Cover-Bild Heimkehr nach Whale Island
(33)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 18.04.2022
  • ISBN: 9783453425699
Miriam Covi

Heimkehr nach Whale Island

Roman – Der Auftakt der großen Sehnsuchtsreihe
Zuhause ist, wo die Wale singen – Der Auftakt der Whale-Island-Reihe!

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach Kanada begleiten. Auf Whale Island, wo die Brandung an die schroffe Küste donnert und Buckelwale ihre Kreise ziehen, betreibt seine Familie ein kleines Hotel. Als Greta für Duncans Ehefrau gehalten wird, und er sie bittet, das Spiel mitzuspielen, bekommt die Reise eine ganz neue Wendung. Umgeben von herzlichen Menschen und atemberaubender Natur wird die wilde kleine Insel für Greta schnell zu dem Zuhause, nach dem sie sich schon ihr Leben lang gesehnt hat. Längst sind ihre Gefühle für Duncan echt. Doch empfindet er auch so für sie? Und warum hat er die Insel vor Jahren so überstürzt verlassen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2022

Wunderschön

0

Klapptext

Zuhause ist, wo die Wale singen – Der Auftakt der Whale-Island-Reihe!

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach ...

Klapptext

Zuhause ist, wo die Wale singen – Der Auftakt der Whale-Island-Reihe!

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach Kanada begleiten. Auf Whale Island, wo die Brandung an die schroffe Küste donnert und Buckelwale ihre Kreise ziehen, betreibt seine Familie ein kleines Hotel. Als Greta für Duncans Ehefrau gehalten wird, und er sie bittet, das Spiel mitzuspielen, bekommt die Reise eine ganz neue Wendung. Umgeben von herzlichen Menschen und atemberaubender Natur wird die wilde kleine Insel für Greta schnell zu dem Zuhause, nach dem sie sich schon ihr Leben lang gesehnt hat. Längst sind ihre Gefühle für Duncan echt. Doch empfindet er auch so für sie? Und warum hat er die Insel vor Jahren so überstürzt verlassen?

Mein erster Roman dieser Schriftstellerin der mich sehr gefesselt hat.
Eine wunderschöne Geschichte und ich war total hin und weg. Whale Island und die Einwohner selbst sind so lebensecht und liebenswert gestaltet worden. Ich habe mich direkt in sie verliebt. Mit Greta habe ich mitgefiebert und entdeckt, wie schön und wichtig Heimat sein kann. Die Geschichte wird zum Großteil aus ihrer Sicht erzählt. Duncan selbst, kommt nicht sehr oft zu Wort was mir aber gefallen hat und mich zum Schmunzeln brachte. 😁
Mit Greta habe ich mich verbunden gefühlt und mit ihr die Insel und ihre Bewohner entdeckt. Der Roman war für mich wie nach Hause kommen. Das Cover ist sehr schön und passend zur Geschichte und der Schreibstil war für mich leicht und flüssig zu lesen. Alles in allem ein sehr schöner Roman, der mir sehr viel Freude bereitet hat und ich vergebe 5/5⭐️
Klare Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2022

Ein wunderschönes Wohlfühlbuch mit sympathischen Charakteren auf einer kleinen, nebligen Insel

0

Ach ja, eigentlich wollte ich ja dieses Jahr meinen Fokus mehr darauflegen, bereits angefangene Reihen endlich zu beenden und nicht ständig Neue anzufangen. ;)
Aber an dieser vielversprechenden Geschichte ...

Ach ja, eigentlich wollte ich ja dieses Jahr meinen Fokus mehr darauflegen, bereits angefangene Reihen endlich zu beenden und nicht ständig Neue anzufangen. ;)
Aber an dieser vielversprechenden Geschichte bin ich einfach nicht vorbeigekommen, weil mich das Cover magisch angezogen und mich so sehr an mein geliebtes und sehr vermisstes Schottland erinnert hat.
"Heimkehr nach Whale Island" von Miriam Covi spielt allerdings nicht im britischen Königreich, sondern auf der kleinen beschaulichen Insel Whale Island in Nova Scotia, Kanada.
Die Reihe besteht insgesamt aus 3 Bänden. Jedes Buch ist dabei einem der drei Söhne der Familie Cameron gewidmet und erzählt deren (Liebes)Geschichte.
Tatsächlich hat es mich sehr gefreut, dass die Autorin als Haupthandlungsort nicht die USA oder Großbritannien gewählt hat, sondern eine kleine kanadische Insel mitten im Atlantischen Ozean.

Gretas und Duncans Geschichte beginnt außergewöhnlich.
Denn Duncan Sommerset ist Hotelmanager und Gretas Vorgesetzter. Und nicht im Traum würde sie daran denken diese unnahbare und nicht besonders freundliche Person näher kennenlernen zu wollen.
Doch während einer Geschäftsreise nach Whale Island, auf der sie ihren Chef begleitet, wird Greta fälschlicherweise für Duncans Liebste gehalten.
Völlig überrumpelt verpasst dieser daraufhin die Gelegenheit den Irrtum aufzuklären und bittet sie während des kurzweiligen Aufenthalts doch einfach seine Ehefrau zu spielen.
Widerwillig stimmt Greta zu, ohne zu ahnen, dass diese kleine Schwindelei alles auf den Kopf stellt und durcheinanderbringt.
Doch schnell merkt sie, dass dieses wunderschöne Fleckchen Erde mit seiner atemberaubenden Natur, dem Meeresrauschen und dem allgegenwärtigen Nebel, aber auch die Inselbewohner selbst, sie die Welt aus ganz anderen Augen sehen lassen.
Und dann wäre ja auch noch ihr Chef, der doch kein Herz aus Eis zu haben scheint.

Mir hat an der Geschichte besonders gut die Altersstruktur der Protagonisten gefallen, die mit Mitte dreißig schon von zahlreichen Erfahrungen, Erinnerungen, aber auch Verlusten geprägt sind. Dies fand ich interessant und spannend, da die Story damit nicht so vorhersehbar war wie in anderen Büchern.
Fasziniert haben mich auch die wundervollen, bildhaften Beschreibungen der kleinen wilden Insel, womit die Autorin ein richtig tolles Wohlfühlbuch niedergeschrieben hat.
Ich fand die Geschichte zudem mit ihrer Entwicklung sehr realistisch und trotz vieler emotionaler Momente nicht kitschig.
Ich freue mich schon sehr mehr von der Familie Cameron zu lesen und wieder auf diese traumhafte Insel zurückzukehren. ♥

Fazit
🐋 I ♥ Whale Island 🐋
Ein wunderschönes Wohlfühlbuch mit sympathischen Charakteren, einer nebligen, kleinen Insel und vielen emotionalen, aber wunderbar realistischen Momenten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2022

Liebe auf Whale Island

0

Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack. Auf einem Felsen steht ein Leuchturm mit Nebengebäuden. Unterhalb der Häuser kann man sehen wie die Wellen gegen die felsige Küste schlagen. Am Horizont deutet ...

Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack. Auf einem Felsen steht ein Leuchturm mit Nebengebäuden. Unterhalb der Häuser kann man sehen wie die Wellen gegen die felsige Küste schlagen. Am Horizont deutet alles auf Dämmerung hin. Einfach ein schöner Küstenanblick, der auf einen schönen Roman am Meer hoffen lässt.

Heimkehr nach Whale Island von Miriam Covi ist der Auftakt der Whale-Island-Reihe, die im Heyne Verlag erscheint. Die weiteren zwei Bände sind für dieses Jahr Juli und Oktober geplant. Ich finde es total gut, dass die drei Bände so dicht hintereinander erscheinen, so ist man noch gut in der Geschichte drin. Auch wenn man dann viel zu schnell auch wieder Abschied nehmen muss.

Den Inhalt möchte ich hier gar nicht so sehr zusammenfassen, alles wichtige ist im Klappentext genannt. Wie der Titel es schon verrät, spielt die Geschichte zum größten Teil auf der fiktiven Insel Whale Island, die sich irgendwo vor der Küste Nova Scotia befindet. Für die optimale Orientierung beim Lesen, befindet sich in der vorderen Klappe des Buches eine Karte der Insel. Auf dieser finden sich die wichtigsten Orte, die im Roman genannt sind und ein kleiner Kartenausschnitt für die Einordnung der Insellage. Ich bin ein großer Fan solcher Karten, da ich mir so ein viel besseres Bild von der Umgebung machen kann.

Die Geschichte wird aus der Sicht von den beiden Protagonisten erzählt. In der Ich- Perspektive kommen jeweils Greta Lorenz und Duncan Sommerset zu Wort. Sie wechseln sich zwischendurch als Erzähler immer wieder ab, wobei dies sehr schön durch Nennung ihrer Namen gekennzeichnet ist. So weiß ich als Leser immer genau wer gerade erzählt und ich bekomme von jedem die Gefühle hautnah mit. Ich habe die beiden sofort ins Herz geschlossen und konnte das Buch nur schweren Herzens zur Seite legen. Für die 560 Seiten habe ich gerade mal zwei Tage gebraucht. Ich finde das sagt schon alles.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Ich mag die Bücher von Miriam Covi und habe bisher alle verschlungen. Die Geschichte lädt ein zum Schmachten und Lachen. Und die ein oder andere Träne musste ich auch verdrücken, weil es einfach zu schön traurig an der ein oder anderen Stelle war. Also bewaffne dich mit ausreichend Trinken und einer Packung Taschentücher und schalte die Außenwelt für ein paar Stunden ab. Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Band zwei und werde dir davon bestimmt berichten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2022

Highlight

0

Inhalt

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach Kanada begleiten. Auf Whale Island, wo die Brandung an die schroffe Küste ...

Inhalt

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach Kanada begleiten. Auf Whale Island, wo die Brandung an die schroffe Küste donnert und Buckelwale ihre Kreise ziehen, betreibt seine Familie ein kleines Hotel. Als Greta für Duncans Ehefrau gehalten wird, und er sie bittet, das Spiel mitzuspielen, bekommt die Reise eine ganz neue Wendung. Umgeben von herzlichen Menschen und atemberaubender Natur wird die wilde kleine Insel für Greta schnell zu dem Zuhause, nach dem sie sich schon ihr Leben lang gesehnt hat. Längst sind ihre Gefühle für Duncan echt. Doch empfindet er auch so für sie? Und warum hat er die Insel vor Jahren so überstürzt verlassen?

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Miriam Covi
560 Seiten
Taschenbuch 13,-€

Cover

Das Cover mag ich sehr gern. Es zeigt den Handlungsort und genauso habe ich mir Whale Island auch vorgestellt. Ich mag die sanften Farben und die tolle Atmosphäre, die durch das Bild rüberkommt. Auch die Schrift passt gut dazu.

Meine Meinung

Für mich war dieses Buch ein absolutes Highlight. Ich fand es von Beginn an spannend und die Entwicklungen um Greta und Duncan waren echt interessant. Ich fand die Annäherung sehr authentisch und es war schön, dass man nach und nach hinter die Kulissen der beiden schauen konnte. Es war sehr bewegend zu erfahren, was beide in der Vergangenheit durchgemacht haben und ich habe mehr als einmal Tränen vergossen.

Die Figurenvielfalt im Buch war großartig. Ich habe Isla und Duncans ganze Familie total geliebt. Alles hatten ihre Eigenarten und waren total liebenswert. Sie haben Greta so herzlich aufgenommen und einen großen Teil dazu beigetragen, dass man sich in diesem Buch einfach nur wohlfühlen konnte. Whale Island ist so ein schönes kleines Örtchen, an dem jeder jeden kennt und die Gemeinschaft war echt einmalig schön.

In diesem Buch hat man nicht nur großartige Locations geboten bekommen, sondern auch viele Emotionen. Es ging auch darum, Entscheidungen zu treffen, die einem nicht leichtfallen und das war super schön. Mich hat das Buch einfach absolut begeistert und ich würde es am liebsten direkt noch einmal lesen.

Daher von mir 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Whale Island – geheimnisvoller Sehnsuchtsort, der einen nicht mehr loslässt!

0

Greta, die ihre gesamte Kindheit und Jugend in Hotels verbracht hat, liebt ihren Job als Empfangsmitarbeiterin in einem edlen New Yorker Hotel. Durch ihre freundliche und empathische Art wird sie von ihren ...

Greta, die ihre gesamte Kindheit und Jugend in Hotels verbracht hat, liebt ihren Job als Empfangsmitarbeiterin in einem edlen New Yorker Hotel. Durch ihre freundliche und empathische Art wird sie von ihren Kolleginnen ebenso wie von den Gästen sehr geschätzt und lässt sich auch an den stressigsten Tagen eigentlich durch nichts aus der Ruhe bringen.
Eigentlich… wäre da nicht ihr attraktiver Chef, Duncan Sommerset (Hotelmanager und Schwiegersohn der Hotelleitung), der sie mit seinen undurchdringlichen Blicken ganz schön aus dem Konzept bringt.
Nachdem die beiden durch einen Zufall ineinander geraten, nimmt das Schicksal seinen Lauf und Duncan fordert Greta wegen ihrer Deutschkenntnisse auf, ihn auf eine Dienstreise nach Whale Island zu begleiten. Dass aus dieser Dienstreise eine Hochzeitsreise wird, damit hätten beide wohl nicht gerechnet… und so ist diese Reise nach Whale Island zugleich auch eine Reise in Duncans Vergangenheit, die mit vielen Geheimnissen verbunden ist. Und je mehr sich Greta und Duncan annähern, umso mehr zeigt sich, dass auch Gretas Leben durch einige Schatten geprägt ist und dass Whale Island vielleicht der Sehnsuchtsort sein könnte, nachdem sie immer gesucht hat…
Insofern erzählt „Heimkehr nach Whale Island“ durch die wechselnde Perspektive von Greta und Duncan von der Sehnsucht nach Geborgenheit, vom Glück der Familie, von dramatischen Schicksalen und der Hoffnung, einen Menschen zu finden, der einen bedingungslos liebt.
Durch die sympathischen Charaktere, die Beschreibungen der Insel, die gelungenen Twists in der Handlung und die immer wieder wechselnden Perspektiven gelingt es der Autorin, sich direkt ins Herz der Leser
innen zu schreiben.
Auch wenn „Whale Island“ in der Realität nicht zu besuchen ist, bin ich unheimlich froh, dass dies der Auftakt zu einer Reihe ist, da ich es schon jetzt kaum erwarten kann, wieder an meinen neuen Sehnsuchtsort zu reisen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere