Cover-Bild Hidden Worlds 1 – Der Kompass im Nebel
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendbuch E-Book
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 26.08.2020
  • ISBN: 9783733603748
Mikkel Robrahn

Hidden Worlds 1 – Der Kompass im Nebel

Ein packendes Urban-Fantasy-Abenteuer über den Kampf zwischen der Inquisition und den letzten verbliebenen magischen Wesen in unserer Welt.

Der Kirche war es vor vielen Jahrhunderten gelungen, das Portal nach Avalon zu schließen. Elfen, Zwerge und andere Wesen strandeten in unserer Welt. Elliot Craig, Anfang 20 und wohnhaft in Edinburgh, taucht in die Welt des Merlin-Centers ein, einem Kaufhaus für alles Phantastische. Als er auf Informationen über einen Kompass nach Avalon stößt, beschließt er, das Geheimnis um die sagenumwobene Insel zu entschlüsseln …

Band 1 der packenden Urban-Fantasy-Trilogie von Mikkel Robrahn.

Alle Bände der »Hidden-Worlds«-Trilogie:

Band 1: Der Kompass im Nebel

Band 2: Die Krone des Erben

Band 3: Das Schwert der Macht

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2020

tolles Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Elliot führte ein trostloses Leben. Seine Mutter ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Elliot führte ein trostloses Leben. Seine Mutter hatte ihn als Kind verlassen und sein Vater saß nur mehr vor dem Fernseher seit er einen Unfall hatte und entstellt war. Dann verlor Elliot auch noch seine Arbeit. Sein Vater schickte ihn zu Theodore, da er ihm noch einen Gefallen schuldete. Er lernte, dass es Wesen wie Elfen, Zwerge, Gnome, Meerjungfrauen und viele andere mehr wirklich gab. Das einzige, das er von seiner Mutter noch hatte, war ein Buch in dem es um Drachen und um Avalon ging.
Wie geht es weiter? Hilft ihm die Elfe Soleil dabei? Was erleben Elliot und Soleil dabei so alles? Hilft ihnen Gerry das Drachenfeuer zu beschaffen? Wer hat sie verraten und warum? Finden sie Avalon?
Es ist ein traumhaft schönes Buch sowie auch spannend. Ich bin ja schon so gespannt, wie es weitergeht. Bin schon gespannt ob Elliot seine Mutter wiedersieht. Warte schon dringend auf den nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

wundersame Parallelwelt

0

„Hidden Worlds – Der Kompass im Nebel“ ist der gelungene Beginn einer Trilogie von Mikkel Robrahn, die von Lara Trautmann und Max Felder eingesprochen wurden.

Elliot Craig, ein junger Mann, ist auf der ...

„Hidden Worlds – Der Kompass im Nebel“ ist der gelungene Beginn einer Trilogie von Mikkel Robrahn, die von Lara Trautmann und Max Felder eingesprochen wurden.

Elliot Craig, ein junger Mann, ist auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung, nachdem er seinen Job in einer Imbissbude verloren hat. Ihn verschlägt es an einen ganz besonderen Ort, der den meisten „normalen“ Menschen nicht bekannt ist. Und so startet ein Abenteuer in eine außergewöhnliche Geschichte mit Fabelwesen, unterschiedlichen Wesen, eindrucksvollen Erlebnissen, die mit Witz und Spannung und unvorhersehbaren Wendungen erzählt werden.
Gerade mit der Entwicklung des Plots und der Tatsache, dass nicht alles so vorhersehbar war, gefiel mir sehr.

Auch wenn ich etwas gebraucht habe, um die Andeutungen zu den verschiedenen fantastischen Geschichten wie die Sage um Avalon, aber auch die Andeutung zu Harry Potter usw. zu erkennen, so hat mir die Geschichte sehr gefallen und ich freue mich, dass ich direkt im Anschluss mit dem zweiten Teil fortsetzen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

Eine fabelhafte Welt

0

Klasse Handlung in die ich komplett abtauchen konnte.

Elliot Craig Leben ändert sich von ein auf den anderen Tag.
Erst noch Kunden bedienen in einen Schnellrestaurant und am anderen Tag hat er die Möglichkeit ...

Klasse Handlung in die ich komplett abtauchen konnte.

Elliot Craig Leben ändert sich von ein auf den anderen Tag.
Erst noch Kunden bedienen in einen Schnellrestaurant und am anderen Tag hat er die Möglichkeit an einen Ort zu arbeiten, denn die meisten Menschen nicht kennen.
Im Kaufhaus für alles Phantastische lernt Sachen und Wesen kennen, die er sonst nur aus Mythen, Geschichten und Legenden kennt.
Ich muss sagen der Anfang hat sich als sehr flott ereignet, aber so kam dann mit sehr ins Staunen was es so alles gibt. Elliot nimmt da bei vieles doch ganz schön gelassen hin. Ich mochte aber seine Art dabei, er war jetzt nicht uninteressiert, ist aber auch nicht in Panik geraten. Dabei gab es doch das ein oder andere Wesen wo ich Reißaus genommen hätte.
Das Rätsel und wie Elliot an alles dran kommen muss war gar nicht so einfach, zumal es gegen Ende eine sehr unerfreuliche Wendung dann gab. Damit habe ich gar nicht gerechnet.

Mir hat das Setting und der Handlungsverlauf sehr gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Die fabelhafte Welt des Mikkel Robrahn

0

Mikkel Robrahn hat mir seinem Buch "Hidden Worlds: Der Kompass im Nebel" ein tolles Buch geschrieben. Viele Fantasybücher spielen in ihrer eigenen Welt, in der alles so ganz anders ist als wir es kennen. ...

Mikkel Robrahn hat mir seinem Buch "Hidden Worlds: Der Kompass im Nebel" ein tolles Buch geschrieben. Viele Fantasybücher spielen in ihrer eigenen Welt, in der alles so ganz anders ist als wir es kennen. Mit diesen Büchern tue ich mich oft schwer, weil es beim lesen sehr viel Konzentration erfordert, alle Inhalte aufzunehmen und zu verarbeiten. Der Autor hat sich hier aber der menschlichen Welt bedient, in der Fabelwesen unter den Menschen versteckt leben. Dazu klare Sätze, die nicht zu verschachtelt sind und wir befinden uns mitten im Werk von Mikkel Robrahn.

Ich war von Beginn an sehr neugierig auf dieses Buch, denn der Grund weshalb ich es gerne lesen wollte, war der Autor selbst. Wer PietSmiet kennt, der kennt auch Mikkel Robrahn. Darüber habe ich auch von seinem Buch erfahren und wollte gerne wissen wie er schreibt. Das Buch interessierte mich glücklicherweise auch inhaltlich, sonst hätte ich auf die Chance sein Buch zu lesen, verzichtet.

Das Buch hat mir sehr gefallen, neben dem einfachen und spannenden Schreibstil habe ich die Geschichte nahezu in mich aufgesogen. Elliot fand ich sehr sympathisch, ich habe richtig mit ihm mitgefiebert. Die magischen Wesen sind einfach ein Traum. Gerry hat mir mit am besten gefallen zusammen mit Olly und seinem neuen Freund den er im magischen Kaufhaus gefunden hat. Das Ende hat mich traurig gestimmt, aber gleichzeitig für Elliot und Soleil gefreut. Das Ende des Buches ist offen genug für eine Fortsetzung, allerdings endet es auch nicht mit einem fiesen Cliffhanger. Das war sehr angenehm, da es den Leser nicht unbefriedigt zurücklässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Unterhaltsame Urban Fantasy

0

Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Urban Fantasy Reihe, in der es um die Suche nach der verschollenen Welt Avalons geht. Die Idee, dass ein bis dahin völlig ahnungsloser Mensch eine fantastische Welt ...

Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Urban Fantasy Reihe, in der es um die Suche nach der verschollenen Welt Avalons geht. Die Idee, dass ein bis dahin völlig ahnungsloser Mensch eine fantastische Welt voller Magie und Fabelwesen entdeckt, ist sicher nicht neu, aber ich mag es ganz gerne gemeinsam mit einem unbedarften Protagonisten Neuland zu betreten und alles mit Neugier zu erkunden. Dabei gibt es natürlich immer die ein oder andere Überraschung, und man darf gespannt sein welche außergewöhnlichen Details sich dieser Autor ausgedacht hat, um seine Geschichte und die Welt, in der sie spielt, einzigartig zu machen. Zwar hat mir Elliot, der zweifelhafte Held, in seiner schlafmützigen und passiven Art anfangs überhaupt nicht gefallen, aber gegen Ende ist er dann doch endlich aufgewacht und hat sogar Initiative gezeigt - dieses Potential ist in einer Fortsetzung auf jeden Fall ausbaufähig. Mittendrin gab es zwar auch eine Passage, die etwas zäh daherkam, aber insgesamt habe ich mich prima unterhalten. Wie es sich für einen ordentlichen Serienstart gehört wurden die Besonderheiten dieser magischen Welt ausreichend erklärt und damit die Bühne für weitere Abenteuer bereitet. So werde ich sicherlich auch ein Auge auf die Fortsetzung werfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere