Cover-Bild Sterne sieht man nur im Dunkeln

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 08.04.2019
  • ISBN: 9783442487875
Meike Werkmeister

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Roman
Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 76 Regalen.
  • 34 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2019

Ein locker leichter Wohlfühlroman!

0

Eigentlich hat Anni alles was sie sich wünschen kann. Einen Job, einen tollen Mann an ihrer Seite und weiß eigentlich genau, was sie im Leben will. Doch plötzlich tauchen Ereignisse auf, die ihr Leben ...

Eigentlich hat Anni alles was sie sich wünschen kann. Einen Job, einen tollen Mann an ihrer Seite und weiß eigentlich genau, was sie im Leben will. Doch plötzlich tauchen Ereignisse auf, die ihr Leben in gewisser Weise verändern könnten, und plötzlich weiß Anni nicht mehr ganz so genau zu wissen, was sie eigentlich will. Da kommt die Postkarte von ihrer Freundin genau richtig und sie beschließt sich zu einer Auszeit auf Norderney.
Ich durfte Sie in diesen Wochen durch den lockeren und leichten Schreibstil von Meike Werkmeister begleiten, und erfahren was sie dort alles erlebt. Sie muss sich auf der Insel sowohl mit der Gegenwart aber auch mit der Vergangenheit beschäftigen. Ob sie das schafft und wozu sie sich am Schluss entscheidet, will ich natürlich nicht verraten.
Die Protagonistin hat Höhen und Tiefen erlebt und man wusste teilweise nicht so direkt, was man an ihrer Stelle machen würde. Anni hat jedoch meist die richtigen Entscheidungen getroffen.
Auch die schönen Sprüche zwischedurch waren eine gelungene Abwechslung im Buch, welche am Schluss nochmal farbig aufgeführt wurden.

Fazit:
Das Buch ist wirklich ein lockerer Wohlfühlroman, den ich gerne weiterempfehle.
Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass es keine wirklichen Kapitel gibt und es wirklich wahnsinnig viele Seiten sind, bis sich ein neues Kapitel andeuten lässt.
Ansonsten ein wunderschönes Buch mit einer tollen Message!

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars.
Dies beeinflusst natürlich in keinster Weise meine Meinung über das Buch!

Veröffentlicht am 28.05.2019

Ein toller Sommerroman

0

Nachdem Anni von ihrem Chef die Leitung eines neuen Büros in Berlin angeboten bekommt, reagiert ihr Freund Thies nicht gerade mit Begeisterung auf diese Nachricht. Deshalb nimmt Anni eine Postkarte ihrer ...

Nachdem Anni von ihrem Chef die Leitung eines neuen Büros in Berlin angeboten bekommt, reagiert ihr Freund Thies nicht gerade mit Begeisterung auf diese Nachricht. Deshalb nimmt Anni eine Postkarte ihrer Schulfreundin Maria zum Anlass, nach Norderney zu entfliehen um in deren Café zu jobben. Sie hofft in dieser Auszeit eine Antwort auf alle offenen Fragen zu finden.
Was soll die Zukunft bringen? Ist sie bereit Thies zu heiraten? Eine Wochenendbeziehung zwischen Berlin und Bremen zu führen?
Doch wie wird ihr Zusammentreffen mit Maria auf Norderney verlaufen? Ist Anni bereit die Vergangenheit ruhen zu lassen? Und vor allem Maria zu verzeihen?

Meike Werkmeister hat mit "Sterne sieht man nur im Dunkeln" einen tollen Sommerroman geschaffen. Ihr Schreibstil ist wunderbar flüssig und mitreißend. Die Geschichte liest sich nur so weg. Man fliegt förmlich durch die Seiten.
Zwischendrin und am Ende des Buches sind immer wieder tolle Sprüche und Illustrationen zu finden, die dieses Buch zu etwas besonderem machen.
Die Protagonistin Anni ist sehr gut ausgearbeitet. Sie sprüht vor Kreativität, ist mit ihrem Job aber scheinbar nicht mehr sehr glücklich.
Nach und nach erfährt man was in ihrer Vergangenheit passierte und was Maria damit zu tun hat.
Die Autorin hat Marias Café und die Insel Norderney so wunderbar beschrieben, dass man sofort in Urlaubsstimmung kommt.

Ich war augenblicklich von dieser Geschichte begeistert. Man ist gleich mitten drin und möchte Anni nach Norderney folgen.
Die Story ist so locker und leicht, dass mir das lesen unheimlichen Spaß gemacht hat.
Die Illustrationen die einen durch das gesamte Buch begleiten, fand ich richtig erfrischend und haben perfekt gepasst.
Wer einen abwechslungsreichen, sommerlichen Roman lesen möchte, in dem das Urlaubsfeeling nicht zu kurz kommt, ist bei diesem Buch genau richtig.

Veröffentlicht am 28.05.2019

Kein platter Liebesroman

0

Anni hat einen sicheren Job, einen langjährigen Freund und scheint recht zufrieden in Bremen – doch nun jetzt auf gleich kommt einiges ins Wanken. Ihr Freund Thies will sie überraschend heiraten und auch ...

Anni hat einen sicheren Job, einen langjährigen Freund und scheint recht zufrieden in Bremen – doch nun jetzt auf gleich kommt einiges ins Wanken. Ihr Freund Thies will sie überraschend heiraten und auch im Job als Gamedesignerin ist Sand im Getriebe, parallel dazu könnte sie nach Berlin ziehen, um eine Niederlassung aufzubauen. Da kommt eine Postkarte ihrer alten Schulfreundin Maria, mit der sie vor Jahren gebrochen hatte, gerade recht. Anni nimmt sich eine Auszeit auf Norderney und versucht zu sich selbst zu finden.

Liebesgeschichten und solche Urlaubsromane lese ich selten, aber ich habe ihn gebraucht, nachdem ich in der vergangenen Zeit ziemlich harte, recht brutale Bücher gelesen hatte. Einfach mal abschalten, sich treiben lassen und ein „leichtes“ Buch lesen – der Plan ging mit diesem Buch voll und ganz auf. Ein einfühlsamer Roman, der nicht gerade vor Spannung trieft, aber doch immer zu unterhalten wusste. Es lag so manches im Argen und zwischendurch fragt man sich, ob Erzählerin Anni nochmal alles hinbekommt.
Anni ist eine freundliche, nette Person, auch ihre alte Freundin Maria hat – bis auf ein NoGo in der Vergangenheit, was recht spät gelüftet, aber an sich schon sehr früh klar ist – nur positive Seiten. Auch die anderen Charaktere wurden schön ausgearbeitet – nur fehlten genretypisch die Ecken und Kanten bei den meisten, aber sei´s drum. Norderney wird schön und anschaulich beschrieben. Neben emotionalen, gibt es einige lustige Momente, die die Geschichte gut abrunden.

Der Schreibstil ist extrem flüssig und gut zu lesen – entsprechend war es nur ein kurzes Vergnügen, allerdings wird mancher Spruch der Postkartendesignerin Anni so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Überhaupt waren die Postkarten mit schlauen Sprüchen, wovon ich manchen tatsächlich nicht kannte, eine tolle Idee.

Kein platter Liebesroman mit einer scheinbar obligatorischen Portion Inselflair, sondern eine durch und durch positive Überraschung, die ich gerne Lesern des Genres empfehle!

Veröffentlicht am 21.05.2019

Dieses Buch zeigt wie es ist, den Weg zu sich selbst zu finden!♥

0

Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. ...

Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen...

Das Cover
Ein Traum, das ist dieses Cover für mich! Ich liebe die vielen bunten Punkte, die sich wie Blumen vor dem weißen Hintergrund abheben. Untermalt wird das Cover mit dem wundervollen Buchtitel, der in Gold geschrieben ist. Obwohl das Meer im Buch eine große Rolle spielt, passt das Cover für mich zum Buch, obwohl es kein Meer zeigt. Dadurch hebt es sich für mich von anderen Strand-Romanen ab. Wirklich toll!

Die Figuren
In diesem Roman erzählt uns Anni ihre Geschichte. Die Game-Designerin lebt mit ihrem Freund Thies in einem Haus in Bremen und ist seit vielen Jahren glücklich mit ihrem Leben: Eigentlich. Sie hat einen tollen Job, bei dem sie ihre Kreativität ausleben kann, einen netten Freund, der sie über alles liebt und führt ein gutes Leben. Dennoch hat Anni schon seit einer Weile das Gefühl, dass sie das Glück irgendwo auf dem Weg ihres Lebens verloren hat und ihr etwas fehlt. Der Alltag überrollt sie, jeder Tag scheint gleich zu sein und sie würde am liebsten einfach mal raus aus dem Trott, den sie jeden Tag durchlebt...

Die Geschichte
Und genau das tut Anni dann auch: Sie verlässt Bremen und besucht ihre Freundin Marie in Norderney an der Nordsee. Obwohl Thies von ihrer Idee nicht begeistert ist, hört Anni auf ihr Herz und lässt sowohl ihre Heimat, als auch die Gedanken an ihre Beziehung und ihren Job einfach mal hinter sich. In Norderney hilft sie Marie in ihrem Strandcafe´und fühlt sich bereits nach den ersten Stunden sehr wohl dort. Sie und Marie hatten eine schwierige Vergangenheit und arbeiten diese nun auf. Ihr Handy legt Anni fast vollständig zur Seite, um einfach mal zu entspannen und nicht ständig an Zuhause zu denken. Denn dort wartet Thies auf ihre Rückkehr, der Mann, der sie heiraten möchte. Doch Anni weiß nicht, ob sie wirklich bereit dafür ist. Und schon bald drehen sich ihre Gedanken nicht mehr nur um ihre Beziehung und ihr Jobangebot in Berlin, sondern sie wird auch noch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert... Gelingt es Anni, auf Norderney wieder zu sich selbst zu finden und ihr Glück zurückzuerlangen?

Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen! Alle Kapitel werden von Anni erzählt, weshalb ich sie als Figur sehr gut kennenlernen konnte. Sie ist mir sehr sympathisch und ich habe sie gern auf ihrer Reise begleitet! Thies habe ich auch auf Anhieb gemocht, obwohl ich nicht all seine Reaktionen immer ganu nachvollziehen konnte... Auch die anderen Figuren waren alle sehr interessant und ich habe ihre Geschichten gern gelesen. Das Setting des Buches, Norderney und der Strand am Meer, all diese Dinge haben es mir ermöglicht, mich für einige Lesestunden an die Nordsee zu träumen. Diese besondere Umgebung im Roman macht das Buch für mich zur perfekten Sommer-/ Urlaubslektüre! Die Geschichte war außerdem durchweg spannend und konnte mich fesseln, es gab einige unerwartete Wendungen und ein Ende, das ich sehr gern mochte!

Der Schreibstil
Meike Werkmeister hat einen unglaublich angenehmen Schreibstil. Ich hatte große Freude am Lesen und owohl ich nicht so gern geschichten lese, in denen die Protagonisten schon älter sind als ich, hat mich das in diesem Roman gar nicht gestört. Das liegt zum einen an Anni, die eine Frau mitte dreißig ist, die aber noch so viel Energie und Leben in sich hat, dass ich teilweise ganz vergessen habe, dass sie keine Jugendliche mehr ist. Zudem war ich hin und weg von Meike Werkmeisters Natur-Beschreibungen, die dazu führten, dass ich das Gefühl hatte, mit Anni am Strand entlangzuspazieren...

Die schönsten Zitate
Ich würde das schaffen. Ich war nicht hier, um mal rauszukommen, das wurde mir in diesem Moment bewusst. Ich war hier, um herauszufinden, wer ich in Zukunft sein wollte. S.156, Anni

Wann hatte ich eigentlich aufgehört, dem Schicksal eine Chance zu geben? S.53, Anni

Veröffentlicht am 20.05.2019

Urlaubslektüre genau passend für den Sommer

0

Die Game-Designerin Anni lebt mit ihrem Freund Thies zusammen in einem Häuschen in Bremen. Sie führt ein ruhiges Leben und entwirft Spiele sowie Postkarten und Poster mit Sinnsprüchen. Für Anni und Thies ...

Die Game-Designerin Anni lebt mit ihrem Freund Thies zusammen in einem Häuschen in Bremen. Sie führt ein ruhiges Leben und entwirft Spiele sowie Postkarten und Poster mit Sinnsprüchen. Für Anni und Thies war das Thema Heiraten bisher nie wichtig, doch ausgerechnet als Anni eine interessante Stelle in Berlin angeboten bekommt, möchte Thies auf einmal heiraten und Annit sieht sich zwischen zwei Fronten. Um sich über sich selbst, ihre Beziehung zu Thies und über ihren Job wieder im Klaren zu werden beschließt sie, ihre alte Schulfreundin Maria auf Norderney zu besuchen. Damals hatten sie sich wegen ihrer Jugendliebe aus den Augen verloren. Aber anni möchte dem Alltag ntfliehen und vielleicht wieder eine Beziehung zur alten Schulfreundin aufbauen. Und die Natur geniessen, den Wind, das Meer und nachdenken bevor die den nächsten Schritt wagt. Wird sie es schaffen für sich die richtige Entscheidung zu treffen?
Ein warmherzig erzählte Geschichte mit lebendig dargestellten und fesselnden Charakteren geschrieben. Von mir eine absolute Leseempfehlung.