Cover-Bild Abgetrennt (Herzfeld 3)
(44)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 01.10.2021
  • ISBN: 9783426524428
Michael Tsokos

Abgetrennt (Herzfeld 3)

True-Crime-Thriller

Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.

In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung.
In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat.
Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt...

„Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2021

Ein spannender True-Crime-Thriller mit interessanten Einblicken in die Rechtsmedizin

0

Der Rechtsmediziner Paul Herzog kehrt nach einer Auszeit in das Kieler Institut für Rechtsmedizin zurück, in dem sich Einiges verändert hat. Denn die Erkenntnis, dass ihr ehemaliger Chef ein skrupelloser ...

Der Rechtsmediziner Paul Herzog kehrt nach einer Auszeit in das Kieler Institut für Rechtsmedizin zurück, in dem sich Einiges verändert hat. Denn die Erkenntnis, dass ihr ehemaliger Chef ein skrupelloser Mörder ist, ging an keinem der Mitarbeiter spurlos vorbei. Doch viel Zeit, um darüber nachzugrübeln, bleibt Herzog nicht. Ein Bombenanschlag im Eros Center fordert seine ganze Aufmerksamkeit. Dazu tauchen auch noch Leichenteile auf, die illegal beschafft worden sind. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme stellt Herzog fest, dass einer der beschlagnahmten Arme bereits vorher schon auf seinem Obduktionstisch lag. Verkauft einer seiner Kollegen die Körperteile der Toten oder gibt es ene ganz andere Erklärung dafür?

„Abgetrennt“ ist der 3. Teil der Trilogie um den Kieler Rechtsmediziner Paul Herzog, der teilweise auf wahren Begebenheiten, teilweise auf Fiktion beruht. Und obwohl man als Leser den Wahrheitsgehalt der dargelegten Fälle kaum glauben kann, ist vieles in ihnen wirklich geschehen. Ein Statement dazu gibt der Autor und Rechtsmediziner Michael Tsokos am Ende seines Buches ab und legt dar, welche echten Verbrechen er hier verarbeitet hat. Aber nicht nur die verübten Taten an sich bringen eine ordentliche Portion Spannung in das Geschehen. Auch der Einblick in den Alltag eines Rechtsmediziners ist vor allem für True Crime Fans sehr interessant und sorgt dafür, das der Thriller kaum aus der Hand gelegt werden kann.

Kurze Kapitel, gelungene Szenenwechsel und gut beschriebene Figuren sorgen dafür, dass der Leser schnell in das brisante Geschehen eintaucht. Allerdings sollte er nicht zu zartbesaitet sein, da es an Herzogs Arbeitsplatz ordentlich zu Sache geht. Ohne Effekthascherei wird schon mal die eine oder andere Gliedmaße fachmännisch abgetrennt oder die Funktion der eingebauten Madenrinne erklärt. Dabei kommt auch die Handlung nicht zu kurz. So durchlebt Paul Herzog eine unliebsame Überraschung, auf die er gerne verzichtet hätte, während sein Privatleben inzwischen wohl geordnet ist. Mehr aber wird nicht verraten. Lest lieber selbst, wer hinter dem Auftauchen von ominösen Leichenteilen steckt und warum der Rechtsmediziner Paul Herzog in große Gefahr gerät.

Fazit und Bewertung:
Ein spannender True-Crime-Thriller mit vielen interessanten Einblicken in die Rechtsmedizin und ein gelungener Abschluss der Trilogie um Paul Herzog, der vielleicht noch einmal in einen der weiteren Thriller von Michael Tsokos auftaucht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2021

Brutaler Thriller!

0

Mir hat das Buch sehr gut gefallen; ich habe schon auf die Fortsetzung der Reihe gewartet und wurde nicht enttäuscht.
Wie bereits in den beiden vorherigen Bänden findet der Leser einen spannenden Fall ...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen; ich habe schon auf die Fortsetzung der Reihe gewartet und wurde nicht enttäuscht.
Wie bereits in den beiden vorherigen Bänden findet der Leser einen spannenden Fall vor.
Einen festen Bestandteil der Bände bilden die beschriebenen Obduktionen - dies ist eher nichts für Leser mit schwachen Nerven; man erhält jedoch einen Einblick in den Alltag eines Rechtsmediziners. Dass es sich um True-Crime-Fälle handelt, sollte man nicht außer Acht lassen, dies ist schon harter Tobak!
Der Schreibstil von Tsokos ist wie immer fesselnd und gut lesbar, die Handlung jedoch ist brutal und grausam.
Da es sich um den dritten und letzten Band der Herzfeld-Reihe handelt, empfehle ich, die bisherigen Bände vorab zu lesen, um Hintergründ und Zusammenhänge erfassen zu können.
Fazit: Mit diesem dritten Band ist dem Autor ein würdiger, spannender Abschluss der Trilogie gelungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2021

Letzter (eigener) Fall für Paul Herzfeld

0

"Abgetrennt" von Michael Tsokos ist der Abschluss der Paul Herzfeld Trilogie und spielt ca. 6 Monate nach dem letzten Fall.

Paul Herzfeld ist zwischenzeitlich in seinen Job als Rechtsmediziner zurückgekehrt, ...

"Abgetrennt" von Michael Tsokos ist der Abschluss der Paul Herzfeld Trilogie und spielt ca. 6 Monate nach dem letzten Fall.

Paul Herzfeld ist zwischenzeitlich in seinen Job als Rechtsmediziner zurückgekehrt, aber so ganz ist die Angst und der Schrecken aus dem Erlebten noch nicht vergessen. Der neue Fall hört sich zunächst etwas skurill an, denn plötzlich tauchen einzelne Leichenteile auf, die Paul Herzfeld schon mal auf seinen Sezierttisch gehabt hatte. Woher tauchen diese auf einmal auf und welches Ziel wird damit verfolgt?

Auch sein ehemaliger Chef und immer noch größter Feind, taucht plötzlich wieder auf, obwohl er doch als tot galt? Er will endlich seine Rache an Paul Herzfeld nehmen. Wird Paul Herzfeld den mysterösen Fall aufklären können oder werden seine Gegner stärker sein?

Michael Tsokos vermischt in seinem neusten Roman wieder gekonnt True Crime mit Fiktion. Viele Details stammen aus echten Fällen aus seinem Berufsleben, was die Geschichte wieder sowohl spannend als auch authentisch machen. Man merkt deutlich, dass Tsokos Experte auf seinem Gebiet ist. Zwar kann man die Bände unabhängig voneinander lesen, allerdings ist es für manche Details und die durchgängige Story um Paul Herzfeld und seinen Erzfeind besser, wenn man die Vorgängerbände kennt.

Auch wenn es leider der Abschluss der Trilogie ist, so habe ich auch "Abgetrennt" gerne lesen und freue mich auf weitere Bücher von Michael Tsokos - sei es "reine" True Crime Bücher oder auch Romane.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2021

Einfach brilliant gut – ein herausragender True Crime Thriller

0



Am 1.Oktober 2021 erschien der 336 Seiten starke True-Crime-Thriller „Abgetrennt“ im Droemer Knaur Verlag. Michael Tsokos hat mit dem dritten Band „Abgetrennt“ seine Triologie vervollständigt (nach „Abgeschlagen“ ...



Am 1.Oktober 2021 erschien der 336 Seiten starke True-Crime-Thriller „Abgetrennt“ im Droemer Knaur Verlag. Michael Tsokos hat mit dem dritten Band „Abgetrennt“ seine Triologie vervollständigt (nach „Abgeschlagen“ und „Abgefackelt“). Dabei ist anzumerken, dass jeder Band für sich unabhängig voneinander gelesen werden kann.

Zum Inhalt:

Rechtsmediziner Paul Herzfeld ist zurück am Sektionstisch. Sofort wird er mit einem Fall konfrontiert, der ihn in seine eigenen Reihen führt. Gestohlene Leichenteile tauchen auf, darunter ein Arm mit einer seltenen, aber symbolträchtigen Tätowierung: einer schwarzen Sonne. Genau diesen Arm hatte Herzfeld schon einmal seziert. Der Rechtsmediziner ist alarmiert: Verkauft einer seiner Kollegen Leichenteile? Voreilige Schlüsse würden den Ruf der Kieler Rechtsmedizin gefährden, also ermittelt der smarte Rechtsmediziner auf eigene Faust und wird von einem skrupellosen Täter vor spektakulärer Kulisse in eine tödliche Falle gelockt. Währenddessen lässt auch Herzfelds Todfeind Prof. Dr. Volker Schneider nichts unversucht, um sich an ihm zu rächen.

Zum Autor:

Michael Tsokos ist 1967 in Kiel geboren, Professor der Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er die Berliner Rechtsmedizin. Keiner verbindet True-Crime und Thrill so brilliant wie Deutschlands berühmtester Rechtsmediziner. Seine Bücher wurden bereits mit hochkarätiger Besetzung verfilmt.

Mein Eindruck:

Der Autor schafft es auch diesmal den Charakteren ein Bild zu geben, sodass ich beim Lesen das Gefühl hatte, dass vor meinen Augen ein Film ablief.

Besonders gut gefallen hat mir die Verbindung der einzelnen Erzählstränge und deren Zusammenspiel. Verschiedene Persönlichkeiten und damit verbunden verschiedene Orte des Geschehens können den Lesenden manchmal iritieren. In diesem Thriller hat es der Autor geschafft, dass ich immer genau wußte in welcher „Szene“ ich mich gerade befinde. Verständnisschwierigkeiten oder nicht nachvollziehbare Zeitsprünge sind nicht enstanden. Dazu beigetragen hat auf jeden Fall die Ankündigung des Tages, Uhrzeit und der Ort am Anfang eines jeden neuen Kapitels. Damit verbunden haben die Kapitel unterschiedliche Längen. Einige waren sehr kurz und hatten dann eine knappe halb leere Seite zur Folge. Dies fand ich aber sehr gut, um mich in die neue „Szene“ einzufinden. Zudem hat es der Autor geschafft Fakten zu schaffen und überflüssige Sätze zu vermeiden.

Gut gefallen hat mir auch das Cover des Thrillers – (ein kleiner Vorgeschmack auf den Inhalt des Buches Das Cover hat eine ganz besonders schöne Haptik, gerade wenn man mit dem Finger über eine bestimmte Stelle streicht.

Der Thriller ist brilliant geschrieben. Durchgängig spannend und so unterhaltsam, dass ich das Buch nur wenige Male zur Seite legte, bevor ich die letzte Seite las. Die Realität steht im Vordergrund und genau das macht auch diesen Thriller wieder so unglaublich spannend. Es kostet wirklich eine ordentliche Portion an Vorstellungskraft, dass der Inhalt dieses Buch überwiegend tatsächlich geschehen ist. Am Ende des Buches zeigt der Autor auf, welche Passagen der Realität entsprechen. Meine klare Leseempfehlung geht an die Leser und Leserinnen, die es spannend und teilweise ziemlich brutal mögen und keine schwachen Nerven haben.
5 Sterne gibt es von mir und ein bisschen Wehmut darüber, dass die Herzfeld Serie nun abgeschlossen sein soll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2021

Ominöse Leichenteile

0

´Ominöse Leichenteile
Sowohl anhand des Covers als auch anhand des Titels erkennt man sofort, dass es sich hierbei um einen weiteren Paul- Herzfeld-Thriller von Michael Tsokos handelt, das ist geschickt ...

´Ominöse Leichenteile
Sowohl anhand des Covers als auch anhand des Titels erkennt man sofort, dass es sich hierbei um einen weiteren Paul- Herzfeld-Thriller von Michael Tsokos handelt, das ist geschickt gemacht und trifft auch meinen Geschmack, weil es sehr passend ausgesucht ist beides und somit gut durchdacht.
Dass Herr Tsokos weiß, wovon er schreibt, daran dürfte mittlerweile wohl niemand mehr zweifeln und eben das macht seine Thriller für mich so interessant, authentisch und lesenswert. Er denkt sich eben nicht „einfach“ eine Geschichte aus, sondern schreibt teilweise selbst Erlebtes auf und solche Erlebnisse hätte man als normaler Leser*in ja nun nicht und darf so daran teilhaben; das ist einfach sehr interessant.
Zudem präsentiert der Autor Michael Tsokos die Fälle von Rechtsmediziner Paul Herzfeld so sehr spannend, dass man gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann.
„Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen. Auch diese beiden Bände fand ich sehr spannend und habe mich daher schon auf diesen dritten Band gefreut.
Rechtsmediziner Paul Herzfeld mutet schon fast wie ein alter Bekannter an, man kennt ihn quasi ja schon und darf wieder an seinem Leben teilhaben.
Und wieder wird es für Paul Herzfeld gefährlich und er muss gar um sein Leben fürchten...
Wieder ein sehr guter Thriller, der nicht nur sehr gut unterhält, sondern auch sehr gut durchdacht und spannend präsentiert ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere