Cover-Bild RIVERDALE - Tod auf dem Festival

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783570313473
Micol Ostow

RIVERDALE - Tod auf dem Festival

Doris Attwood (Übersetzer)

Eine exklusive Hintergrundsgeschichte zu dem Serienhit RIVERDALE

In Riverdale wird eine alte Tradition wiederbelebt - die Riverdale Festspiele! Archie, Betty, Veronica und Jughead sind gespannt. Doch scheint es, als hätten die Festspiele eine dunkle Vergangenheit. Als in einer 75 Jahre alten Zeitkapsel ein Skelett entdeckt wird, sehen sie ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Auch bei dem »Royal Maple«-Wettbewerb scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen, denn viele der Teilnehmer haben mysteriöse Unfälle - es riecht nach Sabotage. Archie und seine Freund beginnen, auf eigene Faust zu ermitteln ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2019

Leider nichts für mich....

0

Riverdale hat ein paar harte Wochen hinter sich. Hier scheinen sich die Leichen und Geheimnisse nur so zu stapeln. Um etwas Erheiterung in diese triste Zeit zu bringen möchte die Bürgermeisterin der Stadt ...

Riverdale hat ein paar harte Wochen hinter sich. Hier scheinen sich die Leichen und Geheimnisse nur so zu stapeln. Um etwas Erheiterung in diese triste Zeit zu bringen möchte die Bürgermeisterin der Stadt eine alte und in Vergessenheit geratene Tradition wieder auferstehen lassen. Die Riverdale-Revels. Doch was ist das für eine Tradition? Wieso hat niemand von dieser in den letzten Jahren gehört?

Die Charaktere sind natürlich ein Ebenbild der gleichnamigen Serie. Sie besitzen auch die gleichen Charaktereigenschaften was ich persönlich sehr mochte. Auch die für den jeweiligen Charakter typische Ausdrucksweise findet man in dem Buch wieder. Ich konnte mich gut in den jeweiligen Charakter hineinversetzen.

Die Handlung an sich war gut nachvollziehbar. Es wechseln die Erzähler der Geschichte und es sind Tagebucheinträge von Betty, Chatverläufe und Rückblicke mit eingebaut worden. Ich fand es teilweise schwer nachzuvollziehen wer wann spricht, da die Gesprächsteilnehmer oft sehr schnell wechseln und ich mich konzentrieren musste nicht den Überblick zu verlieren. Die Geschichte war detailreich erzählt. Mir persönlich hat jedoch das Gewisse etwas hier komplett gefehlt. Für mich waren kaum humorvolle oder spannende Stellen in diesem Buch. Es war auch das meiste sehr vorhersehbar. Das hat das Ganze einfach langatmig gemacht und ich musste das Buch teilweise aus der Hand legen, da es mich einfach nicht unterhalten konnte. Ich finde es sehr schade, da ich die Serie wahnsinnig gerne ansehe und mir mehr erhofft habe von diesem Buch.


Der Schreibstil ist für mich nicht immer flüssig gewesen. Er war auch nicht fesselnd oder unterhaltend gestaltet. Das Cover hingegen gefällt mir sehr gut.

Fazit:
Eine zu langatmige Geschichte. Humor und Spannung fehlen hier für mich komplett. Leider keine Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 04.04.2019

perfekte Ergänzung für jeden Fan der Serie

0

Meine Meinung:

Als großer Riverdale-Fan war für mich von Anfang an klar: Das Buch muss ich lesen! In der Serie gab es zwar immer wieder mal Erklärungen, was in etwa bei Archie, Betty, Jughead und Ronnie ...

Meine Meinung:

Als großer Riverdale-Fan war für mich von Anfang an klar: Das Buch muss ich lesen! In der Serie gab es zwar immer wieder mal Erklärungen, was in etwa bei Archie, Betty, Jughead und Ronnie geschah, aber nicht ausführlich. Das habe ich mir nun durch dieses Buch erhofft – und ich wurde nicht enttäuscht!

Das komplette Buch spielt am 3. Juli, also einen Tag vor dem 4. Juli, dem Nationalfeiertag der USA, bei dem auch Jason Blossom verschwand und der mysteriöse Umschwung in Riverdale seinen Lauf nahm.

Die Geschichte ist in 3 Abschnitte geteilt: Der Morgen, Der Nachmittag, Der Abend. Außerdem gibt es einen Epilog und Prolog – Teile der Story über Riverdale, die von Jughead geschrieben wurde. Jughead ist, wie auch in der Serie, der eigentliche Erzähler! Ich liebe das total, weil er wirklich sehr aufmerksam ist und es scheint, als würde nichts an ihm vorbei gehen.

Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so kommen Jughead, Betty, Archie und Veronica abwechselnd zur Sprache, während einige Chats und Emails von weiteren Protagonisten zwischendurch für teilweise Verwirrung sorgen. Diese Mischung hat die ganze Geschichte spannend darstellen lassen. Allerdings wurde nicht wirklich sooo viel Neues über den 3. Juli berichtet.

Der Schreibstil ist jugendlich gehalten, flüssig und angenehm zu lesen. Ich habe das Buch in mehr oder weniger einem Rutsch gelesen.

Die Charaktere wurden, mit Ausnahme von Betty, ganz gut getroffen und ich konnte mir die Personen sehr gut dabei vorstellen, wie sie „ihren Tag davor“ verbracht hatten, und wie die einzelnen Fäden zusammenlaufen.

Jughead hat mir hierbei am besten gefallen. Er kam am authentischsten rüber. Bei Ronnie hat man das „bissige“ ja von ihren Erzählungen her geahnt und genau so habe ich sie mir auch immer in New York vorgestellt. Eine Zicke bzw. verwöhntes Gör durch und durch. Gut getroffen! Archie kommt vielleicht für manche hier ein wenig mysteriös/komisch rüber, allerdings hatte er dafür gute Gründe, warum er so gehandelt hat, wie er es tat (ich möchte nicht spoilern). Bei Betty hatte ich so meine Schwierigkeiten. Während ihres Praktikums in L.A. kam sie irgendwie anders rüber als in der 1. Staffel. Sie ist hier viel offener, legt sich aber auch mit Konkurrentinnen an und hat sogar ein Date – das hätte ich nicht gedacht. Im späteren Verlauf der Serie würde sie hier aber ganz gut passen, da ihre Charakterentwicklung in den 3 Staffeln am meisten hervorsticht. Vielleicht hab ich es in der Serie aber auch einfach nur überhört/vergessen, ist schon einige Zeit her…

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Alles, was wir bisher grob wussten, wurde nun ausführlicherer für uns dargestellt. So richtig Neues gab es aber für Serien-Fans nicht, von daher auch einen Stern Abzug.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der die Serie Riverdale liebt oder einfach die Vorgeschichte wissen möchte, bevor er die Serie startet. Ich für meinen Teil habe nun richtig Lust, die Serie noch einmal von vorne zu schauen ?



4✨/5✨