Cover-Bild Aller guten Dinge sind zwei
(73)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 02.11.2020
  • ISBN: 9783426522707
Mhairi McFarlane

Aller guten Dinge sind zwei

Roman
Maria Hochsieder (Übersetzer)

Ein gebrochenes Herz, ein zweifelhafter Ruf und ein fast perfekter Plan:
Der humorvolle Liebesroman der britischen Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane begeistert mit flotten Dialogen und ganz viel Gefühl

Von einem Tag auf den anderen steht die 36-jährige Laurie vor den Scherben ihres ganzen Glücks: Ihre große Liebe Dan trennt sich von ihr. Um sich selbst neu zu finden, wie er sagt – eine Neue hat er allerdings auch schon gefunden. Als wäre das nicht schlimm genug, ist die Neue bald darauf schwanger von Dan, der Lauries Kinderwunsch seit Jahren abgeschmettert hat …
Dass Dan und Laurie in derselben Anwaltskanzlei arbeiten und ihre Kollegen bald kein anderes Thema mehr kennen als das Liebes-Aus des einstigen Vorzeige-Pärchens, macht es für Laurie nicht leichter.
Ausgerechnet mit ihrem als Weiberheld verrufenen Kollegen Jamie bleibt Laurie eines Abends im Fahrstuhl stecken. Gezwungenermaßen kommen die beiden ins Gespräch – und stellen fest, dass sie einander nützlich sein könnten. Es geht ja nur um ein bisschen Schauspielerei. Oder?

Schon nach wenigen Seiten ihres humorvollen Liebesromans fühlen Mhairi McFarlanes Figuren sich wie Freunde an: Mit treffsicheren Dialogen voller Wortwitz erweckt die Bestseller-Autorin Laurie und Jamie zum Leben und sorgt dafür, dass neben Herz-Schmerz und Romantik auch der typisch britische Humor nicht zu kurz kommt.

Entdecken Sie auch die anderen humorvollen Liebesromane von Mhairi McFarlane:
• Wir in drei Worten
• Vielleicht mag ich dich morgen
• Es muss wohl an dir liegen
• Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
• Sowas kann auch nur mir passieren

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2021

Ihr bestes Buch bisher

0

Über das Verlassen werden mit Mitte 30, Selbstzweifeln und dem finden zu sich selbst.

Mhairi McFarlanes Bücher sind für mich immer ein Muss, sobald sie erscheinen und haben mich noch nie enttäuscht. ...

Über das Verlassen werden mit Mitte 30, Selbstzweifeln und dem finden zu sich selbst.

Mhairi McFarlanes Bücher sind für mich immer ein Muss, sobald sie erscheinen und haben mich noch nie enttäuscht. So auch "Aller guten Dinge sind zwei". Hier geht es um Laurie, die mit Mitte 30 alles hat: Schönes Haus, lange Beziehung, guter Job. Eigentlich könnte man jetzt mit Hochzeit und/oder Kindern, usw. planen, doch dann kommt alles anders, als ihr langjähriger Partner sie für eine andere sitzen lässt. Und was macht man dann? Sich neu orientieren und durchstarten.

Überraschenderweise wird es dann doch nicht ganz so kitschig wie es sonst immer bei McFarlane der Fall ist, sondern eigentlich ganz schön. Laurie fake-dated einen Arbeitskollegen, genießt ihre Freiheit und findet zu sich selbst.
Was mich aber wirklich positiv überrascht hat, sind all die Themen die McFarlane in ihr so seichtes, schön romantisches Buch ganz selbstverständlich einarbeitet. Laurie ist eine Poc und beschreibt in Unterhaltungen mit ihrer besten Freundin wie oft Alltagsrassismus ein Thema für sie ist. Das alles wirkt keineswegs belehrend oder unangebracht, sondern wird von McFarlane so leicht eingewoben, dass es nicht als auffällig platziert gilt, aber gleichzeitig genügt um zum Denken anzuregen. Ebenfalls spricht sie über Frauenrechte, Unterdrückung, Feminismus aber auch sexuellen Missbrauch. Das wirkt gerade wahnsinnig erdrückend und auch viel zu viel, aber es ist so selbstverständlich in den Roman eingearbeitet, dass ich ganz begeistert bin, dass McFarlane auch in einem Unterhaltungsbuch so viel Wissenswertes und Wichtiges platziert.

Das Ende ist vielleicht etwas abstrus, aber wie immer wunderbare Charaktere und gute Dialoge. Leichter Roman mit Message.

Veröffentlicht am 02.01.2021

...wie immer sehr unterhaltsam...

0

Die Leseprobe hat mir schon von den ersten paaren Sätzen an gefallen, schnell war klar, ich muss dieses Buch haben. Ich habe bist jetzt jedes Buch von dieser Autorin gelesen und war immer stets begeistert. ...

Die Leseprobe hat mir schon von den ersten paaren Sätzen an gefallen, schnell war klar, ich muss dieses Buch haben. Ich habe bist jetzt jedes Buch von dieser Autorin gelesen und war immer stets begeistert. Der Schreistil ist immer aufmunternd, die Geschichten aus dem Leben gegriffen. Auch bei diesem Roman war ich gleich gefesselt und wollte am liebsten die ganze Zeit lesen. Aber nun zum Inhalt: Laurie und Dan sind ein Traumpaar und von einem Tag auf den anderen ist alles vorbei. Ich glaube jede Frau kann sich sehr gut in die Protagonistin hinein versetzten, bei so einer Situation, wo der Traummann die Beziehung beendet. Lauries Welt liegt in Trümmern, wie konnte sie nicht bemerken, dass Dan sie nicht mehr liebt?
Als ihr kurze Zeit später ihr Ex auch noch „beichtet“, dass er bereits eine neue Freundin hat und diese von ihm schwanger ist kann es Laurie nicht fassen. Ein Racheplan muss her. Da trifft es sich gut, dass ihr Kollege Jamie ebenfalls jemanden sucht, quasi eine „Freundin“ zum herzeigen. Die beiden verbünde sich und wer weiß was da noch so alles passiert….
Der Schreibstil ist wie immer total flüssig, witzig und unterhält einfach. Wer eine frische, freche Geschichte sucht, wo auch die Liebe eine Rolle spielt und Humor, ist hier genau richtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

Witziger, emotionaler Liebesschmöker

0

Laurie wurde nach 18 Jahren Beziehung von ihrem Freund verlassen nachdem dieser ihr zunächst einmal erklärt hatte, dass sie verschiedene Lebensvisionen hätten und er sich keine Kinder vorstellen könnte. ...

Laurie wurde nach 18 Jahren Beziehung von ihrem Freund verlassen nachdem dieser ihr zunächst einmal erklärt hatte, dass sie verschiedene Lebensvisionen hätten und er sich keine Kinder vorstellen könnte. Dabei hat er bereits eine neue Freundin, die auch noch ein Baby von ihm erwartet. Zutiefst schockiert und verletzt muss sie sich auch noch den Lästern der Kollegen aussetzen, denn beide arbeiten als Juristen in derselben Kanzlei. Doch Laurie wäre nicht Laurie, wenn sie zu schnell aufgeben würde und so kommt es zu einem Komplott mit dem bestaussehendsten Kollegen der Kanzlei...

Ein wundervoller Liebesroman mit einer starken Frau im Mittelpunkt - absolut kurzweilig und amüsant. Alle sechs Romane der Autorin sind sehr empfehlenswert :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2020

Very british

0

Stell dir vor, du wirst nach 18 Jahren abserviert, aus heiterem Himmel und mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden. Ja, mir fiel es auch schwer, umso neugieriger war ich auf die Story. Und was soll ...

Stell dir vor, du wirst nach 18 Jahren abserviert, aus heiterem Himmel und mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden. Ja, mir fiel es auch schwer, umso neugieriger war ich auf die Story. Und was soll ich sagen, ich habe sie verschlungen.
Trotz der Dramatik, die diese Geschichte unweigerlich mit sich bringt, hat mich der humorvolle Schreibstil mit seinen lustigen Umschreibungen und den vielen kreativen Wortschöpfungen des Öfteren zum Schmunzeln gebracht. Man fühlt mit Laurie, möchte sie trösten, kann aber auch mit ihr lachen. Mir gefällt, wie uns Mhairi McFarlane hinter die Kulissen blicken lässt und immer wieder aufzeigt, das Dinge oft anders sind, als sie im ersten Moment erscheinen. All ihre Figuren haben Stärken, aber auch Schwächen, was sie enorm vielschichtig macht und lebendig erscheinen lässt.
Mich hat der typisch britische Charme dieses Buches komplett eingenommen und ich habe das Buch direkt an meine Freundinnen weitergereicht. Perfekt für Zwischen durch oder gemütlich auf der Couch. Ich freue mich schon auf viele weitere Geschichten aus ihrer Feder.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2020

Laurie und Jamie

0

Das Cover:
Ist farbenfroh, dabei doch markant und der Leser merkt auf den ersten Blick, dass es sich um eine leichte Liebesgeschichte handelt. Es passt vom Stil her auch zu den anderen der Autorin, was ...

Das Cover:
Ist farbenfroh, dabei doch markant und der Leser merkt auf den ersten Blick, dass es sich um eine leichte Liebesgeschichte handelt. Es passt vom Stil her auch zu den anderen der Autorin, was das Ganze für mich rund macht.
Meine Meinung:
Dies war tatsächlich das erste Buch der Autorin und auch wenn die Idee der vorgetäuschten Liebe alles andere als neu ist, konnte mich der Roman nun doch von sich überzeugen.
Zum einen lag dies am Schreibstil, dieser ist sehr gut zu lesen, ich stolperte nicht über zu viele Metaphern oder ähnliches. Allgemein empfand ich es als sehr leicht und locker für zwischendurch. Es war keine genaue Aufmerksamkeit nötig, um doch alles mitzubekommen.
Zum anderen muss ich sagen, dass ich die Charaktere einfach toll fand. Die Hauptpersonen entsprachen zwar dem, was man aus Liebesgeschichten gewohnt ist, es kam aber immer mal wieder der feine britische Humor durch. Das fand ich super. Und auch die Nebencharaktere fand ich sehr unterhaltsam und facettenreich.
Laurie wurde nach 18 Jahren Beziehung überraschend verlassen und muss dann auch noch feststellen, dass die Neue ihres Ex gleich dazu schwanger ist. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, muss sie ihren Ex-Freund auch noch andauernd bei der Arbeit sehen. Natürlich ist Laurie entsprechend traurig, deprimiert und teilweise etwas neben sich stehend. Und dann bleibt sie mit unserem männlichen Protagonisten im Aufzug stecken. Eine spontane Idee um den Ex eifersüchtig zu machen und schwupps sind sie mitten in einer vorgetäuschten Beziehung.
Jamie empfand ich als herzensguten Charakter, der Laurie in nichts nachstand. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die beiden auf ihrer Reise der vorgetäuschten Liebe zu begleiten Ich habe einige unterhaltsame Lesestunden mit diesem Roman verbracht
Mein Fazit:
Nichts Neues, nichts Bahnbrechendes, aber eine solide und gute Unterhaltung mit witzigen Charakteren und tollen Nebencharakteren die dieses Buch wirklich zu einem Genuss für Liebhaber der leichten Unterhaltung machen. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere