Cover-Bild Only Us – Unvergesslich
(38)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 29.10.2021
  • ISBN: 9783404185337
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Melanie Harlow

Only Us – Unvergesslich

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Wir sind wie Feuer und Eis - aber seine Blicke bringen mich zum Schmelzen.

Wir waren elf, als Oliver Pemberton mich dazu überredete, von einem Scheunendach zu springen. Er sagte, man könne sich aus der Höhe kein Bein brechen. Er hat gelogen.

Ich wünschte, ich könnte sagen, dass das die letzte Wette mit ihm war - das letzte Mal, dass ich ihm vertraut habe. Aber so ist es nicht. Weil er den Nerv hatte, mit der Zeit noch charmanter zu werden, überzeugender und unheimlich sexy. Und je älter wir wurden, desto schmutziger die Wetten und desto höher der Wetteinsatz - bis Oliver mir schließlich das Herz brach.

Ich habe mir geschworen, nie wieder mit ihm zu reden. Aber jetzt, Jahre später, ist er auf einmal zurück in meinem Leben. Und ich muss alles riskieren: meinen Job, meine Zukunft und mein Herz. Denn niemand geht mir so unter die Haut wie Oliver. Aber wie viele Chancen hat die wahre Liebe verdient?

Eine knisternde Enemies-to-Lovers-Romance. Der zweite Band der Cloverleigh-Farms-Romance-Reihe von Melanie Harlow.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2022

Wohlfühlgeschichte

1

Meine Meinung:

Ich war so gespannt auf die Geschichte von Chloe und Oliver, denn Bereits die Geschichte von Frannie und Mack hat mir richtig gut gefallen.

Das Cover ist eigentlich genau so wie von Band ...

Meine Meinung:

Ich war so gespannt auf die Geschichte von Chloe und Oliver, denn Bereits die Geschichte von Frannie und Mack hat mir richtig gut gefallen.

Das Cover ist eigentlich genau so wie von Band 1 und daher leicht erkennbar, dass sie zusammen gehören. Nur die Farbe war angepasst.

Den Schreisbtil von Melanie Harlow mag ich auch wirklich gerne. Er ist modern und lässt sich flott lesen.

Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, obwohl ich beide manchmal gerne genommen und ihre Köpfe zusammengeschlagen hätte.
Manchmal dachte ich wirklich ich muss mit den beiden verzweifeln. Beide wirklich noch etwas grün hinter den Ohren wenn es um die Zukunft und das Leben geht. Zum Glück haben sie oft die Kurve bekommen.

Ich habe mir ihnen wirklich mitgefiebert und konnte mir ihren Traum auch richtig gut vorstellen.
Ich fühlte mich mit der Geschichte wirklich wohl.
Leider muss ich einen halben Stern abziehen, da mir Band 1 doch ein bisschen besser gefallen hat.
Was mir aber besonders gut gefallen hat, der Nachname von Oliver ^^


Mein Fazit:

Es war für mich eine rund um Wohlfühlgeschichte.
Sie hätte vielleicht noch ein bisschen tiefgreifender gehen können, aber ich kann sie wirklich nur weiterempfehlen. Ich freue mich jetzt auf jedenfall auf Band 3.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2021

Eine hitzige Liebesgeschichte, voller Leidenschaft, Verlagen und der ganz großen Liebe!

0

Inhalt:

Wir waren elf, als Oliver Pemberton mich dazu überredete, von einem Scheunendach zu springen. Er sagte, man könne sich aus der Höhe kein Bein brechen. Er hat gelogen.


Ich wünschte, ich könnte ...

Inhalt:

Wir waren elf, als Oliver Pemberton mich dazu überredete, von einem Scheunendach zu springen. Er sagte, man könne sich aus der Höhe kein Bein brechen. Er hat gelogen.


Ich wünschte, ich könnte sagen, dass das die letzte Wette mit ihm war - das letzte Mal, dass ich ihm vertraut habe. Aber so ist es nicht. Weil er den Nerv hatte, mit der Zeit noch charmanter zu werden, überzeugender und unheimlich sexy. Und je älter wir wurden, desto schmutziger die Wetten und desto höher der Wetteinsatz - bis Oliver mir schließlich das Herz brach.

Ich habe mir geschworen, nie wieder mit ihm zu reden. Aber jetzt, Jahre später, ist er auf einmal zurück in meinem Leben. Und ich muss alles riskieren: meinen Job, meine Zukunft und mein Herz. Denn niemand geht mir so unter die Haut wie Oliver. Aber wie viele Chancen hat die wahre Liebe verdient?


Meinung:

Eine hitzige Liebesgeschichte, voller Leidenschaft, Verlagen und der ganz großen Liebe!


Wie auch schon beim ersten Buch, finde ich das Cover einfach unheimlich ansprechend gestaltet. Ich liebe die Farben in Kombination mit der Schrift sowie den kleinen goldenen Elementen, die das Cover hervorragend abrunden.


Besonders schön sind vor allem auch die Blumen, die zwar nur zaghaft zu erkennen, für die Geschichte jedoch wesentlich sind. Aber auch der Hintergrund passt hervorragend zur Gesamtgestaltung, sodass mein Interesse als Leser sofort geweckt wurde.


Zudem war der Schreibstil der Autorin super flüssig zu lesen. Die hitzigen Dialoge zwischen den Charakteren haben die Handlung umso spannender gemacht. Ich musste an vielen Stellen total schmunzeln, weil sich die beiden augenscheinlich nicht ausstehen konnten und doch so viel füreinander empfanden.


Irgendwie fühlte sich diese Geschichte unheimlich leicht sowie locker an, sodass ich dieses Buch innerhalb eines Tag ausgelesen habe, so süchtig war ich nach dem humorvollen Schreibstil.


Dabei wird das Buch abwechselnd aus Olivers sowie Chloes Perspektive erzählt und es gibt zudem auch Zeitsprünge in die Vergangenheit der beiden. Dadurch hatte ich als Leser total das Gefühl die Entwicklung der Charaktere maßgeblich mit zu erleben.


Chloe ist eine starke, unabhängige junge Frau, die Oliver nicht an ihrer Seite braucht, ihn jedoch gerne hätte. Sie brennt für ihren Traum und genau diese Leidenschaft war auch total spürbar.

Ich fand es großartig, wie sie Oliver die Stirn bietet und sich für ihren ganz eigenen Weg entscheidet. Andererseits hat er sie unglaublich verletzt, sodass sie nur noch schwer Vertrauen zu ihm fassen konnte. Dieser Aspekt wurde nachvollziehbar dargestellt, auch wenn ich sagen muss, dass sie sich doch jedes Mal wieder auf ihn einlässt.

Andererseits wirkte Oliver wie ein spannender Charakter, auch wenn er immer wieder bewies, wer er eigentlich wirklich war. Er macht Fehler und lernt daraus und entwickelt sich schlussendlich zu einem Mann, der um seine große Liebe kämpft.

Trotzdem schien er unberechenbar und ein kleines bisschen abgehoben, auch wenn es seine Art darstellte. Er schien impulsiv und demnach auch nicht immer so, als würde er die richtigen Entscheidungen treffen. Viel eher handelte er, bevor er über die Konsequenzen nachdachte. Was keinesfalls schlecht war, nur hat er damit Chloe immer wieder von sich gestoßen, ohne es selbst zu merken.

Die Handlung insgesamt war nicht unbedingt neu, aber ich mochte, wie die beiden wieder zueinander finden und merken, dass ihre Gefühle doch nie wirklich verschwunden sind. Dabei war die Spannung ab dem ersten Moment spürbar und es schien, als würde die Chemie zwischen Oliver und Chloe einfach absolut passen.

Immer wieder gab es zudem wundervolle Szenen, wie die, als ihr gemeinsamer Camping Trip, im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt. Dabei kappeln sie sich, doch die Neckereien schienen erst der Anfang zu sein.


Ich fand es großartig ihre Familien kennenzulernen, dabei zuzusehen, wie sie ihr gemeinsames Unternehmen gründen und merken, dass noch so unglaublich viel in ihnen und ihrer Liebe steckt.

Besonders großartig war, dass die Momente aus ihrer Vergangenheit einen wesentlichen Teil zur Handlung beigetragen haben. Zudem erinnerten sich Chloe sowie Oliver immer wieder gegenseitig an die Zeit und Stunden, die sie miteinander teilten. Dadurch wurde nämlich auch der Verlauf ihrer Liebe deutlich und dass sie eigentlich nie aufhörten, den jeweils anderen zu vergessen.

In meinen Augen eine wirklich richtig schöne Enemies- To Lovers Geschichte, die Lust auf mehr macht!


Schon jetzt freue ich mich unglaublich auf den dritten Band der Reihe, der sich mindestens genauso gut anhört, wie die beiden Bücher, die ich bereits von der Autorin gelesen habe.




Bis dahin würde ich euch die zwei Teile jedoch schon jetzt total ans Herz legen, weil sie frisch, voller Humor und der ganz großen Liebe stecken.

Veröffentlicht am 14.11.2021

Ein Buch in dem man die Entwickung der Charaktere miterleben kann

0

Im Roman "Only Us" von Melanie Harlow geht es um Chloe und Oliver die sich schon seit ihrer Kindheit kennen da ihre Mütter befreundet sind. Sie fordern sich gegenseitig zu Wetten heraus. Dies führen sie ...

Im Roman "Only Us" von Melanie Harlow geht es um Chloe und Oliver die sich schon seit ihrer Kindheit kennen da ihre Mütter befreundet sind. Sie fordern sich gegenseitig zu Wetten heraus. Dies führen sie auch nach Jahren in denen sie sich nicht gesehen haben weiter. Diese Wetten und einige Fehler die Oliver in der Vergangenheit gemacht hat führen dazu das Chloe ihm nicht mehr vertraut. Dieses Vertrauen will Oliver wieder aufbauen indem er ihr helfen will ihren Traum, eine eigene kleine Destillerie zu eröffnen, zu verwirklichen. Natürlich lässt er auch dies wie eine Wette klingen zu der Chloe sich herausfordern lässt obwohl sie glaubt dass er ihr etwas verschweigt.

Meine Meinung:
Die Geschichte wird abwechselnd aus Olivers und Chloes Perspektive erzählt was es einem ermöglicht sich sehr schnell in beide hineinversetzen zu können. Außerdem werden immer wieder Stücke aus deren Kindheit erzählt. Dadurch versteht man warum Chloe Oliver anfangs nicht vertraut. Man spürt die Chemie zwischen den beiden schon in den Vergangenheit sonst würde Chloe sich auch nicht auf die Wetten einlassen.
Chloe gibt mir allerdings im Laufe des Buchs ein bisschen zu schnell nach, angesichts des fehlenden Vertrauens gegenüber Oliver. Andererseits glaube ich auch dass sie eine sehr gute Freundin wäre auf die man sich immer verlassen kann weil sie jede Dummheit mitmachen würde und immer zu einem hält.
Bei Oliver habe ich die ganze Zeit geschwankt ob er mir sympathisch ist oder nicht. Er scheint einige seiner Fehler erkannt zu haben und sie auch zu bereuen andererseits verhält er sich teilweise gegenüber seiner Familie wie ein Idiot und macht dieselben Fehler wie damals. Aber manchmal braucht man eben mehrere Anläufe um seine Lektion zu lernen.
Neben Chloe und Oliver gab es noch ein paar andere Charaktere die mir sehr gefallen haben. Olivers Großmutter hält ein paar Überraschungen parat und Chloes Schwester April gibt ihrer Schwester Ratschläge ohne ihr damit die Entscheidung abzunehmen.
Ich würde mich sehr über ein Buch mit April als Protagonistin freuen.

Ich empfehle das Buch weiter weil es bis zum Ende spannend bleibt ob es ein Happy End gibt oder nicht. Außerdem enthält es ein paar schöne Zitate und Lektionen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.04.2022

Wie Feuer und Eis zusammen

0

Mit Undeniable geht es wieder nach Cloverleigh Farms. Diesmal versucht Chloe alles daran zu setzten ihren Vater davon zu überzeugen, dass sie die perfekte Nachfolgerin ist, die Leitung der Farm zu übernehmen ...

Mit Undeniable geht es wieder nach Cloverleigh Farms. Diesmal versucht Chloe alles daran zu setzten ihren Vater davon zu überzeugen, dass sie die perfekte Nachfolgerin ist, die Leitung der Farm zu übernehmen und auch eine Vision hat, sie weiter touristisch auszubauen. Tja und da muss sie dann auf die Hilfe von Oliver annehmen, der sich mit Spirituosen auskennt. Nur blöd, dass die beiden wie Eis und Feuer sind und das schon seit Kindheitstagen. Immer wieder forderten sie sich gegenseitig raus, bis einer weint, oder im Krankenhaus landet (oder alle beide).
Es war schon früh klar, das zwischen den Animositäten der beiden mehr liegt.
Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich in der Gegenwart, mit einigen Rückblicken zu Schlüsselmomenten.
Nach einer Weile hatte ich schon eine Ahnung was der finale Konflikt vielleicht raus laufen wird, aber dieser wurde sehr schön gelöst mit einem um Vergebung bittenden Helden.
Da die Geschichte eher einen Roadtrip Charakter hatte, gab es weniger auf der Farm zu sehen. Aber es hatte für die Geschichte gepasst.
Auch fand ich die Charaktere sehr sympatisch, diese kleinen Sticheleien zwischen einander.
Gute Unterhaltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2021

Zurück in Cloverleigh

0

Worum geht es?

Wir sind wie Feuer und Eis – aber seine Blicke bringen mich zum Schmelzen.
Wir waren elf, als Oliver Pemberton mich dazu überredete, von einem Scheunendach zu springen. Er sagte, man könne ...

Worum geht es?

Wir sind wie Feuer und Eis – aber seine Blicke bringen mich zum Schmelzen.
Wir waren elf, als Oliver Pemberton mich dazu überredete, von einem Scheunendach zu springen. Er sagte, man könne sich aus der Höhe kein Bein brechen. Er hat gelogen.
Ich wünschte, ich könnte sagen, dass das die letzte Wette mit ihm war – das letzte Mal, dass ich ihm vertraut habe. Aber so ist es nicht. Weil er den Nerv hatte, mit der Zeit noch charmanter zu werden, überzeugender und unheimlich sexy. Und je älter wir wurden, desto schmutziger die Wetten und desto höher der Wetteinsatz – bis Oliver mir schließlich das Herz brach.
Ich habe mir geschworen, nie wieder mit ihm zu reden. Aber jetzt, Jahre später, ist er auf einmal zurück in meinem Leben. Und ich muss alles riskieren: meinen Job, meine Zukunft und mein Herz. Denn niemand geht mir so unter die Haut wie Oliver. Aber wie viele Chancen hat die wahre Liebe verdient?

Gestaltung und Schreibstil

Das Cover ist sehr schön und filigran. Nachdem mir Band 1 so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt wisse, wie es weitergeht und besonders wollte ich eine cozy Romance.
Die Geschichte wird wechselweise aus der Sicht von Chloe und Oliver erzählt, weshalb man einen guten Einblick in die Gedanken der Charaktere bekommt. Die beiden kennen sich schon von früher, was man bereits im Prolog herausfindet und spätestens in den ersten Kapitel erfährt man, dass sich ihre Wege im schlechten getrennt haben.
Die Geschichte endet mit einem Epilog, wodurch man einen Zukunftsblick erhält und sehen kann, wie es mit den Beiden weitergeht.

Meine Meinung

Chloe und Oliver kennen sich seit ihrer Kindheit. Ihre Mütter sind miteinander befreundet, weshalb sich ihre Wege immer wieder kreuzen. Schon in ihrer Kindheit gab es nur Wetten. Sie leben für den Adrenalinkick.
Man spürt das Knistern zwischen ihnen, selbst nach all den Jahren und der Nacht in Chicago. Man muss sagen, dass sie ihm etwas schnell verziehen hat, vor allem obwohl sie anfangs meinte, dass sie standhaft bleiben wird. Dass sie ihm niemals verzeihen kann.
Oliver ist ein Familienmensch und versucht die Fehler seiner Vergangenheit zu bereinigen. Dabei lässt er seinen Charme spielen und wickelt Chloe mühelos um den kleinen Finger.
Was mich gestört hat, ist die Tatsache, dass das Buch als Enemies-to-lovers angepriesen wird. Für mich ist es viel mehr eine Friends-to-Lovers Konstellation. Natürlich gibt es zwischendurch den Vertrauensbruch und Feindseligkeiten, aber die Tendenz ist eher zu Friends.

Insgesamt bekommt das Buch 4/5 ⭐️, da es eine lockere Liebesgeschichte ist und ein absoluter Pageturner. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe die cozy Atmosphäre in mich aufgenommen. Auf jeden Fall nicht mein letztes Buch von Melanie Harlow!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl