Cover-Bild Unendlich funkenhell
(30)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 21.09.2020
  • ISBN: 9783764171049
Michelle Schrenk

Unendlich funkenhell

Du und ich durch alle Zeiten
Auf der Londoner Tower Bridge stößt die 17-jährige Amy mit einem schwarzhaarigen Jungen zusammen. Er kommt ihr vage bekannt vor und übt eine seltsame Anziehungskraft auf sie aus, scheint sie aber nicht zu kennen. Doch Amy sieht plötzlich Bilder von einem Liebespaar vor sich, das von Verfolgern gejagt von der Brücke springt. Ihre Neugierde ist geweckt. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf die Legende von der Blume des Lebens und ist augenblicklich fasziniert. Als Amy ihrem sympathischen Mitschüler Nathan davon erzählt, warnt er sie jedoch eindringlich vor dem schwarzhaarigen Jungen. Bringt Amy sich in Gefahr, wenn sie in der Vergangenheit herumstochert?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

Konnte den Erwartungen nicht standhalten

1

Nachdem ich die Leseprobe angefangen hatte, war ich relativ schnell vom Buch begeistert und hatte mir eine schöne Geschichte erhofft. Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht bzw. nur zum Teil erfüllen.

Ansonsten ...

Nachdem ich die Leseprobe angefangen hatte, war ich relativ schnell vom Buch begeistert und hatte mir eine schöne Geschichte erhofft. Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht bzw. nur zum Teil erfüllen.

Ansonsten habe ich mit dem Jugendbuch-Genre eigentlich keine Probleme, dieses Buch blieb mir aber leider zu flach und oberflächlich. Aus der Idee hätte man so viel mehr machen können.
Zum einen lag das an den Charakteren, denn obwohl das Buch aus Amys Sicht geschrieben ist, konnte ich ihre Entscheidungen oft absolut nicht nachvollziehen. Sie handelt sehr blauäugig, was für den Leser kein Genuss ist. Manchmal möchte man sie am liebsten schütteln, damit sie klügere Entscheidungen trifft.

Überraschende Momente in der Geschichte gab es für mich auch nicht, durch die viel zu offensichtlichen Hinweise bleibt die Geschichte flach und man weiß schon vorher was passiert.

Hinzu kommt, dass das Buch gespickt mit Rechtschreibfehlern ist, was ich von Verlagbüchern eigentlich gar nicht gewohnt bin und sehr oft Wortwiederholungen zu finden sind. Dadurch wird der Lesefluss relativ holprig.

Leider kann ich somit nicht mehr Sterne vergeben als 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Spannend, fesselnd und einzigartig!

0

Rezension

Unendlich funkenhell – Du und ich durch alle Zeiten von Michelle Schrenk

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, er war locker und leicht, sodass er sich sehr flüssig lesen ließ. Ich ...

Rezension

Unendlich funkenhell – Du und ich durch alle Zeiten von Michelle Schrenk

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, er war locker und leicht, sodass er sich sehr flüssig lesen ließ. Ich bin quasi durch die Seiten geflogen, da mich die Worte in ihren Bann ziehen konnten und war so gefesselt, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Die Protagonistin Amy war mir auf Anhieb sympathisch, denn sie war clever, kunstbegeistert und direkt. Auch ihre beste Freundin Jill mochte ich sehr, denn sie war ehrlich und Amy gegenüber eine tolle, unterstützende Freundin. Bei Louis war es wie Liebe auf den ersten Blick, er hat mich sofort mit seiner geheimnisvollen Aura fasziniert. Nathan hingegen konnte ich schon von Anfang an nicht richtig trauen, auch wenn er sehr charmant war. Die Charaktere wirkten auf mich alle sehr greifbar und vielschichtig, denn jeder hatte seine eigenen Motive und Geheimnisse.

Ich möchte nicht allzu viel über den Inhalt vorwegnehmen, da ich euch nicht den Spaß am Lesen nehmen möchte. Jedoch kann ich sagen, dass die Handlung etwas ganz Besonderes und Einzigartiges ist.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen und das Buch konnte mich sofort packen.
Man begleitet Amy auf eine spannende Reise voller Rätsel und Mysterien, denn nach einpaar merkwürdigen Ereignissen stellt sie Nachforschungen über ihre Vergangenheit an. Dabei traf sie auf Dinge die sie selber als auch den Leser schockierten und überraschten. Es gab viele offene Fäden, die zuerst etwas verwirrend waren, jedoch wurden diese dann miteinander verwoben. Viele Fragen wurden dadurch beantwortet, welche aber wiederum weitere Fragen aufwarfen.
Zudem gab es Wendungen mit denen man niemals gerechnet hätte, was die Geschichte noch fesselnder und mitreißender machte. Man hat richtig mit den Charakteren mitgefiebert und die vielen Rätsel regten einen selber zum Mitdenken an.
Die Spannung wurde langsam aufgebaut und die Geschichte wurde nie langatmig.
In dem Buch gibt es ein Liebesdreieck zwischen Nathan und Louis – ich war von Anfang an #TeamLouis - doch im Laufe des Buches wurde ich immer unentschlossener und hin und her gerissen zwischen den beiden. Der ständige Konflikt zwischen Amy und Louis hingegen war oftmals sehr ermüdend und nervenaufreibend, da den beiden meist ihre Sturheit im Weg stand.
Den Aspekt mit der Legende fand ich richtig interessant, dadurch hatte die Geschichte auch etwas Magisches an sich. Das Setting in London hat perfekt zum Buch gepasst und ihr diese mysteriöse und geheimnisvolle Atmosphäre verliehen, die eben typisch für die Stadt ist.
Das Ende wurde toll gelöst, denn alle offenen Handlungsstränge wurden miteinander verwoben.

Insgesamt ist es ein tolles Jugendbuch, das mich bis zum Ende packen konnte. Es ist eine tolle Mischung aus Romantik, Spannung und Mysterien, eine einzigartige und wunderschöne Geschichte. Ich kann sie euch nur empfehlen! 4/5 [Werbung|Rezensionsexemplar]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2020

Die perfekte Mischung aus Spannung und Romantik!

0

Bis jetzt hat mir jedes Buch, welches ich von Michelle Schrenk gelesen habe richtig gut gefallen, weshalb ich ihr neues Buch auch unbedingt lesen wollte!


Meine Meinung:

Ich bin super in die Geschichte ...

Bis jetzt hat mir jedes Buch, welches ich von Michelle Schrenk gelesen habe richtig gut gefallen, weshalb ich ihr neues Buch auch unbedingt lesen wollte!


Meine Meinung:

Ich bin super in die Geschichte reingekommen. Ich liebe Michelle Schrenks Schreibstil! Er ist super leicht und flüssig, was auch ein Grund ist, weshalb ich ihre Bücher so liebe!

Amy sieht manchmal Bilder von einem Liebespaar aus der Vergangenheit. Sie forscht nach, was es damit auf sich haben könnte und stößt hierbei auf interessante Dinge.
Diese Sache hat Amy für mich richtig geheimnisvoll gemacht. An sich ist sie ein ganz normales Mädchen, doch diese Bilder, welche sie sieht, sind alles andere als normal. Ich wollte genau wie Amy wissen, wieso sie diese Bilder sieht und ob dies etwas zu bedeuten hat. Ich fand die Forschungen, die Amy gemacht hat sehr interessant, da immer wieder etwas Neues rausgekommen ist.
Auch den Protagonisten, Louis fand ich sehr geheimnisvoll. Er hilft Amy bei ihren Nachforschungen und versucht sie, so gut es geht zu beschützen, als auch er einige interessante und gleichzeitig gefährliche Antworten entdeckt.

Die Geschichte wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender. Auf der einen Seite stand die Liebesgeschichte, welche mir sehr gut gefallen hat. - Auf der anderen Seite standen dann auch noch die Bilder, die Amy sieht. Für mich hat alles Sinn ergeben, auch wenn immer wieder neue Informationen und Antworten hinzukamen. Ich als Leser habe auch immer wieder versucht, Dinge miteinander zu verknüpfen.
Bei der Liebesgeschichte war es dann auch so, dass ein zweiter Junge ins Spiel kam, welcher auch an Amy interessiert zu sein schien. Dies hat das Ganze auch noch mal aufregender gemacht, als es eigentlich schon war. Auch er wusste zu den Bildern, welche Amy sieht einiges.
Zwischenzeitlich konnte ich mir nie richtig sicher sein, welchem Jungen ich trauen kann, welcher die Wahrheit sagt - trotzdem habe ich demjenigen getraut, welcher dann auch die Wahrheit gesagt hat. Mir kam am anderen etwas ganz eigenartig vor und es hat sich so angefühlt, als wollte er etwas verbergen, was der Fall war.


Fazit:

Dieses Buch konnte mich sehr begeistern. Es war durchgehend spannend, sodass ich das Buch nie aus der Hand legen konnte.
Die perfekte Mischung aus Romantik und Spannung!


Bewertung:

5/5 ⭐️

Veröffentlicht am 18.10.2020

Hatte viel Potential, konnte jedoch durch manche Kritiikpunkte nicht komplett überzeugen

0

„Die Bilder waren vorher schon da, dieses Liebespaar, das sich von der Brücke stürzte. Aber als der Junge und ich uns berührten, fühlte es sich zum ersten Mal total anders an. Es war wie ein Ausschnitt, ...

„Die Bilder waren vorher schon da, dieses Liebespaar, das sich von der Brücke stürzte. Aber als der Junge und ich uns berührten, fühlte es sich zum ersten Mal total anders an. Es war wie ein Ausschnitt, der Form annimmt.“
Amy träumt immer wieder von verliebten Paaren aus verschiedenen Jahrhunderten, die sich dann doch immer verlieren. Um sie zu verarbeiten, zeichnet sie sie auf.
Dann stößt sie mit einem schwarzhaarigen Jungen zusammen und spürt sofort, dass sie etwas verbindet. Doch was ist es? Amy geht der Sache nach und merkt mit jeder neuen Spur, dass Liam und sie auf eine besondere Weise miteinander verbunden sind.
Jedoch liegt auf ihnen ein Fluch. Auch Nathan, ein neuer Mitschüler, warnt Amy vor Liam. Liam und Nathan haben beide eine gemeinsame Vergangenheit. Während Amy nicht die schicksalshafte Verbindung zu Liam leugnen kann, spürt sie auch, dass er ihr noch viel verheimlicht.

Ich liebe ja solche Geschichten. Schicksal, Liebe, Drama und Intrigen. Die Autorin hat diese Thematik gut umgesetzt! Es war kreativ, die immer wieder neuen Informationsschnipsel hat man als LeserIn aufgezogen und weiterhin mitgerätselt. Gut, ich bin schnell dahinter gekommen, wie alles miteinander zusammenhängt, aber dennoch war es wirklich gut und spannend zu lesen! Kleine Plottwists verunsichern auch die Sichten von einem und man überlegt nochmal, ob die eigene Theorie wirklich richtig sein kann.
Die Charaktere sind vielseitig. Die beste Freundin von Amy hat eine amüsante Rolle und bei Gesprächen mit ihr musste ich immer wieder grinsen. Natürlich gibt es manche Klischees, besonders was den männlichen Protagonisten, Liam, angeht. Er ist eben mysteriös, geheimnisvoll, miesepetrig, unfreundlich zu der Protagonistin, etc... Klischees halt. Dennoch mochte ich ihn und wurde mit jeder Seite wärmer mit ihm.
Das Hin und Her zwischen ihm und Amy hat mich trotzdem manchmal genervt. Ab und zu konnte ich das gar nicht nachvollziehen, wieso sie sich jetzt wieder streiten oder ähnliches. Ich mochte die beiden zwar, aber manchmal haben sie mich eben auch etwas genervt.
Eine Sache hat mich jedoch sehr gestört: Die Mutter wird immer wieder erwähnt, kam aber nur in zwei oder drei Szenen richtig vor. Klar, das ist in Familien oft so, aber trotzdem fand ich das irgendwie im Buch komisch. Das hat auf mich gewirkt, als wäre die Geschichte dadurch nicht vollständig.
Während des Lesens haben mich etwas die Fehler zwischendurch gestört. Es waren nicht enorm viele, aber dennoch genug, dass es LeserInnen auffällt und stört. Leider ist das deswegen auch ein Kritikpunkt von mir, denn das waren mir verhältnismäßig zu viele Fehler
Das Buch ließ sich sehr schnell lesen und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Man hat damit auf jeden Fall einige schöne Lesestunden vor sich. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und locker, sodass man schnell in der Geschichte versinkt.
Und man muss natürlich auch sagen: Es ist definitiv ein Hingucker. Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches! Das wurde auf jeden Fall perfekt getroffen.
Dieses Buch ist schnell zu lesen und findet bestimmt viele Liebhaber! Vielleicht ist es ja auch was für euch! (Hoffnungslose) RomantikerInnen kriegen hier auf jeden Fall ihre Portion Liebe

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Ein Muss für alle Romantasy Fans - sehr spannend!

0

Amy hat immer wieder Bilder im Kopf, die sie nicht zuordnen kann. Als sie Louis zum ersten mal trifft, hat sie das Gefühl ihn schon ewig zu kennen. Hängt das mit den Bildern zusammen?

Ab der ersten Seite ...

Amy hat immer wieder Bilder im Kopf, die sie nicht zuordnen kann. Als sie Louis zum ersten mal trifft, hat sie das Gefühl ihn schon ewig zu kennen. Hängt das mit den Bildern zusammen?

Ab der ersten Seite war ich komplett an die Geschichte gefesselt. Der Schreibstil ist so mega gut, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Am Anfang wird man mitten in die Story geschmissen. In diesem Fall fand ich das total passend und gut. Die Deja-vus von Amy sind sehr geheimnisvoll und ich wollte immer weiterlesen um mehr über sie zu erfahren. Meine Neugier wurde von Seite zu Seite immer größer. Von Kapitel zu Kapitel wird es immer spannender, weil man immer ein bisschen mehr erfährt. Der Spannungsaufbau im Buch ist sehr, sehr gelungen. Allerdings fand ich, wurde die Geschichte in der Mitte ein bisschen zu sehr in die Länge gezogen. Deshalb gibts auch einen halben Stern Abzug. Nathan und Louis sind sehr geheimnisvoll und es war wirklich sehr spannend zu erfahren, was es mit den beiden auf sich hat. Amy war mir auch schon zu Beginn an sympathisch. Sie ist wirklich sehr mutig und stark. Die Geschichte konnte mich immer wieder überraschen und ich konnte sie so gut wie nicht vorhersehen. Beim Lesen hat sich alles total real angefühlt. Das Setting in London war ein absoluter Traum.

Eine absolute Empfehlung für alle Romantasy Fans (und welche, die es noch werden wollen)! 4,5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere