fand ich toll und macht das Buch zu etwas Besonderem, das man nicht so leicht vergisst. Ich habe noch lange nach Beenden des Buches über die Geschichte nachgedacht.

Man nimmt aus diesem Buch so vieles mit: über eine Kultur, von der ich viel zu wenig wusste, über Migration und Integration, über psychische Erkrankungen und den Umgang innerhalb des engsten Kreis, aber auch der Gesellschaft, über Liebe, Freundschaft, Familie und Hochsensibilität.

Diese Schwere, die zu Beginn dominiert, löst sich im Laufe der Geschichte auf. Und genau diese Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen, weil es sich so authentisch angefühlt hat.

Arwas Charakter hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte, wie sie denkt, wie sie wahrnimmt und auch, wie schlagfertig sie sein kann. Auch Tariq konnte mich begeistern, manchmal hätte noch mehr von ihm kommen dürfen. Tariqs Familie ist groß und bunt. Jeden einzelnen von ihnen mochte ich einfach unheimlich gerne und zeigt wie viel Liebe auch in allen Nebencharakteren steckt.

Der Schreibstil ist für mich einzigartig, bildhaft und ganz emotional. Es wird vielleicht dem einen oder anderen zu viel sein, aber genau das ist es was die Protagonisten fühlen und so konnte ich noch besser nachempfinden, was Arwa und Tariq mit sich ausmachen. Es hat einfach so perfekt gepasst.
.
.

likewaterinyourhands

rezension

buchblogger

bloggerjury #lyxverlag

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2022

Berührend und authentisch

0

Inhalt
Neue Stadt, neues Ich? Für Arwa, die gerade erst für ihr Physik Studium nach Wien gezogen ist ganz sicher nicht. In der weiten und fremden Stadt fühlt sie sich so verloren und einsam wie nie. Nichts ...

Inhalt
Neue Stadt, neues Ich? Für Arwa, die gerade erst für ihr Physik Studium nach Wien gezogen ist ganz sicher nicht. In der weiten und fremden Stadt fühlt sie sich so verloren und einsam wie nie. Nichts will ihr gelingen, ihr Studium nicht und neue Kontakte zu schließen auch nicht. Sie verkriecht sich in ihrem Zimmer und in ihren Gedanken. Dort fühlt sie sich zwar nicht unbedingt sicherer, aber geborgener. Bis Tariq ihren Weg kreuzt und immer wieder durch Zufall aufzutauchen scheint. Bei ihm fühlt sie sich akzeptiert und verstanden. In unzähligen Chats und Gesprächen lernen die beiden sich besser kennen. Arwa schafft es, sich Tariq immer weiter zu öffnen und sich auf jedes kleine Treffen zu freuen. Und auch Tariq fühlt sich bei Arwa wohl. Schweigen doch alle lauten Gedanken, die er hat wenn er sie ansieht. Alle Probleme, die er hat und unerfüllten Wünsche treten in den Hintergrund. Aber Tariq hat schon lange etwas beschlossen und kämpft damit, seine eigenen Wünsche und die Erwartungen seiner Familie zu vereinbaren.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen, denn als ich einmal anfing konnte ich kaum mehr aufhören. Ich habe schon sehr lange keinen so wahnsinnig guten Schreibstil wie den von Mehwish Sohail gelesen. Like water in your hands beeindruckt durch einen sehr poetischen, tiefgründigen und zum Nachdenken anregenden Schreibstil. Jedes einzelne Wort scheint mit Bedacht und Perfektion ausgewählt worden zu sein.
Das minimalistische Cover gefällt mir sehr gut. Die pastelligen Farben, die Blumen und die schimmernden Goldverzierungen passen gut zum ruhigen Inhalt. Es strahlt einfach die passende Stimmung aus.

Arwa ist ein perfekt unperfekter Charakter, der mich sehr berührt hat. Sie ist sehr vielschichtig, was ihre Emotionen und Gedanken angeht, was man im Laufe des Buches wirklich gut merkt. Ich habe mich oft in ihren kreisenden Gedanken wiedergefunden und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Arwa ist ein Kopfmensch, denkt über alles Gesagte und Getane zweimal nach. Sie ist schüchtern, aber in den passenden Momenten auch stark und willenskräftig. Lustig kann sie auch sein und mich hat sie doch immer wieder überrascht, weil ich dachte, ich kenne sie gut und dann kam doch etwas. Ihre Gedanken fand ich sehr interessant, da ich unbedingt mehr über sie erfahren wollte und ihre Art wie sie denkt und fühlt. Denn nach außen und in ihren Gedanken ist sie immer leise, schüchtern, nachdenklich und fast schon selbstverurteilend und gleichzeitig sieht man auch ihre mutige und lautere Seite, wenn es um Tariq geht. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass man bei Arwa zwar eine deutliche Entwicklung gesehen hat, aber sie sich nicht um 180 Grad gewendet hat und sie im Grunde sie selbst geblieben ist. Dazu muss man gar nicht lauter werden, sondern nur mehr in sich Vertrauen. Auch ihren Umgang mit ihren psychischen Problemen fand ich gut, denn sie hat sie langsam akzeptiert und um Hilfe gebeten. Mit Arwa habe ich eine tolle neue Lieblingsprotagonistin gewonnen, denn sie zeigt, dass man nicht unbedingt laut und extrovertiert sein muss, um einen Platz in der Gesellschaft zu finden.
Tariq scheint zu allererst absolut perfekt zu sein. Der perfekte große Bruder, der ein Vorbild ist. Der perfekte Sohn, weil er seinen Eltern hilft. Der perfekte Student. Schnell sieht man aber, dass er in seinem Kern ganz anders ist. Zerrissen und Verloren. Seinen Platz in der Welt scheint er noch nicht gefunden zu haben, denn er weiß selbst nicht was er will. Seine Familie will er nicht enttäuschen, aber er will auch ein ICH sein und nicht nur für andere leben. Seine Gedanken waren tiefgründig und ich musste viel nachdenken über das, was er gesagt hat. Um sich selbst zu finden muss er andere vielleicht verletzten und ich mochte es gerne wie ausführlich und auch emotional er dabei geworden ist. Es hatte eine sehr tiefgehende und fast schon melancholische Stimmung wenn ich über seine Gedanken gelesen habe, weil sie fast nur düster und traurig gewirkt haben. Das hat total gut zum Buch gepasst und mich noch einmal sehr überrascht, weil man aus Arwas Gedanken einen ganz anderen Tariq kannte. Umso schöner fand ich seine vielschichtige und tiefe Persönlichkeit, die man in Teil 2 des Buches kennenlernen konnte. Ich fand seinen Mut zu seinen Gedanken und Wünschen zu stehen toll und das hat ihn mich noch mehr lieben lasen.
Like water in your hands kommt mit einer großen Anzahl an liebenswerten und einzigartigen Charakteren im Schlepptau, die man einfach nur in sein Herz schließen muss. Tariqs Familie ist ein Chaos an lauten und liebevollen Menschen von denen ich gerne mehr erfahren will, weil jeder auf seine individuelle Art etwas Besonderes an sich hat. Das Buch besteht nicht nur aus romantischer Liebe, sondern auch aus Freundschaft. Und hier bilden sich wirklich wunderschöne. Auch Arwas Tante fand ich toll, denn sie war freundlich und lustig und immer für Arwa da.

Bevor ich das Buch überhaupt angefangen habe, habe ich mich schon in das Setting verliebt. Ich habe noch nie ein New Adult Buch gelesen, das in Wien handelt und seitdem ich mich in einem Urlaub Hals über Kopf in die Stadt verliebt habe und zum Studieren dort hingehe kann man mich mit allem, was mit Wien zu tun hat, anfixen. Die Handlungsorte waren zum Wohlfühlen und ich bin gedanklich mit den beiden an der Donau entlang spaziert und saß mit ihnen in der Tram.
Was mich an dem Buch besonders gecatcht hat ist die tolle Verarbeitung von pakistanischer Kultur. Für mich war das ehrlich gesagt totales Neuland und umso interessanter fand ich das Buch. Arwas und Tariqs Kultur ist ein großer Punkt in dem Buch und ich mochte es gerne. Ich fand es interessant mehr darüber zu erfahren, was besondere Bräuche oder auch einfach den Alltag ausmacht. Das hat die Autorin wirklich toll in ihrem Buch eingearbeitet und mir somit näher gebracht. Auf sehr sensible, einfühlsame und sehr bestimmte Weise.
Auch mit Depressionen und Mental Health geht die Autorin wunderbar um. Es werden wichtige Botschaften vermittelt, das alles in einer guten Mischung aus Sensibilität und Realität. Ich habe oft mit den Charakteren mitgefühlt.
Die Liebesgeschichte ist passend zur Stimmung und der Charaktere sehr ruhig und dennoch voller spürbarer und mitreißender Gefühle. Schöne und gleichzeitig auch traurige, die einem das Herz brechen konnten. Arwa und Tariq sind besonders, weil man merkt, dass sie sich guttun. Man merkt, wie die beiden miteinander das Beste voneinander fördern. Passend zu ihnen fehlte auch das oftmals unnötige Drama, das in anderen Büchern zu finden ist. Die beiden sich besonders und ich habe sie gerne bei ihrer Reise begleitet.
In diesem Buch ist eine so herzzerreißende Stimmung für mich aufgekommen. Sie ist tiefgründig und emotional. Oftmals gedrückt und keine leichte Kost, aber dafür auch hell leuchtend und authentisch.
Ich kann sagen, dass Like water in your hands wohl eines der besten Bücher aus dem New Adult Bereich ist, das ich bisher gelesen habe. Es spricht wichtige Themen auf sensible und ehrliche Weise an und hat mich während des Lesens verzaubert.

Fazit
Ein Buch voller zarter Gefühle, tiefer Freundschaft und Köpfen voll mit lauten Gedanken. Sensibel und leise haben sich Arwa und Tariq mit ihrer Geschichte einen Platz in meinem Herzen gesichert.
War ich geschockt, als ich gesehen habe dass es keinen Klappentext für Band 2 gibt? Ich will dringend wissen, um wen es geht und kann es gar nicht erwarten bald wieder in den wundervollen Schreibstil von Mehwish Sohail einzutauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2022

Ein wunderschöner poetischer Debütroman

0

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Welcher Charakter inspiriert dich? Geht dir nicht mehr aus dem Kopf? Bringt dich zum Nachdenken?
.
Spoilerfreie Rezension 🌸
"Egal wo ich bin, wie ich mich fühle, die Welt ...

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Welcher Charakter inspiriert dich? Geht dir nicht mehr aus dem Kopf? Bringt dich zum Nachdenken?
.
Spoilerfreie Rezension 🌸
"Egal wo ich bin, wie ich mich fühle, die Welt ist immer auf volle Lautstärke und Helligkeit aufgedreht."
.
Tage später weiß ich nicht wie ich dieses wunderschöne, herzzerreisende, poetische und träumerische Buch beschreiben soll. Die Autorin hat hier ein Debütroman erschaffen über das Erwachsenwerden und dem Platz im Leben finden, sich selbst finden. Das Verlorensein in der Kultur und über die erste große Liebe. Auch schafft sie es den Leser wunderbar leicht für andere Traditionen, Kulturen und Lebensweisen zu sensibilisieren.
.
Die Geschichte rund um die Hauptprotagonisten ist sehr ruhig und sanft, aber auch voller Liebe und Stärke. Anfangs viel es mir schwer in die Geschichte rein zukommen, da Arwas Gedanken sehr stark und schwer waren und mich auf eine Art und Weise so bedrückt haben, dass ich das Buch einige Tage pausieren musste. Jedoch ließ es mich nicht los! Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich mich ein Stück weit selbst in Arwa wiedergefunden habe. Mit den Gedanken, wo ich hingehören möchte und wo mein Platz im Leben sein soll.
.
Die Autorin hat hier einen wunderschönenen Debütroman erschaffen mit einer Thematik die so authentisch ist, dass es im Herzen weh tut.
Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, denn es hat mich auf eine Art und Weise berührt, mein Herz und meine Seele, wie ich es kaum beschreiben kann. Kaum Worte finden kann.
Kauft es euch, und lest es! Bitte!
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2022

Mein Jahr ist gleich mit einem Highlight gestartet

1

Cover
In das Cover von Like Water in your hands habe ich mich gleich verliebt, als ich es das erste Mal gesehen habe. Und ich liebe es immer noch. Es sieht mit dieser goldenen Umrandung sehr edel aus und ...

Cover


In das Cover von Like Water in your hands habe ich mich gleich verliebt, als ich es das erste Mal gesehen habe. Und ich liebe es immer noch. Es sieht mit dieser goldenen Umrandung sehr edel aus und ist einfach ein Hingucker.

Schreibstil


Mir hat der Schreibstil von Mehwish Sohail echt gut gefallen. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und hatte viel Spaß beim Lesen. Sie hat wirklich tiefgründig geschrieben. Ich werde definitiv noch die beiden anderen Bücher der Reihe lesen, wenn sie dann erschienen sind.

Inhalt


Arwa zieht für ihr Studium nach Wien. Dort schließt sie keine Freundschaften sondern verliert sich ganz in ihrer Kunst und will auch eigentlich nichts mit anderen Leuten zu tun haben. Doch dann lernt sie Tariq kennen und alles ändert sich. Tariq hat jedoch seine eigenen Probleme und so müssen die beiden für ihre Liebe sich ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft stellen.

Charaktere


Arwa war eine tolle Protagonistin. Ihre ganze Gedankenwelt war für mich, als unbeteiligte, echt gut nachvollziehbar, auch wenn es mir manchmal etwas schwer viel. Ich fand es schön, wie sie sich nach und nach etwas mehr öffnen konnte und so auch neue Freundschaften schließen konnte. Ich fand es schön, dass ihre Entwicklung so realistisch dargestellt wurde und sie nicht von einem auf den anderen Tag wieder vollständig gesund war. Der Umgang mit psychischen Krankheiten war hier allgemein sehr gut. Das hat die Autorin gut gemeistert.
Tariq war mir im Grunde auch sehr sympathisch, allerdings fand ich seinen Umgang mit manchen Situationen, wie zum Beispiel dem was er Arwa verheimlicht hat. Ansonsten war er auch sympathisch.
Seine ganze Familie war einfach toll. Ich hoffe sehr, dass ich in den andern beiden Büchern noch ganz viel dieser Familie lesen darf.

Handlung


Die Handlung war sehr ruhig und hatte kein unnötiges Drama, so hatte ich ein sehr angenehmes Lesererlebnis. Allerdings war die Handlung teilweise etwas zu ruhig, was allerdings glaube ich auch einfach die Zeit war, die Arwa und Tariq für ihr Happy End gebraucht haben.

Fazit


Dieses Debüt ist Mehwish Sohail sehr gut gelungen und das Warten auf dieses Buch hat sich definitiv gelohnt. Ich hatte einige schöne Stunden mit dem Buch. Dir ganze Aufmachung mit den Bildern an jedem Kapitel anfang war echt niedlich und muss hier auch einmal entsprechend gewürdigt werden. Ich kann dieses Buch jedem nur ans Herzen legen und kann definitiv sagen, dass mein Lesejahr gleich mit einem Highlight gestartet ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2022

Wow

0

Dieses Buch ist magisch, dramatisch und durchdringend wie ein kalter Regenschauer der mit einem Regenbogen endet. Die Protagonisten sind echt und lebendig, voll Imperfektion welche sie perfekt macht. Die ...

Dieses Buch ist magisch, dramatisch und durchdringend wie ein kalter Regenschauer der mit einem Regenbogen endet. Die Protagonisten sind echt und lebendig, voll Imperfektion welche sie perfekt macht. Die Geschichte ist sanft wie Nieselregen aber stürmisch an den richtigen Momenten. Lasst sie in euer Herz

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere