Cover-Bild Abgetrennt (Herzfeld 3)
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 01.10.2021
  • ISBN: 9783426524428
Michael Tsokos

Abgetrennt (Herzfeld 3)

True-Crime-Thriller

Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.

In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung.
In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat.
Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt...

„Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2021

Ominöse Leichenteile

0

´Ominöse Leichenteile
Sowohl anhand des Covers als auch anhand des Titels erkennt man sofort, dass es sich hierbei um einen weiteren Paul- Herzfeld-Thriller von Michael Tsokos handelt, das ist geschickt ...

´Ominöse Leichenteile
Sowohl anhand des Covers als auch anhand des Titels erkennt man sofort, dass es sich hierbei um einen weiteren Paul- Herzfeld-Thriller von Michael Tsokos handelt, das ist geschickt gemacht und trifft auch meinen Geschmack, weil es sehr passend ausgesucht ist beides und somit gut durchdacht.
Dass Herr Tsokos weiß, wovon er schreibt, daran dürfte mittlerweile wohl niemand mehr zweifeln und eben das macht seine Thriller für mich so interessant, authentisch und lesenswert. Er denkt sich eben nicht „einfach“ eine Geschichte aus, sondern schreibt teilweise selbst Erlebtes auf und solche Erlebnisse hätte man als normaler Leser*in ja nun nicht und darf so daran teilhaben; das ist einfach sehr interessant.
Zudem präsentiert der Autor Michael Tsokos die Fälle von Rechtsmediziner Paul Herzfeld so sehr spannend, dass man gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann.
„Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen. Auch diese beiden Bände fand ich sehr spannend und habe mich daher schon auf diesen dritten Band gefreut.
Rechtsmediziner Paul Herzfeld mutet schon fast wie ein alter Bekannter an, man kennt ihn quasi ja schon und darf wieder an seinem Leben teilhaben.
Und wieder wird es für Paul Herzfeld gefährlich und er muss gar um sein Leben fürchten...
Wieder ein sehr guter Thriller, der nicht nur sehr gut unterhält, sondern auch sehr gut durchdacht und spannend präsentiert ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2021

Wieder ein Highlight

0

INHALT:
Paul Herzfeld ist endlich wieder zurück an seinem Sektionstisch und wird sofort mit einem Fall konfrontiert, der ihn in seine eigrpenen Reihen führt. Es tauchen gestohlene Leichenteile auf, darunter ...

INHALT:
Paul Herzfeld ist endlich wieder zurück an seinem Sektionstisch und wird sofort mit einem Fall konfrontiert, der ihn in seine eigrpenen Reihen führt. Es tauchen gestohlene Leichenteile auf, darunter auch ein Arm, an dem sich Herzfeld genau erinnert. Eine markante Tätowierung und er ist sich sicher, er hat diesen Arm schon einmal seziert. Fragen kommen auf und so beginnt Herzfeld auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei wird er von einem skrupellosen Täter vor spektakulärer Kulisse angelockt und in tödlicher Gefahr gebracht. Auch sein Erzfeind Prof. Volker Schneider lässt ihn nicht zur Ruhe kommen und sinnt auf Rache.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der vierte Teil der Reihe um den Rechtsmediziner Dr. Paul Herzfeld. Von der ersten Seite an befindet man sich mitten im Geschehen und mitten im super spannenden Thriller, der wieder gespickt ist mit interessanten Einblicken in die Arbeit eines Rechtsmediziners. Der Schreibstil lässt sich hervorragend und auch sehr flüssig lesen. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und sind recht kurz, wodurch man in einen schönen und temporeichen Lesefluss kommt. Auch genaue Orts. - und Zeitangaben am Anfang der Kapitel tragen dazu bei, dass der Thriller sein hohes Tempo beibehält. Den Fall ansich fand ich super sannend, fesselnd und interessant. Wir haben ja hier auch nicht nur den einen Fall, sondern einige Nebenschauplätze und Ereignisse, die mich fesseln konnten. Es gibt lose Fäden und am Ende wird alles perfekt ineinander verflochten, so dass keine Fragen offen bleiben. Wir haben hier wieder ein Paul Herzfeld in Hochform und ihn zu begleiten war fur mich ein Lesehighlight.
FAZIT:
Super spannend und interessant mit vielen Einblicken in die Rechtsmedizin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2021

Wie gewohnt sehr spannend

0

Ein typischer Tsokos hätte ich gesagt.
Dr. Michael Tsokos weiß wie man Spannung aufbaut und diese so lange auch aufrecht erhält. Gespickt mit einer Priese Sarkasmus und viel, sehr viel Fachwissen machen ...

Ein typischer Tsokos hätte ich gesagt.
Dr. Michael Tsokos weiß wie man Spannung aufbaut und diese so lange auch aufrecht erhält. Gespickt mit einer Priese Sarkasmus und viel, sehr viel Fachwissen machen das gelesene immer auch sehr Lehrreich.
Als Gerichtsmediziner hat er unfassbar viele Einblicke in reelle Kriminalfälle und bringt diese sehr anschaulich dem Leser näher. Oftmals frag ich mich beim Lesen schon was von den Storys im buch auch wirklich schon so passiert ist. Welche betrifft den Bereich der True Crime und was hat sich Hr. Tsokos ausgedacht.

Mit dem Vorliegenden Band befinden wir uns bereits in Band 3 der Paul Herzfeldreihe und wohl auch dem letzten Teil. Man konnte zwar schon früh erahnen wer denn der Täter ist, aber der Weg ist bekanntlich das Ziel. So dass Herr Tsokos seinen Protagonisten wieder einmal auf eine sehr rasante Reise schickte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

super Serie

0

Die spannende Folge um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld geht mit "Abgetrennt" leider in die letzte Runde.
Wie auch in den die Vorgängern des Buches wird der Leser von Beginn an auf eine haaresträubende ...

Die spannende Folge um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld geht mit "Abgetrennt" leider in die letzte Runde.
Wie auch in den die Vorgängern des Buches wird der Leser von Beginn an auf eine haaresträubende Reise der Ermittlungen geschickt. Gekonnt lernt der Leser wieder einmal nicht nur die Beharrlichkeit Herzfelds kennen sondern er lernt noch einiges über die Rechtsmedizin. Die detaillierten Arbeitsschritte sind teilweise nichts für schwache Nerven.
Habe das Buch trotzdem sehr genossen, obwohl man schon von Beginn an wusste, wer hinter den korrupten Machenschaften der Gegenseite steckte. . Der spannende , mitreissende Schreibstil mit den kurzen, jedoch inhaltlich starken Kapiteln lässt es nur schwer zu, mit dem Lesen zu pausieren.
Schade nur, dass man nicht erfahren konnte, wie es mit Paul und seiner kleinen Familie weitergeht.
Würde gerne noch mehr Abenteuer von Paul Herzfeld miterleben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Anonyme Leichenteile

0

Durch eine Fernsehsendung bin ich auf Michael Tsokos und seine Werke aufmerksam geworden. Somit ist “Abgetrennt” mein erster Tsokos -Thriller, aber auch ohne Kenntnis der zwei Vorläuferbände kann man sich ...

Durch eine Fernsehsendung bin ich auf Michael Tsokos und seine Werke aufmerksam geworden. Somit ist “Abgetrennt” mein erster Tsokos -Thriller, aber auch ohne Kenntnis der zwei Vorläuferbände kann man sich gut in die Geschichte einfühlen und lernt gleich zu Beginn alle wichtigen Charaktere kennen. Besonders gut hat mir der Rechtsmediziner Dr. Paul Herzfeld gefallen, der sehr authentisch rüberkommt, gepflegte Sprache verwendet und voller Akribie in seiner Arbeit aufgeht. Sehr detailliert werden Obduktionen beschrieben, die aber immer so formuliert werden, dass man sie als Laie auch problemlos verstehen kann. Das Ganze ist in die sehr spannende Handlung eines Thrillers integriert. Der aufreibende Arbeitsalltag eines Rechtsmediziners wird umso bedeutsamer, da Michael Tsokos, Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik, in seinem Nachwort erklärt, dass die Handlung auf wahren Begebenheiten beruht, die meist genauso abgelaufen sind.
Die kurzen Kapitel und die wunderbar leichte und flüssige Sprache des Autors ließen mich durch die Seiten fliegen, dabei werden parallel stattfindende Ereignisse in aufeinander folgenden Abschnitten beschrieben und mit Zeit- und Ortsangaben versehen.
Der abgetrennte Arm, der auf dem Cover abgebildet ist, führt in die Kieler Rechtsmedizin, und die Recherchen finden in der Kieler Umgebung und sogar, zum Schluss, in Bad Segeberg bei den, von mir sehr geliebten, Karl May Festspielen statt.
Auch das Cover fasziniert mich. Es evoziert eine düstere und geheimnisvolle Atmosphäre mit dem Männerarm und der haptischen Narbe. Es erzeugt Neugier, denn man fragt sich, was wohl abgetrennt wurde, und liest dann den Klappentext.
Eine klare Kaufempfehlung für die Leser, die das Besondere lieben, denn die Mischung aus spannendem Thriller und interessantem Rechtsmedizineralltag ist prima geglückt.
Sicherlich werde ich die Vorläuferbände noch lesen, wie auch alle zukünftigen Tsokos- Fans.

5 Punkte