Cover-Bild Die Frau mit dem roten Schal
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.03.2017
  • ISBN: 9783746633022
Michel Bussi

Die Frau mit dem roten Schal

Roman
Olaf Matthias Roth (Übersetzer)

»Michel Bussi, der neue Star!« Nouvelle Observateur

Ein Spiel zwischen Schein und Wirklichkeit.

Jamal sieht zuerst nur den roten Schal. Dann die verzweifelte Frau, die am Rand der Klippen steht. Er will sie retten, wirft ihr den Schal zu, aber im selben Moment springt die Frau in die Tiefe. Und niemand glaubt ihm seine Geschichte, denn es sind bereits zwei Frauen zu Tode gekommen – nach exakt dem gleichen Muster. Verzweifelt versucht Jamal zu beweisen, dass er nichts mit dem Tod der Frau zu tun hat, aber alles spricht gegen ihn. Und schon bald weiß er selbst nicht mehr, was wahr ist und wem er noch trauen kann …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2018

Was wird hier gespielt?

0

Jamal geht seinem täglichen Training nach, als er einen roten Schal findet. Während ihn dies noch wundert, entdeckt er plötzlich an den Klippen eine junge Frau. Er kann sie vom Selbstmord nicht mehr abhalten. ...

Jamal geht seinem täglichen Training nach, als er einen roten Schal findet. Während ihn dies noch wundert, entdeckt er plötzlich an den Klippen eine junge Frau. Er kann sie vom Selbstmord nicht mehr abhalten. Jamal trifft keine Schuld – oder etwas doch? Kurze Zeit später hat ihn die Polizei im Visier, doch nicht nur für diesen Todesfall, sondern für weitere Morde von vor über zehn Jahren scheint Jamal verantwortlich zu sein. Wie soll er seine Unschuld beweisen?

Zunächst musste ich mich ein wenig an den fast schon zu ruhigen Stil gewöhnen, was mir recht schnell gelungen ist, jedoch musste ich mich dann schnell fragen, was da eigentlich gespielt wird. Ist Jamal tatsächlich ein Täter oder wird er zu Unrecht verdächtigt? Der Leser wird auf zahlreiche falsche Fährten gelockt und wenn man glaubt den Durchblick zu haben, kommt es doch wieder ganz anders. Das Ganze ist sehr raffiniert konstruiert, durch viele Wendungen spannend und fesselnd geschrieben. Insbesondere die Schilderungen aus Jamals Sicht sind sehr gelungen; seine Verzweiflung ist spürbar und seine Versuche seine Unschuld zu beweisen sind unterhaltsam. Trotzdem hatte ich zwischenzeitlich meine Zweifel, dass alle Ungereimtheiten noch logisch aufgelöst werden können. Nur so viel: Das ist dem Autor wirklich gut gelungen!

Nebenbei weckte der Autor schöne Erinnerungen an die Normandie, auch wenn die Geschichte sich nur selten mit der wunderschönen Gegend direkt auseinandersetzte – positiv ist hier allerdings anzumerken, dass auch die gängigen Klischees fehlen. Bei französischen Autoren war ich bisher häufig recht skeptisch, aber ich wurde erneut eines besseren belehrt. Es war für mich das erste Buch des Autors, jedoch ganz sicher nicht das letzte. Ich kann das Buch nur empfehlen!

Veröffentlicht am 23.09.2022

Packende Mischung aus Kriminalroman und Psychothriller mit einem raffiniert entwickelten Plot, der die/ den Leser*in gekonnt verwirrt. Die Auflösung am Ende ist abenteuerlich, aber nicht unglaubwürdig

0

Jamal Salaoui verbringt einen Urlaub in Yport in der Normandie, um zu trainieren. Trotz Beinprothese möchte er am Ultramarathon auf dem Mont Blanc teilnehmen.
Beim Joggen sieht er eines morgens einen roten ...

Jamal Salaoui verbringt einen Urlaub in Yport in der Normandie, um zu trainieren. Trotz Beinprothese möchte er am Ultramarathon auf dem Mont Blanc teilnehmen.
Beim Joggen sieht er eines morgens einen roten Schal und wird dadurch auf eine junge Frau aufmerksam, die gefährlich nahe an den Klippen steht. Er spricht sie an und wirft ihr den Schal als Rettungsleine hin, doch die Frau springt und zieht den Schal mit sich.
Unten am Strand hat sich der Schal um ihren Hals gewickelt, was sich Jamal nicht erklären kann. Der Fall erinnert an zwei Morde, die sich vor zehn Jahren ereignet hatten und nie aufgeklärt wurden. Jamal erhält anonym Umschläge mit Unterlagen zu den beiden Fällen.
Vom Zeugen eines Selbstmords wird Jamal bald zum Hauptverdächtigen eines Mordes. Auf eigene Faust versucht er herauszufinden, in welchem Zusammenhang die Todesfälle stehen, um seine Unschuld zu beweisen.
"Die Frau mit dem roten Schal" ist ein wendungsreicher Spannungsroman, bei dem man schon bald nicht mehr weiß, was Wahrheit und was Lüge ist und ob man dem Ich-Erzähler Jamal, der im Verlauf der Handlung beginnt an seinem Verstand zu zweifeln, trauen kann.
Neben seiner Perspektive in der Gegenwart erfährt man durch die Umschläge, die Jamal erhält und die Zeitungsartikel und Polizeiunterlagen enthalten Details zu den unaufgeklärten, fast verjährten Mordfällen. Die Parallelen sind so frappierend, dass man die drei mysteriösen Mordfälle kaum mehr auseinanderhalten kann.
Es gilt zahlreiche Puzzlestücke zusammenzusetzen und denkt man, Jamal hat eine entscheidende Spur aufgetan, stellt diese sich als Irrweg heraus und macht das Szenario nur noch komplexer und schon fast unglaubwürdig. Viele Ereignisse, die unerklärlich oder widersinnig erscheinen, lassen an der Glaubwürdigkeit des Ich-Erzählers zweifeln. So bleibt spannend, wie der Fallkomplex am Ende aufgeklärt wird und ob es nach zahlreichen falschen Fährten, Sackgassen, undurchsichtigen Zeugen und vermeintlich manipulierter Beweismittel überhaupt noch eine logische Lösung geben kann.
Die Aufklärung der Morde ist am Ende hochkomplex und das raffinierte Vorgehen des Täters kaum zu glauben, weshalb die Schlusskapitel "Vollstreckung" und "Revision" die ungeteilte Aufmerksamkeit der/ des Leserin/s verlangt, um alle gegenwärtigen und vergangenen Handlungen nachvollziehen zu können.
"Die Frau mit dem roten Schal" ist eine packende Mischung aus Kriminalroman und Psychothriller mit einem raffiniert entwickelten Plot, der die/ den Leser*in gekonnt verwirrt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere