Cover-Bild Hollywood Love Story
(29)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.05.2021
  • ISBN: 9783736315082
Melanie Moreland

Hollywood Love Story

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Kann sich der Golden Boy Hollywoods wirklich verlieben?

Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, charmant und unglaublich erfolgreich genießt der Schauspieler das Leben und weigert sich, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück hat er Shelby Carter. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Die beiden sind beste Freunde, doch auf einmal merkt Liam, dass er mehr will. Aber um Shelbys Herz zu erobern, muss Liam zu einem Mann werden, der nicht nur in den Tag hineinlebt und alles anderen überlässt, sondern der Dinge selbst in die Hand nimmt. Ist er für seine wichtigste Rolle bereit?

"Eine einzigartige Verbindung, eine unerwartete Freundschaft und eine große Erleuchtung ... das ist ein tolles Rezept für eine Story! Ich liebe, liebe, liebe es!" ML, GOODREADS

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

Ein Kindskopf verliebt sich

0

„Hollywood Love“ von Melanie Moreland ist eine amüsante Lovestory, in der der Protagonist erst erwachsen werden muss.
Liam Wright ist ein erfolgreicher junger Schauspieler in Hollywood, der sich selbst ...

„Hollywood Love“ von Melanie Moreland ist eine amüsante Lovestory, in der der Protagonist erst erwachsen werden muss.
Liam Wright ist ein erfolgreicher junger Schauspieler in Hollywood, der sich selbst als eine Art Peter Pan sieht. Er weigert sich erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen und verlässt sich in allen Belangen auf seine engsten Vertrauten. Das sind in seinem Fall sein Manager Everett und dessen Schwester Shelby, die sich um Liams Haushalt kümmert. Shelby ist in den wenigen Monaten ihres Zusammenlebens seine beste Freundin geworden, ohne die er überhaupt nicht mehr zurechtkommt. Aber als Shelby ein Date hat, wird ihm plötzlich klar, dass ihr auch sein Herz gehört.

Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, die mich mit ihrem humorvollen und lockeren Schreibstil immer wieder begeistern kann. Und auch mit diesem Buch hatte ich viel Spaß.
Liam erinnert irgendwie an einen kleinen Welpen, was durchaus liebenswert ist. Seine unreife und unselbständige Art ist wahrscheinlich Geschmackssache und einen starken Partner stellt man sich wohl anders vor. Seine Beziehung zu Shelby wirkt zu Beginn fast schon wie Mutter und Sohn, wenn man betrachtet, was sie für ihn alles tut. Anderseits sind beide offenbar perfekt füreinander, denn sie geht darin auf, sich um ihn zu kümmern und er genießt das in vollen Zügen. Im Prinzip leben beide bereits in einer gemeinsamen Beziehung, ohne dass sie es bemerken. Als sie dann den letzten Schritt tun und sich ihre Gefühle eingestehen, geht alles recht schnell. Im Laufe der Zeit verschiebt sich ihr Beziehungsgefüge und Liam muss schneller als erwartet, erwachsen werden.
Ich gebe zu dass in der Handlung nicht wirklich viel passiert. Das hat mich persönlich aber nicht unbedingt gestört. Shelbys Perspektive kommt vielleicht ein wenig zu kurz, dafür fand ich Liams Gedankengänge umso amüsanter. Ich fand die beiden total süß zusammen und für sie funktioniert ihre Dynamik innerhalb der Beziehung. Für mich ist der Funke übergesprungen und ich mag Liams Art, nichts alles so ernst zu nehmen. Wichtiger ist, dass er in den Situationen, in denen es darauf ankommt, Stärke beweist. Dann darf er auch durchaus seine Verzweiflung zelebrieren, wenn er die Gürkchen zum Sandwich nicht findet.

Mein Fazit:
Die Geschichte hat mich oft zum Lachen gebracht und ich mag die sympathischen Protagonisten. Von mir gibt es insgesamt 4,5 Sterne, denn ich hatte viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2021

Humorvoll, gefühlvoll, perfekt für zwischndurch

0

Liam und Shelby bieten uns in ihrem Buch eine tolle Mischung aus Humor, der uns Tränen in die Augen vor Lachen beschert, gleichzeitig unsere Herzen erwärmt, wenn man die beiden zusammen erlebt und sieht, ...

Liam und Shelby bieten uns in ihrem Buch eine tolle Mischung aus Humor, der uns Tränen in die Augen vor Lachen beschert, gleichzeitig unsere Herzen erwärmt, wenn man die beiden zusammen erlebt und sieht, wie viel sie füreinander tun. Von der ersten Seite spürt man - diese beiden gehören zusammen! Auch wenn sie es sich nicht von Anfang bewusst sind. Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen dieses Buches, auch wenn es sich, gerade in der zweiten Hälfte, doch gezogen hat. Auch das Ende war in meinen Augen leider viel zu lang und ausschweifend, was gar nicht nötig gewesen wäre. So wurden nämlich zwar mehr Szenen eingebaut, diese aber durch die vielen Zeitsprünge etwas oberflächlich. Trotzdem habe ich jeden Charakter geliebt und vor allem die Message in Bezug auf das Leben einer Person der Öffentlichkeit sowie die Rolle der Paparazzi.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Anfangs oft an der Grenze zum Nerven, aber es wurde besser

0

Liam ist ein Star in Hollywood. Aber damit einher gehen auch diverse Probleme. Zum Beispiel eine Haushälterin, die seine Unterwäsche auf eBay verkauft! Er braucht dringend eine neue Haushälterin, jemand, ...

Liam ist ein Star in Hollywood. Aber damit einher gehen auch diverse Probleme. Zum Beispiel eine Haushälterin, die seine Unterwäsche auf eBay verkauft! Er braucht dringend eine neue Haushälterin, jemand, dem er vertraut. Ein Glück, dass die Schwester seines Managers in einer Notlage und einfach perfekt ist. Schnell wird Shelby nicht nur seine Gute Fee, sondern auch seine beste Freundin. Bis Liam eines Tages mit Schrecken erkennt, dass Shelby weit mehr ist als das. Sie ist seine Welt. Aber wird sie einem Kindskopf wie ihm überhaupt eine Chance geben?


Anfangs kam mir Liam vor, wie allerhöchstens 13. Er hat viel gejammert, geschmollt, Blödsinn gemacht und um Aufmerksamkeit und Leckerchen gebettelt, wie ein Welpe. Manchmal ist er mir auf die Nerven gegangen mit seinem unreifen Verhalten. Aber irgendwie ist Liam auch total süß. Er hat so etwas an sich, dass er einen, auch wenn er gerade total nervt, irgendwie auch zum Lachen bringt.
Seine Wortwechsel mit Shelby sind total witzig und man merkt einfach, dass sie einander komplett verstehen. Liam weiß an der Musik, die Shelby hört, wie es ihr geht. Sie weiß immer ganz genau, was er braucht.

Liam ist nach außen hin ein Traummann. Gutaussehend, reich, berühmt, charmant. Aber der „echte“ Liam ist extrem bedürftig. Er vereinnahmt Shelby, aber kommt damit ihrem Bedürfnis, sich um andere zu kümmern sehr entgegen. Sie geben einander genau das, was sie brauchen. Aber reicht das für eine Beziehung? Zumal Liam ja wirklich sehr unreif ist.

Es dreht sich in diesem Buch sehr viel um Sex – das hat mich aber ehrlich gesagt überhaupt nicht gestört. Ich fand die beiden da ehrlich gesagt immer sehr süß, manchmal witzig und auch heiß.

Gut, zwischendrin hat das Buch eine ziemliche Wendung hingelegt und der Fokus hat sich ziemlich verschoben. Die Dynamik hat sich verändert. Ich fand das aber wichtig und gut. Die beiden mussten sich verändern, irgendwann. Schon allein durch die äußeren Umstände hatten sie keine Wahl.

Die große Wendung hatte ich schon befürchtet, fand aber auch sie passend für das Buch und die Charaktere. Sie übt auch deutliche Kritik an einer Sache, die ich selbst auch ziemlich schlimm finde – ich will nicht spoilern, deswegen kann ich hier nicht mehr verraten.

Meine Kritik zielt auf den letzten Teil vor Schluss ab. Hier wird nämlich kräftig auf die Vorspulen-Taste gedrückt. Man fliegt durch Monate und Jahre und jeder Absatz ist wieder ein deutlicher Zeitsprung. Ich kann verstehen, warum und es war ja auch interessant und witzig, aber mir ging das viel zu schnell. Ich hätte mir gewünscht, dass dieser Teil etwas weniger hetzen würde. Man hat echt das Gefühl sich auf einer Handlungs-Autobahn zu befinden, ohne die Chance langsamer zu werden. Es fliegt einfach alles an einem vorbei. Ich hätte es schöner gefunden, dieser Teil wäre anders gestaltet worden, meinetwegen durch Rückblenden oder so, aber so wirkt es einfach gehetzt, als habe die Autorin da einfach noch einiges drangestückelt. Das ist schade.


Fazit: Obwohl mir Liam immer wieder mit seiner unreifen Art auf die Nerven gefallen ist – manchmal war es einfach zu viel! – fand ich ihn gleichermaßen aber auch irgendwie liebenswert. Er war so bedürftig wie ein Welpe und immer wieder ähnlich niedlich. Mir haben die Gegensätze der Protagonisten sehr gut gefallen, ebenso wie die Entwicklung beider. Auch die Handlung fand ich sehr gut – vorhersehbar oft, ja, aber trotzdem schön. Was mich allerdings gestört hat, war der letzte Teil vor Schluss, da gab es zu viele Zeitsprünge. Es wirkte, als habe die Autorin versucht noch so viel wie möglich irgendwie in das Buch zu quetschen. Es war einfach zu viel.

Insgesamt hat mir das Buch aber wirklich sehr gut gefallen und bekommt von mir 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2021

Schöne Geschichte

0

Hollywood Love

von Melanie Moreland

Die Geschichte von Hollywood Star Liam ist das was man an einem langweiligen Sonntag, mal flott zur Unterhaltung lesen kann. In einem durchgehend modern, leicht verständlich ...

Hollywood Love

von Melanie Moreland

Die Geschichte von Hollywood Star Liam ist das was man an einem langweiligen Sonntag, mal flott zur Unterhaltung lesen kann. In einem durchgehend modern, leicht verständlich und fließenden Schreibstil, dessen Kapitel hauptsächlich aus Liams Sicht geschrieben sind, plätachert sie ruhig daher. Liam hat alles was man für Geld kaufen kann, aber alleine bekommt er nichts auf die Kette, seine Entwicklung stagniert zum überwiegenden Teil. Ich hätte ihn gerne mehr als einmal als Mann erlebt. Shalby scheint er jedoch, so wie er ist, zu gefallen. Wie eingangs erwähnt, ist er ohne großartige Höhen und Tiefen zu leser und zum abschalten zu empfehlen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Es hat sich ein wenig gezogen

0

Die Storyline finde ich super. Der junge Schauspieler trifft auf eine Schicksal behaftete Frau, mit warmen Herzen. Sie werden beste Freunde und verlieben sich nach einer Weile ineinander. Dazu noch die ...

Die Storyline finde ich super. Der junge Schauspieler trifft auf eine Schicksal behaftete Frau, mit warmen Herzen. Sie werden beste Freunde und verlieben sich nach einer Weile ineinander. Dazu noch die ganzen Probleme für Shelby auf einmal im Mittelpunkt der Papparazzi zu stehen.
Trotz alldem muss ich sagen hat sich die Story ziemlich lange gezogen und nach dem Geständnis der Liebe passierte nicht mehr allzu viel.
Außerdem denke ich das ein paar mehr Kapitel in Sicht von Shelby super gewesen wären, da sie zwar auch Protagonistin ist, aber man irgendwie trotzdem nu relativ wenig von ihr erfährt.
Der Schreibstil war super, auch alles sehr leicht zu lesen. Das Cover fand ich von Anfang an aufregend und mysteriös.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl