Cover-Bild Die verbotene Heimat
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Generationenroman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.08.2021
  • ISBN: 9783732595150
Melanie Lindorfer

Die verbotene Heimat

Eine emotionale Reise in die Vergangenheit ...

Anni ist achtzehn Jahre alt, als sie aus ihrer Heimat in Südböhmen vertrieben wird. Sie kehrt nie zurück an den Ort, den sie einerseits mit so viel Liebe und andererseits mit großem Leid verbindet. Als die ersten Anzeichen einer Alzheimer-Erkrankung auftreten, schreibt sie ihre Geschichte auf - bevor eintritt, was sie sich lange gewünscht hat: endlich zu vergessen.

Die 27-jährige Franzi führt ein Leben als moderne Nomadin. Als ihre Eltern den Hof der Familie im Ostallgäu verkaufen, stößt Franzi auf die unvollständigen Aufzeichnungen ihrer Großmutter und deren tragische Lebensgeschichte. Für Franzi steht fest: Sie muss herausfinden, was damals wirklich geschehen ist. Moritz, der neue Besitzer des elterlichen Hofes, will sie bei der Suche unterstützen. An Annis Stelle begibt Franzi sich auf eine Reise in den Böhmerwald und versucht dort wiederzufinden, was ihre Großmutter über siebzig Jahre zuvor zurücklassen musste.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2021

Berührende Geschichte in zwei Zeitebenen

0

Diese Geschichte ist in zwei Zeitebenen geschrieben, einmal aus Sicht von Anni in der damaligen Zeit und dazu von Franzi in der Gegenwart.
Anni ist die Großmutter von Franzi und wurde nach dem 2. Weltkrieg ...

Diese Geschichte ist in zwei Zeitebenen geschrieben, einmal aus Sicht von Anni in der damaligen Zeit und dazu von Franzi in der Gegenwart.
Anni ist die Großmutter von Franzi und wurde nach dem 2. Weltkrieg von Südböhmen vertrieben. Sie hat dort schreckliches mitgemacht.
Franzi ist die meiste Zeit des Jahres unterwegs und genießt ihr Leben.
Als ihre Eltern dann den Hof verkaufen, ist sie zum Umzug heimgekommen. Franzi findet Aufzeichnungen von ihrer Großmutter und möchte nun herausfinden, was damals genau geschehen ist, denn ihre Großmutter hat nie etwas über diese Zeit erzählt.

Franzi reist ganz kurzfristig in die frühere Heimat ihrer Großmutter und findet dort noch Leute, die ihr von Anni und der damaligen Zeit einiges erzählen und zeigen können.

Die Geschichte des 2. Weltkrieges ist sehr realistisch geschrieben und man bekommt Gänsehaut, wenn man liest, was die Menschen damals mitgemacht haben. Man kann es sich kaum vorstellen und ich hatte manchmal Tränen in den Augen beim Lesen. Diese Zeit war einfach nur schrecklich.

Ich konnte fast nicht mehr aufhören zu lesen, so hat mich das Buch gefangen genommen. Der Schreibstil ist sehr flüssig.
Es ist eine Familiengeschichte, die in der damaligen Zeit leider oft so vorgekommen ist.

Natürlich kommt trotz der schrecklichen Geschehnisse auch die Liebe nicht zu kurz.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich muss hier der Autorin ein großes Lob aussprechen, denn sie hat sehr gut recheriert und eine wunderbare Geschichte geschrieben.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe sehr gerne 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2021

emotionale Zeitreise

0

Die Geschichte wird von Anni in der Vergangenheit und in der Gegenwart aus der Sicht von Franzi erzählt. Anni ist Franzis Großmutter und bringt uns die Zeit des 2. Weltkrieges näher. Franzi ist eine Weltenbummlerin, ...

Die Geschichte wird von Anni in der Vergangenheit und in der Gegenwart aus der Sicht von Franzi erzählt. Anni ist Franzis Großmutter und bringt uns die Zeit des 2. Weltkrieges näher. Franzi ist eine Weltenbummlerin, genießt ihr Leben und ist mal hier u mal dort und ist mit ihrem Leben rundum zufrieden. Doch dann wird ihr ehemaliges Zuhause, der Hof ihrer Eltern verkauft und Franzi findet Aufzeichnungen ihrer Großmutter und möchte herausfinden was genau damals vorgefallen ist und so macht sie sich auf die Suche und taucht in die Vergangenheit ihrer Großmutter ein ........

Der Leser wird auf eine Reise nach Tschechien und Südböhmen genommen und wir tauchen ein in die Zeit des Krieges. Man lernt so viel von der damaligen Zeit kennen und ich bin zeitweise unfassbar traurig geworden, was die Menschen alles mitmachen mussten. Ganze Ortschaften waren auf einmal weg, Familien ausgelöscht oder getrennt. Einfach schrecklich welches Schicksal manche Menschen erfahren mussten.

Bis zur letzten Seite wird man als Leser gefangen genommen und ich bin von dem Schluss so begeistert gewesen und hab doch eine Träne vergießen müssen. Es ist eine ganz besondere Art der Familiengeschichte und ich kann dieses Buch jedem nur ans Herz legen. Mich hat es total berührt, mitgenommen und verzaubert und ich habe dieses Buch in 3 Tagen durchgelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2021

Eine Zeitreise in eine grauenhafte Zeit

0

Franzi findet Aufzeichnungen ihrer Großmutter Anni und begibt sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit.
Diese Geschichte beschreibt die grauenvolle Vertreibung Deutscher aus Südböhmen. Sie schildert ...

Franzi findet Aufzeichnungen ihrer Großmutter Anni und begibt sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit.
Diese Geschichte beschreibt die grauenvolle Vertreibung Deutscher aus Südböhmen. Sie schildert das Schicksal von Anni, die von ihrem Sohn getrennt wird und einer unsicheren Zukunft entgegen sieht.
Schon von der ersten Seite an hat mich dieses Buch gefesselt. Erzählt wird in zwei Zeitebenen. Einmal aus Sicht von Franzi, die sich aufmacht, um die Vergangenheit ihrer Oma aufzudecken. Dann erleben wir die Geschichte direkt von Anni erzählt. Die Handlung ist emotional, authentisch und fesselnd. Die Charaktere bildlich beschrieben und ihre Gefühle und Gedanken nachvollziehbar. Mit einem leichten und gut zu lesenden Schreibstil führt uns Melanie Lindorfer durch diesen Roman.
Mein Fazit:
Ich habe dieses Buch verschlungen. Habe mit Anni mitgelitten und mitgehofft.
Diesem Buch kann ich eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Spurensuche im Böhmerwald

0

Ich habe schon viele Romane die zur Zeit des zweiten Weltkrieges oder in der Zeit danach spielen, aber über die Vertretung der deutsch-stämmigen Bevölkerung in Tschechien habe ich bisher eigentlich noch ...

Ich habe schon viele Romane die zur Zeit des zweiten Weltkrieges oder in der Zeit danach spielen, aber über die Vertretung der deutsch-stämmigen Bevölkerung in Tschechien habe ich bisher eigentlich noch nichts gelesen. In diesem Buch geht es genau um dieses Thema.

Franzies Eltern geben nach einem harten Arbeitsleben ihren Hof auf, dabei wird Franries an ihre Großmutter erinnert, die nie viel aus ihrer Vergangenheit erzählt hat. Die Daniele weiß nur das sie aus dem Böhmerwald kommt, aus dem Teil der heute in der Tschechei liegt. Franzies macht sich auf die Suche nach der Vergangenheit.
In einem zweiten Erzählstrang wird Annie Geschichte erzählt. In den letzten Kriegsjahren ist ihr Leben bestimmt von harter Arbeit und der Sorge um ihre Mutter. Doch da ist auch ihre Liebe zu Mathias, der in den Krieg zieht und schließlich die Unterdrückung der deutschen Bevölkerung.

Mir hat in diesem Roman eindeutig die Geschichte von Annie mehr gepackt und in ihren Bann gezogen. Ihr Schicksal war so lebendig geschildert und oft so traurig, das ich sie gerne einmal in den Arm genommen hätte. Das Leid der Bevölkerung war schrecklich und es war interessant zu erfahren wie es damals war.

Bei Franzies war mir etwas zu viel Gefühlschaos. Ich hätte mir da etwas mehr Spurensuche gewünscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere