Cover-Bild Gestern hast du „morgen“ gesagt – Das 5-Stufen-Trainingsprogramm mit dem eigenen Körpergewicht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Becker Joest Volk Verlag
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Fitness und Ernährung
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 264
  • Ersterscheinung: 21.09.2016
  • ISBN: 9783954531080
Michèl Gleich

Gestern hast du „morgen“ gesagt – Das 5-Stufen-Trainingsprogramm mit dem eigenen Körpergewicht

Sichtbar muskulöser mit 3-mal 30 Minuten pro Woche – Mit 10-Minuten-Rezepten
Aufgeben ist für dich keine Option mehr!
Mit seiner einmaligen Vergangenheit verleiht er allem, was er tut, eine kraftvolle Authentizität und Leidenschaft, die mitreißend ist. Er war Offizier, Jagd- und Einzelkämpfer in der Bundeswehr sowie Managementnachwuchs-Trainer in einem Weltkonzern. Den Traumjob kündigte Dr. Michèl Gleich von heute auf morgen – um sich ganz dem Sport als Trainer zu widmen und um seine Liebe für Disziplin und Perfektion mit anderen Menschen zu teilen. Er wurde als bester Personal-Trainer-
Newcomer Deutschlands ausgezeichnet und belegte als Athlet bei nationalen und internationalen Fitnessmeisterschaften Podiumsplätze.
„Nicht morgen. Nein, heute und jetzt. Athletischer und muskulöser Körperbau gewünscht? Gut, du hast ein Ziel. Dann nimm dein Herz in beide Hände und leg los. Ab sofort gibt es keine Ausreden mehr, die eigenen Ziele aufzuschieben. Mit einer einzigartigen Mischung aus hocheffektivem Training mit dem eigenen Körpergewicht sowie gesunder, perfekt abgestimmter Ernährung schaffst du dir eine Basis für deinen Erfolg. Dauerhaft. Unabhängig vom Fitness-Level kannst du jederzeit einsteigen. Überall. Jederzeit. Ohne Geräte und Hanteln. Kein Stress. Aber vor allem mit viel Energie, Spaß, Leidenschaft und Motivation.“

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2020

Empfehlenswert

0

Dieses Buch hat mich begeistert! Ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen, aber dieses hier ist definitiv das Beste, das ich bisher dazu gelesen habe!
Mir geht es nicht darum, einen total muskulösen ...

Dieses Buch hat mich begeistert! Ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen, aber dieses hier ist definitiv das Beste, das ich bisher dazu gelesen habe!
Mir geht es nicht darum, einen total muskulösen Körper zu bekommen, aber es ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, dass einige kräftige Muskeln die besten Partner bei der Fettverbrennung sind. Und etwas mehr Fett verbrennen und dadurch Gewicht verlieren und wieder mehr Fitness und Beweglichkeit gewinnen, das möchte ich schon. Sehr sogar. Hier erfährt man nun, wie man Muskeln ganz einfach, ohne teures Fitnesscenter oder komplizierte Gerätschaften erlangen kann. Die dazu erforderlichen Übungen sind nicht schwer und wirklich für jeden "normalen" Menschen verständlich und durchführbar.
Auch kein Geheimnis: Die Ernährung ist mindestens ebenso wichtig. Die in diesem Buch vorgestellten Rezepte (erfreulicherweise alle mit Angaben zu Zubereitungsdauer und Fett, Eiweiß, Kohlenhydraten) sind auch für weniger begnadete Küchenfeen und -helden einfach und preiswert mit ganz normalen Lebensmitteln zuzubereiten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 26.05.2017

Sport frei

0

Das Buch ,Gestern hast du „morgen“ gesagt, geschrieben von Dr. Michèl Gleich wirkt schon auf den 1. Blick sehr ansprechend.

Es sind in dem Buch 67 unterschiedliche Übungen zu finden ,sowie ein paar Gesunde ...

Das Buch ,Gestern hast du „morgen“ gesagt, geschrieben von Dr. Michèl Gleich wirkt schon auf den 1. Blick sehr ansprechend.

Es sind in dem Buch 67 unterschiedliche Übungen zu finden ,sowie ein paar Gesunde Rezepte zum leichten nachmachen.

Sehr gut finde ich das das Buch farbig ist, da es dadurch mehr einläd die Übungen nachzuahmen. Dies wird zusätzlich noch durch die verschiedenen Schritte in Bildern untermalt. Somit kann man sich meiner Meinung auch als Sportanfänger leicht in die einzelnen Schritte reinfuchsen.

Weiterhin ein Pluspunkt, es gibt leichte bis schwerere Übungen die ich derzeit bis auf Stufe 5 leicht nachmachen kann. Die ersten Übungen kenne ich noch aus dem Fitnesscenter, somit gibts nochmal einen Ideenschub wo mir noch ab und zu andere bekannte Sachen wieder einfallen. Sehr freue ich mich über die unbekannten Übungen und somit die neuen Herrausfoderungen zu bestehen,welche auch wirklich zu schaffen sind und somit keine frustration Auftritt wie bei einen anderen Buch welches ich besitze.

Jetzt heißt es nur dran bleiben und den Sportelan beibehalten.

Super Preis Leistungsverhältniss kommt noch dazu.

Veröffentlicht am 27.11.2016

Keine Ausreden mehr

0

Körperliche Betätigung und gesunde Ernährung sind nicht nur wichtig für das physische Wohlbefinden, sondern nachweislich auf für die Psyche. Warum also fällt es den meisten Menschen so schwer sich zu motivieren, ...

Körperliche Betätigung und gesunde Ernährung sind nicht nur wichtig für das physische Wohlbefinden, sondern nachweislich auf für die Psyche. Warum also fällt es den meisten Menschen so schwer sich zu motivieren, warum finden wir immer und überall Ausreden, wenn wir doch in der Theorie so genau wissen was wir wollen und was gut für uns ist? Michèl Gleich zeigt und in „Gestern hast du „morgen“ gesagt“, dass es Zeit ist für Veränderungen, die nicht nur im Kopf stattfinden, Selbstmitleid war einmal, es ist notwendig sich vom Sofa zu erheben und aktiv zu werden.

Nach einigen persönlichen Worten und Erlebnissen des Autors sowie einer Einführung in das Trainingskonzept geht es gleich in den Eingangstest, um die eigene Stärke zu ermitteln. Das Programm enthält ein 5-stufiges Training, welches verspricht, dass man mit nur 3x30 Minuten pro Woche sichtbar muskulöser wird. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man sich an den Plan hält, sich nicht selbst belügt und gleichzeitig auf die Ernährung achtet, wobei dies nicht automatisch bedeutet auf alles verzichten zu müssen. Die Rezepte im hinteren Teil des Buches zeigen aufschlussreich welche Nährstoffe in welchem Lebensmittel enthalten und wann sie wofür wichtig sind. Sämtliche Gerichte lassen sich schnell und einfach nachkochen, hier liegt es nur am eigenen Geschmack, ob man sich häufiger dazu hinreißen lässt oder nicht. Natürlich kann man nach belieben selbst variieren und der Kreativität freien Lauf lassen.

Absolut für das Buch, und die Befolgung dessen, spricht, dass ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird, aufwendige Hilfsmittel/Geräte sind nicht notwendig. Zudem lassen sich die Übungen draußen wie drinnen ausführen. Die Anleitungen sind detailliert und umfangreich sowie mit Bildmaterial erläutert, es kann also nichts mehr schief gehen. Auch geht es mehr um die korrekte Ausführung als um Schnelligkeit, so dass man sich nicht unnötig unter Druck gesetzt fühlt. Mag die angegebene Zeit, 45 Sekunden pro Übung, zunächst recht niedrig erscheinen, darf man sich nicht täuschen (lassen). Spätestens nach dem zweiten Durchgang der ersten Trainingsstufe ist man froh, dass die Zeit nicht höher angesetzt wurde. Gleichzeitig ist man auch ein klein wenig stolz den Anfang gemacht und die erste Hürde genommen zu haben, um von nun an keine Ausreden mehr zu benötigen.

Ob Anfänger oder Profi, für jeden ist die richtige Stufe dabei, natürlich lassen sich auch jederzeit Extra-Trainingseinheiten einfügen. Wichtig ist in jedem Falle, dass man nicht das Gefühl hat vor unerreichbaren Zielen zu stehen. Ein echter Motivator dieses Buch.

Veröffentlicht am 25.10.2016

Sport für den Schweinehund

0

Als ich neulich mal wieder bei vorablesen stöbern war...

So oder so ähnlich wollte ich diese Rezension anfangen. Ich falle in die Kategorie der Leseratten, die Sport nicht unbedingt regelmäßig (also ...

Als ich neulich mal wieder bei vorablesen stöbern war...

So oder so ähnlich wollte ich diese Rezension anfangen. Ich falle in die Kategorie der Leseratten, die Sport nicht unbedingt regelmäßig (also nie) und nur unter Zwang oder zu einem bestimmten Zweck (zum Beispiel ein Marathonlauf über die Buchmesse) betreibt. Meine Hemmschwelle, überhaupt mit Sport zu beginnen, ist dementsprechend hoch. Auch finde ich es ziemlich überflüssig, monatlich Geld in ein Fitnessstudio zu investieren, was ja in den letzten Jahren zum absoluten Trend meiner Altersklasse geworden zu sein scheint, da es doch sogar in meinem Wissensschatz genügend Übungen gibt, die keine Geräte erfordern. All die Dinge, die man im Sportunterricht zum Aufwärmen gemacht hat, zum Beispiel. Deswegen finde ich den Ansatz, mit nichts weiter als dem einfachen Körpergewicht (und vielleicht mal einem Ball, einer Tischkante oder einer Türklinke) zu trainieren, viel attraktiver als den Gedanken, in einer Muckibude gerade die Muskeln aufzupumpen, die ich im Alltag überhaupt nicht brauche. Soviel also zu meiner Motivation, warum ich dieses Buch haben wollte. Kommen wir zum Buch selbst.

In einer großformatigen Aufmachung kam es daher, schwer - und stark nach Druckerei riechend. Ich mag ja den Geruch von frisch gedruckten Büchern genau so gern wie den von alten verstaubten. Aber dieses Buch ist, wenn ich es richtig beurteile, auf anderem Papier mit anderer Tinte gedruckt worden, als es bei Romanen der Fall ist, um die Fotos qualitativ hochwertig abbilden zu können. Der Geruch ist also viel intensiver und unangenehmer, verzieht sich aber schnell, nachdem man die Folie entfernt und das Buch hat auslüften lassen. Dafür hat es sich wirklich gelohnt, denn die Fotos sind sehr ansprechend. Klar, der Autor sieht nicht schlecht aus und für die Leserinnen (oder Leser, je nachdem, wie man es betrachten möchte) gibt es auch ein weibliches Model, das definitiv nicht zum ersten Mal Sport treibt. Dass auf manchen Bildern ein knuffiger Hund im Hintergrund zu sehen ist, verfehlt die Wirkung ebenfalls nicht. Wenn es also um Motivation geht, ist dieses Buch schon ziemlich weit vorn. Inhaltlich gefällt es mir ebenfalls. Durch kleine Grafiken wird erklärt, welche Muskeln beansprucht und dadurch trainiert werden - für mich eine sehr hilfreiche Info und auch interessant. Die Aufgabenbeschreibungen sind detailliert und kaum misszuverstehen, die Anweisungen klar. Die Art der abwechslungsreichen Trainingseinheiten finde ich ebenfalls gut ausgewählt. Hierzu sollte ich sagen, dass das Buch in verschiedene Stufen eingeteilt ist und die jeweiligen Stufen beinhalten dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad angepasste Übungen. So kann es nicht passieren, dass man sich mit einer Übung überfordert, nur, weil man etwas Abwechslung wollte. Also, vom theoretischen Prinzip dieses Buches bin ich ziemlich überzeugt - wenn auch die Rezepte am Ende des Buches hoffentlich ein Scherz sind. Wer soll denn von Eiweißomelettes und Salat in kleinsten Portionen satt werden und dann noch die Energie aufbringen, Sport zu treiben? Ja, es gibt auch Schoko-Bananen-Brownies, aber das ist eines der wenigsten Rezepte, die ich vermutlich mal ausprobieren werde.

So toll ich also das Buch in Optik, Haptik und Konzept finden mag: Meine Motivation liegt immer noch im Keller. Ja, ich habe einige der Übungen ausprobiert und auch ein, zwei Trainingseinheiten absolviert. Aber nur, weil ich hier jetzt ein Buch liegen habe, das mir sagt, wie ich mich fit halten oder es werden könnte, heißt das noch nicht, dass ich auch die Lust oder, in meinem Fall ziemlich entscheidend, den Platz habe (ich lebe in einem 10m²-Zimmer). Wenn ich mir jedoch vorstelle, dass jetzt Sommer ist und ich damit in den Garten gehen könnte, dann denke ich, würde ich doch ab und zu mal meine morschen Gelenke bewegen. Jetzt weiß ich ja schließlich, wie ich das mit etwas mehr Spaß effektiv erledigen kann. Der nächste Sommer kommt bestimmt...

Fazit
Meine Ansprüche an das Buch als Buch wurden übertroffen, aber mit dem Austreiben des inneren Schweinehunds hat es dennoch nicht so gut geklappt...

Veröffentlicht am 13.10.2016

Gestern hast du morgen gesagt

0

Als Fitnesstrainerin hat mich dieses Buch gleich besonders interessiert und ich musste es unbedingt haben. Positiv war ich dann überrascht, als ich es in den Händen hielt, ich hatte nicht erwartet, ...

Als Fitnesstrainerin hat mich dieses Buch gleich besonders interessiert und ich musste es unbedingt haben. Positiv war ich dann überrascht, als ich es in den Händen hielt, ich hatte nicht erwartet, dass es so umfangstrak und mächtig ist.
Das Buch ist sehr schön gegliedert. Zunächst wird einmal kräftig motiviert, dies versteht der Autor so gut, dass man fast denken könnte, dass er neben einem steht und durchschaut. Er kennt jede noch so kleine Ausrede, sich vom Training zu drücken, die man sich selber schon oft genug ausgedacht hat, um sein Gewissen zu beruhigen.
Danach erklärt er sehr verständlich die Zusammenhänge zwischen, Training und Ernährung und wie sie sich auf den Körper und unser Wohlergehen auswirken.
Es folgt ein Eingangstest, nach dem in verschiedene Stufen eingeteilt werden kann. Nun kommt der eigentliche Trainingsteil. Die einzelnen Übungen werden sehr schön illustriert und erklärt. Erwähnenswert ist auch, dass jede Übung Varianten zur Steigerung oder Erleichterung enthält. Alles ist perfekt erklärt, so dass eigentlich bei der Ausführung keine Fehler entstehen sollten.
Zum Schluss folgt ein Rezeptteil, der einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Toll finde ich auch, dass es für Naschkatzen auch entsprechende Rezepte gibt, die sogar ohne Zucker auskommen.
Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, das ich nur jedem empfehlen kann.